Risto Isomäki Ascheregen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ascheregen“ von Risto Isomäki

Aus einem japanischen Kernreaktor wird Lithium 6 gestohlen. Gleichzeitig verschwindet aus einem Forschungsreaktor in Frankreich eine große Menge Plutonium. Beides zusammen lässt befürchten, dass Terroristen den Bau einer Bombe und einen Megaangriff auf eine amerikanische Großstadt planen. Die Nuclear Terrorism Unit wird eingeschaltet. Sie hat bald ein Schiff im Visier, das Tonnen von Uranerz geladen hat - und Kurs auf Los Angeles hält - »Die Nuklearkatastrophe in Japan ist furchtbar. Aber sie gibt uns die Möglichkeit, eine seriöse, neue Debatte über die Gefahren der Atomkraft anzustoßen.« Risto Isomäki

Ein sehr guter Wissenschaftsthriller. Die Machart erinnerte mich an eine Mischung aus Roman und Sachbuch. Man sollte schon NaturwissenschaftlerIn sein oder wissenschaftlich interessiert , damit einen das Buch anspricht. Sehr gute Diskussion des Themas Atomkraft. Man merkt, dass Risto Isomäki dafür intensiv recherchiert hat. Ich habe es ungekürzt gehört, gelesen von Uve Teschner. Den Sprecher kannte ich vorher noch nicht, aber ich war sehr angenehm überrascht. Er liest sehr gut und detailreich mit einer angenehm tiefen Stimme.

— Niniji

Stöbern in Krimi & Thriller

Woman in Cabin 10

Der Thriller gefiel mir unglaublich gut. Besonders mit Julia Nachtmann als Leserin kam die richtige Stimmung auf!

brokkolino

Die Damaskus-Connection

Actionreich und unterhaltsam, für meinen Geschmack aber zu oberflächlich

smayrhofer

Totenweg

Sehr spannend mit guten Finten. Charaktere aber unsympathisch.

Akantha

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Psychothriller – spannend und mitreißend bis zum Schluss

dieschmitt

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Der Aufbau des Buches ist etwas verwirrend gestaltet, leider nur seichte bis gar keine Spannung. Trotzdem war die Story interessant!

Ashimaus

Kaiserschmarrndrama

Wie immer kultig unterhaltsam. Leider viel zu schnell vorbei und das warten beginnt erneut.

sansol

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unheilige Wissenschaft

    Ascheregen

    walli007

    07. January 2018 um 19:55

    Schon die ersten Atombombentests, die angeblich harmlos waren, brachten Unheil und Krankheit über die Menschen, die sich in der Nähe aufhielten. Auch nach Jahren und Jahrzehnten ist wahrscheinlich noch nicht das ganze Ausmaß der Gefahr erfasst. Dennoch sind Mitglieder einer Sondereinheit sofort aufgeschreckt als bekannt wird, dass in Japan und Frankreich Elemente gestohlen werden, die zusammengebracht Bestandteile einer schmutzigen Bombe bilden können. Hängen die beiden Vorfälle zusammen? Was könnte das Ziel derer sein, in deren Hände das Material geraten ist? Ob die technischen Details den Tatsachen entsprechen, kann nicht beurteilt werden. Dennoch gelingt es dem Autor, eine bedrohliche Situation zu schildern. Manchmal geraten die theoretischen Ausführungen für jemanden ohne große Fachkenntnisse dabei etwas zu ausschweifend und nicht auf den Punkt gebracht. Zwar bleibt die Erkenntnis, dass Kernspaltung oder auch Kernfusion potentiell gefährliche Arten der Energiegewinnung und damit mit äußerster Vorsicht anzuwenden sind, wobei die Kernfusion nicht in einem Entwicklungsstand ist, in dem sie kommerziell anwendbar ist. Doch das war auch vorher schon bekannt. Das die Auswirkungen einer schmutzigen Bombe auch die Attentäter beträfen und dass damit auch diese sich genau überlegen sollten, ob sie das in Kauf nehmen, ist klar. Bei der eigentlichen Handlung, die zwar schon spannend ist, bleibt man als Leser jedoch etwas distanziert, da Irrtümern auf eigenartige Weise begegnet wird und letztlich der Sinn oder Unsinn der Aktion nicht so gut verständlich herausgearbeitet werden. Da hilft der stilistisch gute Thrillervortrag des Lesers Uve Teschner auch nicht, um Klarheit zu schaffen.  Eine interessante Thematik, bei der nicht klar wird, ob dem Leser zu viel abverlangt wird oder ob das Thema hätte besser aufgearbeitet werden können. 2,5 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks