Richelle Mead Feenkrieg

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(38)
(27)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feenkrieg“ von Richelle Mead

Ein schrecklicher Krieg verwüstet das Dornenland. Als seine Königin muss Eugenie Markham alles daran setzen, um das Töten zu beenden und den Frieden wiederherzustellen. Sie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, einem magischen Gegenstand, den selbst die Feinen fürchten. Unterstützung erhält sie dabei von dem Feenkönig Dorian und dem Gestaltwandler Kiyo, ihrem Ex-Geliebten. Aber kann sie den beiden wirklich trauen? Die größte Prüfung steht Eugenie jedoch noch bevor: Die Krone verleiht ihrem Besitzer fantastische Kräfte und unvorstellbare Macht. Kann Eugenie dieser Verlockung widerstehen?

Viel besser als der zweite Band, obwohl ich nicht fassen kann, dass mich nur noch ein Buch vom Finale trennt!

— Sardonyx

Genial!!

— Rineth

ich freu mich schon total auf den nächsten Monat :3

— Ever

Find ich auch! *__*

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wow, tolles Cover!!!!!!!!!!!!

— Silence24

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Abgebrochen auf Seite 112. Die Idee war toll aber an der Umsetzung hat es wirklich gemangelt. Der Schreibstil war absolut nicht meins.

Phina_Chan

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Tolles und beachtenswertes Urban-Fantasy-Debüt

Mikadolos

Verrottet

Charakterstarke Protagonisten und eine Welt voller Zombies, was will man zum gruseln mehr? :D

Blacksally

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Sassenach123

Der Erbe der Schatten

der besteTeil aus dieser Reihe, auch wenn Fittz manchmal nervt

sternchennagel

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Guter Auftakt einer tollen Reihe für alle Büchernerds Eine riesige unterirdische Bibliothek. Ein Traum 😁

KillaBabeno

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Feenkrieg in der Anderswelt ... So muss ein Dark Swan-Buch sein: emotional, spannend, unvorhersehbar

    Feenkrieg

    Sardonyx

    23. September 2016 um 11:19

    (Warnhinweis: Das Lesen dieser Rezension ist nur mit Vorsicht zu genießen; könnte Spuren von Spoilern aufweisen, weil es sich um das dritte Buch einer Reihe handelt) Eugenie Markhams Leben ist nicht mehr das, was es einmal war: Seit Königin Katrice ihr den Krieg angesichts des Mordes an ihren Sohn erklärt hat, stellen sich Eugenie, ihr Dornenland und ihr Geliebter, König Dorian, gemeinsam den Heeren des Vogelbeerlandes. Aber während die Feinen der Anderswelt bis zum Tod kämpfen würden, ist Eugenies menschliche Hälfte von Zweifeln zerrissen. Es gibt nur einen Weg, das sinnlose Töten zu beenden: Eugenie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, obwohl das bedeutet, damit das Erbe des Sturmkönigs in Eugeie zu wecken. Was will Eugenie? Macht oder Frieden? Oha, schneller als erwartet habe ich jetzt schon das dritte Buch von Richelle Meads Dark Swan-Reihe beendet, die magische Anderswelt trifft auf eine humorvollere Urban Fantasy-Version von Natasha Romanoff. An diese musste ich nämlich sofort denken, als ich das Cover von ,,Feenkrieg" gesehen habe und für die nächsten Minuten all meine Gehirnfunktionen bis auf einen Gedanken lahmgelegt wurden: "Toll! Toll! Tolltolltolltoll!" Nachdem der zweite Band (,,Dornenthron") mich wegen seinem Ende enttäuscht hat (ein mieser Handlungsstrang und dazu das bescheuerte Verhalten einer Figur, die ich eigentlich immer gern hatte), hat die Autorin hier wieder ihr Bestes geleistet. Ganz viel dreht es sich, was wohl bei dem Titel, um den Krieg in der Anderswelt, den ich mir einerseits anders, anderseits aber auch genau so vorgestellt habe wie beschrieben. Gut, das klingt sehr verwirrend, also hier in der Kurzfassung: Wenn eine Figur in Fantasy-Büchern ,,Schlacht, Heer, Krieg" erwähnt, spüre ich es in meinen Fingern kribbeln, weil ich dann meistens großartig beschriebene Kämpfe erwarte. Aber ich mag es auch sehr gerne, wenn die Protagonisten nur rumsitzen und über Strategien diskutieren, was hier eher der Fall war. Eine epische Schlacht zu beschreiben hätte nicht sonderlich zu Richelle Mead gepasst, das ist logisch nachvollziehbar und stört nicht. Wenn ich schon dabei bin, die winzigen Kritipunkte loszuwerden, widme ich mich meinem größtem Problem, das für mich zu sehr in den Vordergrund gezerrt wurde: Kiyo-Eugenie-Dorian. Verflucht, wie kann man nur auf Dreiecksbeziehungen stehen, die sich über Bücher hinwegziehen? Klar, man kann zwei Personen lieben und vielleicht dann gefühlsmäßig etwas neben der Spur sein, aber was Eugenie macht, das fand ich bescheuert! So ungefähr läuft das: Eugenie liebt Typ 1, macht dann Schluss und geht zu Typ 2, den sie, als sie noch mit 1 zusammen war, natürlich super anziehend findet. Dann mag sie 2 nicht mehr, rennt zurück zu 1 und irgendwann geht's wieder zu 2. Kurz gesagt: Meeeeeeh. Das kann doch nicht ewig so weitergehen. Das war das lästigste an ,,Feenkrieg", wie ein Kaugummi an der Schuhsohle, wie ein Buch, in das jemand Fremdes ein Eselsohr reingemacht hat. Das waren jetzt aber wirklich die letzten Erläuterungen zu meinem Standpunkt, weil mir der Meckerstoff ausgeht. Ansonsten ... Tja, ansonsten gibt es keine Probleme, wegen denen ich die Augen verdrehte. Die Eisenkrone und die Prophezeiung haben den Konflikt unglaublich gut zugespitzt, was ich auch Meads strömenden, rasanten Erzählstil verdanke. Eugenie hat einen erfrischenden Humor und ist es egal, was man ihr vorschreibt - einer der Gründe, warum sie sogar ein paar mal die falsche Entscheidung trifft, zumindest denke ich so. Ich kann kaum erwarten, was mich in ,,Schattenkind" erwarten wird. An allem, was jetzt auf Eugenie zukommt - ACHTUNG, VERSCHLÜSSELTER SPOILER - ist Antibiotika Schuld. Bloß Antibiotika. 4 von 5 Sternen sind das beste, was ich dieser überwältigenden Mischung auf Fantasy und Action geben kann, obwohl es mich umbringen könnte, wenn in ,,Schattenkind" das Dreieck zwischen Dorian & Eugenie und Kiyo & Eugenie weitergeht ...

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    LadySamira091062

    03. March 2016 um 16:03
  • Dark Swan 3

    Feenkrieg

    MiHa_LoRe

    02. October 2013 um 19:35

    Inhalt: Nachdem der Sohn von Katrice von Dorian umgebracht wurde, hat die Königin des Vogelbeerlandes Dorian und Eugenie den Krieg erklärt. Zwar weiß Eugenie gute Leute an ihrer Seite, doch das Blutvergießen würde sie trotzdem lieber vermeiden. Da erfährt sie von der Eisenkrone. Dieses Artefakt soll den Frieden bringen, obwohl Dorian ihr versichert, dass es keine magischen Kräfte besitzt. Allein der Weg, um die Krone zu erlangen,  und die Tatsache, sie aufsetzen zu können, was den Feinen ja nicht möglich ist, soll Katrice genügend einschüchtern, damit sie die Waffen niederlegt. Doch Dorian kann Eugenie bei ihrer Reise nicht begleiten, stattdessen meint er, ihr Ex-Geliebter könnte ihr behilflich sein. Kiyo ist schließlich auch halb Mensch und kann das Eisen ertragen. Als sie die Eisenkrone findet erfährt sie jedoch, dass Dorian sie angelogen hat, denn die Krone hat eine unglaubliche Macht, die nur ihr Vater, der grausame Sturmkönig, besessen hat. Kann sie Dorian noch trauen oder ist auch er hinter der Macht her? Meinung: Das Cover passt wirklich gut zu den anderen, obwohl die ersten beiden ja eher in Blautönen gehalten waren. Ich finde jedenfalls das Model auf diesem Buch wunderschön *_* Eugenie mochte ich immer lieber. Sie gewöhnt sich immer mehr an das Leben als Königin und wird sich bei ihrem Job immer selbstsicherer, vernachlässigt dabei aber ihr menschliches Leben. Sie will sich zwar nicht eingestehen, dass sie die Feinen mehr und mehr mag und auch ihren Lebensstil nicht mehr so unmenschlich findet. Aber mir gefiel das. Kiyo mochte ich immer noch nicht. Man kennt seine Pläne und seine Asichten, seine Gefühle einfach nicht. Er kann sie gut verbergen und gibt nur wenig preis. Das hat mich ein wenig gelangweilt. Dorian hingegen sagt stets das, was er denkt, was wirklich oft wirklich lustig war. Als König kann er sich auch durchsetzen und mir gefiel er wegen seinem unendlichem ... nennen wir es Selbstvertrauen. So langsam wird mir auch Eugenies Schwester Jasmine sympathisch. Im ersten Band war sie ja zum Kotzen (nett gemeint) und danach fand ich sie ziemlich dreist. Aber jetzt wird sie netter, auch wenn sie wirklich vorlaut ist. Die Geschichte ist immer noch sehr spannend und fesselnd, ich habe kaum paar Stunden gebraucht, um es durchzulesen. Ich konnte zwar nicht glauben, dass Dorian Eugenie angelogen hat, doch das Ende fand ich einfach unglaublich. Es war einfach super. Die Parallelen zwischen Eugenie und ihrem Vater werden oft angesprochen. Sie möchte das natürlich nicht zulassen, weil ihr Vater eben so grausam war, aber sie sind halt beide so unglaublich mächtig. Fazit: Auch der dritte Band der DarkSwan-Reihe gefiel mir sehr gut. Es war einfach eine gelungene Fortsetzung und meine mir lieben Charaktere sind, wie ich es von ihnen erwartet habe. Bin schon sehr gespannt auf den vierten und letzten Teil. Für dieses Buch 4,5 Punkte!

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Dubhe

    20. March 2012 um 13:28

    Eug ist nun nicht nur eine Schamanin, die böse Kreaturen aus der Menschenwelt verbannt, sondern auch noch die neue Königin des Dornenlandes! Leider haben die Bewohner es nicht einfach, denn geformt ist dieses Land nun nach Vorbild von Arizona und Arizona ist bei Gott nicht gerade wirtlich. Doch mit ein paar Erfindungen der Menschen können die Bewohner vor dem Ende bewahrt werden. Eug führt ein Doppelleben, auf der einen Seite ist da ihre menschliche Hälfte, auf der anderen ihre feine Hälfte. Es herrscht Krieg zwischen dem Dornenland und dem Vogelbeerland. Doch Eug ist nicht alleine, denn ihr derzeitiger Freund Dorian, der das Eichenland beherrscht, ist ihr Verbündeter. Die Lage scheint trotz allem nicht gut zu sein und es scheinen noch viele Krieger ihr Leben lassen zu müssen, als plötzlich eine unerwartete Lösung auftaucht: Es gibt ein uraltes Artefakt, die Eisenkrone, mit der man Katrice, die Königin vom Vogelbeerland, einschüchtern und somit den Krieg beenden kann. Zuerst kann Eug das nicht glauben, doch einen Versuch ist es wert. Dorian kann allerdings nicht mitgehen, da er gegen Eisen nicht resisdent ist und so bleibt nur noch eine Möglichkeit übrig: Sie muss Kyio bitten, sie zu begleiten... . Ob das gut ausgehen wird? Nach diesem Band ist diese Geschichte dann beendet, jedoch endet es nicht damit, sondern es geht weiter. Allerdings ist dies dann nur ein Vorgeschmack auf den nächsten Band. Irgendwie war es klar, dass das schließlich passieren musste. Aber ich möchte euch auf keinen Fall die Spannung nehmen ;-) Auf jeden Fall hat sich vom Stil und der Schreibweise nichts besonders geändert. Das Buch ist den ersten Bänden vom Aufbau sehr ähnlich und auch die Personen haben sich nicht sonderlich verändert. Noch immer gibt es diesen Zwist zwischen Dorian und Kyio. Beide können sich nciht sonderlich leiden, aber das ist nicht gerade sonderlich überraschend. Es ist schwer zu beschreiben, aber beide sind nicht immer ehrlich und beide vertreten jeweils die andere Position in diesem Kampf, was auch spannend sein kann. Einmal wird sie von dem verraten, dann wieder vom anderen. Bin neugierig, mit wem sie am Ende der Reihe zusammen kommt^^

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    haTikva

    03. November 2011 um 14:43

    Eine Krone die Frieden bringen soll, gleichzeitig jedoch eine äußerst bedrohliche Wirkung auf ihren Träger ausübt. Eugenie Markham, eine mächtige Schamanin, ist halb Mensch, halb Fee - in der Anderswelt werden diese "Feine" genannt. Sie hat nun ein Königreich, um das sie sich kümmern muss, einen störrischen Teenager an ihrer Seite und am schlimmsten, sie hat bei den Feinen ungewollt einen Krieg ausgelöst, der ihr und ihrem Partner Dorian alles abverlangt. Durch den Tod ihres Sohnes hat die Vogelbeerkönigin der Protagonistin und Dornenkönigin sowie Dorian, dem Eichenkönig, den Krieg erklärt. Und diese Frau wird nicht ruhen, solange sie lebt ... Kein Wunder also, dass der Schamanin irgendwann so ziemlich alles recht ist, um nur dieses sinnlose Abschlachten zu beenden. Ihr kommt zu Ohren, dass es eine Sage von einer Eisenkrone gibt, mit der sie die Macht hätte, dem Blutvergießen ein Ende zu machen. Doch ist es nur ein Gerücht, oder gibt es dieses Artefakt tatsächlich? Da die Feinen kein Eisen vertragen, macht sie sich schließlich zusammen mit ihrem ehemaligen Freund und Gestaltwandler Kiyo auf die Suche nach dem besonderen Schmuckstück. Dass diese Konstellation und der Weg zur Krone ziemlich schwierig wird, ist unumstritten und gleich mehrfach gefährlich für Eugenie ... Am Anfang ging es ziemlich wild zu. Wenn sie nicht gerade einen Kampf ausfocht, amüsierte sich die Dornenkönigin mit Dorian. So gab es ziemlich viele Sexszenen, die der Spannung zu Beginn leider etwas die Schärfe nahmen. Auch zwischendurch gab es immer wieder einzelne erotische Momente, die jedoch fielen meist ziemlich kurz aus, sodass es nicht überhandnahm und das eigentliche Geschehen nicht ganz in den Schatten stellte. Auch wenn die letzte Geschichte schon etwas länger her ist, dass ich sie gelesen habe, hatte ich nach wenigen Sätzen wieder alles vor Augen und fühlte mich sogleich wieder heimisch. Im Laufe der Geschichte erlebte Eugenie einige Enttäuschungen, sodass sie zum Schluss nicht mehr wusste, wem sie eigentlich wirklich noch trauen konnte. Diese Entwicklung von der Protagonistin und den Figuren in ihrem Umfeld brachte die Autorin verständlich rüber. Richelle Mead hat einen schönen, flüssigen und vor allem einen packenden Schreibstil, der mich regelrecht durch den Roman zog. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und daher hatte ich es in kurzer Zeit durchgelesen. Die Beschreibungen waren aussagekräftig und anschaulich, die verschiedenen Königreiche in der Anderswelt mit ihren Besonderheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen. Die Figuren wurden zwar nicht mehr ausführlich vorgestellt, doch die wenigen Sätze reichten meiner Meinung nach vollends. Zum Schluss gab es noch eine Überraschung, die alles Erlebte in Eugenies Feinenleben in den Schatten stellte. Diese Neuigkeit schlug bei mir ein wie eine Bombe und darum bin ich schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht! Fazit: Zum dritten Mal gibt es bei dieser Serie von mir die Bestnote, da alles wunderbar harmonierte und ich mich mit dem Roman gut unterhalten konnte. Ich bin einfach begeistert von dieser Schamanin und Feinenkönigin Eugenie Markham! Dark Swan-Reihe: 1. Sturmtochter 2. Dornenthron 3. Feenkrieg

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    linna

    25. October 2011 um 14:46

    Inhalt: Nachdem Eugenie von dem Sohn der Vogelbeerenkönigin Katrice, über Wochen vergewaltigt wurde und dieser nach der Befreiung von Eugenie von Dorian hingerichtet. Leben Eugenie und ihr Dornenland im Krieg gegen das Vogelbeerenland, mit Dorian als ihren Verbündeten, kämpfen sie nun ihre Schlachten und hoffen auf Kapitulation von Katrice. Aber diese gibt nicht auf! Einzige Möglichkeit scheint nur darin zu bestehen, die Eisenkrone zu suchen und als Druckmittel gegen Katrice zu benutzen um sie in die Knie zu zwingen und den Krieg zu beenden. Dieser Weg ist aber kein leichter, und für jeden Feen tödlich, da er aus viel Eisen bestehe. Dorian empfiehlt Eugenie, da er selber nicht mit kann, Kiyo mitzunehmen, Eugenie's Fuchsiger Ex-Freund. Kiyo sagt zu und begleitet Eugenie die Eisenkrone zu suchen, mit 2 Geistern im Schlepptau machen sie sich auf den Gefahrenvollen Weg und kommen sich wieder näher... _Wird Eugenie die Krone finden? Wird sie das einhalten was sie verspricht, und der Krieg enden? Wie geht es mit Kiyo weiter? Und wie wird Dorian reagieren?_ Meine Meinung: Feenkrieg, ist der 3. Band der Dark Swan Serie von Richelle Mead, der Autorin von Succubus und Vampir Akademie. Und auch dieser Band ist wie seine Vorgänger schon, in der Ich - Perspektive von Eugenie Markham verfasst. Was dem Leser wieder die Möglichkeit gibt, in den Kopf von Eugenie zu schauen. Wo wir auch schon bei meinen Hauptsächlichen minus Punkt sind. Klar ist Eugenie halb Mensch, Halb Feine, und hat vielleicht auch beide Eigenschaften in sich, dennoch fiel mir in diesen Band sehr extrem ihre Veränderung zum negativen auf. Sie wird , vielleicht auch durch die viele Zeit im Dornenland und vor allem die zu Dorian, immer mehr zu einer Feinen. Rücksichtslos und absolut unberechenbar. Mir kam dieser Wandel zu schnell, wo sie in den vorigen Bändern noch sehr viel Mensch war, hatte sie hier schon das meiste davon abgelegt. Mir kam es so vor, als fehlte ein Zwischenband, wann und wo hat Eugenie solch eine schnelle Entwicklung gehabt, ohne das der Leser dies frühzeitig bemerkte? Zu Dorian und Kiyo, hat Eugenie wohl bis heute keinerlei Ahnung, wer der Richtige für sie ist. Wo man echt anfänglich dachte, eindeutig Kiyo ist Mr. Right. Ändert sich hier die Sichtweise auch noch einmal. Dorian schien mir eigentlich von 'Anfang an, als nicht Eugenie tauglich, dennoch bewerte er sich nach ihrer Vergewaltigung und bei diesen Band doch als würdig. Wo ich eigentlich immer noch denke, auch wenn er sie wohl liebt, immernoch mehr sich selbst und die Macht die er haben könnte, worum er aber auch nie einen heel machte. Wo Kiyo hingegen, bei mir allein schon aneckt, da er mit Maiwenn ein Kind hat, und ständig zu dieser rennt um einen Bericht abzuliefern. Wie ein Schoßhündchen, dass vom Frauchen gerufen wird. Dies macht ihn mir auf Dauer leider immer unsympathischer. Ansonsten, war es mit einigen Steinigen stolpern doch flüssig wegzulesen, und brachte auch ein paar Lacher ein. Besonders Lara und Tim, waren wieder ein paar Brüller wert. Dies mal hatten wir auch nicht nur den obligatorischen Showdown auf den letzten Seiten, sondern Richelle Mead packte mehrere Highlight fights in dieses Büchlein. Fazit: Ich mag diese Reihe und ich werde sicherlich auch die nächsten Bänder lesen, dennoch war dieser Band schwächer als seine Vorgänger. Dennoch im großen und ganzen, absolut zu empfehlen, für Leser die auf Feen stehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Whitedragon

    19. September 2011 um 10:22

    Riesig hab ich mich auf den nächsten Band gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Zwar gab es einige Stellen wo ich nur den Kopf schütteln konnte, wie zum Beispiel das Eugiene schon wieder zu Kiyo zurück rennt. Ich mag ihn einfach nicht, und dies hat sich auch wieder mal bestätig, als es zum Ende des Romans ging. Dorian mag ja seine Ecken und Kanten haben, aber genau das ist es was mich an ihm faszinierend :) Die Story hat zwar irgendwie keinen roten Faden, obwohl es voran geht. Es wütet zwar ein grosser Krieg, aber viel bekommt man von diesem nicht mit, obwohl ständig darüber diskutiert wird. Es kommt aber nie langweile auf, und man ist immer gespannt was als nächstes passiert. Das Ende bleibt mal wieder vollkommen offen, mit allem. Es liest sich alles sehr fliessend und es kommen keine unnötigen Sätze darin vor. Ein Band der vielleicht nicht ganz an die ersten beiden heran kommt, aber dennoch für mich mehr als lesenswert ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    LittleFairytale

    13. September 2011 um 14:47

    Weil König Dorian am Ende des letzten Buches Leigh, den Sohn der Vogelbeerkönigin Katrice, getötet hat, herrscht Krieg. Immer abwechselnd senden Eugenie und ihr Liebhaber Dorian ihre Streitmächte aus, ohne eine Lösung zu finden den Krieg zu beenden. Eines Abends trifft Eugenie die seltsame Seherin Masthera auf Dorians Hof, die ihr erzählt, es gäbe die Eisenkrone. Diese Eisenkrone sei so schwer zu erringen, dass das bloße Tragen dieser Krone den Krieg beenden könne. Dorian hält das für eine gute Idee und bestärkt Eugenie darin, diese Krone zu holen. Aber da es so gefährlich ist nimmt sie ihren Ex-Liebhaber Kiyo mit auf diese Reise. Schnell erkennt sie jedoch, das die alten Gefühle für den Kitsune nicht verschwunden sind. Und auch Dorian spielt kein so offenes Spiel, wie sie gedacht hat. Und ist diese Krone wirklich nur eine einfache Krone aus Eisen, bei der das bloße Tragen zu so viel Ehrfurcht führen wird? *** Im dritten Teil nimmt die Handlung sehr an Geschwindigkeit und Spannung auf. Es passieren so viele unerwartete Wendungen, das man manchmal kaum zum Luftholen kommt. Die Autorin weiß sehr genau ihre Leser zu fesseln. Ich war jedenfalls an einigen Stellen wirklich überrascht, welche Wege nun gegangen werden und wie sich die Geschehnisse weiterentwickeln. Nur so viel sei gesagt: Ich habe mit vielem nicht gerechnet ;) Jetzt muss nur ganz schnell der nächste Teil rauskommen, weil es in Diesem kein wirkliches Ende zum "verschnaufen" gibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    CasusAngelus

    26. August 2011 um 17:53

    Eugenie Markham, Königin des Dornenlandes, ist ungewollt in einen Krieg geschlittert. Ihr einziger Verbündeter ist der Eichenkönig Dorian, mit dem sie auch eine Beziehung führt. Die Gründe für diesen Krieg sind gerechtfertigt, jedoch möchte Eugenie ihn so schnell wie möglich beenden, am Besten mit so wenig Verlusten wie möglich. Als sie von der Eisenkrone erfährt, die den Krieg ohne Gewalt beenden könnte, macht sie sich ohne lange darüber nachzudenken auf den Weg diese zu suchen. Da Dorian sie auf diesem Weg nicht begleiten kann, kommt Eugenies ehemaliger Geliebter Kiyo mit, um sie zu beschützen. Kann das Gut gehen? Wird sie die Eisenkrone finden? Doch wer denkt, das damit das Buch zu Ende sei, der irrt sich. Meiner Meinung nach fängt das Buch hier erst richtig an und belohnt einen mit lauter ungeahnten Wendungen. Doch die größte Überraschung kommt am Ende, die ich natürlich nicht verraten werde. Doch wer aufmerksam liest, wird es vielleicht auch schon vorausahnen. Mein Fazit: Richelle Mead hat es mit diesem dritten Band der Dark Swan Reihe mal wieder geschafft, mich total in seinen Bann zu ziehen. Eugenie ist mit ihrer halb-menschlichen, halb-feinen Abstammung eine Person, die zwischen zwei Welten steht und demnach viele innere Konflikte austragen muss. Diese waren sehr gut dargestellt, so dass man wunderbar mit ihr mitfühlen konnte. Jeder, dem die anderen zwei Teile gefallen haben, wird dieses Buch lieben. Ich vergebe für dieses Buch 5 / 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Silence24

    15. August 2011 um 14:21

    Ein gelungener 3ter Teil. Hat mich total begeistert. Spannend und sehr überraschend. Bin schon gespannt, wie es weiter geht. =) Eugenie, Königin von Dornenland steht zusammen mit Dorian, König vom Eichenland, ihrem Gefährten, mit Königin Katrice im Krieg. Eugenie will den Krieg so schnell wie möglich beenden. Und das ohne viele Opfer. Doch sie weiß nicht wie. Als eines Abends eine Seherin zu ihr kommt und ihr von einer Eisenkrone erzählt, denkt sie, die Seherin spinnt. Doch die Seherin lässt nicht locker und so hört Eugenie, dass die Eisenkrone den Krieg beenden könnte. Auch Dorian bestätigt dies, doch er kann nicht mitkommen, da sie durch ein Land müssen wo Eisen vorkommt und Feine vertragen Eisen nicht. Also schlägt Dorian zum großen Erstaunen von Eugenie vor, dass Kiyo, ihr ehemaliger Geliebter, mit ihr mitkommt. Kiyo willigt ein und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Krone. Doch wird es ihr gelingen sie zu finden, da es noch nicht einmal dem Sturmkönig gelungen ist, sie zu finden??

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Letanna

    13. August 2011 um 10:40

    Die Handlung des 3. Teils schließt nahtlos an den 2. Teil an. Eugenie befindet sich im Krieg mit einem anderen Feenland, wovon sie überhaupt nicht begeistert ist, denn der Krieg ist brutal und kostet viele Leben. Auch ihr derzeitiger Lover muss sich an den Kämpfen beteiligen, was ihr ebenfalls Sorgen bereitet. Dann erhält sie von einem Geist und einer Seherin einen Hinweis wie sie den Krieg beendet könnte ohne viel Blutvergießen. Es gibt ein mächtiges Artefakt, die Eisenkrone, die diesen Krieg beendet könnte. Nach einigen Überlegungen macht sie sich zusammen mit ihrem Ex Kiyo auf die Suche nach dieser Krone. Als sie die Krone dann finden, ist sie nicht das was Eugenie erwartet hat und wird auf eine hart Probe gestellt. Ich muss gestehen, dass mich dieser Teil nicht so überzeugen konnte wie die ersten zwei Teile der Reihe, was vorallem an Eugenies Verhalten lag. Sie hat hier Entscheidungen getroffen, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte und über die ich mich wirklich geärgert habe. Achtung Spoiler: Ok, Dorian hat ihr nicht die Wahrheit über die Krone gesagt, aber muss sie aus Enttäuschung direkt im Kiyo in die Kiste springen? Hätte sie nicht erst einmal mit Dorian darüber sprechen können? Ok, sie hat es in den anderen Teilen auch nicht ganz so ernst genommen mit der Treue, aber dieses Mal ging mir das wirklich gegen den Strich. Spoiler Ende. Die Suche nach dieser Krone selbst ist in wenigen Kapiteln erledigt, viel mehr geht es hier um den Krieg und dessen Auswirkungen auf Eugenie. Das Ende ist doch arg überraschend und lässt mich sehnsüchtig auf deine Fortsetzung warten. Der 4. Teil erscheint im Original erst im Januar 2012. d. h. wir müssen mindestens bis zum Frühjahr 2012 mit der Übersetzung warten.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Cat_Lewis

    10. August 2011 um 19:32

    Katrice, Königin des Vogelbeerlandes, hat Eugenie und Dorian den Krieg erklärt. Abwechselnd ziehen die beiden in die Schlacht, um ihr Volk zu verteidigen. Während sie tagsüber mit den Problemen des Krieges zu kämpfen haben, leben sie abends in einer erfüllenden Beziehung. Mit ihrem Exfreund, dem Kitsune Kiyo, lebt Eugenie im Streit. Doch er soll sie begleiten, um die Eisenkrone zu finden, ein magisches Artefakt, welches diesen Krieg zu beenden vermag. Gemeinsam machen sie sich auf den gefahrvollen Weg und schon bald wallen erneut alte Gefühle auf. “Feenkrieg” ist der dritte Band der “Dark Swan”-Reihe von Richelle Mead. Eugenie macht der Krieg gegen das Vogelbeerland sehr zu schaffen und sie versucht alles mögliche, um die Opferzahlen möglichst gering zu halten. Mit Dorian lebt sie in einer sehr glücklichen Beziehung – bis sie sich zusammen mit Kiyo auf den Weg zur Eisenkrone macht und ein paar unschöne Dinge erfährt. Kiyo mochte ich bis zu diesem Band sehr gerne und er war von Anfang an mein Favorit für Eugenie. Doch gegen Ende dieses Bandes hätte ich ihm am liebsten mit dem Buch beworfen! Sehr erfreulich ist die Entwicklung zwischen Eugenie und ihrer Schwester Jasmine. Nachdem man diese als sehr jähzornige und biestige kleine Schwester kennen gelernt hat, entwickelt sich mit der Zeit doch tatsächlich so etwas ähnliches wie eine schwesterliche Beziehung zwischen den beiden. “Feenkrieg” war wieder ein großartiges Buch – von Richelle Mead ist das aber auch nicht anders zu erwarten. Eugenie hat eine sehr große Last zu tragen und scheint gar nicht mehr zur Ruhe zu kommen. Als ich das Buch zugeklappt habe, war ich regelrecht schockiert über den Werdegang der Geschichte. Fesselnd und actionreich – genau so mag ich es ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Swan" von Richelle Mead

    Feenkrieg

    Marie1990

    09. August 2011 um 12:12

    Ein schrecklicher Krieg verwüstet das Dornenland. Als seine Königin muss Eugenie Markham alles daran setzen, um das Töten zu beenden und den Frieden wiederherzustellen. Sie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, einem geheimnisumwobenen magischen Gegenstand, den selbst die Feinen fürchten. Unterstützung erhält sie dabei von dem Feenkönig Dorian und dem Gestaltwandler Kiyo, ihrem Ex-Geliebten. Aber kann sie den beiden wirklich trauen? Die größte Prüfung steht Eugenie jedoch noch bevor: Die Krone verleiht ihrem Besitzer fantastische Kräfte und unvorstellbare Macht. Kann Eugenie dieser Verlockung widerstehen? Ein spannender dritter Teil der Dark Swan Reihe von Richelle Mead, der mehr Handlung und Dramatik besitzt, als seine Vorgänger, da hier das Augenmerk nicht ganz so stark auf die erotischen Szenen gelegt wurde. Durch viele Irrungen und Wirrungen, die den Leser bis zuletzt im Unklaren lassen, nimmt die Geschichte um Eugenie Fahrt auf und überrascht am Ende doch ziemlich. Es lies sich leicht und flüssig lesen, sodass die 300 Seiten in Null Komma Nix durchgeschmökert waren. Dies liegt an dem angenehmen Schreibstil der Autorin, die außerdem mit viel Witz und Charme in ihren Bücher zu überzeugen weiß. Personentechnisch gesehen geschehen hier einige überraschende und nicht vorauszusehende Dinge, sodass es nicht zu vergleichen ist mit Band 1 oder 2, wo die Charaktere doch ziemlich leicht zu durchschauen waren. Das Cover passt ziemlich gut zur Handlung und wirkt dramatischer; die Farben lassen das Ganze leidenschaftlicher und feuriger erscheinen. Fazit: Würdiger Nachfolger, der das Warten auf Band 4 erschwert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks