Rick Remender

 4 Sterne bei 68 Bewertungen

Lebenslauf von Rick Remender

Rick Remender ist ein amerikanischer Comiczeichner und Künstler. Er wurde am 6. Februar 1973 geboren und lebt derzeit in Los Angeles, Kalifornien. Am Anfang seiner Karriere arbeitete Remender im Animationsbereich und war u.a. an Filmen wie Der Gigant aus dem All, Anastasia und Die Abenteuer von Rocky und Bullwinkle beteiligt. Zwischen 2000 und 2003 unterrichte er an der Acacemy of Art University Comics, Animation und Storyboarding. Im April 2009 unterzeichnete Remender einen Exklusivvertrag mit Marvel. 2010 begann er die Arbeit an seinem neuen Titel Uncanny X-Force.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Deadly Class 9 (ISBN: 9783966585200)

Deadly Class 9

Erscheint am 11.11.2021 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Alle Bücher von Rick Remender

Cover des Buches Deadly Class 4: Stirb für mich! (ISBN: 9783959813617)

Deadly Class 4: Stirb für mich!

 (7)
Erschienen am 13.11.2019
Cover des Buches Devolution (ISBN: 9783958391390)

Devolution

 (5)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Deadly Class 2: Kinder ohne Heimat (ISBN: 9783959812085)

Deadly Class 2: Kinder ohne Heimat

 (3)
Erschienen am 15.05.2019
Cover des Buches Low. Band 4 (ISBN: 9783958394841)

Low. Band 4

 (2)
Erschienen am 22.10.2018
Cover des Buches Deadly Class 3: Die Schlangengrube (ISBN: 9783959812122)

Deadly Class 3: Die Schlangengrube

 (2)
Erschienen am 14.08.2019
Cover des Buches The Last Days of American Crime (ISBN: 9783868693324)

The Last Days of American Crime

 (2)
Erschienen am 27.06.2011

Neue Rezensionen zu Rick Remender

Cover des Buches Fear Agent 1 (ISBN: 9783966583039)Annejas avatar

Rezension zu "Fear Agent 1" von Rick Remender

Ein herrlich schräger Auftakt mit viel Witz und Action
Annejavor einem Monat

Mit Heath Huston hat man es nicht gerade leicht, denn der letzte verbliebene Fear Agent ist ein versoffener Typ geworden, der durch das All zieht und ein paar Aufträge annimmt. Das diese dann eher in Katastrophen enden, kann man sich fast denken. Und doch hätte ich nicht gedacht das mich der erste Band gleich in so ein heftiges Abenteuer werfen würde.


Neben Trink-Eskapaden, einem Alien-Drogenrausch, einer Zeitreise und vielen actiongeladenen Kämpfen bot der Band eines und das waren deftige Sprüche am laufenden Band. Allgemein richtete sich dieser Auftakt eher an ältere Personen, denn nicht nur Action, Alkohol und Drogen standen an der Tagesordnung, sondern eben auch hemmungslosen Sex. Zwar blieben die wichtigsten Dinge verborgen, aber man sah die Freude beiden Charakteren sehr gut an.


Mir macht dies nichts aus, denn es fühlte sich nicht nur deutlich realistischer an als so mancher glattgebügelter Raumpilot, sondern überraschte mich eben auch hin und wieder mit Situationen, mit denen ich nun wirklich nicht gerechnet hatte. Wer also spannende Überraschungen und Wendungen mag ist hier auf jeden Fall richtig. Zur Handlung selbst möchte ich nichts weiter preis geben, denn Heath und sein Leben muss man einfach selbst mal erlebt haben.


Dies trifft auch auf die Optik zu, welcher aus meiner Sicht perfekt zu dem windigen Alien-Jäger und der Geschichte samt seinen verrückten Figuren passte. Ich genoss es einfach die Wesen von anderen Planeten in voller Gestalt zu sehen, da man hier mit viel Witz und tollen Ideen heranging. Zudem schätzte ich es das man nicht an Farbe oder Effekten sparte, denn so bekam so manche Schießerei noch einmal einen extra WOW-Faktor dazu.


Für den Nachfolger erhoffe ich mir daher noch mehr davon und vielleicht auch die Antwort auf die Frage:“ Was ist nun eigentlich ein Fear Agent?“!

 

 Fazit:


Es klang herrlich schräg und war es auch. Heath Huston konnte mich in seinem ersten Sammelband mehr als begeistern. Die viele Action gepaart mit dem Humor eines abgewrackten Alien-Jägers machte einfach Spaß und sorgte mit der packenden Story für ordentlich Spannung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Deadly Class 1: Die Akademie der tödlichen Künste (ISBN: 9783959811811)abookslifes avatar

Rezension zu "Deadly Class 1: Die Akademie der tödlichen Künste" von Rick Remender

Toller Beginn einer spannenden und brutalen Comicreihe :)
abookslifevor 7 Monaten

Seid ihr Comicfans, welche Reihen lest ihr am liebsten? – Könntest du dir vorstellen, jemals ein Killer zu werden und Leben auszulöschen? Gehen wir mal davon aus, es gäbe eine Akademie, in der das Töten von einem besonderen Ziel, die Kunst von Giftmischung und das Säubern von einem Tatort an der Tagesordnung der Lehrpläne stünden. Klingt bizarr total absurd? Ist es keineswegs. Denn auf dieser Akademie werden Schüler von Meister des organisierten Verbrechens unterrichtet und dabei geschehen einige ungewöhnliche, sonderbare Sachen. Herzlichen Dank an den Cross Cult Verlag für das Rezensionsexemplar.

Was hier zunächst als gewaltvolle, blutige und äußerst grausame Geschichte wirkt, entpuppt sich schon nach einigen Seiten auch als eine emotionale, dramatische und von Rachegelüsten verleitete Story, rund um junge Menschen, die von Arroganz, Hass und Missgunst getrieben werden. Viele verschiedene Charaktere die unterschiedlicher nicht sein könnten, jeder hat auf eine Art und Weise eine geheimnisvolle Vergangenheit.

Somit wären wir auch beim Marcus, dem Hauptcharakter der Geschichte. Ein zunächst emotionaler Jugendlicher, der mit der Zeit immer zynischer wirkt, mit einer nicht allzu leichtern Kindheit und einer düsteren Vergangenheit, bei dem der Durst nach Rache gestillt werden muss. Hier fehlt ein bisschen mehr die Authentizität des jungen Mannes. Zwar bekommt der Leser interessante Flashbacks und somit einige Informationen zu seiner Vergangenheit, dennoch ist hier zu viel verschenktes Potenzial, gerade wenn es um das Drama und die Emotionen des Charakters und seine Geschichte geht.

Über die künstlerische Leistung und die brutale und blutige Darstellung gibt es 2 Details die mir auffallen. Mir gefällt zum einen der Erzähl- und Schreibstil. Das mag natürlich in der Übersetzung eventuell ein paar kleine Unterschiede machen, dennoch ist die Sprache die den jungen Menschen hier gegeben wurde, nicht zwanghaft in einen krassen Slang umgewandelt worden, so wirken die Charaktere umso authentischer und glaubhafter, in ihrem Auftreten und ihren Dialogen. Natürlich ist das Niveau dementsprechend der 80er und den Jugendlichen angepasst, so lässt sich das aber alles sehr flüssig und angenehm lesen.

Zum anderen möchte ich sehr gerne wieder einmal die Zeichnungen loben. Ich liebe Comics, das ist klar. Aber dennoch lohnt es sich hier einmal auf die künstlerischen Fähigkeiten des Zeichners aufmerksam zu machen. Bei Comics geht es nicht nur um die Geschichte die wir lesen und genießen, sondern vielmehr auch um die Zeichnungen und darum, wie sehr sie zu der Handlung passen, denn letztendlich projizieren wir zwar selbst eigene Bilder vor unserem inneren Auge, dennoch ist es ein Genuss zu dem gelesenen, eine passende Zeichnung zu sehen.

Ein weiterer Kritikpunkt, der mir während des Lesens aufgefallen ist, ist dass die Handlung zwar durchaus in diesem Band der Reihe abgeschlossen ist, sie dennoch ein paar zu viele Fragen offenlässt. Zwar ist die Reihe fortgesetzt und somit die Geschichte weitererzählt worden, dennoch hätte ich mir ein bisschen mehr Inhalt schon im ersten Band gewünscht. Ein toller Comic, spannende, blutige und traurige Geschichte mit dramatischen Wendungen und interessanten Charakteren. Ich freue mich auf die Fortsetzung. Absolut Lesenswert mit 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Deadly Class 4: Stirb für mich! (ISBN: 9783959813617)jacki-browns avatar

Rezension zu "Deadly Class 4: Stirb für mich!" von Rick Remender

zu crazy
jacki-brownvor einem Jahr

Zu Beginn war ich direkt erschlagen von so viel Blut und Gemetzel. Es sollte definitiv mit einer Altersfreigabe verkauft werden ;-)

Mir ist der Comic zu überladen und mir fehlt einfach auch die Story.

Jedoch muss man zugeben, dass künstlerisch eine hohe Leistung vollbracht wurde. Dafür gibt es auch die Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Deadly Class ist nichts für schwache Nerven!

An der wohl gefährlichsten Schule der Welt bleibt kein Schüler unschuldig. Blut klebt an jedem, aber wie will man auch ansonsten zum Superschurken von morgen werden? An der Dominion Akademie der tödlichen Künste werden die zukünftigen Killer - Erben von Verbrecherfamilien ausgebildet. 

Völlig abgedreht, blutig und tödlich - er vierte Band von Deadly Class

Rick Remenders Comic-Reihe "Deadly Class" geht nun bereits in die vierte Runde und es geht ordentlich zur Sache! Um die Dominion Akademie der tödlichen Künste zu überleben, muss man schlau und gewitzt sein, darf sich nicht unterkriegen lassen und wenn man ein Messer zur Hand hat ... nur die besten überleben!

42 BeiträgeVerlosung beendet
Die knallharte Comic-Vorlage zur TV-Serie!

Traumjob Killer und eine Familie, die Verbrechen als lukratives Geschäft betrachten? Dann ist die Deadly Class genau die richtige Schule für dich! Dort werden die Killer von morgen ausgebildet.
Eine High School Story, die nichts für schwache Nerven ist. Rick Remender und Wes Craig lassen die 1980er Jahre wiederaufleben und schaffen dabei eine Comicsaga voller Geheimnisse, Intrigen und ganz viel Action!

Seid ihr bereit die härteste Schule überhaupt zu besuchen? Marcus Lopez stellt sich dieser Herausforderung, denn er sinnt auf Rache!

Über Rick Remender:
Rick Remender ist US-amerikanischer Comic-Autor, der schon zahlreiche actiongeladene Comicsagas erschaffen hat. Dazu zählen Black Science, Deadly Class und Low. Er schreibt u.a. ebenfalls für Marvel.

Und darum geht’s genau in „Deady Class Band 1: Die Akademie der tödlichen Künste“:
Mord ist Kunst, Töten ist Handwerk. Willkommen in der brutalsten Schule der Welt, wo die Sprösslinge der erfolgreichsten Verbrecherfamilien zu den Killern von morgen ausgebildet werden. An der Akademie der tödlichen Künste steht „Giftmischen 101“ und „Tatortsäuberung“ auf dem Stundenplan, und die Lehrer sind angesehene Mitglieder des organisierten Verbrechens.

San Francisco, 1987. Ronald Reagan hat Marcus Lopez‘ Leben ruiniert. Aber als Marcus sich plötzlich an der King‘s Dominion Akademie wiederfindet, sieht er seine Chance auf Rache gekommen. Doch auch an der außergewöhnlichsten Schule muss man sich mit den üblichen Problemen herumschlagen: Mädchen, arrogante Mitschüler, Hausaufgaben und nicht zuletzt einem blutigem und abgefahrenem Trip nach Las Vegas…

Deadly Class, geschrieben von Rick Remender (SEVEN TO ETERNITY, X-Men, Venom, Low, Black Science) und illustriert von Wesley Craig, startet am 27. Februar 2019 als TV-Serienumsetzung, produziert von Anthony und Joe Russo (Avengers: Infinity War), auf SYFY.


Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 27. April 2019 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren:

An der Akademie der tödlichen Künste gibt es Schulfächer wie „Giftmischen 101“ oder „Tatortsäuberung“. Welches tödliche Fach würde euch interessieren (rein theoretisch, selbstverständlich (-;).



* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Comic. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!
150 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks