Riley Sager

 4,1 Sterne bei 235 Bewertungen
Autor von Verschließ jede Tür, Final Girls und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Riley Sager

Der mysteriöse Unbekannte, der Lesern den Schlaf raubt: Wer ist Riley Sager? Viel weiß man nicht über den Autor des ebenso hochgelobten wie atemberaubenden Psychothrillers „Final Girls“. So spannend wie seine Storyplots, gestaltet der US-Amerikaner Riley Sager dann auch das Spiel um seine eigene Identität. Inzwischen hat der Autor jedoch selbst auf Twitter verraten, dass sich hinter dem Pseudonym der 1974 in Pennsylvania geborene Journalist, Grafiker und frühere Autor von Mystery-Romanen Todd Ritter verbirgt. Der Sohn einer Bankangestellten und eines Tierpräparators wuchs in ländlicher Idylle auf. Alfred Hitchcock und Walt Disney bezeichnet er als seine wichtigsten kulturellen Einflüsse. Inzwischen als Vollzeitautor tätig, wurde sein erster Thriller als Riley Sager umgehend ein internationaler Bestseller. Das Buch „Final Girls“ ist in 25 Sprachen übersetzt, auch ins Deutsche. Der Thriller erzählt von der Studentin Quincy, die als einzige ein grausames Massaker auf einer Party überlebt. Sie hat jede Erinnerung an die Ereignisse verloren und sich mühsam ein normales Leben aufgebaut. Doch dann passieren weitere Morde und der Horror beginnt erneut. Hollywood hat sich bereits die Filmrechte an dem Stoff gesichert. Riley Sager, alias Todd Ritter, lebt in Princeton, New Jersey.

Alle Bücher von Riley Sager

Cover des Buches Verschließ jede Tür (ISBN: 9783423219334)

Verschließ jede Tür

 (100)
Erschienen am 24.04.2020
Cover des Buches Final Girls (ISBN: 9783423217309)

Final Girls

 (64)
Erschienen am 31.05.2018
Cover des Buches Schwarzer See (ISBN: 9783423218061)

Schwarzer See

 (48)
Erschienen am 19.07.2019
Cover des Buches Final Girls (ISBN: B07DL568G3)

Final Girls

 (2)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Verschließ jede Tür (ISBN: B088NGP8MQ)

Verschließ jede Tür

 (1)
Erschienen am 15.05.2020
Cover des Buches Schwarzer See (ISBN: 9783844533309)

Schwarzer See

 (1)
Erschienen am 19.07.2019
Cover des Buches Schwarzer See (ISBN: B07V3FFQPL)

Schwarzer See

 (1)
Erschienen am 19.07.2019
Cover des Buches Verschließ jede Tür (ISBN: 9783844537949)

Verschließ jede Tür

 (0)
Erschienen am 27.04.2020

Ins Disneyland mit...

Riley Sager ist das Pseudonym eines ehemaligen Journalisten und Grafikdesigners, der nun hauptberuflich Bücher schreibt und mit seinem Debütroman "Final Girls" direkt den Durchbruch schaffte - in 25 Sprachen. Der in Pennsylvania geborene Nilpferd-Fan, der inzwischen in Princeton, New Jersey, lebt, hat uns vor dem Erscheinen der deutsche Forsetzung von "Final Girls" neben streng geheimen Details verraten, was die Welt gerade am nötigsten braucht, was ihn an einer Museums-Serie so fasziniert und weshalb er gerne alle Disney-Parks der Welt besuchen würde...

Hi Riley, was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Ich freue mich über jedes Feedback von Lesern. Ein Buch zu schreiben ist ein so langer und einsamer Prozess, dass ich einfach froh bin, Rückmeldungen von Lesern zu bekommen, denen es gefallen hat, sobald das Buch draußen in der Welt ist. Es bedeutet für mich, dass ich einen guten Job gemacht habe und dass es die Einsamkeit letztendlich wert war.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Mitten in der Nacht, wenn es am unpassendsten ist. Ich verbringe tagsüber teilweise Stunden damit, ein Problem in meinem Plot zu lösen oder ein etwas schwierigeres Kapitel zu beenden, nur damit mir dann, wenn ich gerade schlafen möchte, die Lösung einfällt.

Hast du ein Lieblingswort?

Love. Liebe. Die Welt braucht gerade jetzt so viel mehr davon.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich bin so etwas wie ein Amateur-Fotograf. Sehr sehr amateurhaft. Sogar ich selbst gebe zu, dass ich wirklich nicht gut darin bin. Aber es wäre großartig, einen Tag in der Natur mit professioneller Ausrüstung zu verbringen und Fotos vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang machen zu können.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich gehe ins Kino. Das ist die perfekte Mischung aus Prokrastination und Flucht.

Kannst du uns eine gute Serie empfehlen?

In Amerika gibt es eine Sendung, die "Mysteries at the Museum" heißt. Die Serienmacher besuchen verschiedene Museen auf der ganzen Welt, suchen sich ein spezielles Objekt aus der Sammlung aus und erzählen die Geschichte hinter diesem Kunstwerk. Die meisten dieser Geschichten sind faszinierend. Es ist eine Sendung, in der Geschichte auf unglaublich unterhaltsame und lebendige Weise erzählt wird.

Welches Buch verschenkst du gerne?

"Beuatiful Ruins" von Jess Walter. Es handelt von Italien und Filmen und Richard Burton und Verlust und chaotischen Leben, die anders als geplant verlaufen. Es ist einfach ein liebenswertes und lebensbejahendes Buch, das ich schon mit vielen Menschen geteilt habe. Unglaublich, dass es noch nicht in Deutschland erschienen ist!

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Der schönste Ort, an den ich je gereist bin, ist Monaco. Ich habe mich in diesen Ort verliebt. Da mir absolut keine Bücher, die in Monaco spielen, einfallen, werde ich einfach irgendein Buch empfehlen, das von Menschen handelt, die exotische Orte bereisen. "A Room with a View" (dt. Zimmer mit Aussicht) von E.M. Forster ist eine exzellente Wahl dafür.

Hast du ein Seelentier?

Ein Nilpferd. Ohne jeden Zweifel. Ich bin ein ziemlich großer Fan von Nilpferden.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Ich würde gerne eine neue Sprache lernen. Aktuell kann ich nur fließend Englisch und selbst da würden mir wohl einige Buchkritiker widersprechen. In der High School habe ich ein paar Jahre die Grundlagen von Französisch gelernt, aber das habe ich inzwischen alles wieder vergessen. Aber ich stelle es mir großartig vor, in ein anderes Land zu reisen und sich dort in der einheimischen Sprache unterhalten zu können.

Hast du ein Laster oder eine heimliche Leidenschaft?

Es ist kein Geheimnis und ich empfinde es nicht als Laster, aber ich bin ein riesiger Disney Fan. Die Filme, klar, aber auch die Vergnügungsparks! Ich war schon im Disneyland und der Walt Disney World hier in den USA, aber ich träume davon, alle Parks auf der ganzen Welt zu besuchen.

Ein Satz über dein neues Buch:

"Final Girls" ist eine Hommage an Horrofilme und gleichzeitig eine Erforschung von Überleben, Schuld und der Vergangenheit, die zurückkommt, um einen im Jetzt heimzusuchen.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Wir drei aber hatten irgendwie lauter geschrien, waren schneller gerannt, hatten härter gekämpft. Wir hatten überlebt."

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr zusammen unternehmen?

Mary Poppins. Sie würde hereingeflogen kommen, wir würden auf eine große Abenteuerreise gehen und am Ende hätte ich, hoffentlich, ein oder zwei Lektionen fürs Leben gelernt.

Neue Rezensionen zu Riley Sager

Cover des Buches Schwarzer See (ISBN: 9783423218061)Sjard_Seligers avatar

Rezension zu "Schwarzer See" von Riley Sager

Der schwächste aus dem Hause Sager - Trotzdem spannend & toll geschrieben
Sjard_Seligervor einem Monat

Mein drittes Buch von Riley Sager. Die Erwartungen waren enorm nach dem vorherigen Lesen von "Final Girls" und "Verschließ jede Tür", die beide fantastisch waren. "Schwarzer See" ist in meinen Augen der schwächste Thrillert von ihm, wobei das Meckern auf hohem Niveau ist und das Buch trotzdem spitzenmäßig und super spannend ist. 

Begonnen bei der Location, dem Lake Midnight, malerisch-verwunschen im Nordosten der USA abgelegen, spielt dieser See die heimliche Hauptrolle in der Geschichte, den um ihn ranken sich viele Geheimnisse, Mythen und Erzählungen. Zusammen mit der Story ähnelt dies zwar arg senem Buch "Final Girls", jedoch stört das nicht wirklich.

Die Story (siehe Klappentext)  vom Aufbau her gelungen, fällt jedoch am Anfang etwas zu gemächlich aus. Jedoch ab ewa der Mitte und vor allem am Ende steigt de Spanungskurve rapide an und verbleibt im Finale auf enorm hohen Level. Etliche überraschende, kluge Wendungen und eine spannende, ereignisreiche Handlung in beklemmender Atmosphäre machen dieses Finale absout grandios und zu einem der besten, die ich kenne - typisch Sager. Dieser Mann kann echt Finale. 

Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet und erfüllen ihren part in der Geschichte, jedoch richtige Sympathien hat keiner geweckt - aber das sollen sie vielleicht auch nicht unbedingt. Es trägt zur düsteren Atmosphäre bei, nicht mit allen Figuren warm zu werden, oder besser gesagt nicht jedem vertauen zu können. Der Leser wird hier ganz bewusst im Unklaren gelassen. Themen wie Rache und Aufarbeitung der Vergangenheit spielen hier eine große Rolle.

Der Schreibstil ist super, das Buch liest sich wie immer super, und man kann sich gut in die Gefühlslagen der Figuren hineinversetzen.

Alles in Allem wieder ein Hochkaräter aus dem Hause Sager, wie man ihn erwartet. Das Finale ist exzellent, aber leider der Anfang etwas langatmig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verschließ jede Tür (ISBN: 9783423219334)wonderful_colourfuls avatar

Rezension zu "Verschließ jede Tür" von Riley Sager

Spannender Thriller mit grandioser Wendung
wonderful_colourfulvor 2 Monaten

Mannomann, was war das für ein Buch!

Von Seite eins an wurde ich gepackt und in einen Strudel aus Verwirrungen und Twists geworfen, die mich immer wieder an meinen Ideen und Gedanken zur Auflösung des Buches zweifeln ließen.

Der Schreibstil und der, immer wieder in die Höhe getriebene, Spannungsbogen sorgten dafür, dass ich das Buch in wenigen Tagen fertig gelesen hatte, da ich einfach immer wissen musste wie es weiter geht und abends nach jedem Kapitel dachte „Ach komm, eins geht noch!“

Die Charaktere waren facettenreich, realistisch und interessant entwickelt und warfen viele Fragen auf, die man als Leser unbedingt beantwortet haben wollte.
Die ganze Zeit über habe ich mit Jules versucht das Geheimnis hinter den Mauern des Bartholomew zu ergründen und dei Wahrheit hinter dem Verschwinden von Ingrid aufzudecken.
Jedes Mal, wenn ich eine Theorie und meinen Tatverdächtigen Nummer eins definiert hatte, wurde ich durch die weiteren Vorkommnisse auf eine neue Spur gebracht, nur um am Ende doch eine völlig andere, aber wahnsinnig spannende und gut durchdachte Auflösung zu bekommen.


9,5/10 Buchstapel - mein Buch des Monats (Februar)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Final Girls (ISBN: 9783423217309)Sjard_Seligers avatar

Rezension zu "Final Girls" von Riley Sager

Einmal ein Final Girl, immer ein Final Girl - ein psychologischer Wahnsinns-Trip mit Gothic-Hauch
Sjard_Seligervor 3 Monaten

Mein lieber Herr Gesangsverein... Was für eine Wucht von Geschichte, so atmosphärisch dicht, so wahnsinnig wendungsreich, so unvorhersehbar, so packend, so nervenzerreißend, so genial durchdacht - ein klassischer Riley Sager. Nachdem ich bereits von "Verschließ jede Tür" begeistert war, wagte ich mich ans zweite Buch von ihm, in hoffnungsvoller Erwartung. Und diese wurden einmal mehr voll und ganz bestätigt.


Allen voran Sager's irgendwie einzigartiger Schreibstil: Er schreibt in den richtigen Momenten in der perfekt passenden Weise. In spannenden Momenten kurz, direkt, prägnant, schnörkellos - und dies eben zu genau jenen Szenen, die ultra spannend sind, sodass es einem den Atem raubt vor Spannung! Wie auch schon beim Buch zuvor schafft es Mr. Sager, die Spannungskurve kontinuierlich aufzubauen, in genau der richtigen Menge. Bis schließlich das Ende/Finale zu einer nervlichen Zerreißprobe wird.  Auch in den ruhigeren Passagen wirkt sein Schreibstil ruhig, trocken, schnörkellos, fast schon ein wenig im understatement, also untereibend... das sorgt für eine stetige Anspannung beim Lesen, als wären man mittendrin im Geschehen der Story. Absolut grandiose Kunst! 


Zudem ist der Aufbau der gesamten Story derart vielschichtig, verwoben, komplex, durchdacht und enorm wendungsreich, dass es einem die Schuhe auszieht! Hut ab allein vor der schieren Leistung eines Autors, so einen komplexen Aufbau überhaupt hinzubekommen! Und ohne dabei den Faden zu verlieren. Beim Lesen keimen einem immer wieder neue Verdachte auf, wer es sein könnte, die dann jedoch ebenso schnell wieder verworfen werden, und man sich nie genau sicher ist. Und je mehr man sich sicher ist, den Täter/die Täterin bzw. den/die Schuldige/n gefunden zu haben und sich darin sicher zu wähnen, desto heftiger wird auch dieser durch eine geschickte wie geniale Wendung wieder verworfen. Das alles, währenddessen die Spannung beinahe ins Unermessliche steigert...


Das ist wahre Kunst des Schreibens. Respekt, Mr. Sager. Respekt. 


Auch der Charakter-Aufbau kommt nicht zu kurz. Alle  Personen haben gut gestaltete Hintergründe, sind alle sehr interessant auf ihre Weise (ganz besonders die düstere Sam im Gothic-Look - übrigens scheinbar ein trademark des Autors. Kam auch im anderen Buch vor.). Insbesondere ist die charakterliche Entwicklung bzw. die Reise von Hauptfigur Quincy Carpenter wunderbar auserzählt und teilweise sehr emotional ergreifend, und daher nicht unbedingt was für schwache Nerven. Menschliche Abgründe, charakterlich wie seelisch, werden hier schonungslos erzählt und sind der roten Faden des ganzen Buches. 


Auch die Location ist - typische Riley Sager - wieder einmal New York City, genauer gesagt Manhattan. Upper West Side. Der Autor schafft es wieder einmal, die Stadt wunderbar vorm inneren Augen erscheinen zu lassen. Ein weiterer Ort sind die dichten und düsteren Wälder von Indiana, bzw. die kleinen abgelegnenen Dörfer drum herum. Auch hier kommt die Atmosphäre authentisch rüber.


DAS ist Stoff für Hollywood, meine Damen und Herren! Ich meine auch gehört zu haben, dass dieses Buch verfilmt wird. Wollen wir es hoffen! es hätte es absolut verdient.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks