Rick Riordan Heroes of Olympus - The Mark of Athena

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(29)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heroes of Olympus - The Mark of Athena“ von Rick Riordan

ONE FATAL PROPHECY

SEVEN BRAVE DEMIGODS

A QUEST TO FIND - AND CLOSE - THE DOORS OF DEATH.

Annabeth felt as if someone had draped a cold washcloth across her neck. She heard that whispering laughter again, as if the presence had followed her from the ship.

She looked up at the Argo II. Its massive bronze hull glittered in the sunlight.Part of her wanted to kidnap Percy right now, get on board and get out of here while they still could.

She couldn't shake the feeling that something was about to go terribly wrong. She couldn't risk losing Percy again.

RICK RIORDAN IS THE MYTHMASTER

Nach einigem Herumirren, was die Handlung manchmal etwas dehnt, kam es endlich zu Annabeths großem Auftritt - und was für ein Ende!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

solide, gut, vorhersehbar, spannend bis zum Schluss

Inoc

Riders - Schatten und Licht

Teilweise etwas lanweilig, doch ich mochte Gideon zu gern, um das Buch schlecht zu finden! Ich weiß aber noch nicht, ob ich weiterlesen mag.

MiHa_LoRe

Coldworth City

Besser als erwartet und wesentlich packender als gedacht.

steffis_bookworld

Sion - Finde die Wahrheit

Eine tolle Fantasy Geschichte, hat mich gefesselt bis zum Ende. Konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

laurasworldofbooks

Das Lied der Krähen

Es dauert, bis die Geschichte richtig in Fahrt kam, aber dann hatte sie mich sofort eingenommen. Ich liebe das Buch!

sternenbrise

Warhammer Age of Sigmar - Seuchengarten

Schlachtenreiche Fantasy in einem wahrhaft Dantischen Inferno

Serkalow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein guter dritter Teil für eine Reihe

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. July 2015 um 15:45

    Riordan schreibt weiterhin packend und typisch selbstironisch. Langsam kommt man auch mit den vielen neuen Charakteren klar, und die Schwierigkeiten, die manche noch bei den ersten beiden Büchern gehabt haben dürften, müssten jetzt verschwunden sein.  Ob man wirklich sieben Charaktere in drei Paare und einen Einzelcharakter aufteilen muss, der eines der Paare natürlich durcheinanderbringt, darüber lässt sich streiten. Die Konstellation der Handelnden ist damit recht vorgegeben. Außerdem stört mich, dass sich die Gefahren und die Monster doch ein wenig wiederholen. Klar, nach fünf Büchern Percy Jackson und zwei Büchern Helden des Olymp hat man doch einiges gesehen, doch es lässt besagte Helden doch zuweilen etwas schwach wirken, wenn sie "nur" knapp davonkommen.  Die Mission, die Türen zum Tartarus zu schließen, ist allerdings wirklich kreativ gewählt, und der Konflikt, der zum Anfang des Buches zwischen den römischen und griechischen Halbgöttern ausbricht, gibt einen schönen Rahmen, um das Ganze im nächsten Buch noch ein bisschen spannender zu machen, bis sie sich dann (hoffentlich!) für das große Finale endlich alle zusammenraufen.  Das Buch ist unterhaltsam, spannend - und ab und zu auch einfach witzig. Die Idee der Rechtschreib- und Wörterschwäche der Halbgötter sorgt noch immer für Situationskomik, und auch wenn man entsprechendes Monster dann schon zweimal getroffen hat, kann man dem noch etwas abgewinnen.  Allerdings weiß ich echt nicht mehr, was ich von Hera halten soll... 

    Mehr
  • Dritte Band der "Heroes of Olympus Reihe"

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    JuliaO

    08. September 2014 um 13:15

    Wie immer schafft Riordan es meisterhaft eine gelungene Kombination aus Spannung, Action und Humor zu erschaffen. Nie überwiegt der Humor so sehr das die Spannung darunter leiden würde, oder anders herum.
    Wer also schon die anderen Bände der Reihe gelesen hat - und idealerweise auch schon die Percy Jackson Reihe - der ist hier goldrichtig!

  • Wenn ich groß bin, dann werde ich eine Rezession

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    oberhuukeksi

    27. November 2013 um 20:54

    Und damit habe ich es dann wirklich hinter mich gebracht und dieses dicke, fremdsprachige Ding gelesen. Meine Neugier hat die Hürde besiegt, weil ich einfach wissen musste, wie es weiter ging. Ich wäre sonst zu 100 % geplatzt! Ich hab ein bisschen länger gebraucht als sonst, aber naja, ich bin zufrieden. Oder auch nicht. Band 4, hallo?! Mitte Oktober soll jener erscheinen, natürlich erstmal in englischer Sprache, was sonst?! Ich habe im ganzen Buch nicht jedes einzelne Wort verstanden. Fuuuuu Fachwörter! Und dieses Ende, es schreit förmlich nach einem Cliffhhanger. Pure Absicht ist das! Such’ mir jetzt Verbündete zum gemeinsam Platzen.

    Mehr
  • Rezension zu "The Mark of Athena" von Rick Riordan

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    Kiwi_93

    15. October 2013 um 14:53

    Inhalt Als Annabeth, Leo, Piper und Jason mit ihrem Schiff der Argo 2 endlich in Camp Jupiter ankommen läuft nicht alles so wie geplant. Eine Statue will nicht zulassen, das sie landen und die Römer treten ihnen sehr misstrauisch entgegen. Auch wenn Annabeth froh ist nun wieder mit Percy vereint zu sein und Leo´s Ähnlichkeit mit Sammy Hazel sehr verwirrt, müssen sich die Freunde bemühen den Römern ihre guten Absichten zu erklären. Gerade als Reyna beginnt Annabeth zu glauben, bombadiert Leo die Stadt New Rome und die sieben Halbgötter müssen schneller als erwartet ihre Reise nach Rom antreten. In dem Gebiet das als gefährlichste Gegend für Halbgötter gibt müssen sie zwei Riesen besiegen, das Zeichen der Athena finden und auf dem Weg der römischen Legion die sie nun verfolgt aus dem Weg gehen. Können sie all das schaffen und somit verhindern das Gaia erwacht und die Welt untergeht? Meine Meinung Was ich sehr schade gefunden habe an diesem Teil war, dass das Buch dieses Mal nicht aus der Sicht aller sieben Halbgötter geschrieben war. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Büchern, in denen sich die Hauptcharaktere mit dem erzählen Abwechseln, ist dieses Buch nur aus der Sicht von vier der sieben Hauptpersonen geschrieben. Nicht nur das einem dadurch die Empfindungen und Gedanken der anderen Figuren abhanden kommen, auch wurden oft Handlungen weg gelassen wenn sie parallel passierten. Trotzdem trifft man auch in diesem Teil wieder auf eine bunte vielfalt an Gestalten der römischen und griechischen Mythologie und die Helden finden wie immer wunderschöne und wahnsinnig witzige Wege an ihnen vorbei zu kommen. Fazit Auf jeden Fall empfehlenswert für alle Fans von Rick Riordan und der griechischen und römischen Mythologie. Aber lest das Buch lieber nicht bevor ihr nicht auch schon den nächsten Teil zu Hause liegen habt, denn es gibt einen ganz schönen Cliff-Hanger. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Heroes of Olympus: The Mark of Athena" von Rick Riordan

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    thursdaynext

    05. January 2013 um 18:40

    "The giants bane stands gold and pale - Won with pain from a woven jail" Mit der "Argo II" reisen die 7 Halbgötter der Prophezeihung gen New Rome um die römischen und griechischen Halbgötter im bevorstehenden Kampf gegen Gaias (Dirt Face wie sie Leo gerne nennt) Auferstehung und den drohenden Untergang der sterblichen Welt zu retten. Viel Action aber wenig Spass, denn Coach Hedge wacht mit Ziegenbeinen und Argusaugen über die Schicklichkeit an Bord. Dabei bleiben den Liebespaaren sowieso schon wenig ruhige Momente bei all den Abenteuern und Kämpfen die sie bestehen müssen. Dank dem Coach bleibt der Schnulzenfaktor minimal und das Buch auch auf englisch ein Pageturner. Sehr leicht verständlichem Englisch, allerdings würde ich es erst ab der achten Klasse empfehlen oder nur sprachbegabten Siebtklässlern. Spoilern wäre eine Schande, also lest selbst wie Hazel, Piper, Leo, Jason, Annabeth, Frank und Percy sich trotz mangelnder Götterhilfe mit List, Gewalt und Ideenreichtum durch diese nächste Quest schlagen. Es lohnt !

    Mehr
  • Rezension zu "Heroes of Olympus: The Mark of Athena" von Rick Riordan

    Heroes of Olympus - The Mark of Athena

    sarah_westermann

    17. October 2012 um 13:29

    Inhalt: 7 Halbgötter, eine unmögliche Aufgabe und ein tödliches Ultimatum... Zusammen sollen Percy, Jason, Annabeth, Frank, Leo, Piper und Hazel nicht nur die Riesen von der Vernichtung Roms abhalten, sondern auch noch ein Leben retten und Gaia, die Erde selbst davon abhalten die Welt ins Chaos zu stürzen. Und Annabeth bekommt obendrein von ihrer Mutter eine ganz eigene, schier unlösbare Aufgabe, an der seit tausenden von Jahren alle Kinder der Athene gescheitert sind: Sie soll dem Zeichen der Athene folgen, Athene rächen und ein altes Unrecht wiedergutmachen - allein. Meine Meinung: Rick Riordan ist ein Meister der Spannung... aber eine gehörige Portion Witz und Ironie dürfen natürlich nicht fehlen. Diese Reihe fesselt einen, einmal begonnen, ebenso sehr wie Die Percy Jackson Reihe! Einfach göttlich. Und gerade wenn man denkt, man weiß wie die Geschichte endet, gibt es eine neue Wendung des Schicksals und alles kommt ganz anders.... Einfach spitze.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks