Richelle Mead Succubus Dreams

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 124 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(47)
(26)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Succubus Dreams“ von Richelle Mead

Mit Georginas Beziehung zu dem Bestsellerautor Seth Mortensen steht es nicht zum Besten. Körperlich dürfen sie sich nicht zu nahe kommen, weil Georgie als Sukkubus Männern die Lebensenergie aussaugt. Und in jüngster Zeit scheint Seth völlig in die Arbeit an seinem neuesten Roman vertieft. Hinzu kommt, dass Georgie seit einer Weile von merkwürdigen Träumen heimgesucht wird, die ihr düstere Visionen ihrer Zukunft zeigen und ihr sämtliche Kraft rauben. Ein unbekanntes magisches Geschöpf scheint in ihre Träume einzudringen, und Georgie muss ihm das Handwerk legen, bevor es zu einer Bedrohung für die Menschheit wird.

Großartig-Spannend-Fesselnd-Süchtigmachend-Herzzerreißen-Witzig!! Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Richtig gutes Buch und es wird immer und immer besser!

— AnyxUtena
AnyxUtena

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung zu "Succubus Dreams"

    Succubus Dreams
    AnyxUtena

    AnyxUtena

    23. August 2015 um 15:56

    Ich habe es fast schon verschlungen. Erst hatte ich nicht soo viel Freude daran aber das hat sich nach ein paar seiten dann total gelegt und ich konnte gar nicht mehr auf hören zu Lesen. Georgina ist als Succubus für mich ein wirklich gelungener Charakter. ich mag auch Seth. Die Nebencharaktere sind auch total super und gelungen vor allem. Richelle Mead weiß was es heißt Spannung immer weiter auf zu bauen. ich rate euch wirklich zu lesen. 

    Mehr
  • Einfach ein wundervolles Buch!

    Succubus Dreams
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2013 um 15:49

    Autorin: Richelle Mead Verlag: Egmont LYX Erschienen im Jahr: 2012 Seitenzahl: 360 Ausgabe: Taschenbuch / e-book ISBN: 9783802586750 Klappentext: Mit Georginas Beziehung zu dem Bestsellerautor Seth Mortensen steht es nicht zum Besten. Körperlich dürfen sie sich nicht zu nahe kommen, weil Georgie als Sukkubus Männern die Lebensenergie aussaugt. Und in jüngster Zeit scheint Seth völlig in die Arbeit an seinem neuesten Roman vertieft. Hinzu kommt, dass Georgie seit einer Weile von merkwürdigen Träumen heimgesucht wird, die ihr düstere Visionen ihrer Zukunft zeigen und ihr sämtliche Kraft rauben. Ein unbekanntes magisches Geschöpf scheint in ihre Träume einzudringen, und Georgie muss ihm das Handwerk legen, bevor es zu einer Bedrohung für die Menschheit wird. Cover: Was soll ich sagen? Ich finde die Cover der Succubus-Reihe einfach wunderschön. Die Frau, mit diesem leicht verruchten und verführerischen Blick, trifft einfach ins Schwarze. Es passt so perfekt zum auftreten von Georgina. Ein totaler Blickfang der zum Coverkauf verleitet! Meine Meinung: Teil 3 der Georgina-Kincaid-Reihe und ich bin weiterhin mehr als begeistert. Wer Frau Mead und ihre Bücher kennt, weiss das ihr Schreibstil locker, flüssig und fesselnd ist. In diesem Teil waren wie bei seinen Vorgängern Freude, Schmerz und Spannung vereint. Die erotischen Stellen im Buch hatten nicht die Überhand ergriffen. Sie sind verführerisch und aufreizend beschrieben. Einfach, aber sehr knisternd. ;-) Georgina ist eine wundervolle Hauptperson, die mir von Buch zu Buch mehr ans Herz wächst. Liegt zum grossen Teil sicher auch daran, dass sie in einer Buchhandlung arbeitet und Bücherverrückt ist. :-D Ihre Art ist einfach bezaubernd. Sie weiss was sie will und kriegt es auch meistens. Sie steht für ihre Freunde ein und hilft ihnen wo sie nur kann. Ich liebe ihre Figur und kann nicht genug von ihr kriegen. Trotz der Ich-Perspektive, welche ich immer sehr schätze bei Frau Mead, kommen alle Figuren gut zu Geltung. Keiner wirkt oberflächlich oder gar blass. Und dann auch noch diese Vielfalt. Succubuse, Vampire, Kobolde, Engel, Nephilim und viele andere. Ich finde das super. Und vor allem sehr abechslungsreich. Leider kann ich nicht viel vom Buch selbst verraten, da ich sonst spoilere. Und das mag ich persönlich gar nicht. Fazit: Ein Buch, dass dich fesselt und nicht mehr loslässt. In diesen Büchern werden wir wohl alle von Georgina, dem Succubus, verführt. ;-)

    Mehr
  • Das Buch macht süchtig!

    Succubus Dreams
    DearBooks

    DearBooks

    22. March 2013 um 19:41

    Erster Satz: "Ich wünschte, der Typ auf mir würde mal etwas Gas geben, denn allmählich wurde mir die Sache langweilig." Meine Meinung: Der 3. Teil der Kincaid-Serie von Richelle Mead war wie immer etwas ganz besonderes und hat mir super gefallen.Die Autorin Richelle Mead schafft es irgendwie keinen einziges Buch langweilig werdn zu lassen oder nicht mehr ganz so spannend und das macht diese Bücher so grandios!Wer die Bände 1 und 2 noch nicht gelesen hat sollte hier aufhören zu lesen den bevor man Teil 3 liest sollte man die vorherigen Bücher auf jeden Fall gelesen haben den es wird viel auf vorherige Tatsachen zurückgegriffen und dabei werden nur noch einmal ganz "grob" erzählt was es damit auf sich hat.Ebenfalls der bei mir für Plus Punkte sorgte. Es wird nicht in jedem Band alles nochmals neu vom kleinsten Körnchen wiederholt den Teil finde ich in den meisten Folgebänden von Büchern nämlich langweilig. Darauf wird hier keine zusätzliche Seite verschwendet was Top ist! Georginas Beziehung zu Seth steht im 3 Teil auf wackeligen Füßen den die beiden dürfen sich körperlich nicht so nah sein wie sie es gerne hätten das war am Anfang ja kein Problem aber anscheinend wächst Seth die Sache über den Kopf...zudem verfolgen Georgina Träume die nicht ganz natürlicher Natur entstammen zu scheinen den danach ist ihre Energie fast vollständig gelöscht, auch ein neuer Succubus kommt dazu, und Georgina darf Mentorin sein. Seth und Georgina mochte ich wie in en vorherigen Bänden immer noch genauso gerne besonders Georgina selbst mit ihrer lockeren Art die sie beibehalten hat gefällt mir sehr gut. Wie immer war ich Traurig als der Band schon zu Ende war den die Bücher machen wirklich süchtig. Da das Ende von am Buch irgendwie nicht so zufrieden Stellend war ist es eigentlich ein muss den 4. Band gleich hinterher zuschieben - war bei mir auch der Fall... Fazit: Georgina macht einfach Süchtig! Der 3. Teil hatte für mich alles an Gefühlen enthalten Spannung,Liebe, Aktion und Kummer...Wer noch nie etwas von Georgina Kincaid gehört hat sollte das auf jeden Fall schnell nachholen den die Mühe lohnt sich - Succubus Dreams war noch eine Steigerung zum vorherigen Band und Teil 4 liegt schon auf dem Nachttisch!

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    28. December 2012 um 13:11

    Finstere Träume Mit Georginas Beziehung zu dem Bestsellerautor Seth Mortensen steht es nicht zum Besten. Körperlich dürfen sie sich nicht zu nahe kommen, weil Georgie als Sukkubus Männern die Lebensenergie aussaugt. Und in jüngster Zeit scheint Seth völlig in die Arbeit an seinem neuesten Roman vertieft. Hinzu kommt, dass Georgie seit einer Weile von merkwürdigen Träumen heimgesucht wird, die ihr düstere Visionen ihrer Zukunft zeigen und ihr sämtliche Kraft rauben. Ein unbekanntes magisches Geschöpf scheint in ihre Träume einzudringen, und Georgie muss ihm das Handwerk legen, bevor es zu einer Bedrohung für die Menschheit wird. Meine Meinung „Succubus Dreams – Verlangen ist ihre schärfste Waffe“ ist ja jetzt schon der dritte Teil der Georgina Kincaid Reihe von Richelle Mead. Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe und nachdem mich der zweite Teil „Succubus on Top – Ihr Kuss ist tödlich“ so umgehauen hat, waren meine Erwartungen an den dritten Teil ziemlich hoch. Ganz erfüllen konnte das Succubus Dreams nicht, aber der Band war trotzdem einfach nur genial, spannend und ließ einfach nicht mehr aus der Hand legen. Alle die sympathischen Charaktere die in die Welt von Georgina Kincaid mit einfließen war wieder da und sie sind mir alle wirklich sehr ans Herz gewachsen. Desweiteren gibt es in diesem Buch sogar einen neuen Charakter, den Magier Dante, auf ihn bin ich sehr spannt, wie sich die Geschichte mit ihm weiterentwickelt. Auch ein neuer Succubus ist in der Stadt und was mit ihr noch so weiter geschieht, werden wir hoffentlich im nächsten Band erfahren. Auch kehren in diesem Buch die Nephilim zurück und zwar sind sie dieses Mal anders als wir sie bis jetzt kennen gelernt haben. Richelle Mead hatte wieder einige Schocker in diesem Buch versteckt. Und der letzte große mega Knall zum Ende des Buches, hat mir wirklich den Boden unter den Füßen weggezogen. Damit hab ich nun wirklich nicht gerechnet. Alle die das Buch schon gelesen haben, wissen wovon ich rede. Neben der Spannung und Überraschungen die es ohne Zweifel in diesem Buch gibt, schafft es die Autorin aber auch genügend Gags und witzige Situationen einzubauen, die die ganze Geschichte etwas auflockern. Fazit Ein gelungener dritter Teil der Georgina Kincaid Reihe, der aber leider nicht mit dem Feuerwerk mit halten kann das der zweite Teil hervorruft. „Succubus Dreams“ sorgt aber auf jeden Fall für spannende und unterhaltsame Lesestunden die man so schnell nicht vergisst und von denen man noch mehr haben möchte. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte sie wirklich mal ausprobieren, denn sonst verpasst man wirklich etwas. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    Belladonna

    Belladonna

    22. June 2012 um 12:32

    Beschreibung Georgina bezieht als Sukkubus ihre Energie durch das Verführen anderer Männer. Leider kann sie aus diesem Grund keine sexuelle Beziehung zu ihrer großen Liebe Seth Mortensen führen, was immer wieder Unstimmigkeiten mit sich zieht. Außerdem scheint irgendetwas nicht zu stimmen, kaum aufgeladen hat Georgina die seltsamsten Träume und erwacht am nächsten Tag mit viel zu wenig Energie. Ihre übernatürlichen Freunde messen diesem Umstand keine große Aufmerksamkeit zu doch Georgnia lässt nicht locker und sucht den Traumdeuter Dante auf. Als hätte Georgnia nicht so schon genügend Probleme wird sie von ihrem Chef dazu verdonnert einen neuen Sukkubus einzuweisen, was viele Probleme mit sich bringt da Tawny alles andere als fähig ist. Während alldem nährt sich ihre Liebesbeziehung mit Seth einem kritischen Punkt. Ständige Streitereien und Meinungsverschiedenheiten fordern ihren Tribut… Meine Meinung >>Succubus Dreams – Verlangen ist ihre stärkste Waffe<< ist der dritte Band aus Richelle Mead's Urban Fantasy Reihe um den bezaubernden Sukkubus Georgina Kincaid. Wie auch schon bei den vorherigen Ausgaben des Ubooks Verlags gefällt mir das Cover ausgesprochen gut und passt meiner Meinung nach hervorragend zur Geschichte. Seitdem ich den Vorgängerband gelesen habe ist zwar schon etwas Zeit verstrichen und trotzdem konnte ich durch den flüssigen Schreibstil sofort wieder mitten ins Geschehen einsteigen (es war fast so als ob ich gar nicht aufgehört hätte zu lesen). Die wundervolle und sehr bildliche Sprache von Richelle Mead faszinierte mich wieder auf's neue! Als Leser taucht man regelrecht in Georginas Welt ein und nimmt jede noch so kleine Nuance ihrer Gefühle wahr. Es macht riesigen Spaß altbekannte und liebgewonnene Figuren zu treffen und auch Erfahrungen mit neuen Charakteren zu sammeln. Alles wirkt so lebendig und frisch das man meinen könnte Georgina und ihre Freunde wären tatsächlich real. Besonders pikant und knisternd sind die leidenschaftlichen Szenen die sich zwischen Georgina und verschiedenen männlichen Bekanntschaften abspielen. Eindeutig nichts für Schüchterne! Die Erotik bringt die richtige Würze in den Roman. Die Handlung in >>Succubus Dreams – Verlangen ist ihre stärkste Waffe<< ist weitgefächtert und sehr abwechslungsreich. Es kommt nie langeweile auf und die Ereignise überschlagen sich. Besonders zum Ende hin kommt es zu unerwarteten Wendungen und ergreifenden Szenen. Interessant fand ich vor allem Georginas Träume – sie geben dem Leser so richtig Zündstoff. Auch noch nach dem Lesen beschäftigt mich die Frage ob es wirklich wahr werden kann was sicht in den Träumen abspielte und vor allem wer der geheimnisvolle Man ist! >>Succubus Dreams – Verlangen ist iher stärkste Waffe<< muss man als Fan der Urban Fantasy/Romantic Fantasy einfach gelesen haben! Über die Autorin Michelle Read wurde am 12. November 1976 in Michigan (USA) geboren. Schon als kleines Mädchen begann Richelle Mead mit dem schreiben von Geschichte über Einhörner, Zauberer, etc. Bevor Richelle sich jedoch ganz dem Schreiben widmete studierte sie. 2007 wurde ihr Debütroman >>Succubus Blues<< veröffentlicht, mit dem sie es auf Anhieb auf die Bestsellerliste in Amerika schaffte. Seither hat Richelle viele weitere paranormale Romane veröffentlicht. Information zur Reihe 2009 Succubus Blues – Komm ihr nicht zu nah 2009 Succubus on Top – Ihr Kuss ist tödlich 2010 Succubus Dreams – Verlangen ist ihre stärkste Waffe 2010 Succubus Heat – Heißer wird's nicht 2011 Succubus Shadows – Die dunkle Seite der Versuchung 2011 Succubus Revealed Fazit Heiß und dramatisch versehen mit charmantem Humor! ------------------------------------------------------------ © Bellas Wonderworld; Rezension vom 21.06.2012

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    Cat_Lewis

    Cat_Lewis

    07. June 2012 um 12:36

    Inhalt: Georgina Kincaid hat eigentlich alles, was sich eine Frau wünscht. Eine schöne Wohnung in Seattle, einen tollen Job und sie ist mit ihrem Traummann, dem Bestseller-Autoren Seth Mortensen zusammen. Außerdem hat sie tolle Freunde, mit denen sie feiern und Spaß haben kann. Wäre da nicht die Tatsache, dass Georgina ein Succubus und ihre Freunde aus Engeln, Kobolden und Vampiren bestehen. Außerdem kann sie keinen Sex mit ihrem Freund Seth haben, da sie ihm sonst die Lebensenergie nimmt. Umso schwerer fällt es ihr, dass sie mit anderen Männern schlafen muss, um ihre Energie neu aufzufüllen, während sie ihren Freund nicht anrühren darf. Eines Nachts hat sie einen merkwürdigen, aber schönen Traum, wacht aber völlig entkräftet auf. Irgendetwas oder irgendjemand hat ihr in der Nacht die gesamte Energie abgezapft, die sie erst am Abend zuvor neu aufgeladen hat. Auch eine Gruppe von Engeln scheint auf geheimer Mission zu sein. So hat sich Georgina die Vorweihnachtszeit ganz bestimmt nicht vorgestellt... Fazit: „Succubus Dreams – Verlangen ist ihre schärfste Waffe“ ist der 3. Band der Georgina Kincaid-Reihe von Richelle Mead. Diese Reihe ist wie eine Droge. Sobald man sie begonnen hat, möchte man nicht mehr aufhören und bekommt Entzugserscheinungen, sobald ein Band ausgelesen ist und man auf den nächsten warten muss. Und dies dauert jedes Mal eine gefühlte Ewigkeit. Während andere Reihen mit fortschreitender Anzahl der Bände qualitativ immer mehr abnehmen, hat Richelle Mead ein Händchen dafür, sich bei jeder ihrer Serien mit fortlaufender Bandzahl immer mehr zu steigern. Georgina hat alles, was eine gute Protagonistin braucht. Sie hat den Traumjob einer jeden Leserin, sie ist mit einem Bestseller-Autoren zusammen, sie ist charmant, witzig, sieht gut aus, braucht sich keine Sorgen um Klamotten machen, da sie sich einfach gestaltwandeln kann und ihr Leben ist alles andere als perfekt. Alles läuft schief und genau das macht sie so authentisch, da sie immer wieder versucht, auf jeder Baustelle zu helfen und sich dabei immer wieder in die verrücktesten Situationen bringt. Leider geht in diesem Band die Beziehung zu ihrer großen Liebe Seth mehr als den Bach runter, da sie die ewige Diskussion um seine Sterblichkeit und die fehlenden Zärtlichkeiten im Bett immer wieder durchkauen. Georgina hat Angst, ihn dadurch zu verlieren, während Seth sich von Georgina wie ein rohes Ei behandelt fühlt. Dazu kommt auch noch, dass Georgina sich aufgrund der Tatsache, dass irgendjemand ihr nachts die Energie abzapft, ständig einen neuen Kick bei einem anderen Mann holen muss, während sie sich so sehr nach ihrem geliebten Seth sehnt. Wie bereits geschrieben, diese Reihe steigert sich mit jedem Band. Ich war furchtbar traurig, als ich ihn fertig gelesen habe, zumal das Ende die Sehnsucht nach Band 4 nur noch vergrößert. „Succubus Dreams“ ist gewohnt witzig und heiß, aber auch sehr dramatisch, was Georginas Gefühle angeht. Ein echter Pageturner und ein absolutes Must Have für Fans der paranormalen Welt!

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    17. September 2011 um 13:43

    "An manchen Tagen kommt sie einfach nicht zur Ruhe ... Georgina erhält ihre Lebensenergie dadurch, dass sie Männer verführt. Die Beziehung zu dem großartigen Bestseller-Autor Seth Mortensen ist nicht nur in einer Hinsicht unbefriedigend. Sie können keinen Sex miteinander haben, weil Georgina ihn sonst unweigerlich umbringen würde (eine Sache, bei der den meisten Typen im Allgemeinen die Lust vergeht). Seit Kurzem ist sogar die gemeinsam verbrachte Zeit eine Herausforderung. Seth ist davon besessen, seinen neuesten Roman zum Abschluss zu bringen. Währenddessen soll Georgina den neuen (und überraschend unfähigen) Sukkubus vor Ort unter ihre Fittiche nehmen. Hinzu kommen die Träume. Jemand, oder etwas, beraubt Georgina des Nachts ihrer Lebensenergie, saugt sie aus und schenkt ihr unheimliche Visionen ihrer Zukunft. Georgina sucht Antworten bei Dante, einem Traumdeuter mit Verbindungen zur Unterwelt, der sie mit seinen charmanten Flirtversuchen jedoch noch tiefer in die Verwirrung stürzt – insbesondere, da die Situation mit Seth einen kritischen Punkt erreicht. Georgina sieht sich jetzt einer doppelten Bedrohung gegenüber – bei ihrem außer Kontrolle geratenen Liebesleben wieder die Zügel in die Hand zu bekommen und sich einem Feind entgegen zu stellen, der der Menschheit ernsthaft Schaden zufügen könnte. Andernfalls könnten Georgina und die Welt der Sterblichen vielleicht nie mehr ruhig schlafen ..." Da der Klappentext schon eine gute Zusammenfassung des Buches gibt, schreibe ich jetzt keine eigene, sondern komme gleich zu meiner Bewertung. Der dritte Band der Georgina-Kincaid-Reihe von Richelle Mead war mal wieder spannend geschrieben und lies sich gut lesen. Kaum hatte ich angefangen, hatte ich das Buch auch schon wieder durch. Besonders schön fand ich, das mal wieder ein paar neue Personen aufgetaucht sind, so wie der unfähige Sukkubus Tawny, von der es im nächsten Band hoffentlich mehr zu lesen gibt. Durch die sarkastischen Kommentare von Georgina hatte das Buch auch wieder einen gewissen Witz, was mir gut gefällt. Leider hatte die Geschichte meiner Meinung nach ein bisschen wenig Inhalt. Da gab es zwar die Beziehungsprobleme mit Seth und das Rätsel um Georginas Träumen, die ihr die Energie geraubt habe. Doch die Auflösung des ganzen war ein bisschen unspektakulär. Daher gibt es einen kleinen Abzug und ich vergebe für dieses dennoch lesenswerte Buch 4 / 5 Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    Lifeline

    Lifeline

    06. July 2011 um 15:09

    Meine Meinung: . Teil 3 der Georgina Kincaid Reihe und ich bin wie immer begeistert, auch wenn ein bisschen weniger als bei den ersten 2 Teilen, das kommt, weil dieser Teil mich sehr traurig macht. . Georgina hat es irgendwie schwer mit der Beziehung zu Seth, sie können überhaupt nicht miteinander schlafen, sind teilweise nicht ehrlich zueinander und Seth ist viel beschägtigt und lasst Georgie alleine mit ihren Problemen. Man erfährt in diesem Teil mehr über ihre Wünsche, sie hätte gerne ein Kind, doch in ihrem Zustand als Succubus geht das leider nicht, Seth erzählt sie aber auch nichts davon. Das alles hat mich sehr traurig gemacht. . Der neue Succubus Tawny ist sehr hübsch, aber total unbegabt. Sie hat mir an manchen Stellen wirklich zum Lachen gebracht, ist einfach lustig wie sie sich anstellt! . Die Spannung baut sich langsam auf und man wird bald neugierig, was es mit Georgina und ihren Träumen auf sich hat, ob sie real sind und wer überhaupt ihr die Energie raubt? . Richelle Mead schafft es immer wieder mich zu überraschen, auch wenn ich in diesem Teil mir schon vorstellen konnte, wer dahintersteckt. Sie schreibt sehr flüssig, kurze Kapitel und am Ende jedes Kapitel wird es spannend und man will einfach weiterlesen! Ich liebe diese Autorin, wie sie aus der Sicht von Georgina (in ICH-Form) alles beschreibt und man genau mitbekommt was sie fühlt, wie sie leidet, wie sie sich Sorgen macht, welche Träume sie hat und welche Fehler sie macht. Auch wenn das Ende sehr traurig ist, habe ich trotzdem noch Hoffnung, dass doch alles gut für Georgina enden wird, auch wenn man nicht genau weiß, ob Richelle Mead uns doch nicht überraschen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    22. March 2011 um 18:43

    So nun hab ich auch Teil 3 der Georgina Kincaid Reihe gelesen und war wieder mehr als begeistert. Wieder war die Geschichte sehr gut geschrieben, spannend und schnell zu lesen. Der rote Faden zieht sich durchs ganze Buch und man hat nicht einen Moment langeweile beim lesen. So nun stürz ich mich gleich auf Band 4

  • Rezension zu "Succubus Dreams" von Richelle Mead

    Succubus Dreams
    Letanna

    Letanna

    07. November 2010 um 10:15

    Nachdem ich das eher mittelprächtige Buch von Jackie Kessler über den Succubus Jezebel gelesen habe, muss ich mich einfach meinem Lieblingssuccubus Georgina zuwenden. Ich habe das Buch jetzt schon relativ lagne hier liegen und konnte mich nicht aufraffen es zu lesen, da ich irgendwo gelesen hatte wie es endet, was mir überhaupt nicht nach meinem Geschmack war. Ich muss schon sagen, dass dieses Ende mich sehr überrascht und auf jeden Fall mein Lesevergnügen verringert hat. Achtung Spoiler: Ich musste mich erst einmal seelisch darauf einstellen, dass sich Georgina und Seth trennen. Die besondere Besziehung der beiden hat mir sehr gut an dieser Reihe gefallen und mich beruhrt. Natürlich stand diese Beziehung nicht unter einem guten Stern, aber durch die Andeutungen von Carter, bin ich irgendwie davon ausgegangen, dass das irgendwann zwischen beiden richtig funktioniert. Ansonsten hat mir das Buch wie auch die anderen Bücher der Reihe sehr gut gefallen. Es gibt eine neue interessante Nebenfigur, den Magier Dante, von dem ich hoffe, dass er auch in den weiteren Büchern auftaucht. Der Plot der Story war wieder sehr überraschend. Die Story selbst war interessant und spannend.

    Mehr