Rip Gerber

 3.7 Sterne bei 51 Bewertungen
Autor von Pharma, Killervirus und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rip Gerber

Pharma

Pharma

 (35)
Erschienen am 04.06.2007
Killervirus

Killervirus

 (15)
Erschienen am 01.09.2010
Killervirus: Thriller

Killervirus: Thriller

 (1)
Erschienen am 03.12.2010
The Journeyman

The Journeyman

 (0)
Erschienen am 18.07.2007

Neue Rezensionen zu Rip Gerber

Neu
supersusis avatar

Rezension zu "Killervirus" von Rip Gerber

spannend aber etwas abstrus
supersusivor 3 Monaten

Achtung, enthält Spoiler !!!!

Der Thriller um den Pharmakologen Ben Maxwell, der für die USA Medikamente überprüft, ist sehr spannend geschrieben. Ein Herzpflaster, welches Aortenaneurysmen verhindern soll steht kurz vor der Zulassung. Ben will die Woche mit seinem Sohn verbringen und nur noch eben schnell seine Unterschrift unter die Papiere setzen, da erreicht ihn der Anruf einer Ärztin, die an der Testphase beteiligt war : Die Patienten, die das Pflaster bekamen, sterben wie die Fliegen und sie kann nichts tun, um sie zu retten. Gewissenhaft, wie Ben ist, will er der Sache auf den Grund gehen, bevor er grünes Licht für die Zulassung gibt. Eine aufstrebende Politikerin macht aber viel Druck,um die Zulassung zu beschleunigen. Hat sie etwas zu verbergen ? Sie plant eine riesige Menschenkette mit mehreren Millionen Menschen. Aber dann ist da noch ein kranker Killer, der seinen Opfern lebende Ratten in den Mund einnäht und plant bei eben dieser Menschenkette einen tödlichen Virus freizusetzen... Alles spannend und gut geschrieben, aber eine Dinge sind doch sehr bizarr und weit hergeholt, auf die ich hier nicht eingehen will. Und der Zufall, dass Ben ausgerechnet mit der Herstellerin des Pflasters zusammen trifft und sie zufällig auch Chirurgin ist und dann mal eben operieren kann, obwohl sie keine Angestellte des Krankenhauses mehr ist und dann auch noch zufällig grade so ein Herzpflaster zur Hand ist, obwohl eigentlich alle hätten vernichtet werden sollen, ist dann aber doch etwas unrelistisch und schmälert den Lesegenuss. Aber wer Thriller liebt und wen solche Sachen nicht stören, dem sei das Buch empfohlen. Es liest sich leicht und schnell und ist ein guter Zeitvertreib. 

Kommentieren0
1
Teilen
Moni2506s avatar

Rezension zu "Pharma" von Rip Gerber

Rezension zu "Pharma" von Rip Gerber
Moni2506vor 6 Monaten

Mit „Pharma“ hat Rip Gerber einen spannenden Thriller rund um genmanipulierte Pflanzen geschrieben. Der Roman ist im Juni 2007 im Heyne-Verlag erschienen.

Mitten im brasilianischen Urwald werden zwei Touristinnen von einer riesigen Venusfliegenfalle verschlungen. Kurze Zeit später wird die Wissenschaftlerin Susan Plotkin von einer Schlingpflanze angegriffen. Bei den Pflanzen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um veränderte Pflanzen. Doch wer hat diese Pflanzen ausgesetzt und zu welchem Zweck? Zusammen mit ihrem Kollegen Ben Maxwell untersucht sie die Pflanzen und gerät so auf die Spur eines grausamen Geheimnisses.

Thriller mit wissenschaftlichen Themen mag ich im Gegensatz zu Thrillern mit Serienmördern ganz gerne und so hat mich der Klappentext direkt angesprochen. Es geht auch direkt spannend los mit Venusfliegenfallen, die so groß sind, dass sie auch Menschen fressen können. Der Schreibstil lässt sich dabei gut und flüssig lesen und so kommt man zügig im Buch voran.
Die Spannung im Buch wird gut aufgebaut. Nach den ersten Angriffen durch die Pflanzen wird es erstmal ein bisschen ruhiger, man verfolgt interessiert, was die beiden Wissenschaftler zu den Pflanzen herausfinden und was parallel passiert, aber dann fängt die Geschichte an sich immer mehr zu steigern und spannender zu werden. Zum Schluss ist das Ganze sehr rasant, aber auch sehr übertrieben. Dem Spaß an der Geschichte hat das aber keinen Abbruch getan und irgendwie gehört das zu dieser Art von Thriller auch dazu.
Die wissenschaftlichen Erklärungen im Buch haben mich nicht überfordert und waren für mich aus Laiensicht schlüssig. Ob diese auch vor einem Biochemiker Bestand haben, kann ich euch nicht beantworten. Schade finde ich, dass es kein Nachwort gibt, das darüber aufklärt, was vielleicht doch eher Fiktion ist oder ob genau an diesen Dingen, die im Buch beschrieben werden, geforscht wird. Ich finde solche Informationen immer sehr interessant und in meinen Augen steigern sie auch die Authentizität eines Romanes.
Es werden so einige Klischees in diesem Roman bedient: Ehen, die aufgrund der Arbeit, auseinander gegangen sind, zerrüttete Beziehungen zu den eigenen Kindern, ehrgeizige Wissenschaftler, zwielichtige Bösewichte, beschränkte Handlanger, um hier nur Einiges zu nennen. Nichtsdestotrotz waren mir die Protagonisten sympathisch und ich habe deren Geschichte gerne verfolgt. Richtiges Mitfiebern war es nicht immer. Die Bösewichte waren für mich nicht so gut gezeichnet, dass ich sie richtig gehasst habe. Sie waren halt so wie man es bei dieser Art von Roman erwartet. Hier gab es keine wirklichen Überraschungen.

Fazit: Ein Wissenschaftsthriller, der gut unterhält, aber einen nicht vom Hocker haut. Es werden einige Klischees bedient und auch die Bösewichte sind so wie man es erwartet. Pflanzen, die Menschen umbringen können, taugen aber durchaus dazu einem Alpträume zu verursachen.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Killervirus" von Rip Gerber

Killer Virus
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Dieser fesselnde Roman um die verheerenden Auswirkungen von Machtbesessenheit, Fremdbestimmung und grausigem Irrsinn passt so frappierend in die heutige politische und gesellschaftliche Situation, dass man meinen könnte, die Story sei auf heute zugeschnitten...

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks