Percy Jackson - Der Fluch des Titanen

von Rick Riordan 
4,4 Sterne bei1,354 Bewertungen
Percy Jackson - Der Fluch des Titanen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1216):
Nikkeniks avatar

Eine spannende Fortsetzung

Kritisch (14):
A

Leider wieder eine Enttäuschung...

Alle 1,354 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Percy Jackson - Der Fluch des Titanen"

Bei den Göttern des Olymp herrscht Untergangsstimmung, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy muss unbedingt bis zur Sonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Ein Abenteuer, das ihn und seine Freunde den gefährlichsten Kreaturen der griechischen Mythologie gegenübertreten lässt - und tödliche Gefahren birgt. Aber die Titanen haben offensichtlich vergessen, dass Percy mit allen Wassern gewaschen ist. Schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551311139
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:24.01.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.03.2011 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne713
  • 4 Sterne503
  • 3 Sterne124
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    -
    -Coco-vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender und wirklich guter dritter Band.
    Percys drittes Abenteuer

    Meinung:

    Wieder steigt man mit Spannung und Action in den dritten Band. Percy der wider um ein Jahr älter geworden ist, muss sich neuen Herausforderungen und Gegnern stellen.

    Während eines Kampfes kommt es zu einem Fatalen Ereignis, sodass sich Percy nun schnell auf den Weg macht und dabei Unterstützung von seinem Freund Grover sowie auch Thalia bekommt. Wobei es zwischen Percy und Thalia zu "Zankereien" kommt. Wie Annabeth einmal zu Percy sagte, entweder sind er und Thalia beste Freunde oder sie sind Feinde! 

     Man lernt in diesem Band wieder viele tolle, neue Charaktere kennen ( auch den ein oder anderen Gott - was echt lustig und super ist), die alle ihre eigene Vergangenheit und Geschichte haben. Zum Beispiel Zoe, eine Jägerin, die sich mit Percy und den Anderen auf den Weg zu einem neuen Abenteuer macht. 

    Der Schreibstil ist wie bisher, immer sehr locker und schön zu lesen. Er passt einfach gut für die Geschichte und die Seiten fliegen so dahin. Man bekommt immer mehr Informationen und auch die ein oder andere spannende und „erschreckende“ Nachricht. Es gibt auch einige Tatschen und Dinge, wo man sich einfach denkt, „Was Wirklich!“, „Okay!“. 


    Fazit:

    Wieder ein toller Band, der durch und durch spannend ist. Ich finde es super, dass man auch den ein oder anderen Gott ein bisschen „besser“ kennenlernt. Immer wieder kommt es zu Überraschungen und zu neuen Erkenntnissen. Es wird definitiv nie langweilig.

    Ich bin gespannt wie das nächste Abenteuer von Percy wird, und freue mich schon sehr!   


    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Nikkeniks avatar
    Nikkenikvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine spannende Fortsetzung
    Eine spannende Fortsetzung

    Nachdem ich von den ersten beiden Teilen überzeugt war habe ich auch diesen Teil gelesen.
    Als erstes kommt ich mal zum Cover: Es passt sich gut den vorherigen Teilen und es passt auch zum Inhalt des Buches.

    Der Schreibstil ist wie in den beiden ersten Teilen sehr flüssig und leicht zu lesen. Der Anfang war wieder richtig klasse. Es geht gleich mit ganz viel Action in die Story. Auch während des Lesens hat man nie das Gefühl das es langweilig oder gar schleppend voran geht. Ich war wirklich sehr gespannt was Percy und seine Freunde diesmal erwartet.

    Die Hauptcharaktere sind Grover, Annabeth und natürlich Percy. Die drei sind in Ihrer Rolle definitiv noch gewachsen und wirken jetzt viel ruhiger als vorher. Neu hinzu gekommen ist Thalia. Sie ist eine alte Freundin von Annabeth doch weiß man bei Ihr nicht: Ist Sie Freund oder Feind?
    Auch der Charakter Luke ist wieder mit am Start. Ich möchte ja nicht zu viel verraten, aber er ist schon ganz schön schrecklich geworden. Auch neu hinzugekommen sind zu den Halbgöttern  die Jägerinnen. Sie sind sehr eigenwillig und sehr gerissen, z.B. die Jägerin Zoe, die Percy und seine Freunde begleitet.
    Sehr schade fand ich allerdings das Tylor nicht von der Partie war. Ich habe den Kerl wirklich ins Herz geschlossen, dafür finden wir aber andere Wesen aus den vorherigen Teilen wieder.

    Über die Griechische Mythologie erfährt man auch wieder sehr viel. Bei diesen Büchern kann man echt was lernen.
    Auch dieser Teil hat wieder ein offenes Ende. Es wird spannend.

    Fazit: Ich fand das Buch wieder spannend und sehr unterhaltsam. In diesen Teil habe ich mich gleich von Anfang an richtig wohl gefühlt. Man hat so langsam das Gefühl die Charaktere richtig zu kennen und fiebert deshalb um so mehr mit, damit das Gute siegt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cora_Urbans avatar
    Cora_Urbanvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Bis jetzt eindeutig mein Lieblingsteil!
    *Rezension*

    Ich habe nun euch den dritten Teil der Reihe rereaded und möchte nun meine Meinung nach dem zweiten Mal lesen mit euch teilen! 

    Ich glaube ich muss nicht viel zum Schreibstil von Rick sagen. Er war wieder super toll! Ich liebe es einfach wie er seine Geschichten erzählt. Er kann eine richtig gute Spannung aufbauen und ist dabei einfach total humorvoll und witzig. Vor allem Blackjacks Äußerungen haben mir in diesem Teil gefallen, aber auch Rachels Auftreten war in diesem Band einfach genial! 

    In diesem Teil lernen wir auch wieder ein paar neue Charaktere kennen, die ich alle sehr mag! Vor allem Nico tut es mir auch beim zweiten Mal wieder an! Ich bin ja insgeheim in ihn verliebt, auch wenn ich auch die HdO-Reihe gelesen habe. Aber auch Thalia ist ein sympathischer Charakter. 

    Die üblichen Verdächtigen wie Percy und Annabeth waren auch wieder dabei und ich fand auch deren Charaktere wieder toll! Percy ist einfach das Klischee Halbblut. Ein bisschen impulsiv, aber im Endeffekt hat er ein gutes Herz und handelt in den meisten Situationen richtig. 

    Ansonsten spitzt sich die Geschichte wieder sehr und ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht. Bis jetzt weiß ich wieder, weshalb ich die Reihe einfach liebe! 

    Lg Cora 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    diebuchrezensions avatar
    diebuchrezensionvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kommt es zum Showdown mit den Titanen?
    sehr spannend!

    Das Buch

    Bei den Göttern des Olymp herrscht Untergangsstimmung, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy muss unbedingt bis zur Sonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Ein Abenteuer, das ihn und seine Freunde den gefährlichsten Kreaturen der griechischen Mythologie gegenübertreten lässt - und tödliche Gefahren birgt. Aber die Titanen haben offensichtlich vergessen, dass Percy mit allen Wassern gewaschen ist. Schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

    Die Serie

    Die eigentliche Serie besteht aus fünf Bänden. Allerdings sind mittlerweile noch einige zusätzliche Bände erschienen, die die Geschichte ein wenig abrunden. 

    Band 01: Percy Jackson - Diebe im Olymp
    Band 02: Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen
    Band 03: Percy Jackson - Der Fluch des Titanen
    Band 04: Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth
    Band 05: Percy Jackson - Die letzte Göttin

    Als zusätzliche Bände sind erschienen: 

    Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband) 

    Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen I

    Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen II

    Und dann geht es weiter mit den "Helden des Olymp", einer Serie, die an den fünften Band der Percy Jackson-Reihe anschließt. 


    Fazit:

    Nachdem ich die Reihe zu lesen begonnen hatte, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Percy jackson hat mich einfach mitgerissen.

    Percy Jackson zieht das Unheil magisch an. Doch alles, was passiert, passiert, weil er ein Halbgott ist. In diesem Band muss er die Welt vor dem Kampf mit den Titanen retten. Doch dazu muss er die Göttin Artemis finden. 

    Die Geschichte hat  mir gut gefallen. Sie war spannender als die erste und in diesem Band wusste ich ja auch schon, worauf ich mich einlasse. Durch den angenehm leichten und lockeren, aber gleichzeitig auch fesselnden Schreibstil von Rick Riordan fliegt man nur so durch die Geschichte und nimmt alle wichtigen Informationen im Vorbeigehen auf. Unterschwellig wird also auch noch Wissen vermittelt. Sehr interessant fand ich tatsächlich Artemis und auch die Geschwister Kane und Thalia. Diese Figuren sind wirklich toll geschrieben und lassen nicht nur Percy im Mittelpunkt stehen, sondern auch noch einige andere Charaktere nach vorne rücken. 

    Die Geschichte ist in sich stimmig und auch das Ende ist sehr eindeutig. Dieses Mal hat mich das Ende sehr überrascht. Einige Szenen vorher haben mich verwirrt, und das Ende fand ich sehr abrupt bzw. ein wenig aus der Luft gegriffen. Das gesamte Buch ist in sich abgeschlossen und weißt - Gotte sei Dank - kein offenes Ende auf. Für mich ist dieses Buch absolut empfehlenswert, auch wenn es kleinere Ecken und Kanten aufweist. 

     

    https://diebuchrezension.de/#/books/book/211

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der dritte Teil bietet eine schöne Unterhaltung für Jung und Alt.
    Toller Zeitvertreib

    Im dritten Teil der Percy Jackson Serie geht es wieder hoch her. Die Titanen rüsten zum Krieg gegen die Götter und Percy steckt wie immer mittendrin. Diesmal muss er versuchen die Göttin Artemis aus den Fängen ihrer Feinde zu befreien und ganz nebenbei noch zu überleben. Als ob das nicht schon genug wäre, gibt es da ja auch noch die Prophezeiung...

    Meinung:
    So viel Neues gibt es nicht zu sagen, da die Reihe ja jedesmal gleich aufgebaut ist. Percy und seine Freunde erleben wieder spannende Abenteuer und müssen sich mit immer neuen Feinden rumschlagen. Dabei kramt der Autor wieder tief in seiner Schatzkiste und verarbeitet immer mehr griechische Mythen und Sagen in seinen Geschichten. Eine Sache die mir an seinen Büchern immer aufs Neue gefällt. Sie lehren ebenso gut, wie sie unterhalten, denn nur die Wenigsten haben wohl die komplette Göttersaga im Kopf.

    Negativ fällt mir wie immer die viele Hilfe von Aussen auf. Das ist mir im Regelfall zu einfach für die Heldentruppe. Schmunzeln musste ich allerdings fast am Ende des Buches, wo der Autor sich unterschwellig genau für diesen Umstand entschuldigt. Das Problem scheint ihm selbst klar zu sein.

    Fazit:
    Unterhaltsam wie immer.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Deutlicher Fortschritt zu Teil 1 und 2
    Deutlicher Fortschritt zu Teil 1 und 2

    Nachdem Kronos dafür gesorgt hat, dass der Baum angegriffen wurde, der das Camp beschützt war Percy gezwungen das magische Fließ aufzutreiben, dass den Baum heilen kann. Das hat aber nicht nur dem Baum geheilt, sondern Thalia, die ursprünglich in den Baum verwandelt worden war und die Zeus um sie vor ihrem Tod zu bewahren in den Baum verwandelt hat, wieder in leben geholt.

    Nun kann die Prophezeiung nicht mehr nur auf ihn, sondern auch auf Thalia zutreffen. Zu allem Überfluss wird Annabeth entführt. Kann Percy sie retten?

    Die Geschichte fand ich deutlich spannender als die ersten zwei Teile. In diesem Buch ist es Rick zum ersten Mal gelungen mit abzuholen. Nach den ersten beiden Büchern hatte ich mich schon ernsthaft gefragt wie die Serie überhaupt so erfolgreich werden konnte.

    Es gibt auch neue Charaktere, die neuen Schwung in die Geschichte bringen.

    Die Witze zünden häufiger als in Band 2, den ich diesbezüglich ziemlich flach fand.

    Genial ist Rick Riordans Gespür für abstruse und fantasievolle Situationen. Das was er diesbezüglich abliefert ist einfach unglaublich. Im dritten Teil führt sich das auch mit den nach wie vor schwachsinnigen Überschriften zusammen und fügt sich irgendwie zu einem Gesamtkunstwerk.

    Die vollständige Serienrezension findet sich hier:
    https://www.torstens-buecherecke.de/2058/

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Sananeeees avatar
    Sananeeeevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannende Reihe, super gespannt auf den 4. Teil
    Ein weiteres Abenteuer mit Percy...

    Klappentext:
    Bei den Göttern des Olymp herrscht Untergangsstimmung, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy muss unbedingt bis zur Sonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Ein Abenteuer, das ihn und seine Freunde den gefährlichsten Kreaturen der griechischen Mythologie gegenübertreten lässt - und tödliche Gefahren birgt. Aber die Titanen haben offensichtlich vergessen, dass Percy mit allen Wassern gewaschen ist. Schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

    Soo es kommt zur Auferstehung des Titanen Kronos immer näher habe ich das Gefühl und somit werden auch die Bücher immer ein wenig spannender. Der dritte Band war bisher denke ich so viel spannender als seine beiden Vorgänger. Dazu sind auch noch so viele neue Charaktere aufgetaucht, die ich zu Beginn erstmal nicht so gern hatte. Auch einige echt traurige Stellen waren diesmal dabei, die mit einem Verlust zu tun hatten. Percy hat wieder nichts von seinem Sarkasmus verloren, sondern viel mehr dazu gewonnen  :D. In diesem Teil hat man mehr von den Götterzwillingen Artemis und Apollo erfahren und ich glaube die beiden sind eindeutig meine liebsten Götter. Thalia ist nun wieder da und ich weiß echt nicht was ich von ihr halten soll, vor allem weil ich Percy so gern habe und sie Percy nicht sehr nett behandelt. Aber trotzdem war da eine Stelle im Buch zwischen den beiden, könnte einer meiner liebsten sein :D

    "Wow" murmelte Thalia. "Apollo ist ganz schön heiß"
    "Er ist der Sonnengott" sagte ich.
    "SO war das nicht gemeint".

    Auch die Art wie sehr sich Percy um Annabeth gesorgt hat und komme was wolle an ihrer Rettung teilhaben wollte war echt super süß und ich denke schon eine Andeutung auf ein Percabeth.

    Immer noch ein sehr angenehmer Schreibstil, der sich sehr flüssig lesen lässt und auch nicht an seinem Unterhaltungsvermögen verloren hat. Außerdem auch beim dritten Teil wieder der Fall, wie bei den beiden Bänden vorher, dass es zum Ende so spannend wird und dann endet sodass man einfach weiter lesen muss.
    Wieder einmal sehr gespannt auf den 4. und nächsten Band. Ist nur noch ein Buch zwischen mir und dem großen Finalen Teil!!!!


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor 4 Monaten
    Überraschung am Endeeeee <3

    Worum gehts?

    Es ist noch längst nicht vorbei. Die Gefahr rund um Kronos und seine Titanen ist noch nicht gebannt! Diesmal müssen Percy und seine Freunde die Göttin Artemis aus den Klauen einer geheimnisvollen finsteren Macht befreien. Um es nicht zu einfach zu machen, werden ihnen viele uralte und gefährliche Monster aus der griechischen Mythologie in den Weg gestellt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Werden sie Artemis retten, bevor alles verloren ist?

    Wie ergings mir?

    Ein neues Abenteuer mit meinem Helden Percy! Das letzte Buch ist ja schon ein paar Wochen her und hat mich mit vielen Fragen zurückgelassen. Wird es Percy diesmal gelingen Luke zur Vernunft zu bringen und Kronos Aufstieg endgültig abzuwenden??

    Zum Ende des letzten Buches kam Thalia ins Spiel. Ebenfalls ein Kind der großen Drei und somit könnte auch sie bei der Prophezeiung gemeint sein. Lassen wir uns überraschen, war meine Devise und somit startete ich guter Dinge mit „Der Fluch des Titanen“.

    Typisch für Rick Riordan begann die Geschichte ruhig aber spannend und schon nach kurzer Zeit wurde ich in den ersten mythischen Kampf katapultiert, der auch gleichzeitig den Grundstein für die Story ansich legte. Für Percy ein tragischer Grundstein, der auch seine weiteren Handlungen bestimmt und erklärt. Percy ist ein Halbblut, der von Grund auf ein gutes Herz hat und dem nichts wichtiger scheint als seine Familie und Freunde. Auch in diesem Buch ändert sich das nicht und vielleicht ist es gerade das, was ihn für mich so sympathisch macht. Gleichzeitig wirft er sich in eine kopflose Aktion nach der nächsten und immer wieder denkt man, dass es einmal böse enden wird… Ob es bereits in diesem Buch eintrifft? Das wird nicht verraten!

    Rick Riordan hat einen flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil, der es gerade Kindern im Zielgruppenalter einfach macht, es zu lesen und sich in die Geschichte ziehen zu lassen! Vorallem die mythischen Elemente machen es unverwechselbar und als Erwachsene freue ich mich immer wieder, wenn bekannte Geschöpfe oder Götter auftauchen und ihnen Leben eingehaucht wird. Dennoch wäre für mich noch Platz nach oben gewesen, denn die Identität des Bösen wurde mir fast ein wenig zu unspektakulär gelüftet! Da hätte ich mir einen größeren Effekt erwartet.

    Mein besonderes Highlight waren die kurzen Szenen mit Apollo. Er ist einfach so speziell und hat unheimlichen Charme und das liebe ich an ihm! Da freue ich mich nun umso mehr auf den nächsten Apollo-Teil, der Ende August das Licht der Welt erblicken wird!!!

    Mein abschließendes Fazit: Obwohl es mir fast ein wenig zu schnell vorbei war, fand ich den dritten Teil solide und spannend! Vorallem, da ein Geheimnis am Ende gelüftet wurde, welches mich wirklich überrascht hat und eine neue Möglichkeit dargelegt hat. Ich bin gespannt, wie Percy und seine Freunde mit dieser neuen Information umgehen werden!!!! Jackson-Fans kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    LenaSilbernaglvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Guter dritter Teil
    Ein Titanenheer

    Achtung! Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Percy-Jackson-Reihe!

    Darum geht's:
    Percy, Annabeth und Thalia werden zu einem Einsatz gerufen. Sie müssen zwei Halbblute ins Camp bringen und treffen dabei auf die Jägerinnen.

    Das Buch:Apol
    Das Buch beginnt mit einem spannenden Einstieg. Dabei wird der Leser zunächst im Dunklen darüber gelassen, wo die Helden sich befinden.
    Bei diesem Auftrag müssen die Helden zwei Halbblute ins Camp bringen. Dabei erfährt man auch etwas mehr über Thalia, die das neueste Mitglied der Truppe ist. 
    Die Helden und die zwei Halbblute begegnen auf ihrer Flucht einem Monster, das sie besiegen müssen. Dabei verschwindet Annabeth spurlos.
    Als die Schlacht schon aussichtslos scheint, erhalten die Heroen unerwartete Hilfe: die Jägerinnen.
    Percy begegnet den Jägerinnen zum ersten Mal und trifft dabei auch auf die Göttin Artemis.
    Beim Angriff des Monsters verschwindet Annabeth spurlos und Artemis begibt sich auf einen mysteriösen Auftrag.
    Später begegnet er auch ihrem Bruder Apollo. Die beiden Götter scheinen dabei anders zu sein als die, auf die Percy bisher gestoßen ist.
    Apollo tritt als junger Tunichtgut auf. Auch sein berühmter Sonnenwagen ist dabei. Als Thalia diesen fahren darf, sieht man eine ganz andere Seite an ihr. Auf einmal scheint sie unnachgiebig und zornig zu sein. 
    Trotzdem schaffen es die Halbblute und die Jägerinnen ins Camp. Dort müssen sie die neuen Halbblute einweisen und Bianca trifft eine unerwartete Entscheidung.
    Wenig später erhält eine der Jägerinnen - Zoe Nachtschatten - eine Weissagung, um Artemis zu retten. 
    Percy will natürlich mitkommen. Doch Zoe will ihn nicht dabeihaben. Zunächst schein sie überhaupt nicht mit Percy war zu werden. Sie erschien mir zunächst sehr unsympathisch.
    Zoe stellt ihr Team für ihren Auftrag zusammen und Percy soll zunächst nicht dabei sein. Er erhält unterdes einen nächtlichen Auftrag.
    Dabei muss er eine Art Schlagenstier unter Wasser befreien. Dabei wird die Unterwasserwelt und die Hippocampi werden sehr schön beschrieben.
    Ebenfalls unerwartet kann Percy danach ein Gespräch zwischen Zoe und Bianca belauschen. Er beschließt, dem Team unauffällig zu folgen. 
    Doch sein Plan bleibt nicht so unentdeckt, wie er gedacht hätte. Letztendlich reist Percy dann doch mit den anderen.
    Auf ihrem Weg müssen die Helden viele Abenteuer bestehen und viele Monster besiegen.
    Zoe wird mit der Zeit immer sympathischer und ihre tragische Geschichte macht das noch einfacher. 
    Doch können die Helden es schaffen und Artemis befreien? 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lilli_geeksantiquess avatar
    lilli_geeksantiquesvor 6 Monaten
    Spannend und mitreißend: Percy Jackson vs Monster der griechischen Mythologie

    Die schlimmste Befürchtung der Götter ist eingetreten: Die Titanen planen einen Krieg gegen den Olymp. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die Monster der griechischen Mythologie, gegen die Percy und seine Mitstreiter kämpfen müssen. Spannend und mitreißend!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Sommerlesers avatar
    Hallo zusammen! Wir aus der Gruppe "Serien-Leserunden" möchten gemeinsam "Der Fluch des Titanen" lesen. Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen. Los geht´s am 15.08.
    Hikaris avatar
    Letzter Beitrag von  Hikarivor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Halbgötter sind auch nur Menschen!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks