Neuer Beitrag

RikjeBettig

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ein Mandant, der sie durch die Hölle gehen lässt ...

Ihr lest gerne Thriller, die ohne viel Blut auskommen und dennoch spannend sind? Ihr mögt es, wenn Perspektivwechsel das Geschehen vorantreiben?

Dann könnte euch mein Thriller-Debüt »Mörderische Unschuld«, welches gerade als eBook bei Midnight (Ullstein) erschienen ist, gefallen.

Zum Inhalt:

Nichts ist, wie es scheint ...

Nach dem Mord an einer Bremer Studentin wird die junge Rechtsanwältin Josi Berger gegen ihre Überzeugung mit der Verteidigung des mutmaßlichen Täters Max Rosing betraut und gerät in ein Spannungsfeld aus persönlicher Abneigung ihrem Mandanten gegenüber und dem unbedingten Glauben an seine Unschuld. Zu spät erkennt sie, wie bedrohlich die Situation für sie selbst wird, und jagt einer vermeintlichen Wahrheit hinterher, die sich letztlich als Trugbild entpuppt.

Eine Leseprobe der ersten Kapitel findet ihr auf meiner Website: http://rikjebettig.de/

Ich verlose 15 eBooks (EPUB/MOBI), um die ihr euch bis zum 17. Februar 2016 bei mir bewerben könnt.

Beantwortet mir dafür nur folgende Frage:

Eine Hauptfigur oder gleich mehrere Personen, aus deren Perspektive die Geschichte erlebt wird – was gefällt euch besser?

Die Leserunde startet am Freitag, den 19. Februar 2016. Sie wird intensiv von der Autorin begleitet. Jeder, der gerne mitlesen möchte, aber nicht zu den Gewinnern zählt, ist selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Noch ein Hinweis:
Mit dem Gewinn erklärt ihr euch bereit, zeitnah an den Diskussionen in allen Leseabschnitten teilzunehmen und eine abschließende Rezension zu verfassen.

Und nun freue ich mich sehr auf eure Bewerbungen! 

Liebe Grüße und viel Glück wünscht

Rikje Bettig

Autor: Rikje Bettig
Buch: Mörderische Unschuld

Pucki60

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Zuerst bedanke ich mich für die Einladung zu dieser Leserunde in der Krimigruppe.
Erzählperspektive aus der Sicht von einer Person oder aus der Sicht mehrerer?
Über die Frage habe ich noch nie bewusst nachgedacht, bin aber zu dem Schluss gekommen, das ich es aus verschiedenen Perspektiven schöner finde. Da sieht man die Handlung nicht nur aus einer Sicht, sondern sie wir aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Bei der Auswahl meiner Bücher hat dies noch nie eine Rolle gespielt und ich lasse mich jedes mal wieder überraschen.
Falls ich gewinne, möchte ich das Buch im Epub-Format.
Viele liebe Grüße :-))

angel1843

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Es kommt immer auf die Geschichte an die dahintersteckt. Wenn die Geschichte eine bestimmte Handlung verfolgt ist eine Sicht aus mehreren Perspektiven sehr gut. Wird jedoch nur gezielt etwas verfolgt, dann ist ein Erzähler besser...

Beiträge danach
191 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

RikjeBettig

vor 2 Jahren

Fazit
@SteffiR30

Danke für vier Sterne und deine Erklärung am Ende deiner Rezi hier bei lovelybooks. :D

Frenx51

vor 2 Jahren

Fazit

Hier nun auch meine Rezension zu deinem Buch:

http://www.lovelybooks.de/autor/Rikje-Bettig/M%C3%B6rderische-Unschuld-1217834657-w/rezension/1228443867/

Vielen Dank, dass ich dieses für mich wirklich sehr spannende Buch, mitlesen durfte. Danke, dass du dich so intensiv an dieser interessanten Leserunde beteiligt hast. Ich finde dein Debüt ist dir wirklich sehr gut gelungen und ich würde mich freuen, mehr von dir lesen zu können,

RikjeBettig

vor 2 Jahren

Fazit
@Frenx51

Oh, fünf Sterne! Vielen Dank für die schöne Rezension und deine lieben Worte. Stellst du die Rezi auch noch bei anderen Portalen wie Amazon ein? Das fände ich toll! :)

nick-finkler

vor 2 Jahren

Prolog, Teil 1: Kap. 1-17
Beitrag einblenden

Ich habe, mit reichlicher Verspätung, nun endlich beginnen können. Private, nicht aufschiebbare Belange haben meinen gesamten Zeitplan durcheinander gewirbelt.

Der Prolog, wenn auch kurz, macht sehr viel Appetit auf mehr. Josi kann ich noch nicht wirklich einordnen. Trotz ihrer Arbeitszeit von gerade mal einem halben Jahr bei der neuen Stelle geht sie mit dem Chef bereits so vertraut um, als würden sie sich schon ewig kennen. Tun sie das? Vielleicht finde ich das noch heraus. Zumindest stecke ich noch mitten in Kapitel 1 und freue mich schon sehr auf das Leseerlebnis, das mir bevorsteht.

Liebe Kollegin Bettig, ich hoffe, meine arge Verzögerung kann mir verziehen werden.

RikjeBettig

vor 2 Jahren

Prolog, Teil 1: Kap. 1-17
@nick-finkler

Natürlich! Jeder in seinem eigenen Tempo. Ich freue mich, dass du nun die Zeit zum Lesen gefunden hast und bin gespannt auf deine Eindrücke.

nick-finkler

vor 2 Jahren

Fazit

Hier ist meine (vorzeitige) Rezension deines Buches:

http://www.lovelybooks.de/autor/Rikje-Bettig/M%C3%B6rderische-Unschuld-1217834657-w/rezension/1232965329/

Vielen Dank für die Chance, es zu lesen, nur leider musste ich abbrechen. Ich bin damit irgendwie nicht warm geworden. Ich mag aber gerne einen neuen Versuch mit einem anderen Titel von dir wagen.

RikjeBettig

vor 2 Jahren

Fazit
@nick-finkler

Danke für deine ehrlichen Worte. Bei "Mörderische Unschuld" muss man tatsächlich bereit sein, sich auf die verschiedenen Figuren einzulassen. Für Fans von sehr Story-orientierten Thrillern, die schnell zur Sache kommen, ist mein Buch möglicherweise nichts. Schauen wir mal, wie es beim nächsten wird. Dir auch noch viel Erfolg bei deinen Büchern! :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks