Rita Falk

(3.832)

Lovelybooks Bewertung

  • 1983 Bibliotheken
  • 53 Follower
  • 72 Leser
  • 792 Rezensionen
(1767)
(1323)
(569)
(125)
(48)
Rita Falk

Lebenslauf von Rita Falk

Rita Falk, Jahrgang 1964, hat sich 2010 mit ihrem ersten Provinzkrimi um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer, "Winterkartoffelknödel", in die Herzen der Leser geschrieben. Ihre Kindheit verbringt Rita Falk in Oberbayern, wo sie bei ihrer Großmutter aufwächst. Auch als Erwachsene ist sie ihrer Heimat treu geblieben und lebt heute mit ihrem Mann und drei Kindern in Landshut. Vor allem ihre Kindheitserfahrungen lassen die Geschichten um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer so authentisch wirken. Rita Falk gelingt es, Orte, Handlung und Protagonisten detailgetreu und mit einer gehörigen Portion Humor zum Leben zu erwecken. Dabei beweist sie natürlich gleichzeitig Sachkenntnis und Zuneigung zu ihrer Heimat. Die Reihe um Franz Eberhofer wurde inzwischen um "Dampfnudelblues", "Schweinskopf al dente" und "Sauerkrautkoma" erweitert sowie sogar für das Kino verfilmt! Auch ihr erster Roman ausserhalb der Reihe "Hannes" kam sehr gut bei den Lesern an und eroberte erneut die Spiegel Bestsellerliste.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • blog
  • weitere
Beiträge von Rita Falk
  • Irrwitziger Provinz Krimi

    Winterkartoffelknödel
    SweetSecret33

    SweetSecret33

    14. May 2017 um 15:34 Rezension zu "Winterkartoffelknödel" von Rita Falk

    Das Cover und der witzige Titel verspricht einen lustigen Provinz Krimi und der Klappentext führte schließlich dazu das ich das Buch kaufte.Der Polizist Franz Eberhofer wurde von der Münchner Polizei in sein Heimatdorf Niederkaltenkirchen strafversetzt. Dort genießt er die Ruhe und verbringt neben seinen Streifzügen die meiste bei Zeit Wolfi auf ein Bier oder bei seiner tauben Großmutter am Küchentisch. Die Ruhe wird abrupt unterbrochen als es zu merkwürdigen Todesfällen kommt. Franz muss ran und ermitteln und gerät dabei ganz ...

    Mehr
  • Alte Liebe rostet nicht ...

    Grießnockerlaffäre
    engineerwife

    engineerwife

    03. May 2017 um 13:08 Rezension zu "Grießnockerlaffäre" von Rita Falk

    Nachdem mein vorheriges Hörbuch doch sehr düster und heftig war, brauchte ich etwas Leichtes und der Franz Eberhofer durfte mal wieder Einzug halten bei mir. Auch in diesem vierten Teil der Geschichte aus Niederkaltenkirchen ist man sofort wieder mittendrin im Geschehen. Der Kommissar wird diesmal direkt selbst eines Mordes verdächtigt, obwohl man doch meinen sollte „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“. Er nimmt die Zügel schließlich selbst in die Hand um die schleppenden Ermittlungen tatkräftig zu unterstützen. Viel ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    zu Buchtitel "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je ...

    Mehr
    • 201
  • Leiche, Leberkäs und etwas Liebe

    Dampfnudelblues
    Duffy

    Duffy

    19. April 2017 um 10:44 Rezension zu "Dampfnudelblues" von Rita Falk

    Sogenannte "Regionalkrimis" oder wie hier "Provinzkrimi", erfreuen sich, warum auch immer, einer stetigen Beliebtheit. Der Markt wurde damit überschwemmt, kein Kaff, das nicht einen eigenen Ermittler hätte. So existiert auch viel Treibgut dabei, so richtige Gewinner gab es nur am Anfang, als die Idee, zumindest hier in Deutschland, neu war. Die Engländer hatten natürlich die Nase vorn, auch die Italiener konnten punkten.Rita Falk hat schon reichlich Erfahrung und ihr Ermittler Eberhofer ist der Prototyp des Dorfermittlers ...

    Mehr
  • Sehr unterhaltsamer 4. Teil mit dem Eberhofer

    Grießnockerlaffäre
    Livres

    Livres

    14. April 2017 um 17:18 Rezension zu "Grießnockerlaffäre" von Rita Falk

    Der urige Dorfpoliszist Franz Eberhofer geniesst auch im 4. Teil der Reihe von Rita Falk sein Leben im beschaulichen Niederkaltenkirchen. Kein Wunder, dass er gar nicht begeistert ist, wenn er zur Krankheitsvertretung nach Landshut abkommandiert wird. Vor allem, weil er den dortigen Vorgesetzten Barschel so gar nicht leiden kann. Doch ausgerechnet dieser Barschel wird ermordet aufgefunden. Und die Tatwaffe ist auch noch Eberhofer’s Hirschfänger. Da sieht es erst mal gar nicht gut für ihn aus. Und so nimmt er ebenfalls die ...

    Mehr
  • Lieber Zwetschgendatschi als Gemüsesuppe mit total ohne Fleisch!

    Zwetschgendatschikomplott
    sommerlese

    sommerlese

    06. April 2017 um 17:54 Rezension zu "Zwetschgendatschikomplott" von Rita Falk

    "Zwetschgendatschikomplott" ist der 6. Teil der Provinzkrimireihe von Autorin Rita Falk um ihren Kommissar Franz Eberhofer. Die Reihe erscheint im DTV. Der Rudi zieht ins Schlachthofviertel und staunt, als ihm eine riesige Krähe einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. In ihrem sechsten Fall ermitteln der Eberhofer und der Rudi im Münchner Rotlichtmilieu – denn der Finger gehörte einer ermordeten Prostituierten. Während der Wiesn sterben weitere Frauen durch eine rätselhafte Mordwaffe … "Gemüsesuppe mit total ohne ...

    Mehr
    • 2
  • Der Franz, der kann's

    Grießnockerlaffäre
    Amilyn

    Amilyn

    26. March 2017 um 20:09 Rezension zu "Grießnockerlaffäre" von Rita Falk

    Ja, Herrschaftszeiten! Da hat der Franz in Niederkaltenkirchen alle Hände voll zu tun mit Verkehrsunfällen und Selbstmordversuchen und Hast-du-nicht-gesehen, da schlitzt's dem verhassten Barschl von der PI Landshut, wo der Franz zwecks Schwangerschaftsvertretung auch noch aushelfen muss, die Kehle von einem zum anderen Ohr auf. Eine Sauerei ist das, das kann man kaum glauben. Aber da ist der Franz auch noch plötzlich der Hauptverdächtige. Wenn man da ja praktisch gezwungen wird, sich das Ermitteln anzufangen, dann ist eins ...

    Mehr
  • 75 kleine Seiten

    Ist das schön hier!
    dieFlo

    dieFlo

    19. March 2017 um 19:14 Rezension zu "Ist das schön hier!" von Rita Falk

    75 kleine Seiten laden mit fünf Kurzgeschichten zum Schmunzeln ein - als Leser durfte ich über den achten Mallorcaurlaub in Folge lachen, der am Ende doch ein Abenteuerurlaub folgen lies und das wo Papa doch nur Monopoly spielen musste - in einer anderen Geschichte gewinnt Oma eine Wochenendreise inklusive Rafting und jeder will mit - nur das die eine Ehegattin bisschen besonders Viel dagegen hat. Ein wunderbares Zitat möchte ich euch mitgeben ( und ihr Frauen wisst, wovon ich rede ... es dauert ja eine Weile, bis so ein Model ...

    Mehr
    • 2
  • Wie immer ein Vergnügen!

    Weißwurstconnection
    Stups

    Stups

    19. March 2017 um 08:50 Rezension zu "Weißwurstconnection" von Rita Falk

    Ich habe mich sehr auf den neusten Fall vom Eberhofer gefreut und wie immer ist es ein wahres Vergnügen diese Buch zu lesen. Man wird immer wieder von Lachsalven geschüttel (z.B. er war barfuß bis zum Hals). Auch finde ich diese alten bayrischen Worte sehr erfrischend. Wer verwendet noch Kanapee, Klapperler, Schnacksln usw.Der Fall an sich ist für mich eigentlich Nebensache, eine richtige Aufklärung sieht anders auf. Wer soetwas lesen will, ist hier an der falschen Adresse. Es ist eher eine Provinz-Krimi-Komödie der feinsten ...

    Mehr
  • Ein uriger Typ, dieser Eberhofer

    Winterkartoffelknödel
    ulliken

    ulliken

    13. March 2017 um 18:52 Rezension zu "Winterkartoffelknödel" von Rita Falk

              Rita Falk beschreibt hier einen urigen Polizisten, der in seinem Heimatdorf gleich mehrere Morde aufklären muss. Natürlich sehen mehrere wichtige Männer, wie der Bürgermeister von Niederkaltenkirchen und der Richter Moratschek diese Morde erst mal gar nicht als solche, sondern als Unglücksfälle. Doch Eberhofer, der hierher strafversetzt würde, weil seine Waffe oft zu locker sitzt, ermittelt trotzdem. Unterstützt wird er von seinem Freund und ehemaligen Kollegen Birkenberger, der jetzt als Privatdetektiv tätig ...

    Mehr
  • weitere