Richelle Mead Blutsschwestern

(1.776)

Lovelybooks Bewertung

  • 1116 Bibliotheken
  • 52 Follower
  • 21 Leser
  • 192 Rezensionen
(998)
(525)
(200)
(39)
(14)

Inhaltsangabe zu „Blutsschwestern“ von Richelle Mead

St. Vladimir’s ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway – halb Mensch, halb Vampirin – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihre beste Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri ...

Wirklich spannendes Buch, dass man auf jeden Fall mal gelesen haben muss!

— clr_brg
clr_brg

Ein tolles Buch über Vampire und Dhampire, welches nie langweilig wird und einen bis zum Schluss fesselt.

— Lucciola
Lucciola

Ein wirklich tolles Buch und ein spannender Auftakt für die weiteren Bände.

— Toniarw
Toniarw

Anfangs etwas verwirrend!

— Sternennebel
Sternennebel

Das Hörbuch war wirklich große Klasse! Toller Einstieg in die Reihe!!! einfach nur GROßARTIG!!

— Daruschkaaa
Daruschkaaa

Ein etwas anderer Vampir-Roman <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine unglaublich tolle Geschichte … … über Freundschaft, Loyalität, Liebe und Intrigen.

— UnsereBuecherwelt
UnsereBuecherwelt

Toller Auftakt! Und mal ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht einen Dimitri?!

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Der Hammer! "Vampire Academy" ist spannend, witzig und geheimnisvoll. Dazu gibt's eine Prise Romantik. (:

— Schokoladenteddy
Schokoladenteddy

Super! Doch ich hätte mir für Rose und Dimitri mehr erhofft. Eine Lösung.

— EnysBooks
EnysBooks

Stöbern in Fantasy

Kill Baxter. Showdown in Cape Town

Wahnwitzige Urban-Fantasy, die leider auch die Schwächen des ersten Bands geerbt hat.

Stuffed-Shelves

Fireman

Ein tolles und spannendes Buch mit einer außergewöhnlichen Geschichte nun endlich auch auf Deutsch!

Insomnia1106

Die maskierte Stadt

Leider ist der Roman nicht so gut wie der erste Roman der Reihe. Zudem hat mir Kai gefehlt, alleine finde ich Irene zu anstrengend.

ban-aislingeach

Die Seelenspringerin

Tolles Fantasyabenteuer für Erwachsene und Vampirfans

DieMonotonie

Fenrir

Eine wunderbare Geschichte mit einem überraschenden Ende. Vielen Dank für die schönen Stunden!

Sab_Ine1

Karma Girl

Nicht das beste Buch der Autorin, aber ganz unterhaltsam. Wurde zum Ende immer besser, den Mittelteil fand ich teilweise leider schwach...

AnnaKatharinaKathi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampire Academy, Blutsschwestern

    Blutsschwestern
    Jojo0609

    Jojo0609

    24. April 2017 um 15:05

    Titel: "Vampire Academy ~ Blutsschwestern"Autorin: Richelle MeadSeitenzahl: 348Verlag: Lyx Taschenbuch, 9,99€Klappentext:St. Vladimir ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway - halb Mensch, halb Vampirin - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri...Cover:Zu dem Cover lässt sich nicht viel sagen, da es das Buch zum Film ist. Rose und Lissa sind zusammen auf dem Cover abgebildet.Meine Meinung:Ich fand das Buch wirklich toll, der Schreibstil von Richelle Mead hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich habe den Film zu dem Buch vorher schon gesehen, weshalb ich vieles schon wusste, aber trotzdem gab es einige Stelle an denen mich die Spannung gepackt hat und ich wirklich nicht wusste was gleich passieren würde. Außerdem fand ich es sehr gut, dass die Geschichte aus Rose's Sicht erzählt wurde, wegen dem Band zwischen ihr und Lissa konnte man auch einige Stellen miterleben bei denen Rose eigentlich garnicht dabei war, was das ganze noch viel Interessanter gemacht hat. Ich fand es auch schon das man gemerkt hat wie Lissa sich immer mehr verändert hat und das nicht immer unbedingt in die gute Richtung und das am Ende die Freundschaft alles wieder gerade gebogen hat. Es ist wirklich ein tolles Buch und ich freue mich schon sehr bald den zweiten Teil zu lesen und ich werde mir jetzt aufjedenfall noch häufiger den Film ansehen.Bewertung:5/5🌟

    Mehr
  • Spannender Vampirroman....

    Blutsschwestern
    clr_brg

    clr_brg

    19. April 2017 um 12:08

    Rose und Lissa sind schon immer beste Freundinnen. Rose als Halb Vampir und Halb Mensch hat die Aufgabe irgendwann einmal Lissa zu beschützen und da sie davon ausgeht, dass  sie das außerhalb der Schule am besten schafft, flieht sie mit Lissa. Zwei Jahre lang schaffen es die beiden nicht geschnappt zu werden, doch jetzt wurden sie geschnappt und müssen wieder zurück zur Schule. Zur Vampire Academy. Doch da häufen sich die Vorfälle, denn irgendjemand bedroht Lissa und Rose will um jeden Preis herausfinden wer das ist…. Ich bin auf dieses Buch gestoßen, als ich den Film gesehen habe und da ich den Film wirklich großartig fand musste ich einfach das Buch lesen. Ich finde das Cover wirklich wunderschön. Dieses Schloss im Hintergrund und davor das Gesicht hat etwas wirklich mysteriöses, dass sich irgendwie auch das ganze Buch über durchzieht. Blutsschwestern ist der erste Band einer sechsbandigen Reihe. Man lernt auf den ersten Seiten die Hauptcharaktere kennen. Rose mit ihrem losen Mundwerk kann man sofort verstehen und sich in sie hineinversetzen. Sie ist die mutigere von den beiden Freundinnen und hat in jeder Situation einen passenden Spruch auf Lager.  Ich finde solche Charaktere einfach toll, weil sie immer für gute Stimmung sorgen. Lissa ist die zurückhaltendendere von beiden und ist daher auch eher ruhig.     Auch in sie kann man sich super reinversetzen. Die anderen Hauptpersonen sind auch alle super beschrieben und sehr interessant zu lesen. Das Buch ist die ganze Zeit über sehr spannend und es gibt am Ende eine sehr interessante Wende, mit der ich wirklich nicht gerechnet hätte. Der Schreibstil ist wirklich sehr flüssig und auch wirklich leicht und locker zu lesen. Wirklich tolles Buch, bei dem man sich nur darauf freuen kann den zweiten Band zu lesen.

    Mehr
  • unbedingt lesen!

    Blutsschwestern
    Pebbles132

    Pebbles132

    08. April 2017 um 14:20

    nhalt: Vasilisa “Lissa“ Dragomir - die einzige Erbin ihrer Blutlinie und königliche Moroi - und Rosemary “Rose” Hathaway - Dhamire und sieht sich als Lissas Wächterin - sind beste Freundinnen. Und deshalb sind sie auch zusammen aus der Vampire Academy geflohen. 2 Jahre haben sie es geschafft von einem Ort zum anderen zu reisen und ein normales Leben zu führen, doch dann werden sie eingefangen und auf die Vampire Academy zurückgebracht. Meine Meinung: Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich den Kinotrailer zu diesem Buch entdeckt. Ich fand ihn ziemlich lustig und wollte deshalb das Buch lesen bevor ich den Film gucke.Nachdem ich das Buch gelesen habe, war ich ein bisschen verwirrt. In dem Trailer fand ich die Dialoge ziemlich lustig und auch über manche Handlungen musste ich lachen, doch der Inhalt des Buches kam mir ernster vor als der Film. Das ist keineswegs negativ, sondern positiv. Der Trailer hat mir das Gefühl gegeben, dass das Buch ein Buch ist bei dem ich mal lachen kann, doch das Buch vereint für mich sowohl den Ernst der Lage als auch ausgesprochen guten Humor. Am Anfang hat mit der Hauptcharakter - Rose Hathaway - nicht besonders gut gefallen. Ich mag es zwar, wenn Mädchen nicht auf den Mund gefallen sind und ihre eigene Meinung sagen, doch mir kam sie ziemlich arrogant vor. Doch mit der Zeit ändert sich Rose und auch ihr Verhalten gegenüber Jungen wird beeinträchtigt. Wie sie dann geworden ist fand ich schon besser. Während der ganzen Handlung war das Buch höchst spannend! Man wusste nie wirklich wer Freund und wer Feind ist oder wer Bedeutend und wer Unbedeutend ist. Ich persönlich habe die ganze Zeit mit gefiebert wer hinter den Anschlägen an Lissa steckte und bis zum Ende hätte ich niemals gedacht, dass es die Personen waren die es waren! Das Buch hat mich an keinem einzigen Punkt gelangweilt und ich freue mich schon auf den nächsten Band!

    Mehr
  • Oldie but Goldie

    Blutsschwestern
    AmMaa

    AmMaa

    30. March 2017 um 09:58

    Um was geht's?:  St. Vladimir’s ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway – halb Mensch, halb Vampirin – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihre beste Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri ...Mein Urteil: Auch 8 Jahre nach der Veröffentlichung schlägt mein Herz noch leidenschaftlich für dieses Buch und alle nachfolgenden in der Reihe Vampire Academy. Warum? Nun, die Autorin nimmt sich tatsächlich Zeit und erschafft glaub- und liebenswürdige Charaktere, deren komplizierten, ineinander verflochtenen Beziehungen viel Stoff liefern.Für meinen Geschmack bleibt Lisa zwar lange ein etwas flacher Charakter, doch das ist wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass die Geschichte aus der Perspektive von Rose erzählt wird. Dementsprechend ist viel Raum Dimitri- der sich schnell als Person mit absolutem Beschützerinstinkt herauskristallisiert. Die Beziehung zwischen Rose und Dimitri nimmt zwar viel Platz ein ( und ist unglaublich frustrierend für den Leser) doch auch andere Handlungsstränge kommen zu Zuge- und so bleibt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite atemberaubend spannend.Ich habe dieses Buch gefühlte 20 mal gelesen und mich jedes Mal aufs neue verliebt, darum: Absolute LeseempfehlungPS: Schaut euch nie, nie, nie, nie, nie die Verfilmung an. 

    Mehr
  • Humor und Spannung kombiniert

    Blutsschwestern
    Lucciola

    Lucciola

    20. March 2017 um 16:52

    Rose und Lissa sind beste Freundinnen - und von ihrer alten Schule St. Valdimir geflohen. Nach zwei Jahren auf der Flucht fängt der Wächter Dimitri Belikov ein und bringt sie zurück. Alle behaupten, die beiden Mädchen wären nur auf der Schule in Sicherheit, doch hier treibt jemand böse Scherze mit Lissa - steckt dahinter mehr als "nur" ein simpler Schülerstreich? Wie sehr ist Lissa in Gefahr? Rose beginnt mit Dimitri zu üben, um Lissa beschützen zu können und schnell entwickeln sich Gefühle zwischen den beiden, die jedoch nicht sein dürfen. Wie weit muss Rose gehen um ihre beste Freundin zu beschützen? Ich bin ehrlich gesagt über den Film auf dieses Buch gekommen. Den Film habe ich mir einmal sehr günstig auf gut Glück bestellt und fand ihn super, daraufhin war natürlich klar, dass ich auch das Buch lesen muss! Im Übrigen finde ich die Verfilmung super, sie ist auch recht nah am Buch und ich finde es sehr schade, dass nicht weitere Bücher der Reihe verfilmt werden. Rose ist schön, klug, aber auch sehr witzig und vorlaut, ziemlich rebellisch und aufmüpfig und nie um eine Antwort verlegen. Absolut mein Typ an Protagonistin. Sie weiß sich selbst zu helfen und ich fand Rose einfach großartig! Sie ist ein sehr starker Charakter und ist sehr bedacht auf Lissas Wohlergehen. Die Geschichte ist in der Ich-Form von Rose erzählt, dennoch kommen auch die anderen Figuren nicht zu kurz. Man erfährt viel über die anderen und es bleibt immer spannend. Lissa ist die beste Freundin von Rose und charakterlich die ruhigere, besonnenere von beiden. Aber auch sie würde alles für Rose tun. Und dann wäre da noch Christian, den undurchsichtigen Außenseiter der Akademie, den etwas Dunkles umgibt... Doch Lissa fühlt sich mehr und mehr zu ihm hingezogen und das gefällt Rose gar nicht... Alles in allem eine tolle Vampir-Geschichte, die durchaus neue Ideen aufzuweisen hat und nicht nur ein bloßer Abklatsch andere Vampirgeschichten ist. Der Schreibstil ist einfach gehalten, man kann das Buch sehr flüssig lesen. Außerdem macht es neugierig auf mehr und ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht! fazitWitz. Humor. Spannung. Freundschaft. Liebe. Schulalltag. Mobbing. Beliebt-sein. Außenseiter. Rache. Man bekommt hier vieles geboten. Ein tolles Buch über Vampire und Dhampire, welches nie langweilig wird und einen bis zum Schluss fesselt. http://lucciola-test.blogspot.de/2016/08/books-richelle-mead-vampire-academy-1.html

    Mehr
  • Solider Auftakt der Reihe

    Blutsschwestern
    NeylaKunta

    NeylaKunta

    05. February 2017 um 18:53

    Fakten über das Buch: Verlag: Lyx Seitenzahl: 384 ISBN: 978-3-8025-8201-1 Preis: 12,99€ Lesezeitraum:  28/01/17-30/01/17 Kurzbeschreibung Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose – halb Mensch, halb Vampir – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ...  ( Quelle) Cover Ich besitze diese Bücher in der Weltbildausgabe welche es leider nicht mehr zu kaufen gibt, deshalb werde ich hier einfach mal auf das normale Lyx Cover eingehen. Und um ehrlich zu sein, gefallen die mir gar nicht. Ich verstehe auch nicht die Notwendigkeit dieses arroganten Mädchens auf dem Cover und es wirkt irgendwie wie ein x-beliebiges Vampirbuch aber das ist es ja gar nicht :( Handlung Ich versuche hier mal meinen re-read zu beurteilen, denn Vampire Academy war das Buch, was mich wirklich zum Lesen gebracht hat. Ich vergleiche dieses Mal auch etwas mit meinen Eindrücken von damals. Rose und Lissa sind aus der Vampire Academy geflohen, denn dort lauerten einfach zu viele Gefahren. Und das obwohl die Schule sie vor allen Gefahren beschützen sollte. Fast 2 Jahre leben sie unter Menschen bevor sie wieder von den Wächtern, den Dhampiren, der Akadamie eingefangen werden und zurück gebracht werden. Denn Lissa ist die letzte Überlebende der Dragomir Familie - eine der 12 regierenden Familien in den Vampirwelt. Das mag kompliziert klingen, ist es vielleicht am Anfang auch für viele aber es spielt auch in den folgenden Büchern eine große Rolle. Zurück an der Schule verfolgen wir, wie es mit den beiden weitergeht. Rose ist ein Dhampir und wird an der St. Vladimir zur Wächterin ausgebildet. Lissa ist eine Moroi, diese werden von den Dhampiren beschützt. An der Schule lernt sie mit ihren Kräften umzugehen. Vor ihrem Weggang waren die beiden an der Schule hochangesehen und "regierten" diese praktisch.  Nun jedoch müssen sie den ganzen Stoff wieder aufholen. Da Rose die ganze Zeit über nicht trainiert hat, werden ihr nun extra Stunden zugeteilt, damit sie wieder aufholen kann. Dabei steht ihr der Russe Dimitri Belikov zur Seite von dem sie einfach nicht die Augen lassen kann. Ich fande die Liebesgeschichte zwischen Dimitri und Rose im ersten Band bei meinem ersten Lesen sehr gut dargestellt und konnte auch total verstehen warum und wieso. Ich fand' die beiden richtig toll zusammen. Leider war das beim zweiten Lesen nicht mehr so der Fall. Aber ich weiß ja, was später noch kommen wird und was alles passiert, deshalb denke ich mir so: Ja, eine Liebesgeschichte muss halt auch irgendwo ihren Anfang finden. Eigentlich ist die Vampire Academy wie jede andere Schule mit den selben Problemen und Zickenkriegen. Das hatte ich wirklich anders in Erinnerung und jetzt wirkte es auf mich einfach wie eine Internatsgeschichte mit etwas zu viel Drama. Davon mal abgesehen, dass wir es hier nicht mit Menschen zu tun haben - aber egal. Nicht jeder freut sich, dass Rose und Lissa wieder da sind. Bald wird klar, dass sie ein paar ernsthafte Feinde haben, die nicht dafür zurückschrecken, Tiere umzubringen. Schreibstil Richelle Mead hat das Buch aus Roses Sicht geschrieben doch dadurch, dass diese ja eine Verbindung mit Lissa hat, werden auch einige Szenen aus ihrer Sicht beschrieben. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass ich den Schreibstil von Richelle Mead sehr mah, vielleicht sogar liebe. Jeder der auf verschachtelte Sätze steht ist hier aber falsch, denn diese kommen nicht ganz so oft vor. Deshalb lässt es sich meiner Meinung nach auch ganz gut und flüssig lesen :) Charaktere Rose mochte ich besonders beim ersten Lesen sehr gerne, weil sie einfach so taff ist und sagt was sie denkt. Sie interessiert sich nicht dafür, was andere von ihr denken. Beim  zweiten Lesen jedoch fiel mir auf, dass Rose schon einen etwas komischen Charakter hat. Sie sollte mehr nachdenken aber, keine Ahnung, irgendwie finde ich sie dennoch cool. Wisst ihr was ich meine? Und naja! Es folgen ja noch 5 Bände wo der Charakter eine Entwicklung durchmachen kann. Bei Lissa war es schade, dass man nicht ganz so viel über ihren Charakter herausfinden konnte. Von Rose wurde sie natürlich in den Himmel geprießen, die beiden sind sowas wie Schwestern, aber dann wurde schnell klar, dass Roses Bild von Lissa nicht mit dem übereinstimmt, wie Lissa wirklich ist. Sie kann schon eine richtige Bitch sein, wenn sie will. Fazit Ich muss mir leider eingestehen, dass der erste Teil der Vampire Academy Reihe nicht der beste ist. Aber ich weiß ja, dass die anderen besser werden. Sollte euch also der erste auch nicht so gefallen haben, dann solltet ihr trotzdem weiter lesen, es lohnt sich! Ich mochte ihn trotzdem, es waren halt keine 5 Schlüssel sondern nur 4 Schlüssel :) Anmerkungen Irgendwie finde ich es schade, dass mir der erste Band nicht so gut gefallen hat wie in meiner Erinnerung. Aber jetzt lese ich mit Hoffnung die nächsten Bände weiter, denn zum Glück weiß ich, dass es nicht so bleibt :)

    Mehr
  • Rezension der gesamten Reihe

    Blutsschwestern
    UnsereBuecherwelt

    UnsereBuecherwelt

    29. January 2017 um 18:13

    Meine Meinung Eine unglaublich tolle Geschichte … … über Freundschaft, Loyalität, Liebe und Intrigen. Diese Serie beinhaltet für mich alles, was zu einer guten Serie dazugehört.Ich möchte gleich zu Beginn sagen, dass ich von dieser Serie immer und immer wieder begeistert bin. Es gibt zwar den ein oder anderen Kritikpunkt beim Lesen, aber im Gesamtbild ist diese Geschichte für mich der absolute Wahnsinn. Ich habe diese Reihe zu Beginn meiner Lesesucht, vor etwa 6 Jahren, gelesen. Da ich mir nicht sicher war, ob ich diese Story immer noch so toll finde, habe ich sie mir einfach nochmal zur Hand genommen und muss sagen, dass ich immer noch begeistert bin. Rose ist eine charakterstarke Protagonistin, der man manchmal den Hals umdrehen könnte, denn sie ist teilweise arrogant, eingebildet und egoistisch. Doch auf der anderen Seite ist sie liebenswert, loyal und unglaublich kämpferisch. Sie vertritt das, was sie für richtig hält mit einer Ernsthaftigkeit, so dass ich mich ihr am liebsten angeschlossen hätte.Diese Serie ist aus der Sicht von Rose geschrieben, doch durch die „etwas anderen“ Eigenschaften der Vampire in Rose's Welt, erhält der Leser auch viele Eindrücke ihrer besten Freunde. Für mich war diese Serie teilweise Nervenkitzel pur, denn die Leidenschaft die Rose an den Tag legt ist mitreißend und zieht einen direkt in den Bann, auch wenn sie selber so ihre Eigenheiten hat. Auch die tolle Umsetzung, dass nicht immer vorhersehbar ist was als nächstes passiert, trägt für mich zum Nervenkitzel bei. Im Laufe der Reihe konnte ich viele Spekulationen äußern, wie die Autorin das jeweilige Ende eines Teils schreibt. Doch leider war meine Vermutung nicht immer die richtige. Die Autorin hat es durch ihren Schreibstil geschafft, dass ich mich sofort auf das nächste Buch stürzen wollte u.a. weil die Protagonisten teilweise so viel Leid ertragen mussten und ich wissen wollte ob ein Happy End möglich ist, ob für Rose, ihrer beste Freundin Lissa, ihren Mentor Dimitri, ihre Freunde Mason und Eddie und noch so einige weitere Charaktere die im Laufe der Serie dazu stoßen. Des weiteren hat die Autorin einfach ein Art und Weise die einen in den Bann zieht. Diese Unwissenheit, was passiert mit jedem einzelnen, machte mich teilweise schier wahnsinnig und das ist gut so, denn genau das baut die Spannung auf, um alles weiter verfolgen zu wollen. Einer meiner Kritikpunkte ist, zwischenzeitlich die Langatmigkeit eines Buches, wo ich mich auch beim zweiten Lesen „überwinden“ musste weiterzulesen. Doch auch in diesen „Abschnitt“ habe ich einige Weiterentwicklungen der Protagonisten miterlebt, auf die ich im Nachhinein nicht verzichten wollte. Denn sie werden u.a. erwachsen und müssen sich dem Ernst des Lebens stellen. Nicht immer haben sie die Unterstützung der anderen und müssen ihren eigenen Weg finden. Des weiteren waren für mich die Zeitangaben der Autorin nicht immer logisch, was mich zu Beginn der Serie eher skeptisch werden lies. Im weiteren Verlauf der Serie hat die Autorin weitestgehend auf solche Angaben verzichtet, wofür ich dankbar war. Aber auch diese Kritik ist mir kein Minuspunkt wert, denn insgesamt überwiegt bei mir bei weitem das Positive. Gerade beim letzten und entscheidenden Teil ist es mir stellenweise sehr schwer gefallen mit dem Lesen aufzuhören, aber ab und zu muss ich ja auch an die Arbeit. Ich habe mich dann um so mehr gefreut, sobald ich die nächste Gelegenheit zuhause hatte, weiterzulesen. Doch leider ging auch diese Serie zu Ende, wo ich doch noch mehr von Rose und ihren Freunden lesen wollte. Dies finde ich für mich immer am schwierigsten, nach so einer wunderbaren Serie erstmal wieder in die reale Welt zu kommen und mich einen neuen Projekt zu widmen. Diese Serie ist einer der Serien über die ich stundenlang reden könnte. Solltet ihr dieses „Leid“ teilen, könnt ihr euch gerne bei mir melden. Fazit Nicht jeder von euch wird Rose mögen, doch wenn ihr miterleben wollt wie sie und ihre Freunde ihr Leben meistern, solltet ihr diese Serie unbedingt lesen. Sie bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir, für diejenigen die Spannung, Herzschmerz, innere Stärke, Weiterentwicklung und nicht immer das gleiche Schema einer Serie mögen. * eure Daniela *

    Mehr
  • Vampire Acaemy - Blutsschwestern

    Blutsschwestern
    Booksforfantasy

    Booksforfantasy

    17. January 2017 um 10:24

    Inhalt:Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose - halb Mensch, halb Vampir - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ...Meinung:Auf die Bücher bin ich durch den Film gestoßen und kannte auch die Autorin vorher nicht. Der Film war etwas verwirrend, deswegen hatte ich auch keine großen Erwartungen an das Buch.Aber wie es meistens so ist bei Verfilmungen, ist das Buch einfach um einiges besser und lässt die Zusammenhänge und somit auch die Geschichte anders dartstehen.An diesem Buch gefällt mir besonders der Schreibstil und die Erzählweise. Man erfährt nicht gleich von Beginn an alle Beweggründe von Rose und Lissa und kann somit langsam in die Welt der Vampire eintauchen.Die Charaktere waren ein weiteres Chriterium, warum mir das Buch so gut gefallen hat. Rose Hathaway ist eine aufmüpfige, aber dennoch witzige 17-jährige, die mit ihren Sprüchen so manchen Erwachsenen in den Wahnsinn treibt. Auch ihre lockere Art mit allen umzugehen und dabei kein Blatt vor den Mund zu nehmen trägt ihr immer wieder Schwierigkeiten ein.Auf der anderen Seite gibt es dann noch Vasilisa Dragomir, Rose beste Freundin. Zwischen den beiden besteht ein sogenanntes "Band", Rose kann dabei Lissas Gefühle wahrnehmen und manchmal auch Situationen direkt aus Lissas Sicht sehen. Durch dieses Band bekommt man sowohl Eindrücke von Rose und von Lissa mit und es besteht kein Bedarf an Erzählerwechsel, wie viele andere Bücher es haben. Es gibt natürlich noch viele weitere Charaktere, die dieses Buch und auch die Reihe so besonders machen. Da wären Dimitri, Roses Mentor, und Mason, sowas wie ihr bester Freund. Oder aber Lissas neue Bekanntschaft Christian Ozera.Der letzte Punkt den ich erwähnen möchte ist die Figurdarstellung. Vampire kommen ja bereits in vielen Büchern vor und auch die Unterscheidung zwischen guten und bösen Vampiren. Aber Richelle Mead bringt mit Dhampiren eine ganz neue Spezies ins Rennen. Außerdem gefällt mir daran, dass nicht nur das Hauptaugenmerk auf Vampiren liegt, sondern auch Menschen quasi miteinbezogen werden. Mit den Strigoi gibt es dann auch wiederr böse Vampire, die immer etwas tödliches im Schilde führen und versuchen die guten Vampire, die Moroi, zu töten.Fazit: Auf knapp 300 Seiten konnte mich Richelle Mead total von ihrem Buch überzeugen, sodass ich gleich die nächsten lesen werde. Mit ihren witzigen Charakteren macht sie es einfach, die Geschichte zu lesen und damit dem Leser einige amüsante Stunden zu bescheren!

    Mehr
    • 2
  • Super! Doch ich hätte mir für Rose und Dimitri mehr erhofft. Eine Lösung.

    Blutsschwestern
    EnysBooks

    EnysBooks

    04. January 2017 um 08:20

    In diesem Buch geht es um die direkte Rose und ihre beste Freundin Lissa, die aus der Academy ausgebrochen sind, nach dem sich etwas überraschendes herausgestellt hatte. Ich Spoiler hier mal nicht. Das Spezielle: Zwischen Rose und Lissa besteht ein emotionales Band, was Rose spüren lässt, wie Lissa sich gerade fühlt. Das macht es manchmal nicht gerade einfach, doch Rose ist froh, Lissa beschützen zu dürfen. Auch Dimitri wird dies einst tun. Ein gutaussehender Russe. Ohne es zu wollen, steigen in Rose Gefühle für ihn auf.   Cover Auf dem Cover ist Rose zu sehen, wie sie beinahe abfällig auf irgendetwas über, oder hinter uns sieht. Sie bedeckt das ganze Bild und ist beinahe schon im Blauton. Alles andere ist sehr zentral. Was mir darauf am besten gefällt, sind die weissen Ränder, als hätte man ein wenig weisse Farbe versucht auf den Rahmen einer Leinwand zu schmieren. Auch die Farben finde ich super so, grösse der Schrift etc. Nur Rose wirkt mir ein wenig zu abfällig, mit ihrem Blick. Ich verstehe den Sinn und Zweck dahinter nicht ganz.   Inhalt Das Buch hat mich mit einem guten, roten Faden geleitet, wodurch es sich zwar doch ein paar mal verhedderte, besonders bei Vergangenheitsszenen vor und Präsens nach ihrer Flucht, die ich nicht auseinander halten konnte. Der Autor hat eine angenehme Spannung aufgebaut und auch halten können, wobei ich gut vorwärts kam. Auch die Charaktere haben eine nachvollziehbare Geschichte und einen Hintergrund, was mich sehr gefreut hat! Es war toll, einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen, wenn es auch nicht von der jeweiligen Situation abwich. Mein einziger Kritikpunkt: Ich finde es beinahe schade, dass es eine Fortsetzung gibt. Ehrlich! Ich hätte mir bereits hier ein Happy End gewünscht, für alle. Doch, laut dessen, was mir die Klapptexte der Folgebänder verraten, muss es zuerst noch 7 Bände voll mit Drama und Eifersucht geben. Das mag ich überhaupt nicht! Ich weiss noch nicht, ob ich effektiv die Reihe als solches stehen zu lassen, doch meine Motivation, ein solches auf und ab in noch ganzen 8 Folgebändern zu lesen ist gering.   Fazit Für mich ist klar, dieses Buch hat die fünf Sterne ganz knapp verfehlt. Ein Happy End mit Dimitri, wäre doch wohl nicht so schwer gewesen. Die könnten die Wächter sicher noch irgendwie anders einteilen. Ist ja nicht so, als ob Dimitri der Beste und Einzige Wächter mit seiner Stärke wäre. Das hat einen Stern gekostet. Wobei ich mir sogar wirklich noch überlegte, ob es nicht noch einen weniger geben sollte. Die Autorin zwingt einen, weiter zu lesen und das zwingt hingegen MICH, nicht weiterzulesen.

    Mehr
    • 2
  • Es lohnt sich weiterzulesen

    Blutsschwestern
    Hunter-Leo17

    Hunter-Leo17

    30. December 2016 um 14:16

    Für Rose Hathaway gibt es nur ein Ziel: Ihre beste Freundin Lissa, eine königliche Moroi, vor allen Gefahren zu schützen, schließlich ist sie ihre Wächterin. Nach einem merkwürdigen Zwischenfall in der St.Vladimir's Academy, beschließt sie, zusammen mit Lissa zu verschwinden. Zwei Jahre können sich die beiden Freundinnen verstecken, doch dann werden sie entdeckt und zurück in die Schule geschickt. Ihr plötzliches Verschwinden sorgt für Gerüchte und eine Menge Ärger für Rose von Schulleiterin Kirova. Doch als ob das nicht schon genug wäre, hören auch diese merkwürdigen Dinge, die Lissa zu verfolgen scheinen, einfach nicht auf. Und dann wäre da noch Rose' neuer Mentor Dmitri...Anfangs konnte mich dieser erste Teil einer Reihe nicht wirklich begeistern. Die ersten 150 Seiten waren leider nur durchschnittlich und ich spielte mehr als einmal mit dem Gedanken das Buch abzubrechen. Die Protagonisten waren sehr gewöhnungsbedürftig und der Schreibstil war teilweise so schleppend, dass man nach wenigen Seiten schon keine Lust mehr hatte. Trotzdem habe ich weitergelesen und muss sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Der weitere Verlauf der Geschichte wurde spannender, vor allem als langsam klar wurde, was es mit Lissa und diesen Vorfällen auf sich hat. Außerdem ist dieses Buch eins der wenigen, in denen mich die Liebesgeschichte sehr gepackt hat. Die Tatsache, dass Dmitri sieben Jahre älter und dazu noch ein Angestellter der Schule ist, macht sehr neugierig auf das, was in den nächsten Bänden wohl geschehen wird.Trotz der anfänglichen Zweifel ist dieses Buch für mich vier Sterne wert, da es mich letztendlich doch noch von der Reihe überzeugen konnte. 

    Mehr
  • Urban Fantasy mit Action und einer Liebesgeschichte

    Blutsschwestern
    Nadjaklovesbooks

    Nadjaklovesbooks

    06. November 2016 um 20:51

    In dem Buch gibt es drei verschiedene Arten von Vampiren. Moroi sind die guten Vampire, die von den Dhampiren (Halb Moroi, halb Mensch) vor den Strigoi (den bösen Vampiren) beschützt werden. Rose und Lissa sind beste Freundinnen, und auf der Flucht. Lissa ist eine junge adlige Moroi, die nach Roses Ausbildung zur  Wächterin von ihr begleitet und im Kampf verteidigt werden soll. Beide sind von der Akademie geflohen, eine Art Internat in welchem die jungen Moroi und Dhampire lernen mit ihren Fähigkeiten umzugehen und auf ihr späteres Leben vorbereitet werden. Die Dhampire werden dabei zu Wächtern erzogen, die die Moroi mit ihren Leben beschützen sollen (Sie kommen zuerst). Strigoi, die Untoten, töten ihre Opfer und kennen keine Moral oder Gnade. Beide werden von Dimitri Belikov einer Wächterlegende nach zwei Jahren Flucht zurück an die Akademie gebracht. Natürlich ist das weder Rose noch Lissa recht, denn die beide hatten gute Gründe zu fliehen... . Als beide wieder in der Akademie ankommen, werden die beiden mit Abneigung und Abweisung gerade zu überhäuft. Es geschehen mysteriöse Dinge und Lissa wird bedroht und gedemütigt. Rose erhält von Dimitri eine Spezialausbildung um das fehlende Training wett zu machen, er erkennt das Potenzial von Rose. Er kann auch seine Gefühle für Rose nur schwer verbergen und unterdrücken. Doch beide sind nach dem Abschluss für den Schutz von Lissa verantwortlich  und können sich keinerlei Ablenkungen erlauben, denn dies könnte für Lissa den Tod bedeuten Wer Urban Fantasy mit einer Liebesgeschichte mag, wird dieses Buch verschlingen. Rose ist eine starke Persönlichkeit und spricht immer bevor sie denkt und auch Dimitri, ihr Lehrer, ist ein wahrer Gott. Der Schreibstil der Autorin ist phänomenal und die Geschichte grandios. Auch 2 Jahre nach dem ersten am lesen hat die Geschichte bzw. die ganze Reihe für mich nicht an Reiz verloren und gehört auf meinen persönlichen Platz 1.

    Mehr
  • Tolle Handlung und Charaktere. Gerne mehr davon!

    Blutsschwestern
    coala_books

    coala_books

    01. November 2016 um 11:25

    Rose und Lissa sind beste Freundinnen und scheinen alles gemeinsam durchzustehen. Das zeigt sicih gleich von Beginn an, denn die beiden sind auf der Flucht. Nun gut, das funktioniert leider nicht so wie erhofft, doch der Plan bliebt weiterhin bestehen. Nur gut, dass Rose als Wächterin ausgebildet wird, um Vampire zu beschützen. Ziel ist natürlich, als Wächterin für die Vampirprinzessin Lissa eingeteilt zu werden. Doch die Ausbildung ist hart, Lissa nicht wirklich sicher und der Akademie und Ausbilder Dimitri eine viel zu große Ablenkung. Ich hatte am Anfang etwas Probleme in die Geschichte zu kommen, da sich die Hintergründe und Zusammenhänge erst nach und nach erschließen. Doch sobald man weiß, wer wo steht, nimmt die Geschichte Fahrt auf. Die Freundschaft zwischen Rose und Lissa ist wirklich mehr als speziell und trotzdem so herrlich normal. Auch hier ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen und trotzdem stehen sie füreinander ein. Der Wächter Dimitri auf der anderen Seite soll Lissa beschützen und Rose bei ihrer Ausbildung helfen. Dass die Funken allerdings so heftig fliegen, hätte Rose wohl nie gedacht. Eine Liebe, die nicht sein darf, und trotzdem verliert Rose ihr Herz. Doch was denkt der dunkle undurchschaubare Dimitri? An ihn werden wohl viele Leserinnen ihr Herz verlieren, denn von der Dunkelheit werden wir doch alles angezogen irgendwie. Doch die Geschichte kann neben allerlei Beziehungsdramen auch mit einer spannenden Handlung überzeugen, die sich erst nach und nach präsentiert und Lust macht auf weitere Bände. Man wird überrascht und so manches Mal an der Nase herumgeführt. Ein spannender Reihenauftakt mit sympathischen Charakteren, welcher Lust macht, die Reihe weiter zu verfolgen.

    Mehr
  • Fesselnd bis zum Ende

    Blutsschwestern
    Tiffig

    Tiffig

    29. October 2016 um 11:11

    Einfach nur geniales und gelungenes Buch. Lässt sich super Lesen und auch Story hat es in sich. Fesselnd bis zum EndeInhalt:St. Vladimir’s ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway – halb Mensch, halb Vampirin – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihre beste Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri ...

    Mehr
    • 2
  • Vampire Academy - Blutsschwestern

    Blutsschwestern
    LaurainWonderland

    LaurainWonderland

    13. September 2016 um 20:21

    Hallo ihr Lieben. Heute hab ich für euch die Rezension zu Vampire Academy - Blutsschwestern von Richelle Mead für euch.CoverAlso eigentlich bin ich ja ein totaler Fan von Gesichtern auf Buchcovern. Diese Reihe ist tatsächlich eine Ausnahme. Auch wenn dieses Cover noch eins der besten der Reihe ist.CharaktereRoseIch mag Rose. Ich mochte ihre sture Art und ihren Willen sich selbst zu beweisen. Sie mag zwar ein kleiner (wohl eher ein großer) Hitzkopf sein und reagiert oft kindisch und über, doch irgendwie kann man ihre Art zu handeln gut verstehen.LissaSie war mir tatsächlich etwas zu gutmütig. Rose hatte teilweise wirklich alle Hände voll zu tun um sie zu beschützen, da nicht nur kindische Highschool Kabbelein sondern auch dunkle Mächte außerhalb der Akademie ihr das Leben schwer machen.FazitDa ich den Film gesehen habe bevor ich das Buch las hatte ich schon relativ hohe Erwartungen an das Buch. Diese wurden weit übertroffen (Das Buch ist immer besser). Roses und Lissas Beweggründe für ihre Taten waren viel klaren und auch ihre Verbindung wurde besser beschrieben. Auch wenn mir irgendwie der letzte Funke gefehlt hat fand ich das Buch wirklich gut.Sterne4 von 5 SternenEin gelungener Reihenanfang der Lust auf die nächsten Teile macht.

    Mehr
  • Fantastisch!

    Blutsschwestern
    _Celine_02_

    _Celine_02_

    26. August 2016 um 17:41

    Vampire Academy ist eine unglaubliche Reihe. Der erste Band "Blutsschwestern" hat mich mehr als überzeugt. Die Story ist interessant und gut durchdacht, ebenso die Charaktere, die mir nach kurzer Zeit schon ans Herz gewachsen sind. Mir wurde nie langweilig als ich das Buch gelesen habe und es fiel mir schwer, es überhaupt noch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist flüssig und macht das Lesen sehr angenehm.Ich kann dieses Buch nur durch und durch empfehlen, besonders Vampir Fans kommen hier voll auf ihre kosten. Wer zu Beginn hohe Erwartungen hat- Glaubt mir- Diese werden definitiv noch übertroffen *-*Ich hoffe ihr kauft euch das Buch und lasst euch verzaubern und in den Bann ziehen......Viel Spaß beim Lesen:) !!

    Mehr
  • weitere