Rike Feldhoff

 3.6 Sterne bei 8 Bewertungen
Rike Feldhoff

Lebenslauf von Rike Feldhoff

Rike Feldhoff wurde 1969 in einem Dorf in Kärnten / Österreich geboren. Von dort führte ihr Lebensweg sie über Tirol nach Hessen. Parallel zu einem Marketing-Studium begann sie zu schreiben. Inzwischen hat sie unter verschiedenen Pseudonymen mehrere Romane veröffentlicht.

Alle Bücher von Rike Feldhoff

Die Schmugglerin

Die Schmugglerin

 (8)
Erschienen am 15.04.2018
Wenn die Physik stimmt

Wenn die Physik stimmt

 (0)
Erschienen am 03.05.2016

Neue Rezensionen zu Rike Feldhoff

Neu
mabuereles avatar

Rezension zu "Die Schmugglerin" von Rike Feldhoff

Eine junge Frau findet ihren Weg
mabuerelevor 4 Monaten

„...Zu viel Vertrauen könnte ihr Verderben bedeuten, zu wenig sie womöglich um eine Freundschaft bringen...“


Maria lebt in einem Dorf in den hohen Tauern. Der erste Weltkrieg ist gerade zu Ende. Die Folgen des Krieges spalten die Einwohner in diejenigen, die vom Krieg profitiert haben und die, die ums Überleben kämpfen. Zu Letzteren gehört Marias Familie. Ihr Bruder Hansi hat ein Bein verloren. Der Vater kämpft mit psychischen Schäden nach dem Erleben der Schlachten. Nicht immer ist er im Hier und Jetzt. Bernhard, der zweite Bruder, sitzt im Gefängnis, weil er des Schmuggels überführt wurde. Bei seiner Verhaftung ist durch die Unachtsamkeit eines der Zöllner der Stall abgebrannt. Damit ging alles Vieh verloren. Die Hilfsbereitschaft der Einwohner geht gegen Null, die Klatschsucht nicht.

Um einen weiteren Beitrag zur Familienkasse zu leisten, soll Maria nun den Schmuggel von Bernhard fortsetzen.

Die Autorin hat einen spannenden historischen Roman geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen.

Der Schriftstil ist über weite Strecken ernst und bedrückend. Das liegt ganz einfach an den gesellschaftlichen Verhältnissen. Während des Krieges hielten die Frauen das Zepter in der Hand. Nun werden sie wieder an den Kochtopf verbannt. In Marias Familie allerdings entscheidet der Vater wichtige Dinge nicht, ohne sie mit seiner Frau zu besprechen.

Sehr deutlich wird Marias Entwicklung herausgearbeitet. Sie weiß, was ihre Arbeit für die Familie bedeutet, hat es aber satt, immer fremdbestimmt zu werden. Als der Apotheker und der Kaufmann sie für den Schmuggelauftrag nicht haben wollen, greift sie zu einer List. Nach und nach setzt sie ihren willen durch. Das ist keine lineare Entwicklung. Es gibt natürlich Rückschläge.

Positiv auf Maria wirkt das Erscheinen der jungen Schauspielerin Loni im Dorf. Maria bewundert ihr Selbstbewusstsein. Erst im Laufe der Handlung muss sie erkennen, dass auch bei Loni nicht alles so ist, wie es scheint. Das Eingangszitat bezieht sich auf Marias innere Auseinandersetzung darüber, wie sie sich gegenüber Loni verhalten soll, denn das Kennenlernen erfolgt in einer für Maria schwierigen Situation..

Der Herr Bürgermeister versteht es, aus allem den größten Nutzen für sich zu ziehen. Das folgende Zitat belegt sein Vorgehen:


„...Dieser windige Brückner! Er will seine Theateraufführungen, und gleichzeitig Arbeitskräfte, die ihm kostenlos das alte Gasthaus renovieren...“


Er hat es ebenfalls auf den Bauernhof von Marias Familie abgesehen. Menschen sind für ihn Spielfiguren nach seinem Willen.

Ab und zu blitzt bei Maria eine sarkastische Ader auf. Das geschieht vor allem dann, wenn sie die Klatschtanten des Dorfes reden hört.

Marias Gedanken werden kursiv in die Geschichte eingefügt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare: 4
51
Teilen
Suszis avatar

Rezension zu "Die Schmugglerin" von Rike Feldhoff

Grenzerfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes....
Suszivor 4 Monaten

Nach dem ersten Weltkrieg versucht eine junge Bauerntochter ihrer Familie das Auskommen zu sichern, nachdem ihr einer Bruder beim Schmuggeln erwischt wurde und der andere als Krüppel aus dem Krieg heimkehrte. Als einzige Lösung bleibt ihr, zum „Mann“ zu werden und selbst zu schmuggeln. Ihre Partner im Dorf spielen ihr dabei übel mit, wohlwissend dass Maria gar keinen anderen Ausweg hat, als ihre Bedingungen zu akzeptieren. Als sich eine Theatertruppe im Dorf niederlässt, macht Maria plötzlich ihr bisher unbekannte Erfahrungen.

 

Mein erster Eindruck nach dem Lesen dieses Buch…“mhmm“..dann muss ich alles doch erstmal sacken lassen um eine faire Beurteilung schreiben zu können.

Es wurden für dieses Buch zwei interessante Aspekte bearbeitet, wobei mir persönlich (aufgrund meines Interesses für historische Fakten, als auch Fiktion) die Schilderung des harten Lebens in den Bergen besser gefällt. Teilweise ließ sich das Buch für meine Begriffe jedoch etwas langatmig und zäh lesen, deshalb habe ich für das Lesen auch länger gebraucht, als sonst für mich üblich.

Das zweite Thema wird erst zum Ende des Buches deutlich, eine für die damalige Zeit mutige Entscheidung. Aber es fehlt mir dabei etwas an Farbe, an Leidenschaft.

Meines Erachtens hätte man aus diesem Stoff mehr machen können, das Potential wäre da.

 

Für dieses Buch würde ich deshalb keine Leseempfehlung geben – aber jeder soll natürlich sich selbst ein Bild machen.

Kommentieren0
2
Teilen
ViBres avatar

Rezension zu "Die Schmugglerin" von Rike Feldhoff

Leider nicht ganz so mein Fall...
ViBrevor 4 Monaten

Inhalt (wurde übernommen):

Der Erste Weltkrieg ist um, doch die Zeiten bleiben hart. An der österreichischen Grenze zu Italien schmuggelt Maria, eine junge Frau, Ware über die Alpen und gewinnt dabei neues Selbstbewusstsein. Als ein Theater-Ensemble im Ort den Tourismus neu ankurbeln soll, freundet sie sich mit einer der Schauspielerinnen an. Bald überschreitet Maria nicht mehr nur als Schmugglerin Grenzen …

Meinung / Schreibstil:

Das Buch wurde leider etwas zäh geschrieben. Teilweise waren mir die Situationen zu lange. Der Schreibstil war okay, aber nicht so mein Fall. Das Cover ist wirklich toll, weshalb ich damals auf das Buch gestoßen bin.

Fazit:

Leider war das Buch nicht mein Fall und kann es daher nur bedingt weiterempfehlen.

Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
UlrikeHelmerVerlags avatar

Wir verlosen 10 Rezensionsexemplare von Rike Feldhoffs historischem Roman »Die Schmugglerin«.

1918: Der Erste Weltkrieg ist vorbei, doch die Zeiten bleiben hart. Im Grenzort Krimml muss Maria Voigt die Versorgung ihrer Familie übernehmen, nachdem Vater und Bruder gezeichnet aus dem Krieg zurückkehren. Die junge Frau entschließt sich, verbotene Ware über einen Alpenpass zu schmuggeln. Dafür schlüpft sie in Jacke und Hose ihres Bruders, lernt sich durchzusetzen und erlebt sich dabei völlig neu.
Als ein Schweizer Theater-Ensemble ins Dorf kommt, werden die Fremden allseits argwöhnisch beäugt. Maria aber fühlt sich wohl unter ihnen und freundet sich mit der Schauspielerin Loni an. Diese hilft ihr bei der Verkleidung zum Mann. Doch bald überschreitet Maria nicht nur als Schmugglerin in Männerkleidern Grenzen …

Leseprobe | 358 Seiten | ISBN 978-3-89741-965-0

Über Rike Feldhoff

Rike Feldhoff wurde 1969 in einem Dorf in Kärnten / Österreich geboren. Von dort führte ihr Lebensweg sie über Tirol nach Hessen. Parallel zu einem Marketing-Studium begann sie zu schreiben. Inzwischen hat sie unter verschiedenen Pseudonymen mehrere Romane veröffentlicht.

Rike Feldhoff freut sich über eure Fragen und Anmerkungen!

So landest du im Lostopf

Bewirb dich einfach, indem du folgende Frage beantwortest:

Welches Buch hast du als letztes gelesen?

Wir bitten alle Gewinner um eine zeitnahe Rezension des Buches.
Es wäre schön, wenn ihr bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst habt.
Zwar handelt es sich um eine Buchverlosung und nicht um eine Leserunde, das soll euch aber nicht davon abhalten, euch über das Buch auszutauschen, wenn ihr Lust habt ;o)

WICHTIG: Ihr erhaltet das Buch als eBook (ePub). Bitte nehmt also nur an der Verlosung teil, wenn ihr über einen Reader verfügt.


Viel Glück
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks