Ries Hermann Mercedes-Benz Heckflosse

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mercedes-Benz Heckflosse“ von Ries Hermann

Neues Standardwerk über die Heckflossen-Mercedes

Hoch die Flosse!

Rechtzeitig vor Weihnachten ist jetzt ein neues Standardwerk über die so genannten Heckflossen-Mercedes erschienen: Die Mercedes-Benz InteressenGemeinschaft hat ihr nunmehr zweites Werk herausgegeben. Der sachlich-schlichte Titel „Mercedes-Benz Heckflosse – Die Baureihen W 110/111/W112 (1959 bis 1971)“ und auch der günstige Preis von nur 29,90 Euro lassen kaum erahnen, dass dieses vom Klassik-Journalisten Hermann Ries verfasste Buch das bisher detaillierteste Werk über die Mercedes-Benz Personenwagen mit den offiziell „Peilstegen“ genannten Heckflossen ist.

Gebaut von 1959 bis 1971, setzten diese heute nach ihrem durchaus modischen Design als „Heckflossen“ bekannten Fahrzeuge deutliche Akzente im Straßenbild der 1960er-Jahre. Sie repräsentierten damals überzeugend den Stand der Technik im Automobilbau und den Qualitätsanspruch der Daimler-Benz AG. Die vielfältige Modellpalette umfasste die Dieseltypen 190 Dc und 200 D, die Vierzylinder-Benziner 190 c und 200, ein umfangreiches Angebot an Sechszylinder-Benzinern vom 220 b über 220 Sb, 220 SEb, 230 und 230 S bis zum 300 SE als zeitweiligem Spitzenmodell des Personenwagenprogramms – und die eleganten Sechszylinder Coupés und Cabriolets als 220 SEb, 250 SE, 280 SE, 300 SE und der 280 SE 3.5 mit Achtzylindermotor.

Als Einstieg des 272 Seiten umfassenden Standardwerks gibt es einen Überblick über das Umfeld, in das hinein die neuen Autos konstruiert wurden – die Bundesrepublik der späten 1950er-Jahre und die automobilen Wettbewerber in der Ober- und Mittelklasse. Autor Ries schildert, aufbauend auf dem von ihm vor 25 Jahren im Motorbuch Verlag Stuttgart erschienenen Buch „Mercedes-Benz Heckflosse“, die ausführliche Entstehungsgeschichte der Karosserien mit vielen, teilweise bisher unveröffentlichten Abbildungen und zahlreichen Originalzitaten aus Vorstandsprotokollen und anderen Unterlagen: Wie kamen die namensgebenden Heckflossen ans Heck? Ein spannender Rückblick in eine Zeit, in der Konstruktion und Gestaltung von Karosserien noch als Handwerk verstanden wurden. Die Entwicklung der Technik und die Erprobung der Heckflossen schließen sich an, ebenfalls mit umfangreichem Insiderwissen und Bildmaterial – auch die legendären frühen Crash-Tests fehlen nicht. Diese beiden Kapitel verdeutlichen, wie sehr Automobilentwicklung auf höchstem Niveau in dieser Zeit von einzelnen Persönlichkeiten und ihren Ideen geprägt war. Es folgt ein Exkurs zur Baureihe W 122, die der erste „kleine Mercedes“ der Nachkriegszeit hätte werden können, wenn da nicht … – aber lesen Sie selbst.

Zurück zu den Heckflossen geht es mit einer ausführlichen Modellhistorie und Typologie der Limousinen aus den Baureihen W 110, W 111 und W 112. Auch die Coupés und Cabriolets der Baureihen W 111 und W 112 erhalten aufgrund ihrer herausragenden Stellung im Mercedes-Benz-Programm ihre eigene Modellhistorie und Typologie. Anschließend wird das breite Angebot an Sonderfahrzeugen wie dem Kombi „Universal“, den Taxis und Krankenwagen gewürdigt. Wie alle diese Fahrzeuge von der Presse getestet und kommentiert wurden, das ist ein Kapitel für sich – auch in diesem Buch. Da dürfen auch die Erfahrungen aus dem täglichen Gebrauch nicht fehlen, wie sie in der Buchreihe „Meine Erfahrungen mit …“ für den 220 Sb und den 190 c/Dc dokumentiert wurden. Danach gibt es die „Sportschau“, prall gefüllt mit den beachtlichen Erfolgen der Heckflossen im Renn- und Rallyesport. Abgerundet wird die Themenpalette durch ein ausführliches Kapitel über technische Daten, Preise, Ausstattungen, Farben, Polster, Sonderausstattungen und Modellpflege sowie ein Literaturverzeichnis.

Das neue Heckflossen-Buch enthält so viele Informationen, Daten, Fakten, Historien und Hintergrund-Geschichten, dazu viele bisher unveröffentlichte Fotos, dass es die bisherige Heckflossen-Literatur so weit überragt, wie der der 300 SE als Spitzenmodell der Heckflossen-Limousinen damals zeitgenössische Automobile übertraf. Das Buch der MBIG ist schlechthin das Standardwerk über die faszinierenden Automobile mit den modischen Heckflossen.

Der Autor:
Hermann Ries, Jahrgang 1954, gelernter Kfz-Schlosser, volontierte 1978 in der Motor Presse Stuttgart und schreibt seit 1984 ausschließlich über klassische Automobile. Zehn Jahre zählte er zum Redaktionsteam der Zeitschrift „Motor Klassik“. Seit 1996 arbeitet er auf seinem Spezialgebiet als freier Journalist und trug zehn Jahre – bis Ende 2015 – in der Chefredaktion zum Erfolg des von der Daimler AG herausgegebenen Magazins „Mercedes-Benz Classic“ bei.

Die Fakten:
„Mercedes-Benz Heckflosse – Die Baureihen W 110/111/W112 (1959 bis 1971)“ von Hermann Ries in Zusammenarbeit mit der MBIG. ISBN: 978-3-9815090-2-1; 1. Auflage 2016; Hardcover; B x H: 23,4 x 27,5 cm; 272 Seiten; 353 Fotos/Grafiken.

Layout: Medien.codes, ein Service der Warlich Druck RheinAhr GmbH, Ahrweiler
Druck. Warlich Druck RheinAhr GmbH, Ahrweiler

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks