Rike Stienen Ein Sixpack zum Verlieben

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(17)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Sixpack zum Verlieben“ von Rike Stienen

Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden ...

Unterhaltsam, mit überraschenden Wendungen :)

— booksmakehappy

Stöbern in Liebesromane

Be my Girl!

Romantische, humorvolle und lesenswerte lovestory

Astrid_Wirger

Winterduft und Schneeflockenküsse

witzig, romantisch, was fürs Herz ohne Kitsch

Lesewunder

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Super Buch, aber kam nicht ganz an Band 1 heran

Tintenklex

Losing me: Verliebt in meinen Stiefbruder

Eine schöne Geschichte, in der ein Mädchen zu sich selbst und seiner großen Liebe findet

BuecherMonde

Winterzauber in Paris

Winterzauber und Romantik pur!

lauraszeilen

Taste of Love - Zart verführt

Ein sehr schöner und amüsanter Liebesroman.

Angy93

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesroman zum Entspannen und Schmunzeln

    Ein Sixpack zum Verlieben

    booksmakehappy

    15. July 2016 um 19:45

    Man leidet mit Laura mit, die vom Mann missachtet und vom Schwiegermonster tyrannisiert wird. Doch eine befreundete "gute Fee" gibt ihr die Chance, ihr Leben zu ändern, wenigstens für ein Wochenende. Ganz ehrlich - wie viele von uns Frauen träumen genau davon? Den Verlauf und auch das Ende hätte ich zu meiner freudigen Überraschung so nicht erwartet. Mehr wird aber hier nicht verraten.

  • Anders als erwartet

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Sabine17

    28. February 2014 um 23:31

    Ich lese gern mal zwischendurch einen Liebesroman zum Abschalten und da ich diese Tage krank auf dem Sofa liege, kam mir dieses Buch gerade recht. Das Cover und der Titel verhießen jetzt nicht gerade Weltliteratur, aber das Buch hat mich positiv überrascht. Laura lebt mit Mann und Sohn in einem Dorf bei München. Hört sich eigentlich ganz idyllisch an, wenn da nicht noch ihre Schwiegermutter Helene wäre. Von Laura meist „die Zwergin“ genannt. Sie macht Laura das Leben zur Hölle, indem sie sich ständig bedienen lässt und ewig meckert. Lauras Mann Manfred arbeitet als Rechtsanwalt in München und Sohn Max macht vor dem Studium gerade ein freiwilliges soziales Jahr in einem Altenheim. Daher ist Laura der nörgelnden Schwiegermutter meist allein ausgesetzt. Einziger Trost ist ihre Freundin Kerstin, die zwar beruflich durch die Welt jettet, aber per Handy regelmäßigen Kontakt hält. Als Manfred ankündigt, dass er an Lauras 42. Geburtstag auf einem Juristenkongress in Stockholm ist und die Zwergin freudig verlauten lässt, dass sie dann mit ihren beiden Freundinnen und Laura den Geburtstag feiern würden, reißt Lauras Geduldsfaden. Sie verabredet sich mit Kerstin zu einem Wochenende in Köln, wo sie ihren Geburtstag fröhlich feiern wollen. Lauras heimliches Verschwinden am Tag vor ihrem Geburtstag droht mehrfach zu scheitern, doch schließlich landet sie nach turbulenter Fahrt in Köln. Leider kommt Kerstin wegen eines Fluglotsenstreiks nicht in Köln an und Laura muss allein in die Show der Strippergruppe „Sixpack“, was sich Kerstin als besondere Geburtstagsüberraschung hat einfallen lassen. Zu allem Überfluss wird Laura auch noch ausgelost, um mit dem heißesten der Jungs einen Candle-Light-Abend zu verbringen. Es kommt wie es kommen muss: Laura verliebt sich in den Stripper. Und damit beginnen erst die Schwierigkeiten für alle Beteiligten. Das Buch ist frisch und fröhlich geschrieben und  dabei nicht einer von den üblichen Schmachtfetzen. Da geht es auch um Fragen wie: Gebe ich eine 20jährige Ehe kampflos wegen einer neuen Liebe auf? Wieso wählt man den Job eines Strippers? Was ist nur Show, was wirkliche Liebe? Natürlich war einiges sehr konstruiert, aber trotzdem war das Buch nicht nur seicht. Laura hat es sich oft nicht leicht gemacht und ich konnte das gut nachvollziehen.  Fazit: eine Leseempfehlung für ein Buch, das besser ist als Cover und Titel vermuten lassen.

    Mehr
  • Erstens kommt es anders ... und zweitens als man denkt

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    17. September 2013 um 08:11

    Laura, die mit Mann und Sohn gemeinsam bei ihrer Schwiegermutter, die Zwergin genannt, wohnt, hat genug, als ihr Geburtstag naht und sie ihn allein mit ihrem Schwiegermonster und deren zwei Freundinnen verbringen soll. Ihr Sohn muss arbeiten und ihr Mann ist dienstlich in der Weltgeschichte unterwegs. Aber das geht zu weit, nichts liegt ihr ferner, also beschließt sie, den Geburtstag gemeinsam mit ihrer Freundin Kerstin in Köln zu verbringen. Kerstin, die ebenfalls beruflich viel in der Welt herumreist, ist zu der Zeit in Deutschland und hat sich für ihre Freundin zum Geburtstag eine tolle Überraschung ausgedacht. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... Alles geht schief, als Laura sich auf den Weg von München nach Köln zu ihrer Freundin macht. Erst springt das alte Auto nicht an, ihr Mann ist natürlich mit dem Familienauto unterwegs, so dass sie sich gezwungen sieht, Manfreds Heiligtum, seine Harley, zu nehmen. Nachdem sie auf einer Raststätte einer Motorradgang erfolgreich entwischt ist, sind genau die es, dir ihr helfen, als sie später ohne Benzin stehen bleibt. Zu allem Unglück gelingt es Kerstin wegen eines Streiks nicht, pünktlich zum Geburtstag von Laura nach Köln zu kommen, so dass diese sich genötigt sieht, den Tag allein zu verbringen. Aber sie verspricht Kerstin, die geplante Abendveranstaltung zu besuchen und was sie dort erlebt, verändert ihr ganzes Leben. Das ist Frauenliteratur pur, ohne Wenn und Aber, aber so richtig schön zum Abschalten und Träumen. Mit Laura gemeinsam erlebt der Leser die Wendung einer Frau um 180°. Von einer ruhigen besonnenen Frau, die es allen in ihrer Familie recht  machen will und die sich zu allem Übel auch noch von ihrer Schwiegermutter herumkommandieren lässt, mutiert Laura zu einer Frau, die alles hinter sich lässt, die aufwacht und endlich das tut, was gut für sie ist. Dass auch dabei nicht alles glatt läuft, macht das Buch erst interessant.  Viele kleine Hürden und Tücken muss Laura hinter sich lassen, vor allem muss sie über ihren eigenen Schatten springen, was gar nicht so leicht ist. Laura ist in diesem Buch die absolute Sympathieträgerin, die man gern selbst als Freundin hätte. Kurioserweise fand ich aber auch in Ansätzen die Zwergin ganz nett. Ihre Ideen, die sie so hatte und ihr Geltungsbedürfnis hatten den Eindruck von Verzweiflung auf mich und sie tat mir im Grunde genommen leid. Auch wenn sie Laura das Leben schwer machte, war sie letztendlich doch nur eine alte einsame Frau. Der Tick von ihr, ihre Krapfen mit einem Ei darüber zu essen, lässt mich ernsthaft grübeln, wie die Autorin auf diese absonderliche Idee gekommen ist :-) Ein wunderbar witziges und unterhaltsames Buch, das zeigt, dass auch mit 42 Jahren das Leben noch lange nicht vorbei ist und dass es auch in dem Alter für einen Neuanfang nie zu spät ist. Die Sixpackboys hat die Autorin so bildlich beschrieben, dass man schon beim Lesen ins Sabbern kommt. Die Jungs hätte ich auch gern in natura gesehen, wer wohl nicht, seufz. Ein Buch für kurzweiliges Lesevergnügen zum Träumen und zur Unterhaltung. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte ist in sich stimmig und hinterließ zumindest mich mit einem Grinsen im Gesicht. Ich empfehle dieses Buch gern weiter.

    Mehr
  • Macht lust auf mehr

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Reneesemee

    15. July 2013 um 13:45

    Es ist ein wunderbar geschriebener Liebesroman der Lust auf mehr macht. Und wer möchte nicht seinen Traummann treffen bei dem aber auch alles passt. Inhalt: Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden. Für mich ist es mein erste Roman von Rike Stienen und was soll ich sagen es ist eine wunderbare Geschichte voller liebe, Romantik und Happy End. Laure ist gefrustet den ihr Mann ist an ihrem Geburtstag nicht da und rät ihr doch ihren Geburtstag mit dem Schwiegermonster zu feiern. Doch Laura kann sich was besseres vorstellen als mit ihr zu feiern. Und als sie ihrer Freundin Kerstin davon erzählt hat sie eine Idee. Sie läd ihre Freundin nach Köln ein, doch wie soll es anders sein auch bei ihr geht alles schief. Sie sitz in London fest. Doch sie rät ihrer Freundin alleine zu den "Sixpackboys" zu gehen. Wo alles anfängt. Naja wenn man es richtig sieht beginnt ja schon alles auf den Weg nach Köln.:) Doch da weiß Laura ja noch nicht wer ihre Begleiter sind :-"   Es ist ein wunderbarer Liebesroman mit viel Kitsch, Romantik und happy end. Den ich jedem der auf sowas steht nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Wunderschön und kitschig, so muss das sein :)

    Ein Sixpack zum Verlieben

    santina

    11. July 2013 um 20:43

    Zum Inhalt: Laura ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn... und seit dem Tod des Schwiegervaters auch noch ihre Schwiegermutter an der Backe, die sie mehr wie eine Bedienstete behandelt, als wie die Frau ihres Sohnes. Als ihr Mann beruflich wegfahren muss, soll Laura ihren Geburtstag mit der Schwiegermutter und deren Freundinnen verbringen. Zusammen mit ihrer Freundin Kerstin beschliesst sie aber, sich ein paar schöne Tage in Köln zu gönnen. Allerdings sitzt Kerstin dann im Ausland am Flughafen fest und Laura muss alleine losziehen. Kerstin hat für sie Karten hinterlegt und erst als die Show beginnt, stellt Laura fest, dass sie bei den Sixpackboys gelandet ist. Sie lernt einen der Männer näher kennen und verliebt sich in ihn... Meine Meinung: Ahhhhh ... ist das Buch so kitschig toll :-) Rike Stienen hat hier eine unterhaltsame und sehr kurzweilige Geschichte mit viel Herz und auch Herzschmerz geschrieben. Das Besondere: lange Zeit war nicht vorhersehbar, für wen Laura sich entscheiden wird. Direkt nach dem Lesen habe ich mir dann auch "Kein Traumprinz ist einer zu wenig" von Rike Stienen gekauft, das im Mai erschienen ist. Den Roman hebe ich mir aber für den Urlaub auf, Vorfreude ist bekanntlich die grösste Freude. Kleiner Tipp: Wer den Sixpack noch nicht kennt, sollte die Inhaltsangabe vom Traumprinzen noch nicht lesen, da wird zuviel verraten ;) 5 von 5 Sternen für einen wundervollen Frauenroman

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    gabriele_ketterl

    21. February 2013 um 10:36

    Ein Sixpack zum Verlieben hat mich wirklich begeistert. Es ist ein wunderschöner Roman über eine Frau die, als sie sich einmal ernsthaft in ihrem Leben umsieht, feststellt, dass sie selbst sich wohl irgendwo verloren hat. Sie vergräbt sich aber daraufhin nicht, nein weit gefehlt, sie steigt auf die Harley ihres Göttergatten und braust in ein neues Leben. Rike Stienen hat die Geschichte um Laura einfühlsam und höchst humorvoll zu Papier gebracht. Ich habe ihr nächstes Buch schon geordert. Es macht Spaß ihre Geschichten zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Buchbahnhof

    01. January 2013 um 09:22

    Ein wunderbarer Chick-Lit Roman, der das Genre super bedient. Die Geschichte konnte mich fesseln und so habe ich sie innerhalb eines Abends ausgelesen. Mein letztes Buch um Jahr 2012. Laura ist eine super nette Protagonistin, die es mir leicht machte mit ihr mit zu lieben, leiden, lachen und weinen.Laura ist 42 Jahre alt, "Magd" ihres Mannes und ihrer Schwiegermutter und durch eine Einladung ihrer Freundin Kerstin kommt sie vom Land in die Großstadt Köln, wo sie eine Show der Sixpackboys besucht. Zu allem Überfluß muss sie auch noch auf die Bühne. Was habe ich gelacht, als ich Lauras entsetztes Gesicht förmlich vor mir sehen konnte. Rike Stienen schafft es, aber nicht nur die Hauptperson, sondern alle ihre Charaktere so lebendig darzustellen, dass man sie förmlich vor sich sieht. Die zickige Schwiegermutter "die Zwergin" Helene, die ich ein ums andere Mal am liebsten geschüttelt hätte, den Sixpackboy Sven, zum anbeißen, und auch die beste Freundin von Laura, Kerstin, die immer durch die Welt jettet und einfach eine wunderbare Freundin ist. Sie alle haben ihre Eigenarten und Eigenschaften, die sie sehr lebendig wirken lassen. Was mir persönlich nicht so gut gefallen hat war der Erzählstil. Mal wird in der Ich-Perspektive aus Lauras Sicht erzählt, aber gleichzeitig während sie mit ihrem Mann Manfred telefoniert wird erzählt, was Manfred tut und denkt. Für mich war das eher verwirrend, weil ich dann immer dachte "das kann Laura doch jetzt gerade gar nicht wissen". Aber trotzdem lies sich die Geschichte insgesamt flüssig lesen und zog mich in ihren Bann. Von mir gibt es gute 4 Sterne. Wer einen leichten Frauenroman, mit Liebe, Leid und Herzschmerz sucht ist hier an der richtigen Stelle.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Finky

    30. October 2012 um 10:08

    Klapptext: Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden… Meine Meinung: Laura ist eine typische Hausfrau wie es sie in Deutschland zu hauf gibt. Sie schmeißt den Haushalt, kümmert sich um das Kind und ist nebenher noch eine gute Ehefrau. Allerdings muss sie sich auch noch um die nicht unbedingt freundliche Schwiegermutter kümmern. Das alles lässt sie die Jahre über mit sich machen. Ohne sich zu beschweren stellt sie ihre Bedürfnisse hinter die der Familie. Laura ist vom Charakter her eher die graue Maus. Eigentlich ist sie total hübsch nur ist sie sich dessen nicht bewusst und leidet daher auch unter einem sehr geringen Selbstbewusstsein. Erst durch Sven lernt sie wieder, dass sie eine Frau ist und auch Gefühle haben kann. Das Problem kennen viele Frauen und in dem Buch kann sich bestimmt die ein oder andere Leserin wieder finden. Mit viel Charme hat es Rike Stienen geschafft die Problematik Hausfrau mit einer etwas anderen Lösung zu beglücken, denn welche Hausfrau hat nicht schon von ihrem eigenen Sixpackboy geträumt? Die Geschichte lässt sich schön flüssig lesen und man fühlt sich hinterher gut Unterhalten. Empfehlen kann ich das Buch eigentlich jedem der noch an romantische Männer und die Liebe auf den ersten Blick glaubt. Fazit: 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Manja82

    12. September 2012 um 15:44

    Klappentext: Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden... Meine Meinung: Laura lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn am oberbayrischen Alpenrand im Haus der ewig nörgelnden und nervenden Schwiegermutter Helene. Als Laura ihren Geburtstag mit Helene und deren schon recht betagten Freundinnen verbringen soll, mag Laura nicht mehr und ergreift die Flucht. Lieber möchte sie sich mit ihrer Freundin Kerstin eine schöne Zeit in Köln machen. Diese sitzt allerdings in London fest und so landet Laura schließlich alleine in der Show der strippenden Sixpackboys. Da sieht Laura nicht nur eine heiße Show auf der Bühne, sondern erlebt auch einen ganz besonderen Abend mit einem der Männer. Laura verliebt sich in ihn, verdrängt ihre Gefühle aber aufgrund ihrer Familie. Als sie dann endlich bereit ist zu ihren Gefühlen zu stehen muss sie aber leider feststellen, dass ihr Traummann verschwunden ist … Nach „Liebe auf Bestellung“ ist „Ein Sixpack zum verlieben“ mein zweiter Roman, den ich von Rike Stienen gelesen habe. Im Vergleich zum ersten Buch ist diese Geschichte anders hat aber dennoch einen ganz eigenen Charme. Die Protagonistin Laura, 42 Jahre alt, ist ein ganz normaler Mensch, der sich durch den alltäglichen Wahnsinn schlagen muss, den wahrscheinlich jeder kennt. Während sie versucht alles unter einen Hut zu bringen vergisst sie sich und ihre Bedürfnisse oftmals völlig. Laura ist herzensgut und war mir einfach sehr sympathetisch. Sie entwickelt sich von der anfangs schüchternen Hausfrau zu einer selbstbewussten Frau, die es wagt eigene Wege zu gehen. Auch die anderen Charaktere hat Frau Stienen gut dargestellt. Kerstin, Lauras Freundin, ist einfach eine tolle Person. Sie ist liebenswert, witzig und spontan, kurz eine Freundin, wie man sie sich nur wünschen kann. Helene, das „Schwiegermonster“, ist wirklich herrlich. Sie ist die perfekte Schwiegermutter, und manch einer wird seine eigene in ihr wiedererkennen. Sie wurde mir sehr viel Humor von Frau Stienen erschaffen. Ja und dann ist das noch Sven, einer der Sixpackboys. Er ist attraktiv und schlicht und einfach ein echter Traummann. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Frau Stienen schafft es den Leser mit ganz einfachen Mitteln in eine stimmige Geschichte zu ziehen, in der man vollkommen abtauchen kann. Es gibt einige Überraschungen im Verlauf der Handlung. Allerdings ist das Ende recht vorhersehbar, aber dies tut dem Lesen keinen Abbruch. Fazit: „Ein Sixpack zum verlieben“ von Rike Stienen ist ein locker leichter Roman. Er eignet sich perfekt für vergnügliche Lesestunden. Auf jeden Falls zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    beate_bedesign

    29. August 2012 um 10:06

    Inhalt: Lauras lebt mit ihrem Mann und ihrem fast erwachsenden Sohn “auf dem Lande” im Haus ihrer Schwiegermutter. Und wie so oft, macht die Schwiegermutter ihr das Leben schwer. Ihr Mann hat damit kein Problem, ist er doch den ganzen Tag in München – arbeiten. Und wenn er zu Hause ist, hält er natürlich zu seiner Mutter. Zum Glück hat Laura wenigstens eine wirkliche Freundin: Kerstin. Die ist zwar jobmäßig permanent auf der ganzen Welt unterwegs, aber die beiden telefonieren regelmäßig. Endgültig die Nase voll hat Laura dann, als ihr Göttergatte an ihrem Geburtstag auf Dienstreise ist und sie mit der Schwiegermutter und deren Freundinnen feiern soll. Da Kerstin aber an diesem Tag endlich mal wieder in Deutschland ist, wird Laura von ihr eingeladen mit ihr in Köln zu feiern. Und Laura macht es tatsächlich, sie flieht nach Köln. Und schon die “Flucht” ist ein ganz besonderes Abenteuer, aber alles was dann folgt, … Nein, das beschreibe ich jetzt hier nicht mehr. Das müsst ihr einfach selbst lesen. Meine Meinung: Ein echter Frauenroman. Ich habe ihn innerhalb von 6 Stunden gelesen. So richtig zum hach sagen. Normalerweise interessiere ich mich ja nicht wirklich für Cover, aber bei dem Anblick. Welche Frau würde da nicht schon das erste mal hach sagen? Die Charaktere sind ganz normale Menschen, eine ganz normale Familie im ganz normalen täglichen Wahnsinn. Der Ehemann: ein erfolgreicher Anwalt, der jeden Tag in seine Kanzlei nach München zum arbeiten fährt. Der Sohn: ein wirklich gut geratener junger Mann, der sein Abi in der Tasche hat und jetzt erst mal ein soziales Jahr macht. Die Schwiegermutter: ein wahres Schwiegermonster! Und Laura, die alles irgendwie unter einen Hut bekommen muss, versucht es immer und jedem Recht zu machen und dabei ihre eigenen Bedürfnisse vergisst. Ich mochte Laura von Anfang an und konnte gut mit ihr mitfühlen. Allerdings hätte ich mir nicht so lange auf der Nase rumtanzen lassen. Mir wäre da schon viel früher der Kragen geplatzt. Der “Spitzname” für das Schwiegermonster hat mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Obwohl ich immer noch nicht weiß wo er her kommt. Liegts an der Körpergröße oder an der Gartengestaltung? Kerstin ist eine tolle Freundin, die beste Freundin, die eine Frau haben kann. Ich mag sie total und hätte mich auch gerne mit ihr in Köln getroffen. Das Buch ist so “aus dem Leben geschrieben”, die ganze Geschichte hätte auch nebenan passieren können. Auch wenn die Autorin sagt: alles erfunden. Ok, die etwas seltsamen Frühstückwünsche des Schwiegermonsters, sind vielleicht wirklich erfunden :-) Rike Stienen hat einen lockeren Schreibstil mit viel Humor und die Geschichte ist einfach zum verlieben. Sven alias Joe ist ein Mann, in frau sich einfach verlieben muss – ich glaube er ist die einzige wirklich erfundene Person in diesem Roman. Solch einen Traummann kann es im realen Leben einfach nicht geben ;-) Mein Fazit: Ich bin immer noch ganz hach und kann nur sagen: selbst lesen und miterleben!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    Fabella

    26. August 2012 um 08:02

    Inhalt: Wer träumt nicht insgeheim davon? Man besucht die Show der strippenden Sixpackboys und der Schönste verliebt sich in einen. Nun, Laura jedenfalls nicht. Als sie dann noch einen Abend mit Joe gewinnt, ist ihr der ganze Rummel zuviel. Doch da sie sich gerade über ihr Zuhause geärgert hat, nimmt sie an - und verliebt sich. Doch bei Laura siegt die Vernunft. Sie kann nicht einfach alles aufgeben, was seit über 20 Jahren zu ihr gehört und so trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. Meine Meinung: Ach das war ein Buch so einfach zum abtauchen und mitfühlen. Die Autorin hat es mit ihrer leichten, lockeren Schreibweise schon auf den ersten Seiten geschafft, mich mit in ihre Geschichte zu nehmen und auch nicht wieder hinausgelassen. Ich habe es regelrecht verschlungen, wollte ich doch einfach wissen, was genau Laura erlebt. Bei der Show, vor allem nach der Show und wie sie mit der Situation umgeht. Und deshalb mochte ich das Buch auch nicht zur Seite legen, denn mal ehrlich .. wer hofft hier nicht auf ein Happy End. Nun, ob es das gab oder nicht, das müßt Ihr wohl selbst herausfinden. Kommen wir mal zu den Protagonisten - Laura allen voran, denn um sie geht es. Ich weiss nicht, aber oft hab ich mich doch irgendwie in Laura wiedererkannt - nur in manchen Momenten, die ich gar nicht näher beschreiben kann. Und das machte sie für mich so authentisch irgendwie. Trotzdem hätte ich Laura nicht selten gern mal so richtig durchgeschüttelt, damit sie endlich wach wird. Kerstin, Lauras Freundin fand ich total klasse. Ehrlich, wer wünscht sich nicht so eine Freundin .. weltoffen, lustig, spontan, voller verrückter Einfälle und einfach nur liebenswert. Joe .. oder auch Sven .. haaach ... mehr mag ich dazu nicht sagen .. ein Bilderbuchmann halt. Ich glaube, die Spezies muss wirklich erst noch gebacken werden - oder von Autorinnen mit ihrem Stift zum Leben erweckt werden. Aber was wäre das realistische Leben nicht ohne dann und wann Fantasie pur zu genießen :) Und noch ein Wort zum Schwiegermonster (sorry, anders kann ich das nicht bezeichnen). Wenn ich sie auch noch so grauenvoll fand, der Humor der Autorin, wie sie den Drachen geschildert hat, war einfach zu göttlich .. ich konnte mir manche Szenen so bildhaft vorstellen, dass ich herzhaft lachen musste! Aber .. die Vorstellung von Spiegelei auf Krapfen .. schüttel ... das müsst Ihr wohl auch selbst lesen lach Fazit: Eine wirklich schöne Geschichte zum Träumen für unterhaltsame Stunden. Das Buch bringt einem eine Fülle von Gefühlen und lässt einen mit der Protagonistin mitleiden, mitfreuen, mitlieben ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    gina1973de

    12. July 2012 um 13:15

    Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden ... Ihr sucht nach einer schönen Sommerlektüre? Einem witzigen Frauenroman ? Alsooooooo daaaaaaaaaaann... solltet ihr diesen Roman unbedingt lesen! Nein ernsthaft, Rike Stienen hat hier einen Roman geschrieben, der mir wirklich einige kurzweilige Lesestunden geschenkt hat. Dieser Frauenroman ist witzig, locker und gleichermaßen spannend, da es ständig irgendwelche Wendungen gibt, die die von mir erdachten Fortführungen wieder über den Haufen warfen. So blieb trotz aller Vermutungen das Ende bis zum Schluss irgendwie offen. Die Charaktere wirkten auf mich sehr real und vielleicht ertappt sich der ein oder andere Leser ja sogar dabei, über sein eigenes Leben oder Umfeld nachzudenken. Rike Stienen hat sich jedenfalls große Mühe gegeben, jedem einzelnen Charakter seine ganz persönliche Note zu geben und das macht alle Personen einfach besonders... ganz egal ob liebevoll oder biestig ;). Die Story ist teilweise so witzig geschrieben, dass ich aus dem Grinsen gar nicht mehr raus kam, an manchen Stellen machte sie mich aber auch etwas traurig. Ich durchlebte mit der Protagonistin Laura ihr Gefühlschaos und war sehr traurig, als ich die letzte Seite beendet hatte. Nicht, weil mir das Ende nicht gefallen hat sondern, weil das Buch schon zu Ende war ;). Ja, an manchen Stellen ist die Story etwas kitschig... aber mal ehrlich Mädels... ein bisschen Kitsch gehört doch in einen guten Frauenroman ebenso hinein, wie ein gutaussehender Mann, tolle Freunde und ganz viel Humor, oder????

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Sixpack zum Verlieben" von Rike Stienen

    Ein Sixpack zum Verlieben

    christin_rotte

    08. June 2012 um 21:32

    Klappentext: Laura lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt Reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln zu gönnen. Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie. Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden ... Laura ist eine Frau mittleren Alters, die es wirklich satt hat von ihrer tyrannischen Schwiegermutter Helene und ihrem lieblosem Ehemann hin und her geschubst zu werden. Nur ihr Sohn Max gibt ihr noch den Halt den sie braucht. Als ihr Mann Manfred ihren Geburtstag nicht zusammen mit ihr verbringen kann weil er auf einen wichtigen Kongress muss, beschließt sie kurzer Hand, ihrem tristen Leben bei einem Geburtstagswochenende in Köln, mit ihrer besten Freundin Kerstin eine Auszeit zu gönnen. Das Abenteuer beginnt als sie mit der Harley ihres Mannes bei Nacht und Nebel abhaut und das Schwiegermonster sich selbst überlässt. In Köln angekommen muss sie jedoch ihren Weg allein gehen, denn ihre Freundin hängt auf Grund eines Streiks am Flughafen in London fest. Aber was wäre eine Freundin ohne Überraschungsgeschenk!? Sie schickt Laura zu der Stripvorstellung der Sixpackboys, bei der sie auch noch einen Abend mit einem der Männer gewinnt. Joe alias Sven ist ein gutaussehender Kerl in den sich Laura sofort verguckt und auch Sven kann seine Augen nicht mehr von Laura lassen. Als sich Laura ihrer Liebe für Sven bewusst wird, beginnt ein Katz und Maus spiel der Gefühle. Da das Buch relativ kurzweilig ist, möchte ich die Überraschungen des Romans nicht vorwegnehmen. Laura kommt ziemlich naiv daher, was man aber bei der familiären Situation und der Manipulation in der langen Ehe durchaus verstehen kann. Die motzende Schwiegermutter empfindet man als nervig und witzig zugleich, ihrem Ehemann Manfred hingegen kann man nicht viel abgewinnen und es wird zunächst auch nicht viel auf ihn eingegangen. Sven kann man sich gleich lebhaft, als Muskelpaket vorstellen und bekommt als Frau gleich Lust ihn mal persönlich kennenzulernen. Und wer hat sich nicht schon mal gewünscht dem Alltag zu entfliehen und ein romantisches Abenteuer zu erleben? Rike Stienen hat mit "Ein Sixpack zum verlieben" eine erotische, gefühlvolle und lustige Geschichte ins Leben gerufen die voller schöner Emotionen steckt. Ich freue mich schon auf weitere tolle Chicklit Abenteuer dieser Autorin. Tine

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks