Broken Pieces - Zerbrochen

von Riley Hart 
4,3 Sterne bei10 Bewertungen
Broken Pieces - Zerbrochen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Meine_Magische_Buchwelts avatar

Hier ist all der Schmerz der Protagonisten geradezu spürbar.

DrunkenCherrys avatar

Ich hätte nie gedacht, dass mich eine Dreierbeziehung so begeistern könnte.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Broken Pieces - Zerbrochen"

Mateo Sanchez ist der Sohn eines Gangsterbosses. Er ist stahlhart, abgebrüht, und zögert niemals, wenn etwas getan werden muss. Josiah Evans hat früh seine Eltern verloren. Er ist schüchtern, hat ein sanftes Gemüt und in seinem Herz trägt er eine unstillbare Sehnsucht nach Liebe. Tristan Croft ist ein wohlhabender Anwalt, der sich von ganz unten hochgearbeitet hat. Er hat sich geschworen, sich niemals mehr von anderen abhängig zu machen oder reinreden zu lassen. Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch wirft das Schicksal diese drei zerbrochenen Seelen zusammen in einen Wirbelsturm der Emotionen und Gefühle, die sie sich weder ersehnt haben noch jemals für möglich gehalten hätten. Meisterhaft und gefühlvoll erzählt Riley Hart eine höchst ungewöhnliche Liebesgeschichte in drei Teilen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864436819
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:364 Seiten
Verlag:Sieben Verlag
Erscheinungsdatum:01.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cookie02s avatar
    Cookie02vor 7 Monaten
    Liebe zu dritt - schmerzvoll, süß und absolut überzeugend!

    Dieses Buch ist in drei Abschnitte gegliedert: 1) Josiah und Mateo, 2) Josiah und Tristan und 3) Josiah, Tristan und Mateo. Aus diesen Perspektiven wird die Geschichte auch erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Wechsel der Perspektiven sind gekennzeichnet. Das Buch spielt über einen Zeitraum von mehreren Jahren, wobei es neben einem großen Zeitsprung immer wieder kleinere gibt, bei denen die Handlung um ein paar Wochen oder Monate voranschreitet.

    Zuerst lernen wir Josiah und Mateo kennen. Beide sind noch Teenager und kommen zur selben Pflegefamilie. Obwohl sie auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten - Josiah sanft, ein Waisenjunge, der sich nach Liebe und nach einem Zuhause sehnt; Mateo hart, der Sohn eines Gangsterbosses, der nur darauf wartet, wieder zu seiner Gang zurück zu kehren - entsteht schnell eine Verbindung zwischen ihnen, eine Art Freundschaft, die nach und nach mehr zu werden scheint. Mateo kann jedoch nicht vor seiner Familie und seiner Vergangenheit fliehen, und schließlich holt diese ihn ein - und er muss Josiah allein zurück lassen.
    Dann treffen wir Josiah einige Jahre später wieder, erleben seinen Schmerz und die Einsamkeit, die er noch immer verspürt. Und wir lernen Tristan kennen - nach außen hin ein reicher, erfolgreicher und selbstbewusster Mann, der mitten im Leben steht, doch auch Tristan hat so seine Päckchen zu tragen. Er ist der erste Mann seit Mateo, der Josiah aus seiner Dunkelheit holen kann.Und dann kommt Mateo plötzlich in Josiahs Leben zurück - und somit auch in Tristans...

    Ich habe Josiah und Mateo sehr schnell lieb gewonnen und mich sofort mit ihnen in dieser Geschichte wohl gefühlt. Josiah ist einfach ein Schatz, und Mateo ist bei Weitem kein klassischer "Bad Boy", wie man es bei seinem Hintergrund erwarten würde. Im Gegenteil wird sehr schnell klar, dass Mateo raus aus diesem Milieu will, und dass er mehr Opfer als Täter ist. Ich habe mit den beiden gebibbert und mitgefiebert, als sie versuchten, zusammen zu bleiben. Man merkte ihnen ihr junges Alter an, da sie in mancher Hinsicht naiv gehandelt haben, was die Geschichte für mich realistischer gemacht hat. Als der erste Abschnitt endete, habe ich einige Tränen vergossen - sowohl für Josiah, als auch für Mateo.
    Zu Beginn des zweiten Abschnitts ist Josiah ein erwachsener Mann, gebrochen und einsam. Tristan gegenüber war ich am Anfang etwas skeptisch, was allerdings weniger an ihm lag, als daran, dass ich noch Mateo hinterher trauerte. Aber wie bei Josiah hat er es auch bei mir geschafft, mich von sich zu überzeugen. Josiahs Beziehung zu Tristan war von Anfang an anders als die zu Mateo; sie war reifer, vorsichtiger. Mir hat gefallen, wie langsam die beiden aufeinander zugegangen sind und dass sie immer ehrlich zueinander waren.

    Als Mateo wieder dazu kam, begann für mich der Herzschmerz erst so richtig. In dieser Geschichte gibt es kein "einfach", und es gibt auch kein "vergeben und vergessen". Es wird sehr realistisch dargestellt, was im Kopf und im Herzen von allen drei Männern vor sich geht, und ich konnte jede Angst, Unsicherheit, Wut und Eifersucht vollkommen nachvollziehen. Hier handelt es sich nicht um eine stereotype Liebesgeschichte zu dritt, bei der sofort jeder Feuer und Flamme für diese Konstellation ist; und auch keine, bei der die körperliche Anziehung im Vordergrund steht. Es wird sich viel Zeit genommen, um alle drei zusammen finden zu lassen - und das hat mir wahnsinnig gut gefallen.

    Die Geschichte der drei geht im zweiten Band der Reihe weiter. Es gibt noch vieles, das zu klären ist - sowohl in Mateos Vergangenheit, als auch in Tristans, als auch zwischen den dreien. Dennoch endet dieser Teil sehr zufriedenstellend.

    Fazit:
    Der Autorin ist hier ein Glanzstück gelungen. Eine Liebesgeschichte zu dritt, bei der jeder die anderen auf seine spezielle Weise ergänzt, bei der zwischen allen Beteiligten eine glaubwürdige Liebesbeziehung entsteht und bei der nicht ausgeblendet wird, wie schwer so eine Art von Beziehung in ihrer Entstehung und Beständigkeit ist. Eine Geschichte, bei der man weint, lacht und zittert, und sich in jeden der drei Jungs verliebt. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Hier ist all der Schmerz der Protagonisten geradezu spürbar.
    Sehr bewegende und gefühlvolle Liebesgeschichte

    Mateo Sanchez ist der Sohn eines Gangsterbosses. Er ist stahlhart, abgebrüht, und zögert niemals, wenn etwas getan werden muss. Josiah Evans hat früh seine Eltern verloren. Er ist schüchtern, hat ein sanftes Gemüt und in seinem Herz trägt er eine unstillbare Sehnsucht nach Liebe. Tristan Croft ist ein wohlhabender Anwalt, der sich von ganz unten hochgearbeitet hat. Er hat sich geschworen, sich niemals mehr von anderen abhängig zu machen oder reinreden zu lassen. Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch wirft das Schicksal diese drei zerbrochenen Seelen zusammen in einen Wirbelsturm der Emotionen und Gefühle, die sie sich weder ersehnt haben noch jemals für möglich gehalten hätten. 

    Meine Meinung:

    Riley Hart erzählt eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in drei Teilen. Hierbei handelt es sich um den Auftakt der Reihe. Mit dem Schreibstil der Autorin hatte ich anfangs doch so meine Schwierigkeiten, da er etwas holprig war. 
    Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der drei Hauptprotagonisten, wobei Riley Hart sehr tief in die jeweilige Gefühlswelt abtaucht. So konnte ich ihre Gedanken und Gefühle bestens nachvollziehen und wurde geradezu davon mitgerissen.

    Josiah ist ein sehr sanfter, zurückhaltender und liebenswerter Charakter, den ich manchmal gerne tröstend in die Arme genommen hätte. Mateo wurde wiederum hart und unbarmherzig in einer rauen Welt erzogen, was ihn natürlich geprägt hat und dennoch hat er auch eine herzliche und beschützende Art an sich. Und dann ist da noch der unnahbare Tristan, der einfach keine Nähe zulassen will und bei dem es auch bei mir gedauert hat, bis ich mich mit ihm anfreunden konnte.

    Die Handlung ist in drei Abschnitte unterteilt, die über einen weiten Zeitraum erzählt wird. Dabei begleitet man eigentlich nur Josiahs gesamten Weg. Mateo und Tristan haben jeweils ihren eigenen Teil mit Josiah zusammen, bis sie später alle drei aufeinander treffen. Drei komplett unterschiedliche Männer, deren Wege sich kreuzen und deren Herzen sich einfach nicht mehr voneinander lösen können.

    Obwohl es hier auch einige explizit beschriebene Sexszenen gibt, liegt der Schwerpunkt deutlich auf anderen Bereichen: Nähe zuzulassen, Vertrauen aufzubauen und natürlich ganz besonders auf der Gefühlswelt der Protagonisten. Dafür gibt Riley Hart den Charakteren ausreichend Raum, um sich weiterzuentwickeln. Die gesamte Geschichte ist geradezu emotionsgeladen, reißt den Leser regelrecht mit und berührt zutiefst.

    Fazit:

    Eine unglaublich bewegende Liebesgeschichte voller Emotionen, in ruhigen Tönen erzählt. Lediglich der etwas holprige Schreibstil war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. 
    Von mir gibt es volle 4 Sterne.

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ich hätte nie gedacht, dass mich eine Dreierbeziehung so begeistern könnte.
    Eine mitreißende Handlung und ganz viel Gefühl

    Als ich das Buch begonnen habe, war ich der Meinung, dass mich eine Geschichte mit verdammt viel Sex erwarten würde und die Handlung vermutlich auf der Strecke bleiben würde. Umso erstaunter war ich, als ich ziemlich schnell heraus gefunden habe, dass es ganz anders ist. Broken Pieces erzählt eine sehr mitreißende Geschichte über drei junge Männer, die in ihrer Kindheit und Jugend sehr schlimme Dinge durchmachen mussten. Durch Umwege lernen sie einander kennen und lieben.
    Ich finde die Charaktere in diesem Buch wirklich äußerst gelungen. Riley Hart hat jedem der drei eine unverwechselbare Eigenschaft gegeben und alle haben ihren eigenen Kopf.
    Tatsächlich geht es hier auch nicht vordergründig um Sex, sondern darum, sich zu öffnen und andere Menschen in sein Leben zu lassen, auch, wenn man sich damit verletzlich macht.
    Die Erotikszenen in diesem Buch sind gut geschrieben, wurden mir aber im letzten Drittel ein wenig zu viel. Da wäre weniger in meinen Augen mehr gewesen.
    Was den Schreibstil der Autorin angeht, muss ich gestehen, dass er mir zu Beginn überhaupt nicht gefallen hat. Er wirkte etwas holprig und an einigen Stellen auch etwas plump. Im Laufe der Zeit wurde das allerdings viel besser und ich bin durch die Seiten geflogen. Vielleicht liegen einige plumpe Ausdrücke auch an der Übersetzung, das könnte ja auch sein.
    Insgesamt hat mich das Buch aber total begeistert und ich habe mir, noch bevor ich es ausgelesen hatte, bereits den zweiten Band gekauft. Ich bin nämlich total neugierig, wie es mit den drei Jungs weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Korikos avatar
    Korikovor 8 Monaten
    Stiller, gefühlvoller Gay Romance

    Story:
    Für den schüchternen Josiah, der von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht wird, scheint es endlich bergauf zu gehen, als er bei Molly und William ein neues Zuhause findet. Sogar in dem undurchsichtigen, rauen Mateo, der ebenfalls von dem Paar aufgenommen wird, findet Josiah einen loyalen Freund. Obwohl Mateo vieles vor Josiah verbirgt, entwickelt sich zwischen den jungen Männern schnell mehr und die beiden verlieben sich ineinander. Lange währt ihr Glück nicht, denn als die beiden auffliegen, muss Mateo in die Welt zurück aus der er geflohen ist – eine Welt, die durch Drogen, Gewalt und Mord geprägt ist. Als Josiah ihn trotz allem begleitet, sind sie für wenige Monate zusammen glücklich, bis Mateo gezwungen ist, seinen Liebsten zu verlassen, um ihn zu schützen.

    Erst Jahre später findet Josiah in dem Anwalt Tristan eine neue Liebe, ohne jedoch jemals Mateo vollkommen vergessen zu können. Dass auch Tristan mit Problemen zu kämpfen hat und einige dunkle Geheimnisse hütet, stört Josiah nicht – er ist geduldig und wartet, bis sich Tristan langsam öffnet. Die fragile Beziehung der beiden Männer gerät aus dem Gleichgewicht, als Mateo wieder auftaucht und Josiah in eine Zwickmühle bringt …

    Eigene Meinung:
    „Broken Pieces – Zerbrochen“ stammt aus der Feder Riley Harts und findet in dem Roman „Full Circle – Vereint“ seine Fortsetzung. Zudem existiert noch das Buch „Losing Control – Befreit“, in dem es um Ben geht, der in den ersten beiden Bänden nur eine Nebenrolle spielt. Alle Bände der Trilogie erschienen beim Sieben Verlag in deutscher Sprache.

    Die Geschichte spielt über einen längeren Zeitraum und ist in mehrere Teile gegliedert – am Anfang steht die Beziehung zwischen Josiah und Mateo im Zentrum, die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotz alles Widrigkeiten versuchen sich ein gemeinsames Leben aufzubauen. Als ihr Konstrukt zerbricht, bleiben beide Männer zerbrochen zurück, wenngleich man als Leser lediglich Josiahs Weg verfolgt, der aus New York fortzieht und sich mit seinem Job in einem Café über Wasser hält. Obwohl er von Mateo verlassen wurde, gibt Josiah die Hoffnung nicht auf, seine große Liebe wiederzufinden. Stattdessen lernt er den unnahbaren, introvertierten Anwalt Tristan kennen, was im zweiten Teil des Romans behandelt wird. Über Monate hinweg kommen sich die beiden näher, denn Tristan hat es sich zur Aufgabe gemacht, niemals jemanden an sich heranzulassen. Es dauert, bis Josiah zu dem Mann durchdringt und sich die beiden auf eine Beziehung einlassen. Das Auftauchen von Mateo und die Ereignisse, die alle drei Männer betreffen, werden im dritten Teil beleuchtet, denn es wird mit jeder Seite offensichtlich, dass sie nur zu dritt in der Lage sind, eine Einheit zu bilden.
    Riley Hart erzählt in ruhigen, sehr charakternahen Szenen, wie sich die unterschiedlichen Figuren näherkommen und nach und nach Vertrauen fassen. Dabei lässt sie sich eine Menge Zeit – sie gibt sowohl Josiah als auch Mateo und Tristan genug Raum, um sich zu entwickeln und sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen. Mitunter zieht sich die Geschichte dadurch allerdings auch, gerade wenn es um Tristan und Josiah geht. Zudem werden die spannenderen Elemente der Handlung nicht beleuchtet, gerade die Dinge, die Tristan und Mateo formen (ihre Vergangenheit beziehungsweise die Zeit, in der Mateo sich allein durchs Leben schlägt). Vielleicht wird das in „Full Circle“ vertieft, denn da sollen diese Punkte eine größere Rolle spielen. Nichtsdestotrotz ist „Broken Pieces“ spannend und berührt den Leser. Die Autorin weiß, wie man tiefgründige Geschichten erzählt und wie man den Charakteren Profil verleiht.

    Josiah, Mateo und Tristan sind in all ihren Facetten greifbar und authentisch. Man versteht ihre jeweiligen Beweggründe und kann zum Ende hin sehr gut nachvollziehen, warum sie einander brauchen und ihr Weg, es zu dritt zu versuchen, die beste Entscheidung für sie ist. Riley Hart gelingt es auf jeden der Männer einzugehen und gerade die wachsende Zuneigung zwischen Tristan und Mateo verständlich darzustellen.

    Stilistisch legt Riley Hart ein gut geschriebenes Buch vor, das zu fesseln weiß und stilistisch zu den Figuren und der Geschichte passt. Sie lässt sich Zeit, verliert sich allerdings hin und wieder in den Beschreibungen der Gefühlswelten ihrer Protagonisten und bringt sie auf diesem Weg dem Leser näher. Manchmal hätte man sich mehr Beschreibungen zu den Orten gewünscht, an denen das Buch spielt, doch für die ungewöhnliche Liebesgeschichte, die die Autorin erzählt, ist das nur bedingt relevant. Sie konzentriert sich mit ihrer leicht poetischen Sprache ganz auf die Dreiecksbeziehung und die Gefühle von Josiah, Mateo und Tristan.

    Fazit:
    „Broken Pieces – Zerbrochen“ ist ein gelungenes Drama, in dem ganz klar die Figuren und ihre Gefühle im Zentrum stehen. So spannend die Hintergründe der Figuren sind, sie nehmen nur einen kleinen Bruchteil der Handlung ein. Riley Hart konzentriert sich vollkommen auf Josiah, Mateo und Tristan und gibt ihnen viel Platz zu reifen und einander zu heilen. Wer ruhige, dramatische und gut geschriebene Liebesgeschichten im Gay-Genre mag, sollte zugreifen – „Broken Pieces – Zerbrochen“ macht Lust auf mehr und ist Lesern stiller, gefühlvoller Gay Romance zu empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nicola_BMG1900s avatar
    Nicola_BMG1900vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Die wahnsinnig mitreißende Geschichte dreier Männer die nur zusammen ein ganzes ergeben.
    Gefühlvoll, mitreißend und einfach nur wow...

    Inhalt: Mateo Sanchez ist der Sohn eines Gangsterbosses. Er ist stahlhart, abgebrüht, und zögert niemals, wenn etwas getan werden muss.
    Josiah Evans hat früh seine Eltern verloren. Er ist schüchtern, hat ein sanftes Gemüt und in seinem Herz trägt er eine unstillbare Sehnsucht nach Liebe. 
    Tristan Croft ist ein wohlhabender Anwalt, der sich von ganz unten hochgearbeitet hat. Er hat sich geschworen, sich niemals mehr von anderen abhängig zu machen oder reinreden zu lassen. 
    Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch wirft das Schicksal diese drei zerbrochenen Seelen zusammen in einen Wirbelsturm der Emotionen und Gefühle, die sie sich weder ersehnt haben noch jemals für möglich gehalten hätten. 
    Meisterhaft und gefühlvoll erzählt Riley Hart eine höchst ungewöhnliche Liebesgeschichte in drei Teilen.

    ---- 
    Untereilt in drei Teilen lernt man nach und nach die Protagonisten kennen, beginnend mit Mateo und Josiah. Die beiden lernen sich in einer Pflegefamilie Kenntnisse und lieben , obwohl (oder vllt auch genau deswegen) sie total unterschiedlich sind. Man begleitet sie beiden durch eine unglaubliches auf und ab das leider nicht so endet wie man es gerne hätte. 
    Im zweiten Teil lernt der immer noch tief verletzte Joshia Tristen kennen. Im Laufe der Zeit kommen such die beiden näher und Joshia lernt wieder das Leben zu lieben.  
    Im dritten Teil erlebt man ein emotionales Feuerwerk als diese drei zerbrochen Männer sich zu einem ganzen zusammen raufen.  Alle drei, geprägt durch ihre verschiedenen Geschichten, kämpfen mit ihren eigenen Dämonen, ihren Gefühlen und der äußert interessantem Beziehung zu dritt.  


    Das Buch ist flüssig geschrieben und ist abwechselnd aus der Sicht von Joshia, Mateo und Tristan geschrieben. Das macht das Buch und die Gefühle der einzelnen lebendig und gibt Einblicke in das Innere der Drei die emotionaler nicht sein könnte. Alle Drei sind auf ihre eigene Art liebevolle Menschen sie man im Laufe der Geschichte sehr gut kennen lernt und regelrecht mitleidet und mitliebt. Man erlebt welche Ereignisse sie zu den Menschen werden ließ sie sie am Ende sind. 


    Das war mein erstes Buch dieser Autorin und es hat mich einfach umgehauen.  Die Geschichte ist sehr gefühlvoll geschrieben und man kann das Buch nur schlecht weglegen. 


    Ein wunderbares gefühlvolles Buch das abwechselnd zu Tränen rührt und im nächsten Moment dazu führt das man seelig lächelnd weiter liest. 
    Eine absolute Leseempfehlung! 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Sturmhoehe88s avatar
    Sturmhoehe88vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Gleichgeschlechtliche Liebe hat genauso viel Akzeptanz verdient wie die Liebe zwischen Mann und Frau
    Zerbrochen

    Format: Kindle Edition

    Dateigröße: 1495 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 364 Seiten

    Verlag: Sieben Verlag (1. Mai 2017)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B01MEFQ9QR

    Preis TB: 12,90€

    Preis Kindle: 6,99€

    Inhaltsangabe zu „Broken Pieces - Zerbrochen“ von Riley Hart

    Mateo Sanchez ist der Sohn eines Gangsterbosses. Er ist stahlhart, abgebrüht, und zögert niemals, wenn etwas getan werden muss. Josiah Evans hat früh seine Eltern verloren. Er ist schüchtern, hat ein sanftes Gemüt und in seinem Herz trägt er eine unstillbare Sehnsucht nach Liebe. Tristan Croft ist ein wohlhabender Anwalt, der sich von ganz unten hochgearbeitet hat. Er hat sich geschworen, sich niemals mehr von anderen abhängig zu machen oder reinreden zu lassen. Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch wirft das Schicksal diese drei zerbrochenen Seelen zusammen in einen Wirbelsturm der Emotionen und Gefühle, die sie sich weder ersehnt haben noch jemals für möglich gehalten hätten. Meisterhaft und gefühlvoll erzählt Riley Hart eine höchst ungewöhnliche Liebesgeschichte in drei Teilen.



    Meine Meinung

    Jemand hat einmal zu mir gesagt, die „Wahre Liebe findet man nur unter Männern“ oder „ Die wahre Liebe gibt es nur unter Männern“

    Ja so wie es aussieht passen die beiden Zitate/ Aussagen bei dieser Geschichte doch gut.

    Okay trotzdem war ich zu beginn ein wenig irritiert, bis ich geschnallt habe das die Geschichte über einige Jahre hinweg erzählt wurde. (Ja auch ich bin manchmal schwer von Begriff, und brauche eine weile ehe ich es kapiere )

    Auf jeden Fall, als ich dann nun durchgestiegen bin, fand ich die Geschichte über die 3 Jungs/ Männer gar nicht mal so verkehrt. Es war im Gegenteil ziemlich Interessant mal aus der Sicht eines Mannes, die Liebe oder aber ein Techtelmechtel mit einem Gleichgeschlechtlichen zu lesen.

    Mir hat die Story auf jeden Fall gefallen, war mal etwas andres.

    Klare Kauf und Leseempfehlung!

    5/5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: eine berührende Geschichte über die Liebe zwischen drei Männern.
    Broken Pieces - Zerbrochen

    Ich war gerade etwas am Stöbern, als ich auf das Cover stieß. Zuerst habe ich weiter geklickt, doch dann dachte ich " Waren das gerade drei Männer auf dem Cover" meine Aufmerksamkeit war geweckt. Der Klappentext hat mich dann auch angesprochen, wobei ich immer noch etwas skeptisch war. Dreiecksliebesgeschichten nerven ja meistens und klang das mit dem "zerbrochen" nicht doch ein bisschen Kitsch. Zum Glück habe ich das Buch trotzdem gelesen, die Geschichte lohnt sich so sehr.


    Wir mögen auf viele Arten zerbrochen sein,
    aber zusammen sind wir ganz
    Pos. 5874


    Anders als sonst ist von Anfang an klar, dass es hier zu einer Dreiecksliebesgeschichte kommen wird. Dies machte beim Lesen einen besonderen Reiz aus, weil ich sehr neugierig war, wie dies funktionieren wird und auf welcher Seite ich wohl sein werde. Nun lache ich darüber, dass ich wirklich dachte, ich könnte mich für eine Seite entscheiden.

    Es geht um drei auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Männer. Josiah ist blond, schmächtig, zart und scheint eher schwach, er sehnt sich nach einer Familie, nachdem er seine sehr Jung verloren hat. Mateo ist auf der Straße aufgewachsen, sein Vater ist ein Gangboss und auch ihm würde dieses Leben eingetrichtert und doch muss er sich jedes Mal übergeben, wenn er Gewalt ausüben muss. Dabei möchte er beschützen und nicht zerstören. Tristan ist ein angesehener und wohlhabender Anwalt, arrogant und kalt. Er hat früh gelernt, das Lieben heißt jemanden Macht über sich zu geben und die Macht über sich, möchte er nie wieder abgeben. Alle drei sind sie unterschiedlich und doch so ähnlich, denn alle drei sind sie zerbrochen und vielleicht könne sie sich gegenseitig wieder zusammensetzen.

    Vielleicht ergeben die wichtigen Dinge nie Sinn.
    Vielleicht sind sie einfach nur
    Pos. 5166



    Die Geschichte ist in drei Teile aufgebaut und spielt über einen Zeitraum von 11 Jahren. Sie beginnt mit der Geschichte von Josiah und Mateo, wie sie zusammen bei den gleichen Pflegeeltern landen und sich langsam kennenlernen. Näher möchte ich gar nicht auf die Handlung eingehen, um niemanden zu spoilern, ich verrate nur, was durch die Inhaltsangabe und den Klappentext eh schon klar ist. Danach geht es um Joshia und Tristan und im letzten Anschnitt dann um alle drei. Und vor dem letzten Abschnitt habe ich mich wirklich etwas gefürchtet, zu diesem Zeitpunkt war ich emotional schon so in der Geschichte gefangen, dass ich dachte, egal was die Autorin macht, es wird dir das Herz brechen. Und ja, ich habe ein paar Tränchen verdrückt und mein Herz hat gelitten. Aber vor allem war ich überrascht, überrascht über die Wendung der Geschichte und wie gut und überzeugend die Autorin die ganzen Gefühle an den Leser transportieren konnte.

    Ich hätte am Anfang der Geschichte nicht gedacht, dass das Buch mich so mitnehmen würde und vor allem nicht, dass es darauf hinausläuft. Es ist eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte. Die mich aber tief berührt hat und emotional sehr packen konnte. Mit dem Schreibstil hatte ich zu Beginn Probleme, über manche Formulierungen bin ich gestolpert. Ich weiß nicht, ob dies vielleicht auch an der Übersetzung liegt.

    ....Er ist das Licht in unsere Dunkelheit....
    ....
    ....Er bringt mich dazu, auch leuchten zu wollen....
    Pos.5390


    Sehr positiv hat mir gefallen, dass die Autorin sich Zeit nimmt und die Charaktere in ruhe einführt und sie nicht gleich in die Kiste springen lässt. Man merkt als Leser wirklich, wie sich die Gefühle langsam aufbauen und es nicht nur um eine körperliche Anziehung geht. Und diese Gefühle sind auch sehr wichtig, weil sonst die ganze Geschichte nicht funktioniert. Manches ist vielleicht nicht so realistisch, aber wenn man sich auf die Charaktere und die Gefühle einlässt, passt es. Außerdem ist es nicht wie so oft, kaum sind sie zusammen, ist alles super, nein, die Autorin verdeutlicht auch, dass es zum glücklich sein nicht nur den richtigen Partner braucht, sondern man auch an sich selbst arbeiten muss. Der Erotik Anteil kommt auch nicht zu kurz. Aber auch diesen empfand ich als sehr emotional, da damit häufig auch tiefe Gefühle verbunden waren und nicht nur der Akt als solches. Und gerade gegen Ende ging es sehr heiß zu, sodass ich teilweise große Augen gemacht habe.

    Es gibt noch einen zweiten Band, man kann das Buch aber gut als Einzelband stehen lassen. Da ich aber von Band 1 so geflasht bin, möchte ich auch unbedingt Band 2 lesen. Auch wenn ich vermute, dass es mich zerstören wird.

    Fazit:
    Eins vorweg, hier geht es um eine Liebesgeschichte zwischen drei Männern.
    Und wer jetzt denkt, Dreiecksliebesgeschichten nerven, nicht diese, glaubt mir.
    Auf eine berührende und sehr emotionale Art erzählt die Autorin die Geschichte dreier Männer, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sind.
    Doch alle drei sind sie zerbrochen und vielleicht können sie zusammen wieder ganz sein.
    Dabei schafft es die Autorin, die Gefühle sehr gut an den Leser zu transportieren.
    Ich habe mit Jay, Teo und Tris mit gelitten und gefiebert, gehofft und gebangt.
    Für mich ist Broken Pieces mit seiner ungewöhnlichen Liebesgeschichte und den tiefen Gefühlen ein kleiner Geheimtipp.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    MartinaBookaholics avatar
    MartinaBookaholicvor einem Jahr
    Kurzmeinung: 3,5 - 4 Sterne. Muss erst meine Rezi abwarten :)
    3,5 gute Punkte

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/06/05/rezension-broken-pieces-zerbrochen/

    Meine Gedanken zum Buch:

    Ich bin eigentlich zufällig auf das Buch aufmerksam geworden, aber nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe, war ich doch sehr neugierig.^^ Einerseits ein Gay Romance Buch und andererseits eine Geschichte über eine Dreiecksbeziehung, bei der drei Männer zusammen etwas miteinander haben. Tja, das musste ich einfach lesen. :D

    Was mich am Anfang etwas irritiert hat war, dass die ersten beiden Hauptfiguren Mateo und Josiah noch ziemlich jung und sich selbst noch nicht wirklich selbst gefunden haben. Ich wusste nämlich nicht, dass die Handlung über mehrere Jahre geht, ich glaube insgesamt über ca. 8-10 Jahre? In dieser Zeit lernt man die beiden in ihrer Jugendzeit kennen, erlebt wie sie sich annähern und sich ihre Liebesgeschichte entwickelt (die mir gut gefallen hat ♥ ), nur um dann auseinander gerissen zu werden. Obwohl auch hier insgesamt ungefähr 1-3 Jahre vergehen. Außerdem erfährt man vom brutalen Umfeld von Mateo, von dem er sich nicht lösen kann, egal was er auch dafür tut. Auf ihn liegt jedoch nicht nur die Last sein eigenes Wohlergehen, sondern auch die er Sicherheit von Josiah. Bis das unausweichliche passiert und ihre Zweisamkeit, ihre perfekte Blase zu zweit zerplatz und auch dem Leser das Herz zerrissen wird.

    Danach kommen mehrere Jahre, die immer nur kurz angerissen werden und nur noch Josiahs Sichtweise zeigen. Vorher wechselten sich hier nämlich Josiah und Mateo ab. Bis dann ungefähr 5 Jahren später Tristan auf den Plan tritt, der ebenso seine Sichtweise schildert und auf Josiah trifft. Es kommt wie es kommen muss und diese beiden nähern sich an, bis auch irgendwann wieder Mateo eine Rolle spielt und danach wechseln sich alle drei Figuren ab, obwohl Josiah immer der Hauptpart bleibt.

    Tja, wie ihr seht doch alles zusammen etwas kompliziert und ich muss gestehen, ich war auch kein sonderlicher Fan davon. Ich mochte diese jahrelangen Sprünge nicht und dass sich die Handlung über soo einen langen Zeitraum erstreckt hat. Außerdem fand ich es sehr schade, dass man zuerst nur Mateo und Josiah kennenlernt und dann viel später ein dritter Mann auftaucht, um Mateo einfach unter den Tisch zu kehren. Man hat nämlich vorher schon eine Bindung zu ihm aufgebaut, wollte mehr von ihm erfahren, hat man aber nicht. Stattdessen bekam man einen anderen Typen vorgesetzt, ohne auch ein wenig etwas von Mateo während des Mittelteils zu erfahren. Diese Passage war wirklich zäh für mich zu lesen und ich habe eigentlich nur auf ihn gewartet.

    Daher kann ich auch sagen, dass mir Mateo fast am liebsten war. Tristan war auch okay, oder Josiah, wobei alle drei den Reiz gemeinsam ausgemacht haben. Da alle drei einzeln betrachtet doch sehr stereotypisch gezeichnet waren, so wie es in der Beschreibung steht. Aus diesen vorgefertigten Rollen wurden fast nicht durchbrochen und Josiah blieb immer der zu große Softie, Tristan der unnahbare Workaholic und Mateo der dunkle Bad Boy. Hier hätte ich mir viel mehr Wandlungsfähigkeit und vor allem mehr Tiefe bei den Charakteren gewünscht. Genauso gab es fast keine Entwicklung bei jedem einzelnen.

    Hinzukam, dass mich der Schreibstil sehr irritiert hat. Woran das gelegen hat, kann ich gar nicht so genau sagen, aber manche Wörter haben einfach nicht rund zum Text gepasst. Ich weiß aber nicht, wie es im Original klingt.

    Trotz dieser Kritik war es dennoch eine ganz nette, und vor allem sexuell ansprechende Geschichte, die mich ziemlich neugierig auf die Fortsetzung gemacht hat. Diese erscheint hoffentlich auch bald beim Sieben Verlag und wird dann hoffentlich in einer Zeitlinie (ohne große Sprünge) erzählt, was mir sicher leichter fallen wird. Daher freue ich mich schon jetzt darauf.  :)

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    M
    melsunvor 8 Monaten
    Sutchys avatar
    Sutchyvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks