Neuer Beitrag

maria61

vor 2 Jahren

(4)

Die junge Rechtsanwältin Josi Berger soll einen mutmaßlichen Mörder verteidigen. Als Wirtschaftsanwältin ist sie von dieser Aussicht alles andere als begeistert. Zu allem Überfluss entpuppt sich ihr neuer Mandant Max Rosing auch noch als überheblicher Macho. Unerwartete Hilfe bekommt Josi vom charismatischen Journalisten Martin Petersen. 
Rikje Bettig schreibt sehr flüssig und ist angenehm zu lesen. Der Spannungsbogen ist von der 1ten Seite bis zur letzten Seite vorhanden, der Spannungsbogen wird immer größer bis zum Ende des Buches. Der Humor bleibt aber auch nicht auf der Strecke, was sehr angenehm ist sodass man immer weiter lesen möchte.
Die facettenreiche Beschreibung der Charakteren fällt sehr gut aus, man könnte meinen man kennt die Personen und steht daneben.Man kennt alle Geheimnisse der Personen, die sich im laufe der Geschichte langsam offenbart. Bei der Tätersuche wird man immer wieder in die irre geführt, auch dieses Geheimnis wird erst zum Schluss gelöst. 
Das Buch besteht in zwei Teile, der 1te Teil beschäftigt sich mit mit dem Prozess und der Verteidigung. Der 2te ist der eigentliche klassische Thriller, die Verfolgung und die Mördersuche.


Das Buch ist leider schon zu Ende, ich hoffe auf eine Fortsetzung. 
Es hat mit ein paar sehr spannende abwechslungsreiche Lesestunden beschert..Von mir eine klare Leseempfehlung.

Autor: Rikje Bettig
Buch: Mörderische Unschuld
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks