Richelle Mead Vampire Academy - Blutsschwestern

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Academy - Blutsschwestern“ von Richelle Mead

Der LYX-Verlag feiert sein 10-jähriges Bestehen mit dieser eBook-Sonderausgabe des 1. Bands der Vampire-Academy-Reihe - inklusive vier brandneuer Kurzgeschichten! Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose - halb Mensch, halb Vampir - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Irgendjemand scheint es auch auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ...

Für mich als absoluter Fan dieser Reihe eine tolle Erinnerung ...

— ConnyZ.

Die Bonusstories haben mir richtig gut gefallen, weil sie so vertiefende Einblicke in so vieles gleichzeitig geben.

— Artemis_25

Wiederum absolut begeistert....

— Bjjordison
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Start mit neunen, zusätzlichen Eindrücken ...

    Vampire Academy - Blutsschwestern

    ConnyZ.

    25. August 2017 um 16:50

    Der erste Teil von Richelle Meads Reihe “Vampire Academy” erschien vor 10 Jahren in Amerika. Nun hat der LYX-Verlag den ersten Band “Blutschwestern” als Jubiläumsausgabe, mit vier Zusatzgeschichten, herausgebracht.Rose und Lissa sind von der St. Vladimir geflohen, damit Lissa, die letzte ihrer Vampirfamilie in Sicherheit ist. Doch sie werden aufgegriffen und von dem bekanntesten Wächter der Welt - Dimitri Belikow - zurückgebracht. Zusammen müssen sie sich nicht nur dem Spot der Schüler stellen, sondern auch einem Feind, der Schrecken an der Schule verbreitet …Vor 10 Jahren erschien der erste Teil aus Richelle Meads “Vampire Academy” Reihe. Nun hat der LYX Verlag ein ganz besonderes E-Book herausgebracht. Denn besonders die vier Zusatzgeschichten haben mich hieran brennend interessiert.Vielleicht kennt der eine oder andere ja schon Rose und Lissas Geheimnis. Wenn nicht möchte ich an dieser Stelle auch die Buchverfilmung mit Zoey Deutch (Rose), Lucy Fry (Lissa) und Dominic Sherwood (Christian Ozera) ans Herz legen.Als ich im Jahr 2009 zum ersten Mal das Werk von Richelle Mead in den Händen hielt, war ich hin und weg von ihren Vampiren.Auch wenn die Begriffe Strigoi, Damphir und Moroi nicht wirklich gut erklärt wurden, bekam man im Verlauf einen besseren Überblick über die Dinge.Vor allem in den Folgebänden konnte man die zurückliegenden Puzzlestücke gut gebrauchen. Rose ist hier mehr die Protagonistin, ist sie doch auch die inoffizielle Wächterin von Lissa.Als letzte des Dragomiergeschlechts ist Lissa von immensen Wert für ihr Volk.Mit Begriffen von Elementen und Schattengeküssten wird man umweht.Dennoch ist es Dimitri Belikov, der nicht nur Rose Herz höher schlagen lässt. Als Sonderausgabe mit zusätzlichen Geschichten bekommt man Hintergrundinformationen zu der Wandlung von Christians Eltern in Strigoi. Ebenso kommt Lissa in Form von Tagebucheinträgen von und nach der Flucht, zu Wort. Besonders gefallen haben mir die Beschreibungen von Dimitri zur ersten Begegnung mit Rose. Abrunden darf dies Rose persönlich mit einer besonderen Schnitzeljagdgeschichte. In dieser begegnet man natürlich auch Dimitri wieder.Mit ihrer erfrischenden Art zu erzählen und der knisternden Stimmung zwischen Rose und Dimitri, hat Richelle Mead eine Welt erschaffen, in der man immer wieder gern versinken mag. Natürlich geht die Reihe rätselhaft, spannend und dramatisch weiter - meine absolute Leseempfehlung an alle, die dieses Genre genauso lieben wie ich!“Vampire Academy” - eine Reihe mit Figuren, die man über Jahre ins Herz schließt und sich gern dran zurückerinnert.Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.deCopyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Mehr
  • Sehr gelungen

    Vampire Academy - Blutsschwestern

    Kenda

    21. August 2017 um 08:28

    Erste Worte:Ich spürte ihre Angst, noch bevor ich ihre Schreie hörte.„Vampire Academy – Blutschwestern“ ist angenehm flüssig zu lesen. Ich kannte die Geschichte schon als Film aber es ist immer wieder interessant wo die Abweichungen lieben, bzw. wie die Inhalte umgesetzt wurden.Mir hat das Lesen viel Spass gemacht. Es war frech und witzig aber auch spannend und mitreißend. Allerdings muss ich auch sagen das mich zwischendrin die Spannung etwas verloren hat. Es war etwas langatmig und dort war das Tempo für mich nicht ganz überzeugend. Im weiteren Verlauf zog es wieder an und konnte mich wieder einfangen.Besonders die Bonusstorys haben mir gefallen und von den 4 Geschichten fand ich den Einblick in Lissas Tagebuch am wertvollsten aber auch die anderen sind sehr gelungen und bieten einen gelungenen Einblick und sind somit eine tolle Ergänzung.Die Protagonisten sind gelungen ausgearbeitet und sie sind mir auch sehr sympathisch. Am liebsten mag ich Rose. Sie ist frech und hat Witz aber auch charmant und ist eine super Freundin und Beschützerin.Aber auch Lissa und Christions sind mir sehr sympathisch und konnten mich schnell überzeugen. Auch Dimitri konnte ich schnell in mein Herz schließen. Ich finde alle sehr interessant und habe die Zeit mit ihnen sehr genossen.Mia ist mir auf Anhieb unsympathisch aber auch sie ist sehr gelungen und füllt ihre Rolle sehr gut aus.Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mir schnell ein gutes Bild von den Situationen machen. Durch die Verfilmung sind einige Szenen bereits in Bilder gefasst aber dennoch war genug Raum für eigene Vorstellungen. Das Tempo ist gelungen.Das Cover mag ich sehr, es ist sehr freundlich und konnte mich schnell ansprechen die Platzierungen sind sehr gelungen. Ich finde es sogar noch ansprechender als die „normalen“ Cover wobei die auch schon sehr gelungen sind.MEIN FAZIT:„Vampire Academy – Blutschwestern“ liest sich gut und hat mir auch viel Spass bereitet. Es ist locker und hat Witz. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Besonders überzeugen konnten mich aber die Bonusstorys und besonders der Einblick in Lissas Tagebucheinträge. Insgesamt ist das Buch aber sehr gelungen und ich kann es sehr empfehlen.

    Mehr
  • Gefällt mir definitiv besser als Twilight, es ist einfach mehr Pepp dahinter

    Vampire Academy - Blutsschwestern

    Artemis_25

    14. August 2017 um 14:08

    Es ist schon ein Weilchen her, da habe ich den ersten Band dieser Serie in der Originalsprache verschlungen und war schon da restlos begeistert von der spannend aufgebauten Vampirstory, die sich wider Erwarten nicht wie ein Abklatsch von den Biss-Büchern liest. Auch wenn es einige Parallelen zu dem ersten Teil der Dämonentochter-Reihe von Jennifer L Armentrout gibt (Lehrer-Schüler Lovestory, die Persönlichkeiten von Rose/Alex und Dimitri/Aiden, ein paar Grundzüge wie die Hierarchien der Vampire und Halbgötter aufgebaut sind und funktionieren), ist der Storyverlauf dann doch ein ganz anderer.Bisher ist es oft so gewesen, dass in Übersetzungen häufig nicht alles genauso gut bzw. manchmal einfach anders rüberkommt als im Original, insbesondere Wortspielereien entfalten dann einfach nicht die Wirkung, die sie sollen. Diesmal ist mir da allerdings nichts aufgefallen, das mir ein Dorn im Auge gewesen ist. Die Geschichte lässt sich genauso flüssig und flott lesen, ich konnte wieder richtig gut mit der frechen und wortgewandten Rose mitfiebern.Die lebendig wirkenden Charaktere haben mich sowieso von Anfang an in ihren Bann gezogen. Selbst kleinere Nebencharaktere wie der Schulcasanova Jesse bleiben einem nachhaltig im Gedächtnis, das muss man auch erstmal schaffen.Warum ich aber eigentlich an dieser Jubiläumsausgabe interessiert gewesen bin, sind die vier Bonusgeschichten, die am Ende des Buches zu finden sind, denn darunter befindet sich auch die erste Begegnung von Rose und Dimitri aus seiner Sicht. Da war ich echt neugierig drauf. Erstaunt hat mich dann, dass genau diese mich aufgrund ihrer Kürze eher ein kleines bisschen enttäuscht hat, denn die anderen drei fallen deutlich länger aus. Vielleicht hätte man da noch ein paar andere Situationen aus seiner Sicht einfügen können? Aber eigentlich ist das auch keine wirkliche Kritik, denn sie macht einfach süchtig nach mehr.Am besten gefallen hat mir die Story, in der Christians Eltern zu Strigoi werden. Dabei geht es dort größtenteils gar nicht um die beiden, sondern um Tasha, Christians Tante, die mir aufgrund ihrer rebellischen Art, wenn auch in ruhigerer Weise als Rose, sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Man erfährt hier viel mehr und intensiver etwas über die Hackordnung der Moroi aus der Sicht einer Moroi, wo man ja zuvor eher nur Rose Dhampir-Perspektive mitbekommen hat. Das fand ich gut und ein bisschen verbotene Liebe zwischen einer Moroi und ihrem Wächter bildet da nochmal das i-Tüpfelchen.Lissas Tagebucheinträge, die ca. ein Jahr seit dem Unfall, in dem ihre Eltern und ihr Bruder umgekommen sind, lassen uns tiefer in ihre Gedankenwelt blicken und sie noch besser kennenlernen, auch ihre Freundschaft zu Rose, ganz zu Schweigen, dass es einfach interessant zu erfahren ist, was die beiden auf ihrer Flucht so alles getrieben haben, wie sie es geschafft haben so lange unentdeckt zu bleiben.Und die letzte Story ist einfach typisch Rose: witzig, frech, und nicht ganz regelkonform. Dimitri hat mich allerdings ganz schön überrascht. Rose hat einen echt schlechten Einfluss auf ihn, hihi.„Blutsschwestern“ ist einfach super spannend und bevölkert von einprägsamen Charakteren, die ein Mitfiebern quasi erzwingen. Die Bonusgeschichten stehen der Hauptstory da in nichts nach, geben tiefere Einblicke in die Gefühlswelt der Figuren, lassen einen die geschaffene Welt noch besser verstehen, gehen auf nur angerissene Begebenheiten näher ein und sind dabei sehr unterhaltsam. Kann ich nur jedem Schon-Fan empfehlen, es lohnt sich definitiv, und natürlich auch denen, die Rose‘ Geschichte noch nicht kennen.

    Mehr
  • Tolle Jubiläumsausgabe

    Vampire Academy - Blutsschwestern

    Bjjordison

    12. August 2017 um 08:54

    Als ich durch Zufall auf diese Jubiläumsausgabe von dem ersten Teil der Vampire Academy Bücher gestoßen bin, war es für mich ein Zeichen, dass es nun Zeit ist für ein Re-Read, da ich die Bücher damals wirklich sehr gerne hatte. Die Handlung kannte ich ja schon und wie immer fand ich sie toll. Mir hat der Aufbau der Geschichte über Rose und Lissa wieder sehr gut gefallen und der Lesegenuss war schon wie bei den vorherigen Durchgängen wieder absolut vorhanden. Die Autorin hat die Thematik der Vampire sehr spannend und interessant dargestellt. Außerdem war der Aspekt der Schule und den dortigen Vorgängen wieder sehr unterhaltsam, denn ja auch hier gibt es mittlerweile leider viele Nachahmer. Selbstverständlich kommt die Liebe auch nicht zu kurz und ich fand es wieder richtig toll, wie sich Rose und Dimitri näherkommen. Bei dieser Ausgabe sind übrigens vier Bonusgeschichten dabei, die uns neue unterschiedliche Einblicke in diese Buchwelt geben. Für mich waren diese Bonusgeschichten neu und daher fand ich sie sehr ansprechend. Die Schreibweise hat mir wieder sehr gut gefallen und so sind die Seiten nur so dahingeflogen. Ich finde die Mischung aus Spannung, Liebe und Vampiren wunderbar. Schön finde ich, dass das Buch absolut verständlich geschrieben ist und man so als Leser kein Problem haben sollte der Handlung zu folgen. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks