Rick Yancey The 5th Wave - Infinite Sea

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(7)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The 5th Wave - Infinite Sea“ von Rick Yancey

The Infinite Sea is the hugely anticipated follow-up to the phenomenal - and bestselling - The 5th Wave by Carnegie-shortlisted Rick Yancey. 'Remarkable, not-to-be-missed-under-any-circumstances . . . JUST READ IT' Entertainment Weekly THE 1st WAVE: Took out half a million people. THE 2nd WAVE: Put that number to shame. THE 3rd WAVE: Lasted a little longer. Twelve weeks . . . Four billion dead. IN THE 4th WAVE: You can't trust that people are still people. AND THE 5th WAVE? Surviving the first four waves was nearly impossible. Now Cassie Sullivan finds herself in a new world, a world in which the fundamental trust that binds us together is gone. As the 5th Wave rolls across the landscape, Cassie, Ben, and Ringer are forced to confront the Others' ultimate goal: the extermination of the human race. Cassie and her friends haven't seen the depths to which the Others will sink, nor have the Others seen the heights to which humanity will rise, in the ultimate battle between life and death, hope and despair, love and hate. Praise for The 5th Wave: 'WILDLY ENTERTAINING... I couldn't turn the pages fast enough' Justin Cronin, The New York Times Book Review 'The next HIT' Daily Mail 'Nothing short of AMAZING' Kirkus (starred review) 'CHILLING' Sun 'The pace is RELENTLESS' Heat 'A modern sci-fi MASTERPIECE...' USA Today 'ACTION-PACKED' MTV.com 'This book's SCARY!' Teen Now (5 starred review) 'This is DAMN and WOW territory. Quite simply, one of the best books I've read in years.' Melissa Marr, New York Times bestselling author. '...a twisty survival story that borrows elements from romance, horror and dystopian fiction' Wall Street Journal 'Breathtakingly fast-paced and original, The 5th Wave is a reading tsunami that grabs hold and won't let go.' Melissa De La Cruz, New York Times bestselling author of the Blue Bloods series. 'An epic sci-fi adventure about a terrifying alien invasion. You'll read it in one sitting' Bookseller 'Heartfelt, violent, paranoid epic, filled with big heroics and bigger surprises . . . a sure thing for reviewers and readers alike.' Booklist (starred review) 'A gripping SF trilogy about an Earth decimated by an alien invasion... the question of what it means to be human is at the forefront' Publishers Weekly About the author: Rick Yancey (www.rickyancey.com) is the author of several adult novels and the memoir Confessions of a Tax Collector. His first young-adult novel, The Extraordinary Adventures of Alfred Kropp, was a finalist for the Carnegie Medal. In 2010, his novel, The Monstrumologist, received Michael L. Printz Honor, and the sequel, The Curse of the Wendigo, was a finalist for the Los Angeles Times Book Prize. (Quelle:'E-Buch Text/16.09.2014')

Turbulenter & spannender Start, zur Mitte wird es etwas ruhiger. Unterhaltsamer 2. Band, der manches auflöst und neue Fragen aufwirft.

— Regenblumen

Gute Story, teilweise nicht so gut erzählt.

— WandaDuene

What makes us human?

— SophiaLaGrande

Verwirrend und spannend bis zum Schluss!

— dreamlandbooks

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Bezauberndes Fantasyabenteuer für jung und alt

SillyT

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Ein tolles Vorlesebuch!

lauchmotte

Paule Pinguin allein am Pol

Ein schönes Bilderbuch für groß und klein, das den Blick auf die Welt verändern kann!

BuechersuechtigesHerz

Der Elefant im Wohnzimmer

Ein Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und tollen Zeichnungen

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Sequel dient als "Lückenfüller"

    The 5th Wave - Infinite Sea

    worldwanderer

    02. February 2017 um 16:37

    "AND THE 5th WAVE? Surviving the first four waves was nearly impossible." Genre: Jugenddystopie (2. Teil der 5th Wave Reihe) InhaltDie Erde nach der fünften Welle: Man misstraut einander, denn es ist nicht klar, ob Menschen tatsächlich noch Menschen sind. Cassie und ihre Freunde müssen erkennen, dass es von Anfang an das Ziel der Anderen war, die menschliche Rasse zu vernichten. Gemeinsam brechen sie auf zu einem letzten Kampf, der nicht nur über ihr eigenes Leben entscheidet. Kritik "The Infinite Sea" ist der Klebstoff zwischen Teil 1 und 2. Es passiert nicht viel, die Spannung bleibt auf der Strecke. Stattdessen werden dem Leser (endlich?) einige Fragen zur Alieninvasion beantwortet, die er sich vielleicht inzwischen gar nicht mehr gestellt hat.  Was man dem Buch zugute halten muss, ist, dass es einen auf verschiedene Fährten lockt und somit das Ende nicht vorhersehbar ist. Ich habe Teil 3 noch nicht gelesen und weiß daher noch immer nicht, was nun wirklich passiert ist und wie es ausgehen wird - ich bin gespannt! In diesem Buch tauchen wir immer mehr in andere Charaktere ein, wie etwa Ringer. Die nimmt uns auch mit bis an die actionreiche Front und da gibt's dann auch hier und da mal sehr spannende Passagen. Das sind auch die einzig wirklich guten Kapitel, denn wenn Cassie an der Reihe war, hätte ich am liebsten immer gleich wild umgeblättert. Schade eigentlich; in Teil 1 war sie mir lange Zeit sehr sympathisch aber "Infinite Sea" lässt sie zu einer regelrechten Motztüte werden, die Gefahren mutwillig ausblendet und vordergründig an sich selbst denkt. Keine Spur mehr von der Cassie, die sich, um ihren Bruder zu retten, monatelang alleine durch die Wälder der USA geschlagen hat. Das Buch lässt sich, wie Teil 1 auch, sehr gut lesen. Der Sprachstil ist nach wie vor sehr jugendlich, aber durch die Veränderung von Cassie hat der Sarkasmus und Zynismus - den ich sehr gelungen fand im ersten Teil - stark nachgelassen. Das Englisch ist gut verständlich und schnell zu lesen.  Zusammenfassend ist zu sagen, dass das Buch nicht per se schlecht ist; es gibt aber durchaus einen Grund, weshalb ich mir Teil 3 noch nicht vorgenommen habe.

    Mehr
  • Ein Buch mit Antworten

    The 5th Wave - Infinite Sea

    BloodyBigMess

    19. September 2015 um 17:39

    Meine Meinung: The Infinite Sea war ganz klar ein "Füller" Buch. Ein Buch, dass Fragen über die ganze Alien-Invasion beantwortet und die Gedanken der Leser auf die richtige Fährte anstößt, aber in dem sich der Plot an sich nicht unbedingt vorwärts bewegt. Die Perspektive von Ringer, die von Vosch gefangen genommen wird, wird dazu benutzt die großen Fragen des ersten Buches zu beantworten. Es bestätigt manche Theorien, aber wirft neue wieder auf. Es lässt einen daran zweifeln, ob dies eine Alien-Invasion oder nur ein verstricktes Regierungs-Experiment ist. Letztendlich kann ich nicht viel verraten, wenn ich diese Rezension so spoiler-free wie möglich halten will, aber ich fand die Enthüllungen spannend sowie schockierend. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob die Theorie, die ich nun in meinem Kopf habe, von der ich eigentlich das Gefühl habe, sie wurde mir von diesem Buch ganz bewusst eingepflanzt, zwar letztendlich die richtige Antwort sein wird, aber eigentlich gefällt sie mir ganz gut. Auf einer Seite war dieses Buch nicht ganz so unheimlich atmosphärisch wie das erste Buch. Auf der anderen Seite hat es mir aber viel mehr gefallen aus der Perspektive von Ringer zu lesen als von Cassies und dass es brutaler, derber und schnelllebiger war. Während wir uns im ersten Buch mit Cassie einfach nur wie der letzte Mensch auf Erden gefühlt, über die "Wellen" zuvor erfahren haben und es an sich ruhiger war, waren wir mit Ringer mitten im Geschehen und haben mehr über den 'Feind' erfahren. Ich denke, es war ein gelungener Sequel und hat schon mal Spannung für die Auflösung im nächsten Buch aufgebaut. Und jetzt hoff ich vorallem auch, dass wir im nächsten Buch wieder aus Ringers Perspektive lesen können.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung

    The 5th Wave - Infinite Sea

    JuliB

    19. March 2015 um 10:18

    ***Achtung Spoiler*** Wer "Die 5. Welle" von Rick Yancey noch nicht gelesen hat und lesen möchte, sollte diese Rezension lieber überspringen. "The Infinite Sea" spielt gleich im Anschluss der Handlung des ersten Buches. ***Achtung Spoiler*** Diesmal wechseln in der Handlung die Perspektiven zwischen Cassie und Ringer ab, allerdings gibt es auch zwei Kapitel, in denen man etwas mehr über die Geschichte von Poundcake erfährt und ***SPOILER*** verrat ich euch nicht ^^  Nachdem Evan sich in Camp Haven für die anderen Kinder geopfert hat, gelingen Cassie, Ben, Sam, Poundcake, Teacup, Dumbo und Ringer die Flucht in ein heruntergekommenes Hotel. Da es zu nah an dem alten Stützpunkt ist und Vosch wahrscheinlich nach ihnen suchen lässt, wollen sie baldmöglich einen anderen Unterschlupf finden. Cassie ist dagegen, denn sie glaubt daran, dass Evan die Explosion des Camps überlebt hat. Ganz anders Ringer, die sich immer wieder fragt, warum der Feind Evan tatsächlich die Seiten gewechselt hat, um der Menschheit im Kampf gegen die Invasoren beizustehen.  Meine Meinung Obwohl es schon über ein Jahr her ist, dass ich "Die 5. Welle" gelesen habe, brauchte ich nicht lange, um mich wieder völlig in der Handlung einzufinden und ich fand sie gut. Denn die Helden in dieser Geschichte haben alle Eigenschaften, die mich dazu bringen würden, mich ihnen im Fall einer tatsächlichen Apokalypse wie dieser im Buch anzuschließen. Sie sind mutig und menschlich zugleich. Sie haben ein Gewissen und das hebt sie wunderbar von diesen gruseligen, extrem gelungenen Weltall-Gegenspielern ab. Nichts für schwache Nerven, denn mit der ausgesuchten Opferung von Kleinkindern schießt Yancey echt den Vogel ab, auch wenn in diesem Buch (wie schon zuvor in einer anderen Rezension erwähnt) die Todeszahl relativ gering bleibt.  Fazit Sehr spannend. Ich habs aus einer Laune heraus letzte Woche auf einer Zugfahrt angefangen und brauchte auch nicht lange, um fertig zu werden. Rick Yancey offenbart noch ein bisschen mehr, was die "Aliens" dazu bewogen hat, den Planeten Erde von den Menschen zu befreien, doch das meiste hebt er sich wohl für den Schluss auf. Leider wird es Teil 3 wohl erst 2016 geben. Da ich es nie bis selten schaffe, Bücher zwei mal zu lesen, hoffe ich darauf, bis dahin nicht alles vergessen zu haben. 

    Mehr
  • Kommt an den Vorgänger nicht ran

    The 5th Wave - Infinite Sea

    allthesespecialwords

    13. February 2015 um 15:26

    The Infinite Sea von Rick Yancey Worum geht’s? Während die 5. Welle ihren Lauf nimmt, versucht Cassie zusammen mit Ben, Ringer und den anderen Jugendlichen zu überleben. Der Kampf wird immer aussichtsloser, während Cassie noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker überlebt hat. Als dann ein Fremder versucht in ihr Versteck einzudringen, nimmt das Chaos seinen Lauf... Schreibstil Rick Yanceys Schreibstil in diesem Buch? Geht so. Den ersten Teil habe ich auf Deutsch gelesen und war wahnsinnig begeistert, beim zweiten Teil zur englischen Version zu greifen war vielleicht ein Fehler. Ich hatte sehr viele Schwierigkeiten mit der Sprache, obwohl ich sehr oft auf Englisch lese. Vielleicht lag es daran, dass ich mit der Geschichte an sich nicht wirklich warm werden konnte und so ständig raus war, vielleicht lag es aber auch wirklich am Schreibstil, der mich einfach nicht bei der Stange halten konnte. Meine Meinung Ich bin enttäuscht. Die 5. Welle war eins meiner Jahreshighlights 2014 und ich habe schon ungeduldig auf die Fortsetzung gewartet und dann stelle ich relativ schnell fest, dass Cassie und Evan zu Nebencharakteren verkommen und die Handlung eine Ewigkeit braucht, um endlich mal ins Rollen zu geraten. Besonders mit dem ersten dieser beiden Punkte war ich absolut nicht einverstanden. Cassie und Evan waren einer der Gründe, warum ich mich so sehr auf die Fortsetzung gefreut habe, mit den anderen Protagonisten konnte ich deswegen auch nicht so wirklich warm werden. Selbst bei Ringer, aus deren Perspektive ja ein Großteil der Geschichte erzählt wird, habe ich fast bis zum Ende des Buches gebraucht, um sie zu akzeptieren. Das lag nicht daran, dass sie mir nicht sympathisch gewesen wäre, eigentlich ist sie sogar eine tolle Protagonistin, aber es ist nicht das gewesen, was ich mir erhofft habe und ich bin traurig darüber, dass Rick Yancey die Erwartungen hier so zu Grunde richtet. Auch der Plot hat so lange gebraucht, um endlich spannend zu werden, dass man von diesem Buch nur als „Füller“ sprechen kann. Es wurden kaum Fragen beantwortet, ganz im Gegenteil, ich habe eher das Gefühl, dass meine Gedanken durch den Fleischwolf gedreht wurden und ich nun noch weniger Ahnung habe, als nach dem ersten Buch. Keine Ahnung, ob das daran liegt, dass ich das Buch nicht verstanden habe, oder ob das vom Autoren beabsichtigt wurde. Nachdem ich nun meiner Unzufriedenheit gebührend Ausdruck verliehen habe, möchte ich natürlich auch noch kurz etwas dazu sagen, was mir ganz gut gefallen hat. Das waren ungefähr die letzten 80 Seiten des Buches. Da bin ich dann endlich mit Ringer warm geworden und habe sie als Protagonistin genossen. Die Romanze, die sich da anbandelte, fand ich süß und konnte dann doch wieder mitfiebern. Fazit Trotzdem konnten diese 80 Seiten das Buch für mich nicht mehr retten. Die Enttäuschung und das Gefühl, ein unnötiges Buch gelesen zu haben, bleiben und jetzt bin ich echt unsicher, ob ich den dritten Teil wirklich noch lesen möchte. Ich schätze, ich werde die ersten Rezensionen dazu abwarten und schauen, ob es sich wieder in Richtung des ersten Teils bewegt. Wenn dem so ist, steht einem erfolgreichen Abschluss der Reihe ja nichts mehr im Wege!

    Mehr
  • Die Welle lässt nicht nach :)

    The 5th Wave - Infinite Sea

    lisalovesbooks

    09. November 2014 um 22:51

    The Infinite Sea ist der zweite Teil von Die 5.Welle von Rick Yancey. Ich muss sagen, dass nicht ganz so viel in dem Buch passiert wie im ersten Teil (die befinden sich zum größten Teil nur an einem Platz und wandern nicht umher), aber OMG wenn ihr schon von den Sachen geschockt wart, die die "Anderen" im ersten Buch mit den Menschen angestellt haben, dann dann..keine Ahnung es ist einfach unvorstellbar!! Außerdem erfährt man was über die "Anderen" was ich so gar nicht erwartet hätte. Auch wenn Cassie und Co. sich nicht wirklich von der Stelle bewegen ist das Buch voll mit Aktion gepackt und ich konnte einfach nicht genug bekommen. Ich bin echt froh das die Liebesgeschichte(n) in dem Buch nur Nebensache sind, denn das ist echt der einzige Aspekt der mich wirklich ständig verwirrt. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Kommt nicht an Teil 1 heran

    The 5th Wave - Infinite Sea

    Fanny2011

    28. September 2014 um 21:28

    Oh mein Gott, wie sehr habe ich auf dieses Buch gewartet. Natürlich hatte ich extrem hohe Erwartungen nach dem grandiosen Auftakt der Reihe rund um eine Außerirdischen-Invasion und den Überlebenskampf der letzten Menschen. Zunächst muss ich sagen: Das Cover ist wirklich wunderschön! Gespannt fing ich an zu lesen und schon auf den ersten Seiten merkte ich zwei Dinge: 1. Ich hätte das erste Buch wirklich vorher Re-readen sollen. Wirklich, ich empfehle es euch: macht das unbedingt, bevor ihr dieses Buch lest. Ich wusste so gut wie nichts mehr und der Autor hat sich nicht mit Wiederholungen aufgehalten. 2. Rick Yanceys Schreibstil ist wirklich anspruchsvoll. Schön, aber ziemlich hohes Englischniveau. Ich hatte teilweise Probleme, ihm zu folgen und das habe ich sonst nie. Dieser zweite Teil ist meiner Meinung nach auf einer noch viel höheren philosophischen Ebene angesiedelt. Es geht auch generell darum, wozu die Menschheit fähig ist und was passiert, wenn man Menschen ihrer Menschheit beraubt. Im Nachhinein muss ich sagen, so wahnsinnig viel passiert irgendwie gar nicht. Also es passiert irgendwie schon was, aber das bringt uns nicht wirklich weiter. Inhaltlich war ich nicht so wirklich zufriedengestellt. Was für mich überraschend war, ist dass ca 80% des Buches aus Ringers Sicht ist. Damit hätte ich nicht gerechnet, aber ich mochte Ringer sehr gerne. Sie ist eine unglaublich starke Person und endlich bekommen wir mal die Chance, in ihren Kopf zu gucken. Außerdem gibt es zwei kurze Abschnitte aus Poundcakes Sicht. Ihr wisst schon, der Junge, der nie spricht. Endlich weiß ich auch, warum. Zum Glück bleibt die Todesrate in diesem Buch recht niedrig. Trotzdem mangelt es nicht an Action. Auch wenn der Anfang noch etwas schleppend war, geht es dann in Ringers Teil richtig los. Was da passiert, hat mich ziemlich gefesselt und ich wollte vor allem endlich Antworten bekommen. Ein paar ganz wenige kriegen wir vielleicht, aber es tauchen doppelt so viele neue auf. Am Ende stellt Ringer eine Vermutung an, die nochmal alles ändern würde, wenn sie stimmt. Aber natürlich lässt uns der Autor nur vermuten und…gaaah! Fazit: Natürlich ist dieses Buch ein Muss, wenn ihr die 5.te Welle gelesen habt. Allerdings würde ich hier tatsächlich empfehlen auf die deutsche Übersetzung zu warten (der Übersetzer tut mir jetzt schon leid), denn die Sprache ist doch eher schwer. Außerdem solltet ihr unbedingt vorher die 5.te Welle nochmal lesen, um das Buch einfach mehr genießen zu können. Insgesamt kann ich nicht sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Es hat mich auch nicht überwältigt, so wie das beim ersten Buch der Fall war. Aber als Fortsetzung war es ganz okay. Ich kann jetzt bloß nicht mehr abwarten, bis der dritte Teil erscheint…

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks