Riley Greene , Jona Dreyer ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy“ von Riley Greene

»Ach, und eins noch. Hört mir gut zu, denn das ist wichtig: Ihr dürft Fürst Riaghán niemals in die Augen sehen.« In einer mittelalterlich anmutenden Welt muss Aneiryn, der junge Kronprinz von Caorgan, gegen die Gepflogenheiten seines Landes den berüchtigten Fürsten des benachbarten Inselreiches heiraten: Riaghán von Tharog, genannt »Drachenauge«. Nur widerwillig beugt der junge Prinz sich dem Wunsch seiner Eltern, die sich mit dem Bündnis dem übermächtigen Großkönig Halvor entgegenstellen wollen. Aber schon bald muss er feststellen, dass er Gefallen an seiner neuen Heimat und den etwas raubeinigen Bewohnern findet – auch an seinem Ehemann, der anders zu sein scheint, als er zunächst dachte. Doch in Tharog gerät Aneiryn in einen Strudel aus Krieg, Intrigen und finsteren Geheimnissen der Vergangenheit, die nicht nur seinen Mann Riaghán umgeben. Bald weiß er nicht mehr, wem er vertrauen kann und wer unter seiner Maske ein Monster verbirgt. Wird der Weg des jungen Prinzen ihn zur Wahrheit führen? Oder bleibt er für immer nichts als eine Spielfigur auf dem Schachbrett der Macht? ANEIRYN ist mehr als eine Gay Romance - es ist ein großes Abenteuer! 160.000 Wörter, 676 Taschenbuchseiten

Das Buch hat mich richtig reingerissen und nicht mehr losgelassen - sehr gut

— Desaris
Desaris

Potenzial war da, allerdings finde ich weder häusliche Gewalt romantisch, noch kann ich über die teils lächerlichen Storylines hinwegsehen.

— JokersLaugh
JokersLaugh

Besonders gut fand ich die realistische Darstellung der Beziehungsprobleme

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut genial

    ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. November 2016 um 15:33

    Die Leseprobe dieses Buches hat mich schon Fasziniert das ich es
    mir als Print zulegen musste.
    Von Anfang bis Ende ein Toller Schreibstil , und da ich eh ein
    Fantasie Fan bin kam es mir gerade recht.
    Eine Story mit Höhen und Tiefen.
    Wer dieses Genre mag absolut zu Empfehlen !

  • "Ihr dürft Fürst Riaghan niemals in die Augen sehen"

    ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy
    annlu

    annlu

    22. August 2016 um 12:13

    „Wie? Oh nein, mein Sohn!“, winkte der Vater lachend ab. „Nein. Kein Neffe, keine Tochter. Keine Umwege. Fürst Riaghan möchte nicht, dass du sein Schwiegersohn wirst. Er möchte dich selbst heiraten.“ „Was?!“ Fassungslos klappte Aneiryn der Mund auf. Hatte er sich gerade verhört? Riaghan wollte ihn heiraten, der angsteinflößende Fürst mit den Drachenaugen, dem nicht einmal der Wundbrand etwas anhaben konnte? Prinz Aneiryn muss eine politische Ehe eingehen und den Fürsten des mächtigen Nachbarreichs Tharog heiraten. Dass es in seinem Land eigentlich nicht Brauch ist, unter Männern zu heiraten scheint seine Eltern nicht zu stören. Damit wird Aneiryn zum Ehemann von Fürst Riaghan und muss sich sowohl mit ihm, als auch mit seiner neuen Heimat arrangieren. Ich habe das Buch mit dem mulmigen Gefühl zur Hand genommen, von ihm enttäuscht zu werden. Die Konstellation und der Klappentext wiesen sehr viel Potential für die Erfüllung von Klischees auf. Und so stellte sich Riaghan auch wirklich zum Teil als der ältere, abgehärtetere und Aneiryn teilweise als der junge, naive heraus, wie ich erwartet hatte. Aber die Geschichte konnte mich überraschen und diese Aspekte waren nicht die einzigen, die die Charaktere ausmachten. Von Beginn an war es – zu meiner Überraschung – Riaghan, der sich seiner Gefühle sicher war, während sich Aneiryn als in manchen Dingen intelligenter herausstellte, als ich ihm zugetraut hätte. Auch entspricht die Handlung nicht unbedingt dem, was ich mir im Genre gay-romance vorgestellt hatte. Zum einen waren die erotischen Szenen nicht, wie ich das von anderen Büchern kannte, durch eine sexuelle Anspannung geprägt, die sich über Seiten dahinzieht um dann in solchen Szenen zu gipfeln, sondern als Teil des Alltags eher unspektakulär und ohne lange drauf vorzubereiten in die Geschichte gebettet. Das fand ich sehr gut, da sie dadurch dem Sex zwar einen wichtigen Aspekt im (Ehe-)Leben einräumten, ihn aber nicht als bestimmenden Faktor hervorhoben. Viel wichtiger ist vielmehr das zwischenmenschliche Kennenlernen der neuen Gefährten. Aneiryn hat dabei auch noch mit den Vorurteilen zu kämpfen, die ihm von klein an eingeimpft wurden. Und wie das in (Zwangs-)Beziehungen eben so ist, zeigt das Kennenlernen nach der ersten Verliebtheit auch Seiten am Partner auf, die nicht immer nur sympathisch und gut sind und bei denen man sich die Frage stellen muss, ob man auch mit diesen leben kann, oder ob sie zu einer zu großen Belastung in der Beziehung werden. Gerade diese realistische Beschreibung der Annäherung und der Rückfälle bei dieser fand ich sehr ansprechend. Ebenso fand ich es interessant, dass mit Riaghans Tochter Roisin, die lieber ein Mann wäre und mit den gesellschaftlichen Konventionen für Frauen zu kämpfen hat, ein anderer Aspekt der Genderfrage mit in die Geschichte genommen wurde. Fazit: Die Charaktere hatten Ecken und Kanten, waren in ihren Entscheidungen mal sympathisch, mal weniger, die Beziehung lief mal positiv, mal weniger... und gerade das fand ich sehr realistisch, wenn ich mir zum Ende hin auch eher eine Gefahr von außen gewünscht hätte, als das Hin und Her der Gefühle.

    Mehr
  • Klasse

    ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. May 2016 um 21:05


    Von Anfang bis Ende ein Toller Schreibstil , und da ich eh ein
    Fantasie Fan bin kam es mir gerade recht.
    Eine Story mit Höhen und Tiefen.

  • Absolut Genial !

    ANEIRYN: Gay Historical/Fantasy
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2016 um 17:52

    Die Leseprobe dieses Buches hat mich schon Fasziniert das ich es
    mir als Print zulegen musste.
    Von Anfang bis Ende ein Toller Schreibstil , und da ich eh ein
    Fantasie Fan bin kam es mir gerade recht.
    Eine Story mit Höhen und Tiefen.
    Wer dieses Genre mag absolut zu Empfehlen !