Rick Yancey

 4 Sterne bei 2.078 Bewertungen
Autor von Die fünfte Welle, Das unendliche Meer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Rick Yancey (© Rick Yancey)

Lebenslauf von Rick Yancey

Rick Yancey ist ein amerikanischer Schriftsteller. Er studierte in Chicago an der Roosevelt University Englische Literatur und war danach vorerst als Lehrer und Schauspieler tätig. Außerdem war er bei der US-amerikanischen Steuerbehörde angestellt. Seit 2004 widmet er sich ausschließlich dem Schreiben und hat mittlerweile schon mehrere Romane für Jugendliche und Erwachsene publiziert. Einige davon waren für diverse Auszeichnungen nominiert.

Alle Bücher von Rick Yancey

Cover des Buches Die fünfte Welle (ISBN: 9783442313341)

Die fünfte Welle

 (978)
Erschienen am 14.04.2014
Cover des Buches Das unendliche Meer (ISBN: 9783442313358)

Das unendliche Meer

 (437)
Erschienen am 30.03.2015
Cover des Buches Der letzte Stern (ISBN: 9783442487059)

Der letzte Stern

 (189)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Der Monstrumologe (ISBN: 9783404206674)

Der Monstrumologe

 (177)
Erschienen am 07.04.2012
Cover des Buches Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo (ISBN: 9783404207206)

Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo

 (63)
Erschienen am 19.07.2013
Cover des Buches Der Monstrumologe und die Insel des Blutes (ISBN: 9783404207510)

Der Monstrumologe und die Insel des Blutes

 (37)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Der Monstrumologe und das Drachenei (ISBN: 9783404208234)

Der Monstrumologe und das Drachenei

 (26)
Erschienen am 15.04.2016
Cover des Buches Die fünfte Welle (ISBN: 9783844514711)

Die fünfte Welle

 (44)
Erschienen am 14.04.2014

Neue Rezensionen zu Rick Yancey

Cover des Buches Das unendliche Meer (ISBN: 9783442313358)TillyJonesbloggts avatar

Rezension zu "Das unendliche Meer" von Rick Yancey

Zäher zweiter Teil
TillyJonesbloggtvor 11 Tagen

Inhalt/Meinung
Teil 2 der „Die fünfte Welle“-Reihe. Endlich habe ich es auch geschafft, den zweiten Teil zu lesen. Hat ja auch nur *husthust* mehrere Jahre gedauert. (Sechs. Ich hab nachgesehen.)
Naja, ändert ja nix am Inhalt. Wie fand ich „Das unendliche Meer“ nun? Tja. Etwas unendlich, ehrlich gesagt.

Der zweite Band setzt fast genau da an, wo Band 1 endete und ich kam wirklich schnell wieder rein. Der Schreibstil ist mega und gefällt mir persönlich mit am Besten bei der Geschichte. Jede Figur hat ihre eigene Stimme, ich konnte mich sofort in jede Figur einfühlen und mit ihr mitfühlen.

Dennoch zog sich Band 2 meiner Meinung nach etwas hin während des Lesens. Es ist ein Mittelteil und ist mMn nur dafür da, uns Leser irgendwo hin zu führen. Leider wirkt sich das auf die Handlung aus, denn ich hatte nicht das Gefühl, dass wirklich viel passiert ist. Ich hab das schon bei mehreren zweiten Bänden erlebt, die einfach nur zur Füllung da sind. Die Handlungsstränge teilen sich schnell auf, wir verfolgen verschiedene Figuren auf ihrem Weg durch die Welt und auf der Flucht vor den Aliens, aber es gibt auch einige Rückblicke, verwirrende Szenen, bei denen mir aktuell noch nicht klar ist, was sie mir sagen sollten und nicht wirklich voranbringende Handlung.

Ich weiß jetzt zwar, wie es weitergeht (und lese natürlich auch endlich Band 3), aber passiert ist einfach nicht viel, was wirklich interessant gewesen wäre. Es vergeht kaum Zeit und die verschiedenen Perspektiven von Figuren, zu denen ich nicht wirklich eine Bindung hatte, machten das Lesen dieses Bandes für mich nicht ganz einfach. Es war zäh, es zog sich und wenn ich die Reihe nicht endlich beenden wollen würde, hätte ich das Buch wohl schnell wieder weglegt. Natürlich will ich wissen, wie das große Ganze endet, aber hier wäre an einigen Stellen mehr Erklärungen wirklich gut gewesen, an anderen Stellen dafür weniger Geschwafel und mehr Inhalt.

Die Figuren sind meiner Meinung genau die gleichen, wie am Ende von Band 1 und sie verändern sich auch nicht wirklich bis zum Ende hin. Einige Zusammenhänge sind schwierig zu verstehen, weil der Autor ein wenig seinen inneren Goethe rauslässt und die Verbindungen zu anderen, großen Zusammenhängen erst spät klarer werden. Das erschwert das Leseerlebnis zwischendurch mMn stark.

Zum Inhalt kann ich wirklich nichts sagen. Es passiert kaum etwas und ich will nicht spoilern.

Fazit
„Das unendliche Meer“ zieht sich zwischendurch wirklich unendlich in die Länge. Fehlender, spannender Inhalt und verwirrende Perspektivwechsel / Rückblenden sorgten dafür, dass das Lesen von Band 2 zu einer kleinen Herausforderung wurde. Ich frage mich, was die Filmemacher aus diesem Teil gemacht hätten und ob der Film besser als das Buch geworden wäre.
Wer wissen will, wie die Reihe endet, muss Band 2 natürlich lesen, aber soll mMn die Erwartungen runterschrauben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der letzte Stern (ISBN: 9783442487059)BiblioJesss avatar

Rezension zu "Der letzte Stern" von Rick Yancey

Wurde eher verwirrt und etwas unzufrieden zurückgelassen (2-2,5)
BiblioJessvor 11 Tagen

Das Finale der Endzeit-Trilogie, in denen die „Anderen“ die Menschheit vernichten wollen. Nach vier Wellen ist nun die Zeit der fünften gekommen. Jegliche Menschlichkeit soll ausgerottet werden. Doch Cassie, Ben und die anderen geben nicht kampflos auf. Sie schmieden einen waghalsigen Plan nach dem anderen und geben alles – auch, wenn sie dadurch Gefahr laufen, sich selbst opfern zu müssen.


Tja, ich weiß auch nicht. Von der Begeisterung über diese Idee beim ersten Band ist nicht mehr allzu viel übriggeblieben. Die Charaktere sind weiterhin blass geblieben, eher noch unsympathischer geworden (Cassie hat Sympathiepunkte verloren. Warum hasst Sam seine Schwester plötzlich? Evan ist anstrengend. Deren (Liebes-)Beziehungen untereinander sind für mich nicht nachvollziehbar).

Es finden einige Kämpfe statt, deren Zweck sich mir nicht immer so ganz erschließt (keine Ahnung wieso es die Gefahr plötzlich komplett bannen soll, wenn Vosch sterben sollte) und ehrlich gesagt bin ich einfach nur noch verwirrt, was es mit den „Anderen“ auf sich hat. Sind sie jetzt Außerirdische oder nicht? Warum genau jetzt diese fünf Wellen? Was exakt war jetzt ihr Ziel? Ich hab das Gefühl, ich weiß immer noch nichts.

Das Ende fand ich auch nicht sonderlich überzeugend. Mir ist nicht klar, was für eine Situation sich da darstellt. Und was Ringer da am Ende hat, fand ich echt unpassend. Alles in allem hat mich das Buch verwirrt und unzufrieden zurückgelassen. Vielleicht hab ich es einfach nur nicht kapiert? Aber ich bin echt traurig, nachdem ich Band 1 so toll fand ...


Weil ich aber die Stimmung doch noch etwas mochte, und gut fand, dass das Ende ein wenig offengelassen und nicht zu kitschig wurde, und weil ich mag, wie in der Reihe und eben auch in diesem Band die Frage nach Menschlichkeit, danach was uns ausmacht etc. auf spannende Weise gestellt wird, vergebe ich noch 2 – 2,5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das unendliche Meer (ISBN: 9783442313358)BiblioJesss avatar

Rezension zu "Das unendliche Meer" von Rick Yancey

Etwas zäher Mittelteil, aber Neugier geweckt
BiblioJessvor 11 Tagen

Cassie hat ihren Bruder gefunden – und ausgerechnet Ben Parish, den sie aus der High School kennt. Mit weiteren Verbündeten formen sie eine Widerstandsgruppe und überlegen sich, wie sie vorgehen sollen. Doch das Problem sind nicht nur die Gefahren von außen, sondern auch Streit, Misstrauen und Uneinigkeiten innerhalb der Gruppe ...


Für mich irgendwie ein „typischer“ zweiter Band, bei dem man darauf wartet, dass das Finale kommt. Wieder mochte ich die Atmosphäre, und die Handlung hielt sich größtenteils mit kleineren Szenen über Wasser, die an sich spannend waren, wobei man aber auf größere Entwicklungen wartete. Dann gab es einen riesigen Abschnitt über Ringer (die mir nicht sympathisch ist), der mich leider irgendwie eher gelangweilt hat. Es passierte einfach zu wenig.

Die Aufklärung, was es mit den „Anderen“ auf sich hat, war irgendwie nur zur Hälfte existent und das dann sehr undurchsichtig. Ich bin nach dem Buch irgendwie kein Stück schlauer, dafür eine ganze Ecke verwirrter. Wenn man erstmal noch im Dunkeln tappt, finde ich das super, das macht es spannend, aber irgendwann wird es frustrierend.


Die Charaktere blieben weiterhin eher blass und wurden zunehmend unsympathisch. Trotzdem bin ich gespannt auf den nächsten Teil und gebe hier doch noch 3 Sterne, weil mir das Gesamtgerüst immer noch gut gefällt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich dieses Buch verlosen, da ich es doppelt in meinem Bücherregal habe. 

"Das unendliche Meer" geschrieben von Rick Yancey (Taschenbuch)

*Wenn ihr Gewinnen möchtet, dann sagt mir doch einfach wer im ersten Teil euer Lieblingscharakter war und warum!*

*Die Bedingungen:* Das Gewinnspiel läuft bis zum 05. Mai 2017 um 23:59 Uhr. Wer bis dahin sich beworben hat, landet im Lostopf. Der Gewinner wird dann benachrichtigt. Mitmachen kann jeder aus Deutschland und Österreich! Teilnehmer*innen müssen 18 Jahre alt sein oder die Einverständiserklärung der Eltern haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Das Paket wird versichert abgeschickt!

Viel Spaß <3

Lg Fuldi von dasschongelesen.blogspot.de

18 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo ihr Lieben! Es ist wieder einmal so weit! Der September ist da und mit ihm eine neue Verlosung! Dieses mal geht es um das Buch "Die 5. Welle" von Rick Yancey. Bei dem Buch handelt es sich um das Taschenbuch.

Die 5. Welle
von Rick Yancey
496 Seiten
Goldmann Verlag
Taschenbuch
Sci-Fi

Schreibt mir einfach, welches Buch euer Lieblings Sci-Fi war, oder noch ist und warum!

Jeder Teilnehmer erhält eine Losnummer von mir. Die Losnummer ist gleichzeitig die Reihenfolge, wie sich die Teilnehmer angemeldet haben. Ihr habt Zeit bis zum 19.09.2016 um 23:59. Am 20.09.2016 werde ich jemanden aus meiner Familie eine Nummer ziehen lassen. Der Gewinner wird dann von mir kontaktiert.

Hier alle Teilnahmebedingungen:
- Ihr müsst mind. 18 Jahre alt sein, sonst brauche ich eine Teilnahmeerlaubnis eurer Eltern (eine einfache Nachricht reicht)
- Versendet wird nur innerhalb der EU
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Eine Gewinnauszahlung erfolgt nicht
- Es wird keine Haftung bei Verlust der Zusendung übernommen
- Die Adresse sowie weitere Infos werden nicht an Dritte weitergegeben und nach erfolgreicher Zusendung gelöscht.
- Zusendung erfolgt per Post.

Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Glück und freue mich schon auf eure Antworten! :-)

Alles Liebe,
eure Tamii




40 BeiträgeVerlosung beendet
Anlässlich meines schon 2. Blog-Geburtstages gibt es als Dankeschön auf meinem Blog ein kleines Gewinnspiel.

Ich freue mich, wenn ihr vorbeischaut, hängenbleibt und mitmacht =)

Hier gehts lang...
1 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks