Rick Remender Devolution

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Devolution“ von Rick Remender

Von Star-Autor Rick Remender

Das konnte nur schiefgehen. Dabei liegen die Probleme der Menschheit auf der Hand: Ressourcenvergeudung, Umweltzerstörung, Genpfuscherei. Und immer wieder Krieg, Terror, Mord und Totschlag. So kamen einige Oberschlaue mit unterentwickeltem Verantwortungsgefühl zu dem Schluss, das Problem des Menschen sei einzig der Mensch und vor allem sein Hang zu religiöser Intoleranz. Man müsse nur das dafür zuständige Hirnareal ausschalten, und alles wird gut. Wie gesagt, eine hirnrissige Idee. Innerhalb kürzester Zeit schraubt sich die menschliche Evolution zurück auf Neandertalerniveau Rick Remender hat reichlich Gelegenheit, seinen gallig schwarzen Humor von Jonathan Wayshak und Jordan Boyd so brillant wie drastisch in Szene setzen zu lassen. Ein wahrhaft endzeitliches Vergnügen!

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

— Elmar Huber

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

— reason

Stöbern in Comic

Orange 5

Wundervoller Abschluss 🌸 Die ernste Thematik wurde bis zum Schluss gut rübergebracht. Schade, dass es nicht noch mehr Bände gibt 💔

kim58x

Das inoffizielle Asterix®-&-Obelix®-Lexikon

Egal ob gelesen wie ein Buch oder zum zwischendurch Nachschlagen: viele Infos, Historisches und bisher vielleicht übersehene Anekdoten :-)

Fernweh_nach_Zamonien

H.G. Wells. Band 1: Die Zeitmaschine

Na ja, etwas langatmig. Nach dem Film gelesen und etwas enttäuscht.

Owlet11

Unerschrocken 1

Tolle Portraits einiger außergewöhnlicher Frauen! Mich hat es inspiriert :)

Vanii

Overlord 1

Wirklich gut!

ChristineChristl

Wonder Woman: Das erste Jahr

Perfekt, um es im Anschluss zu "Die Lügen" Wonder Woman Rebirth 1, zu lesen. Schöne Zeichnungen und für Neueinsteiger gute Interpretation.

Serkalow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Devolution

    Devolution

    Elmar Huber

    23. August 2017 um 15:43

    STORYGegenwart: Die Erde steuert dem ökologischen und gesellschaftlichen Kollaps entgegen, Meldungen von Krieg, Terroranschlägen und sonstigen menschlich verursachten Katastrophen sind an der Tagesordnung. Auf der Suche nach einer Lösung erklären die Politiker schließlich den religiösen Glauben zur Wurzel allen Übels und eine internationale Gruppe Wissenschaftler entwickelt den Wirkstoff DVO-8, der den „zum Glauben anfälligen“ Teil des menschlichen Gehirns schrumpfen lassen soll. Doch leider lässt DVO-8 noch mehr schrumpfen - Menschen entwickelten sich zurück auf die Evolutionsstufe von Neandertalern - und beschränkt sich auch nicht auf Spezies Mensch, so dass sich die wenigen Homo sapiens, die keine Rück-Evolution erfahren haben, von einer Fauna und Flora umgeben sehen, die es so höchstens in der Urzeit gegeben hat. Zukunft: In diesem Umfeld bewegt sich Raja, eine der letzten normalen Menschen und ständigen Angriffen von Neandertalern, Mammuts, Säbelzahntigern und sonstigen Urviechern und Mutationen ausgesetzt, befindet sie sich, auf der Suche nach einem Gegenmittel gegen DVO-8, auf dem Weg nach San Francisco. Unterwegs stößt sie auf eine Enklave ebenfalls unveränderter Menschen, deren Anführer seine Männer und Frauen mit eiserner Hand und stahlhartem Schwanz regiert. Schnell muss Raja feststellen, dass die vermeintliche Rettung kaum besser und sicherer ist, als der Weg durch die urzeitliche Hölle außerhalb des Forts. Doch ihr Ziel hat oberste Priorität und vielleicht findet sie hier doch Hilfe. MEINUNGOhne viel Federlesens gibt Autor Rick Remender (BLACK SCIENCE, LOW) sofort Vollgas. Eine Erklärung, was hier abgeht bzw. wie es dazu kam, dass sich eine junge Frau in den Ruinen von Las Vegas gegen Urmenschen und sonstiges prähistorische Geschmeiß wehren muss, folgt erst später. Doch die Erklärung erweist sich lediglich als Pflichtteil, um ausreichend plausibel zu machen, wieso wir uns gerade auf einer prähistorischen Endzeiterde bewegen und warum sich eine junge Frau dieser Gefahr freiwillig aussetzt. Das Hauptaugenmerk von DEVOLUTION liegt dagegen auf der teils absurden Action, die die Handlung dominiert und jedwede Art von Tiefgang gar nicht erst aufkommen lässt. Der Leser wird damit mehr überfahren als abgeholt. Dass Raja mit der Ankunft in Nazi-Rednecks Lager vom Regen in die Traufe kommt, klingt theoretisch gar nicht so schlecht, scheitert aber daran, dass einem die Figur so schnuppe ist wie nur etwas. Dass die Figurenzeichnungen von Jonathan Wayshak (CALL OF DUTY: ZOMBIES) mit der übertrieben dargestellten Mimik nicht selten an Karikaturen grenzen und dieselben müden Gags respektive wüsten Beschimpfungen und Kraftausdrücke ständig wiederholt werden, gestaltet das Ganze nicht überzeugender. Lassen wir DEVOLUTION jedoch als Hommage an die teils abstrusen SF-Fantasy-Action-Comics und die günstigeren (dreckigeren) Genre-Filme der 1980er durchgehen, macht die Chose wieder hinreichend Spaß um zumindest oberflächlich zu unterhalten. Die mutierten Viecher und riesenhaften Pflanzen, mit denen es unsere „Helden“ zu tun bekommen, wissen auf jeden Fall zu gefallen. Trotzdem muss man feststellen, dass es Remender bei der Kopie einzelner Versatzstücke belässt, ohne dem Ganzen eine ironische oder reflektierende Ebene zu geben. Das Hardcover im Comicformat (ein sogenanntes SPLITTER-Book) enthält alle fünf Ausgaben der Miniserie und ist in gewohnter SPLITTER-Qualität ausgestattet ist. Das bedeutet, sehr hochwertiges, schweres Papier und einen ganzen Strauß an Bonusmaterial, wie Figurenentwürfe von Jonathan Wayshak, Seitenskizzen und einige Vergleiche von Skript und den gezeichneten Seiten. Enthalten sind außerdem die fantastischen Cover von Jae Lee (BATMAN/SUPERMAN, INHUMANS). FAZITDas Spektakel kann insgesamt weder als besonders neuartig noch irgendwie clever, witzig oder gar zeichnerisch herausragend bezeichnet werden. Statt dessen hat man hier ein krude zusammengeschustertes SF-Endzeit-Monster-Terror-Splatter-Flickwerk vor sich, irgendwo zwischen MAD MAX und Tim Currans ZERFLEISCHT.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks