Richelle Mead Succubus Revealed

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Succubus Revealed“ von Richelle Mead

Georgina Kincaid has had an eternity to figure out the opposite sex, but sometimes they still surprise her. Take Seth Mortensen. The man has risked his soul to become Georgina's boyfriend. Still, with Lucifer for a boss, Georgina can't just hang up her killer heels and settle down to domestic bliss. In fact, she's being forced to transfer operations ... to Las Vegas.The City of Sin is a dream gig for a succubus, but Georgina's allies are suspicious. Why are the powers-that-be so eager to get her away from Seattle - and from Seth? Georgina is one of Hell's most valuable assets, but if there's any way out of the succubus business she plans to take it - no matter how much roadkill she leaves behind. She just hopes the casualties won't include the one man she's risking everything for ... (Quelle:'Flexibler Einband/12.09.2011')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Succubus Revealed" von Richelle Mead

    Succubus Revealed
    dreamer

    dreamer

    30. September 2011 um 22:26

    Ein höllisches Erlebnis mit himmlischen Nachgeschmack . Achtung SPOILERGEFAHR! Dies ist der 6. und damit letzte Teil der Georgina Kincaid Reihe von Richelle Mead. . Nachdem Teil 5 schon sehr turbolent endet und unsere liebe Georgina Kincaid endlich wieder mit dem Autoren Seht Mortensen vereint ist, kann der Succubus keineswegs ausruhen und endlich ihr Leben leben. Nein, schon bald muss sie feststellen, das weit mehr hinter den Vorkommnissen der Vergangenheit steckt. Immer häufiger stellt sich unsren Freunden und vor allem Roman dem Nephilim, die Frage, was sich hinter dieser immer brüchiger werdenen Fassade wohl stecken mag. Dann soll unsre Heldin auch noch nach Las Vegas versetzt werden, dem Sündenfoul schlechthin. Irgendetwas stimmt nicht und wer, wenn nicht Georgina und Co kommen einer Verschwörung auf die Spur, die schon seit Jahrhunderten existiert. Letztendlich stellt sich die Frage: Alles riskieren für "Denjenigenwelchen" oder alten Gepflogenheiten nachgehen? Eins ist sicher nicht jeder kommt mit der heilen Haut davon, den in der Hölle wird niemanden etwas geschenkt... . Meine Meinung Hier kurz eine Anmerkung: Ich liebe Richelle Mead. Dies ist die zweite Reihe von ihr die ich schweren Herzens durch habe und ich muss sagen, wie immer verschwendet die Frau ihre Zeit nicht mit halben Sachen. Warum? Dazu gleich mehr. . Wie sehr viele englische Bücher hat auch "Succubus Revealed" (dt. "Succubus Revealed") ein eher unschönes Cover, zwar ist es für unsre sexy Georgina nicht mal so unpassend, dennoch fand ich die deutschen allesamt schöner. Mein Rat, wenn ihr es erwarten könnt und lieber auf Deutsch lest, dann holt euch doch die Bücher vom ubooks-Verlag ;) . Was den Schreibstil angeht ist Richelle Mead sowieso absolute Spitzenklasse, dass müsste ja jedem klar sein, der ein einziges Mal in eines ihrer Bücher reingeschnuppert hat. Selbst auf englisch schafft sie die Leser zu faszinieren, auch jene die nicht so eingefleischt im englischen Lesen sind. . Natürlich geht die Idee der lieben Autorin in die letzte Runde. Das heißt es werden viele Geheimnisse und vor allem jenes, dass uns schon seit Teil 1 begleitet, gelöst. Für sehr gewitzte Leser sollte es im Laufe der Bücher ein Leichtes sein, herauszufinden wie die Geschichte um unsren Lieblingssuccubus ausgeht. Auch für mich war es teils einfach, auch wenn ich nie vollkommen hinter Meads dichtem Gestrüpp an Geheimnissen vorbeikam, so lief doch vieles auf meine Spekulationen hinaus, die ich euch hier natürlich nicht verrate ;D Aber eins könnt ihr euch schon mal hinter die Ohren schreiben, trotz geringer Seitenanzahl und weniger leidenschaftlicher Szenen passiert hier noch so einiges.Vor allem der Liebe würde hier ein großes Podest errichtet, dass bei einem Succubus, kaum vorstellbar oder? . Aber eins muss ich hier auch noch erwähnen und zwar (ich kanns gar nicht glauben), dass ich ein Wölkchen abziehen muss, da die Geschichte zwar herzzerreißend und ein fantastischer Abschluss war, dennoch hatte ich das ganze Buch über das Gefühl, dass die Autorin hier nur mit halbem Herzen dabei war und die Geschichte "bloß noch zu Ende bringen wollte". Mag nur eine Vermutung sein, aber nachdem der Erscheinungstermin mindestens 3 Mal verschoben worden ist und das der bisher dünnste Teil ist, nehme ich an, dass ich hier nicht mal so falsch liege. . Fazit Ein würdiger Abschluss in einer Welt die zerrissen ist in Himmel und Hölle. Das Ende einer Geschichte in dem die Liebe über vieles hinausgeht und so manche Bande stärker sind als man dachte. Der Abschluss einer Reihe voller Tränen, Gelächter und Schweißperlen des Mitfieberns. Hier vergebe ich 4 von 5 Wölkchen und einen traurigen Seufzer für den Abschluss meiner zweiten Mead Reihe. . Reihe . 1. eng. "Succubus Blues" (dt. "Succubus Blues") 2. eng. "Succubus on Top" bzw."Succubus Nights"(dt."Succubus on Top") 3. eng. "Succubus Dreams" (dt. "Succubus Dreams") 4. eng. "Succubus Heat" (dt. "Succubus Heat") 5. eng. "Succubus Shadows" (dt. "Succubus Shadows") 6. eng. "Succubus Revealed" (Okt2011- dt. "Succubus Revealed")

    Mehr