Rick Riordan Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 114 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 4 Leser
  • 20 Rezensionen
(87)
(39)
(9)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen“ von Rick Riordan

Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!
Alle Bände der Percy-Jackson-Serie:Percy Jackson – Diebe im Olymp (Band 1) Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (Band 2) Percy Jackson – Der Fluch des Titanen (Band 3) Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth (Band 4) Percy Jackson – Die letzte Göttin (Band 5)Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband)
Percy Jackson erzählt: Griechische GöttersagenPercy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
Und dann geht es weiter mit den »Helden des Olymp«!

Interessante Fakten auf lustige Art & Weise erzählt!

— Buecherheld

Ich finde man sollte die sagen Lesen bevor man mit Percy beginnt und ich finde es cool das auch ein paar Witz drinne sind

— Loso

Interessant. So hat man die griechischen Götter noch nie erlebt.

— Blubb0butterfly

Ein typischer Riordan/ Percy Jackson - ich habe es geliebt!

— traumrealistin

Mythologie mal anders - witzig, brutal und schamlos

— carrie-

Wieder ein perfektes Buch von Rick Riordan. Echt lustig und ich hab weiteres Wissen über die griechischen Götter angesammelt:)

— JennysGedanken

Ein sehr informativer Band, der sehr humorvoll geschrieben wurde. Man hat alles verstanden und musste Tränen lachen. 5 Sterne!

— Fuchskind

Cool mal was über die Götter zu erfahren. Ist echt lustig geschrieben an mache stellen grinst man sich eine ab😂😀

— tanztini

Ein wirklich lustiges Buch mit Charme aber dennoch teils etwas ... ähm... verstörend XD

— Laurasbuchwelt

Ein schönes unterhaltsames Buch mit Kurzgeschichten über die olympischen Götter, die man immer mal wieder zwischendurch lesen kann.

— Victoria_Townsend

Stöbern in Jugendbücher

Im Zweifel tue nichts

Vorsicht ist das oberste Gebot.

Calipa

Herrscherin der tausend Sonnen

Ich fand die Geschichte sehr schön zu lesen mit den Planeten und ihre Kulturen. Wie Raye stark geblieben ist in ihrer schwirigen Zeit.

michelle-books

Die Gabe der Auserwählten

Besonders viel Neues passiert nicht, aufgrund der Halbierung des 3. Bandes, aber dennoch gefühlsmäßig sehr intensiv und spannend

Artemis_25

Wolkenschloss

Eine schöne aber leider etwas langweilige Geschichte

Emmy29

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Eine unglaublich tolle Geschichte mit einer Protagonistin, die sehr echt wirkt und der man ihre Probleme abkauft. Tolles Buch!

MiniMixi

Illuminae

Kino in Buchform, ein bislang einzigartiges und absolut großartiges Leseerlebnis! - 5/5 Sternen

AmiLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen“ von Rick Riordan

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Blubb0butterfly

    12. September 2017 um 14:39

    EckdatenCarlsen Verlag16,99 €ISBN: 978-3-551-55661-5Übersetzung: Gabriele Haefs2016496 SeitenCoverDas Cover finde ich kindlicher als die von den Hauptbüchern. Ist aber immer noch gut.Inhalt (Klappentext)Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson poliert die alten Klassiker auf und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Denn er weiß aus sicherer Quelle, wieso Hermes in die Erziehungsanstalt kommt, Athene ein Taschentuch adoptiert und Demeter sich in Kornzilla verwandelt.MeinungAls Percy Jackson-Fan ist dieses Buch ein Muss gewesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht war. Klar, ich liebe die griechischen Göttersagen und lese da alles, was es darüber gibt, unheimlich gerne! Aber irgendwie fand ich dieses Buch nur ganz in Ordnung. Die Hauptbücher sind auf jeden Fall besser. Dieses Buch soll wahrscheinlich auch nur so eine weitere Quelle des Wissens sein. ^^Rick Riordans Schreibstil ist wie immer locker und leicht zu lesen. Es ist insgesamt auch sehr unterhaltsam, aber umgehauen hat es mich jetzt nicht.

    Mehr
  • Eine fantastische Mischung aus witzig und informativ

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    traumrealistin

    06. September 2017 um 11:32

    Ja, was soll ich sagen? Ich war schon immer ein Fan von Rick Riordans Humor und Schreibstil und das hat sich auch in diesem Werk nicht geändert. Einer der ersten Punkte über die ich mich wahnsinnig amüsieren konnte waren die Kapitelüberschriften, die sehr Percy-Jackson-like waren. Um ein paar Beispiele zu nennen, damit auch diejenigen die die Reihe nicht gelesen haben verstehen was ich meine:  Athene adoptiert ein Taschentuch Artmeis lässt das Todesschwein los Die Titel geben also schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was im folgenden Kapitel passieren wird und waren dabei zum Teil herrlich absurd, sodass man sich echt fragt, was zur Hölle gleich passiert. Genialer Schachzug, wie ich finde.Erzählt werden die Sagen wie der Titel sagt von Percy Jackson höchstpersönlich und das ist einfach nur richtig unterhaltsam. Angefangen damit, weil er zu einigen Göttern ja selbst ein gutes oder weniger gutes Verhältnis hat und das eben in die Erzählungen einfließt. Es empfiehlt sich also zumindest die Percy Jackson Reihe zu lesen, wenn man einige Anspielungen verstehen möchte, besser wäre es noch auch Helden des Olymp gelesen zu haben. Besonders gut gefallen haben mir die Bezüge, die immer wieder zur Gegenwart gezogen werden. Nicht nur, dass sie mich immer wieder auf's neue zum Lachen gebracht haben (und das tue ich beim Lesen dann doch recht selten), sie machen das Buch, das ja vor allem eher jüngere Leser ausgerichtet ist, sehr lesenswert für die Zielgruppe. Die Art wie Riordan das ganze erzählt funktioniert einfach wahnsinnig gut. Er verwendet Dialoge, was das ganze weniger trocken macht, lässt jemanden/ Percy erzählen und nimmt allgemein einfach alles und jeden auf die Schippe. Ich für meinen Teil hatte mit diesem Buch sehr viel Spaß und habe echt Tränen lachen müssen. Und das beste: Ich habe auch noch etwas über die griechische Götterwelt gelernt. Viele von den Sagen kannte ich schon (Danke Lateinunterricht!) oder zumindest zum Teil, aber es war dennoch auch recht viel Neues dabei, sodass ich nicht das Gefühl hatte die ganze Zeit etwas zu lesen, das ich eigentlich schon kenne. Zu jedem Gott gibt es kürzere Abschnitte in denen verschiedene Sagen angesprochen werden und die den Charakter des jeweiligen Gottes skizzieren, sodass man am Ende einen groben Überblick über all die wichtigen olympischen Götter hat sammeln können. Mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch ist, dass ich es ziemlich lang finde. Während ich die erste Hälfte noch in einem Stück verschlungen habe, hat sich die zweite Hälfte deutlich länger hingezogen und das lag nicht daran, dass ich das Buch nicht immer noch gut fand oder die Götter uninteressanter wurden. Das war nicht der Fall. Am Anfang hat mich nur die Art wie die einzelnen Sagen erzählt wurden noch mehr überrascht und begeistert, aber je weiter ich gelesen habe, desto mehr wurde einem natürlich klar nach was für einem Schema die einzelnen Erzählungen ablaufen und das hat dafür gesorgt, dass ich die zweite Hälfte recht schleppend fand. Nichtsdestotrotz ist Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen ein ganz wunderbares Werk mit dem ich wahnsinnig viel Spaß hatte! Ich kann es jedem nur ans Herz legen, der die Percy Jackson Reihe mochte oder sich zumindest ein wenig für griechische Mythologie interessiert. Auf diese Art habe ich Sagen noch nie gelesen und obwohl ich am Anfang etwas skeptisch war, ob dieses Buch etwas für mich ist, konnte es mich fast vollkommen überzeugen - deshalb steht Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen jetzt auch ganz oben auf meiner Leseliste!

    Mehr
  • Mythologie mal anders - witzig, brutal, schamlos - perfekt für Mythologiemuffel!!

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    carrie-

    13. August 2017 um 21:36

    Erster Satz:Ich hoffe ich bekomme hierfür ein extradickes Lob.   Meine Erwartungen:Ich liebe die zwei Percy Jackson Filme (die ja leider nicht mehr fortgeführt werden). Daher habe ich mir die komplette Buchreihe besorgt. Über eine Youtuberin bin ich dann auf die Göttersagen gekommen und wollte diese unbedingt lesen bevor ich mich der Buchreihe widme – ist bestimmt nicht schlecht ein bisschen Hintergundwissen zu haben. Das Cover: Das Cover gefällt mir ziemlich gut. Es sind ein paar Götter darauf zu sehen und auch Percy Jackson selbst.   Der Schreibstil:Das Buch ist so geschrieben, als würde Percy Jackson selbst dem Leser die Geschichten erzählen. Was ziemlich cool war, vorallem mit Percys Humor und Kommentaren dazwischen. Eine erfrischend andere Idee von Rick Riordan.   Die Charaktere: In diesem Fall kann ich nicht wirklich was über die Charaktere schreiben. Vorgestellt werden in diesem Buch unter anderem Zeus, Apollo, Aphrodite, Atheme, Ares, Hermes, Hades etc.   So wirklich sympatisch ist keiner von denen – schockierenderweise fand ich Hades sogar noch am harmlosesten ^^   Meine Meinung:Ich fand es extrem toll von Percy diese Geschichten erzählt zu bekommen. Er hat alles so locker und lustig rübergebracht. Er hat seine eigene Meinung immer wieder mal reingeworfen und das Ganze mit Scherzen und lustigen Kommentaren seinerseits aufgelockert. Solche Dinge zu lesen in einem normalen Mythologiebuch wäre mir viel zu langweilig gewesen – mit Percy jedoch ist es sogar für Mythologiemuffel eine absolute Leseempfehlung.   Teilweise bin ich dagesessen und dachte so neee im Ernst? Die spinnen doch alle die Götter ^^   Aber lasst euch nicht täuschen von der eher kindlicheren Aufmachung des Buches – es geht teilwese sehr blutig und brutal zu in diesem Buch.   Es ist ein wirklich unterhaltsames Buch – auch wenn ich relativ lange dran gesessen bin – man liest halt mal hier ein Kapitel und mal da.   Durch die lockere Erzählweise kommt man superschnell rein. Die Heldensagen habe ich auch schon hier liegen - aber ich werde noch etwas warten bis ich mich auf diese stürze.   Fazit:Mythologie mal anders – witzig, blutrünstig und schamlos.

    Mehr
  • Lesenswert für alle Fans

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    GrueneRonja

    22. July 2017 um 08:08

    Wer die Percy Jackson Reihe gelesen hat, und vielleicht auch noch die Helden des Olymp, der muss schon ein wirklich großer Fan von Percy sein. Ich mag den kleinen Chaot jedenfalls total. Und wenn er Göttersagen erzählt, kann das ja nur sehr unterhaltsam sein. Und was soll ich sagen? Es ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Percy ist einfach ein sehr witziger Erzähler, der die griechischen Göttersagen nicht nur leicht verständlich erzählt, sondern auch mit so viel Witz, dass man die Absurdität einiger Geschichten nicht übersehen kann. Auch seine Kommentare sind einfach zum Brüllen komisch. Ehrlich, ich kann mich nicht erinnern, wann ich bei diesem Thema jemals so gelacht habe. Ich kenne die Göttersagen eher aus dem Lateinunterricht, aber die von Percy hätten mir vermutlich auch auf Latein gefallen. Zuerst erzählt Percy, woher die Götter eigentlich kommen. Also die Weltgeschichte aus Sicht der Griechen. Und dann erzählt er so grob die wichtigsten Errungenschaften, Eigenschaften und Geschichten der 12 Götter. Dabei spart er nicht an schmutzigen Details. Eben sehr unterhaltsam. Und ein wenig bezieht er sich auch, aber nur in Nebensätzen, auf seine eigenen Abenteuer. Aber spoilerfrei, und eigentlich nur zu verstehen, wenn man die Reihe gelesen hat. Also alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen, wenn man sich für Göttersagen interessiert. Es gibt auch noch Percy Jackson erzählt griechische Heldensagen. Aber das Buch habe ich leider noch nicht.

    Mehr
  • Unterhaltsam und informativ

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Jisbon

    17. May 2017 um 21:09

    Ich kann das Buch Fans der "Percy Jackson"-Reihe nur empfehlen. Selbst wenn man die griechischen Göttersagen in ihrer klassischen Form bereits kennt, lohnt sich diese Lektüre. Sie werden in einer Art erzählt, die man von Percy erwarten kann. Er benutzt Vergleiche aus der Popkultur, nimmt kein Blatt vor den Mund und kritisiert in seinen Augen dummes Verhalten scharf, aber dabei bleibt die Geschichte immer unterhaltsam. Sie konnte mich zum Lachen bringen, ist dazu jedoch auch informativ -  einige der Erzählungen und Mythen kannte ich tatsächlich noch nicht und es war interessant, mehr über Percys dysfunktionale, sehr weit verzweigte Familie zu erfahren, die beispielsweise auch das Goldene Vlies enthält. Wie sagt er so schön? "Deshalb sollte man nicht zu sehr darüber nachdenken, wer aus den griechischen Mythen alles zur Familie gehört. Sonst verliert man am Ende den Verstand." (bei 46,3%)  Das Buch enthält einige Anspielungen aus Ereignisse der "Percy Jackson"-Reihe und (glaube ich) auch von "Helden des Olymp", aber man kann das Buch auch so lesen, wenn man einen unterhaltsamen, schonungslos offenen Einblick in die griechische Mythologie bekommen möchte.

    Mehr
  • Wunderbar lehrreich und lustig zugleich! Phänomenal!

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    JuliaSchu

    15. March 2017 um 11:43

    Die griechische Mythologie ist ein überaus interessantes Thema. Geschichte hat mich schon immer fasziniert, nicht umsonst wählte ich dieses Fach als Studiengang. Meine größten Leidenschaften gelten noch immer der alten Geschichte – den Pharaonen, den Römern und den Griechen. Wie viel Wahrheit steckt in den Sagen und den Geschichten? Was ist von den riesigen Tempelanlagen übrig geblieben? Alles, was mit diesen Themen zusammenhängt, verschlinge ich. Und deshalb habe ich auch die Percy Jackson-Reihe geliebt. Für mich ist der humorvolle Percy ein wahrer Held und er erzählt Abenteuer wie kein zweiter. Die Idee, diesen Halbgott die griechischen Göttersagen erzählen zu lassen, fand dementsprechend sofort Anklang bei mir. Und ich muss sagen, dass ich selten etwas so informatives und gleichzeitig lustiges gelesen habe. „Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen“ ist ein absoluter Muss für Fans der griechischen Mythologie und für jeden, der einfach gerne lacht. Ein großartiges Buch!KlappentextWer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!MeinungIn diesem Buch befinden sich um die 20 Kurzgeschichten über die olympischen Gottheiten. Percy stellt nacheinander die griechischen Götter, ihre Sagen, Erlebnisse und Heldentaten vor. Dazu gehören natürlich auch all ihre Schandtaten, Vergewaltigungen und Affären. Denn, oh ja…die Götter sind keine Kinder von Traurigkeit. Schon in der Percy-Jackson-Reihe habe ich immer den Humor des Protagonisten geliebt.  Und der herrscht hier in jeder Geschichte vor. Percy erzählt die griechischen Sagen so unglaublich lustig nach, dass ich mehrfach laut lachen musste. Ich habe das Buch mit meinem Freund gemeinsam vorgelesen. Wenn man den Geschichten lauscht, ist es glaube ich noch einmal lustiger, da die Betonung so gut zur Geltung kommt. Ich liebe es, wie Percy die Taten kommentiert, besonder die, die heute wenig Sinn machen, in der Mythologie aber so niedergeschrieben sind.Man lernt bei diesem Buch unglaublich viel. Hat man vorher die PJ-Bücher gelesen, erkennt man viele mythologische Wesen wieder. Man lernt mehr über die einzelenen Götter und ihre Geschichten. Vieles kann man sich besser erklären. Außerdem erweitert man sein Allgemeinwissen. Als ich vor einer Weile die Odyssee gelesen habe, fragte ich mich zum Beispiel des Öfteren, warum Athene immer „Pallas Athene“ genannt wird – hier erfuhr ich es. In diesen lustiges Stil ist unglaublich viel Wissen verpackt und es macht Spaß zu lesen und zu lernen. Die griechischen Götter haben echt lustige und gleichzeitig verstörende Sachen abgezogen. Unglaublich, an was Menschen so glauben können…Der Stil von Rick Riordan ist altbekannt gut und lustig. Natürlich ist das Vokabular umgangssprachlich und nicht immer den Gottheiten gerecht. Manchmal werden sie wie Idioten dargestellt, aber Percy hat schon noch eine Menge Respekt. Ganz besonders lustig fand ich das Anfangskapitel, in dem Kronos Geschichte erzählt wird. Ich konnte mich vor Lachen kaum noch halten. Aber eigentlich amüsiert man sich in jedem Kapitel. Egal ob über Poseidons überhebliche Aktionen, Hades Trotteligkeit, Hermes diebische Raubzüge oder Artemis Männerhass. Ich liebe jede einzelne Geschichte und habe viel Wissen aus dem Buch mitgenommen. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen. Aber Achtung, die Götter haben manchal auch wirklich schlimme Sachen gemacht…FazitDas Buch beginnt mit dem Satz: "Ich hoffe ich bekomme hierfür ein extradickes Lob“ (S. 9) Und genau das muss ich jetzt aussprechen. Percy Jackson bekommt als Erzähler der griechischen Göttersagen ein extradickes Lob, denn dieses Buch ist unterhaltsam, lehrreich und absolut humorvoll. Ein wahres Highlight, dem ich gern fünf Spitzenschuhe gebe. Wer ist nochmal der Gott des Tanzes? Ach, nun gut…Apollo kann sie als Gott der Musik sicher auch gebrauchen...

    Mehr
  • Percy Jackson erzählt 01 Griechische Göttersagen

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Sheenaa

    01. February 2017 um 19:38

    Rick Riordan verpackt die Erzählungen über Götter und deren Abstammung und allem drum und dran in einem angemessenen Ausmaß - nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig - und das natürlich interessant und knackig für die heutige Zeit. So geschrieben scheint es bestimmt auch gut jüngere griechische Mythen-Fans anzusprechen und über einige dieser Mythen entsprechend humorvoll zu berichten. Ich als Percy Jackson-Fan habe es selbstverständlich echt ziemlich gerne mit großem Interesse gelesen und ebenfalls viele Dinge erfahren, die ich vorher noch nicht wusste. Mit dieser Aussicht habe ich mich ja schon vorher mächtig gefreut als ich es zu Weihnachten/zum Geburtstag auspacken durfte! Bin auch schon fleißig am Lesen des zweiten Bandes "Griechische Heldensagen". Ich kann diese Bücher an alle Percy- oder griechische Mythen-Fans nur weiterempfehlen und es ist bestimmt nicht nur für die jüngeren von uns interessant, darauf möchte ich wetten!

    Mehr
  • Einfach toll

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Laurasbuchwelt

    29. January 2017 um 12:30

    Das Cover: Ich finde das Cover ziemlich gut getroffen. Und Percy im Vordergrund haucht allem noch ein bisschen Leben ein. Der Inhalt : Percy Jackson hat es sich zur Aufgabe gemacht, dir Sagen mal zu erzählen und ordentlich seinen Senf dazu zu geben. Der Schriftstil: Ich fand den Schriftstil einfach nur super und musste teilweise so sehr lachen, dass ich keine Luft mehr bekam. Alles in allem ist dieses Buch nur zu empfehlen und absolut unterhaltsam. Ein klares Muss für alle, die die Percy Jackson Reihe schon mochten

    Mehr
  • Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen - Ein Buch für Nerds und Percy Jackson Fangirls

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    myAvalon

    08. August 2016 um 19:42

    Inhalt Von A wie Apollo bis Z wie ZeusWer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson poliert die alten Klassiker auf und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Denn er weiß aus sicherer Quelle, wieso Hermes in die Erziehungsanstalt kommt, Athene ein Taschentuch adoptiert und Demeter sich in Kornzilla verwandelt.Setzt eure Schutzbrillen auf und zieht einen Regenmäntel an. Es wird gefährlich. Meine Meinung Ob ihr es glaubt oder nicht, doch dieser Band ist mein erster Percy Jackson Roman, den ich wirklich selber lese. Natürlich kenne ich die Percy Jackson- und Die Helden des Olymp-Reihe in und auswendig, aber nicht vom Lesen, sondern von den göttlichen Hörbüchern mit Marius Clarén.Somit war das Erlebnis, meinen absoluten Lieblingshelden endlich auf Papier mit mir reden zu lesen (ich hoffe ihr wisst was ich meine^^) noch besonderer und ich denke, eines Tages werde ich die vielen Romane von Rick Riordan alle nochmal lesen ... genauso wie ich irgendwann mal die Harry Potter-Serie lesen muss (falls ihr jetzt geschockt seid, es tut mir aufrichtig leid, aber ich habe wirklich noch keinen einzigen Harry Potter Roman gelesen. Ich hoffe dafür schickt ihr mich jetzt nicht in den Hades auf die Felder der Bestrafung).Jedenfalls klappert Percy im Roman, das eher den Charakter eines Lexikons hat, jeden der zwölf Olympier ab und liefert uns der Reihe nach die heißesten Fakten zu ihnen. Meistens beginnt er jeweils bei ihrer äußerst skurrilen Geburt und schlägt sich dann durch die vielen Massaker, die die Götter hinterlassen. Solltet ihr also einen empfindlich Magen haben, überlegt besser zweimal, ob ihr euch in griechischen Sagen vertiefen wollt... Blutig ist es allemal und Percy warnt auch im regelmäßigen Abstand vor Übelkeitsanfällen.Kleines Beispiel:Wenn ihr wollt, könnt ihr euch jetzt übergeben. Oder wartet noch, es wird noch schlimmer... (S.282)Abgesehen von dieser kleinen Unannehmlichkeit ist das Buch aber problemlos zu genießen. Rick Riordans Schreibstil ist Luxus pur und da die Kapitel je einen Gott behandeln, eignet es sich sowohl für einen einzelnen Nachmittag für die etwas Schnelleren, also auch für ein episodisches Lesen für die etwas Beschäftigteren.Wenn du also einen Einstieg in die große Welt der griechischen Sagen suchst, ist es meiner Meinung nach ideal, auch wenn es natürlich nicht objektive und den restlichen Romanen des Autors angepasst ist. Aber selbst große Fans der griechischen Mythologie wie ich werden einige neue Abenteuer finden und ich kann es kaum erwarten, bei der nächstbesten Möglichkeit mit Fun Facts nur so um mich zu schmeißen.Einzig und allein das Cover bietet Anlass zur Kritik. Anfangs dachte ich, es würde an meiner Kamera liegen, doch nein, auch auf anderen Bildern wirkt es stets etwas unscharf. An sich steht Percy da ganz süß inmitten der vier Statuen, aber schaut man genauer hin, wirkt die Arbeit ein bisschen schlampig und lieblos. Beim nächsten Mal wieder ein bisschen mehr Kreativität, okay? Danke. Fazit Rick Riordan, du hast es mal wieder geschafft und der Welt ein fantastisches Buch geschenkt. Ob Geek oder nicht, Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen sollte alle begeistern, die auch nur ein bisschen Interesse für griechisches Sagen, Humor oder den Autor haben. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass es sich gut als Nachschlagewerk eignet, solltest du jemand ein Referat über die zwölf Olympier halten müssen ;)Das Pendant auf der Heldenseite, Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen, werde ich mich als nächstes vorknöpfen und euch dann natürlich auch dazu meine Meinung geigen.Bis dahin, Peace aus Manhattan äh Berlin.

    Mehr
  • Sehr tolles Buch

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Albita

    26. July 2016 um 17:36

    Ich habe dieses Buch Verschlungen! Ich habe selten so ein tolles Buch gelesen, wenn man dieses Buch liest kann man einfach nicht aufhören zu schmunzeln. Dieses Buch ist natürlich nach typisch Percy geschrieben.. Einfach frei Schnauze drauf los quasseln und zwar so wie man das auch von der Percy Jackson Reihe kennt. Man kann zwar nicht aufhören zu schmunzeln, doch man lernt sehr viel über die Griechische Mythologie aus diesem Buch, auch wenn es wirklich zum wegschießen ist. Ich kann dieses Buch einfach nur weiter empfehlen Von mir satte 5 Sterne !

    Mehr
  • Griechische Mythologie mal anders, aber richtig toll! *-*

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    michelle_loves_books

    02. July 2016 um 12:32

    „Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen“ von Rick Riordan erschien im Carlsen Verlag. In diesem Buch erzählt Percy die Geschichten verschiedener Götter. Ein Spaß für Jung und Alt!Gebundene Ausgabe: 496 SeitenVerlag: Carlsen (12. Januar 2016)Sprache: DeutschISBN-10: 355155661XPreis Hardcover: 16,99€Preis eBook: 11,99€Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 JahrenKlappentextWer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!MeinungIch persönlich mag Göttersagen sehr gerne. Sehr lange bin ich in meinem Buchladen des Vertrauens um dieses Buch herumgeschlichen. Schon allein das tolle Cover hat mich angesprochen. Der Klappentext mit dem Versprechen, die griechischen Göttersagen näher gebracht zu bekommen, hat mich dann endgültig überzeugt!Wie schon oben erwähnt, mag ich Göttersagen sehr, besonders die griechischen Göttersagen. In diesem Buch bekommt man einiges geboten. Viele verschiedene Götter haben ihren Auftritt.Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die erwähnten Götter haben jeweils ein eigenes Kapitel. Dadurch, dass die Geschichte von Percy Jackson geschrieben bzw. erzählt wird, ist sie wirklich sehr witzig und gut zu lesen. Es wirkt authentischer und spannender und nicht wie in einer langweile „Geschichtsstunde“. Durch diese humorvollen Einlagen würde ich das Buch auch jüngeren Lesern empfehlen, da es die ganze Thematik auflockert.Percy Jackson bringt den Leser die ganzen Geschichten rund um die Titanen und griechischen Göttern näher. Dabei wird auch erklärt, wie die Erde laut den Griechen entstanden ist. Für mich war es sehr interessant zu lesen, wie es laut den griechischen Göttersagen vonstatten gegangen ist. Das wusste ich nämlich nicht.Es handelt sich dabei immer um kleinere Kurzgeschichten, sodass man auch nicht alles auf einmal lesen muss. Viele verschiedene Götter bekommen in dem Buch ihren Auftritt. Egal ob Zeus, Dionysos, Hades oder Poseidon, sie alle werden von Percy Jackson dem Leser näher gebracht. Dabei sind die Überschrift oft sehr witzig und humorvoll gewählt.Da ich mich gerne mit griechischer Mythologie beschäftige, war für mich nicht alles neu, aber trotzdem habe ich an der ein oder anderen Stelle doch gestaunt, da ich einiges nicht wusste. Man muss selbstverständlich davon ausgehen, dass es die Göttersagen in vielen verschiedenen Varianten gibt. Der Autor hat aber eine tolle Balance geschaffen, sodass man viel Wissen wiederholt, aber auch neue Dinge erfährt.Gerade für jüngere Erwachsene oder junge Leser hat der Autor alles sehr gut erklärt. Für uns heute ist es nicht normal, dass man als Bruder seine Schwester heiratet und Kinder bekommt, aber im Buch wird dies sehr gut von Percy Jackson erklärt. Die Götter waren nun mal so, aber durch die Erklärung versteht man es besser.Am besten ist wahrscheinlich Percys Humor. Er schafft es den doch recht trockenen und zum Teil auch langweiligen Stoff aufzupeppen, sodass ,an Spaß am Lesen hat. Egal ob dies durch Seitenhiebe auf Götter geschieht oder durch Witze über die manchmal sehr ulkigen Namen der Götter. Gleichzeitig baut der Autor durch Dinge wie Instagram und Facebook eine tolle Verbindung in die Moderne.FazitDas Buch konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Man bekommt einen super Einblick in die griechische Mythologie mit den Titanen und den anderen Göttern. Auf humorvolle Art und Weise erzählt Percy Jackson die Geschichten der Götter und lässt dabei den ein oder anderen Seitenhiebe fallen. Für mich war es super zu lesen und hat richtig viel Spaß gemacht! Super wäre noch gewesen, wenn ein „Stammbaum“ der Götter im Anhang gewesen wäre. Da hätte man mal schnell schauen können, wie die einzelnen Götter miteinander in Verbindung stehen, wenn man es sich nicht gemerkt hat. Trotzdem war das Buch richtig gut und spannend! Ich kann es nur jedem Fan von griechischer Mythologie empfehlen, besonders auch jüngeren Lesern!Ich freue mich schon auf den nächsten Band, welcher dann von den griechischen Heldensagen handelt.Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank! 

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Noch nie hat Mythologie mehr Spaß gemacht - das ist ab sofort eines meiner Lieblingsbücher!

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    Sardonyx

    Percy Jackson, Sohn des Poseidon, lädt zur Erzählstunde über die krasen Geschichten der griechischen Mythologie ein! Inwieweit erschuf Gaia wohl das erste Schimpfwort und wen hat Kronos auf die unehrenhafteste Weise getötet? Wer war ein pathologischer Lügner, Mörder und Babyfresser, ehe er nicht die olympischen Götter wieder auskotzte? Und warum ist Percy Jackson mit einem Schaffell verwandt? Vorhang auf für Percy und die brisantesten Geschichten aus dem Olymp. ,,Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen" von Rick Riordan hatte ich bereits gelesen, kaum dass es im Original rauskam als "Percy Jackson and the Greek Gods." Schon beim ersten Mal war ich überwältigt, aber jetzt musste ich mich wirklich vor Lachen krümmen!Der von allen Riordan-Lesern geliebte Protagonist Percy Jackson entstaubt die alten Mythen, die mich zuvor bereits interessiert haben, aber jetzt mal ehrlich: in einem Mythologie-Lexikon schmecken antike Sagen wie fades, uraltes Papier, überzogen mit einer 1-Meter-Schicht Staub und Spinnweben. In diesem Buch ist es eher ein humorvolles Super-Bankett! Davon kann ich gar nicht genug haben, besonders von dem Witz und hin und wieder kleinen Anspielungen auf vergangene Geschichten. Und wer ,,Percy Jackson" und ,,Helden des Olymp" gelesen hat, fühlt sich bei diesen Göttern sofort heimisch - obwohl die Götter einen echten Knacks haben. Mehr kann ich zu diesem Buch nicht sagen: LESEN, auf jeden Fall selber lesen! Egal, ob man ein Neuling ist oder Riordans Bücher alle verschlungen hat; ich kann mir keine Sterblichen vorstellen, die dieses Buch nicht verehren werden.

    Mehr
    • 4
  • Ein wirklich wundervolles Buch !!

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

    ChristineChristl

    24. February 2016 um 15:22

    Kurzbeschreibung: Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch! Titel‣ Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen Autor‣Rick Riordan Verlag‣ Carlsen Sprache‣ Deutsch Erscheinungsdatum‣ 12. Jänner . 2016 Seiten‣ 496 Seiten / HC  Preis‣ D- 16,99 € A- 17,50€ ISBN‣ 978-3-551-55661-5 Reihe‣ Nein Genre‣ Fantasy, Mythologie, Geschichte, Abenteuer Zu aller erst muss ich gestehen - Ich habe die Percy Jackson's Bücher noch nicht gelesen. Schande über mich und meine Kuh XD :( Ich weiss... ABER dafür muss ich sagen fand ich dieses Buch einfach nur GENIAL. Ich weiss nicht ob es der selbe Schreibstil ist wie in den anderen Büchern, aber dieser Schreibstil ist auf jeden fall einen Blick ins Buch wert. Schon ab der ersten Seite musste ich die ganze Zeit über grinsen und war sofort in meinem Lesefluss gefangen. Es ist wirklich eher so als würde man mit einem Freund "Reden" als zu Lesen. Es ist total witzig und flüssig geschrieben und mit einem Charme erzählt der mich echt einfach umgehauen hat. Auch das Informative kommt hier nicht zu kurz. Die Geschichten und Mythen der Griechen werden hier mal ganz anders Erzählt. Percy, der uns die Geschichten erzählt lässt viel Charme und Witz einfliessen in seinen Erzählung. Dadurch liest sich das Buch auch in einem Rutsch durch.  Das einzige Manko was ich negativ über das Buch sagen muss ist, dass es, denke ich nicht so geeignet ist für Leute die absolut kein Wissen über die Griechische Mythologie haben. Also wenn man ernsthaft etwas darüber lernen bzw. wissen will sollte man dann doch mit einer anderen Lektüre anfangen.  Das Cover finde ich wirklich wunderschön und es macht sich super schön neben den anderen Percy Büchern!!!  Ein wirklich gelungenes, witziges und charmantes Buch das einen in die Welt von Percy Jackson noch einmal eintauchen lässt. Viele Götter (die wichtigsten) lernen wir hier noch mal etwas näher und aus der Sicht von Percy kennen. Ein Schreibstil der wirklich sehr einfach und flüssig ist und man sich daher absolut nicht anstrengen muss beim Lesen. Ich finde man sollte aber doch ein gewissen Grund wissen der Griechischen Mythologie mitnehmen und schon haben bevor man dieses Buch liest und wirklich genießen kann.  Daher gibt es von mir 4 von 5 Masken!! 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks