Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Im letzten Monat des Jahres 2011 haben wir uns im LovelyBooks Buchclub für den lustigen Kriminalroman "Schweinskopf al dente" der Bestsellerautorin Rita Falk aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag entschieden und glücklicherweise konnten wir auch die Autorin für diese Idee begeistern.

Nachdem auch die ersten beiden Krimis aus der Reihe um Kommissar Franz Eberhofer hier soviel Anklang gefunden haben, steigen wir nun direkt in den dritten Fall ein, der aber natürlich auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände gelesen werden kann:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein blutiger Schweinskopf im Bett von Richter Moratschek führt Franz Eberhofer auf die Spur eines gefährlichen Psychopathen. Hannibal Lecter ein Dreck gegen Dr. Küstner, der in Niederkaltenkirchen sein Unwesen treibt.

»Ekelhafte Sache, das mit dem Schweinskopf im Bett vom Richter Moratschek. "Es ist der Pate", sagt der Moratschek und erschreckt mich zu Tode. "Welcher Pate?", frag ich den Moratschek. "Na, der vom Fernsehen halt. Der mit dem Corleone, dem Marlon Brando, wissen`S schon." "Das war aber ein Pferdekopf." "Pferdekopf … Schweinskopf … was spielt denn das für eine Rolle. Jedenfalls ist es grauenvoll." "Besonders für die Sau."«

http://www.dtv.de/buecher/schweinskopf_al_dente_40953.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Ihr alle das Buch zusammen mit uns und der Autorin zusammen lesen wollt. Dazu vergeben wir auch wie immer 20 Leseexemplare. Bewerbt Euch dafür einfach bis einschliesslich 18. Dezember 2011 und erzählt uns, was Euch an dem bayerischen Ermittler so begeistert und fasziniert!

Selbstverständlich kann grundsätzlich jeder jederzeit einsteigen und auch so der Autorin Rita Falk Fragen stellen! :-)

Autor: Rita Falk
Buch: Schweinskopf al dente

Herr_Buecherwurm

vor 6 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Ich würde gerne mitlesen, weil
- ich Verwandte in Bayern habe und daher generell gerne Krimis lese, die dort spielen
- ich die ganze Art des Kommissars einfach mag. Und Lederjacken ;-)
- ich Krimis und Essen und Bayern liebe und dort alles kombiniert wird

Buecherfee82

vor 6 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Meine Mama kommt aus Bayern,
mein Schatz kommt aus Bayern,
ab Freitag hab ich einen bayrischen Nachnamen.
Krimis allgemein find ich toll auch wenn ich kein bayrisches Essen mag :P

Beiträge danach
283 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Melanie_M

vor 6 Jahren

Teil 2 (Kapitel 11-17)

Ha, so eine typische Situation... Frau Moratschek ist auf Kur und der arme Ehemann macht sich Gedanken, dass die Frau fremdgehen könnte. Und dann gerät die Frau auch noch an den allseits gesuchten Küstner.
Die Urlaubsszene finde ich auch genial. Das konnte ich mir irgendwie bildlich vorstellen, wie sie alle in dem alten Bus hocken :-)

Melanie_M

vor 6 Jahren

Teil 3 (Kapitel 18-Ende)

Zum Ende hin muss ich sagen, dass das Buch für mich ewig hätte dauern können. So lustig, was ich gelacht habe. Die K.O.-Tropfen auf der Pizza, eine echt super Idee, nur das mit dem russischen Roulette war schon irgendwie krass aber so sind Psychopathen nun mal - einfach durchgeknallt.

Melanie_M

vor 6 Jahren

Rezension / Endfazit

Inhalt:
Der Psychologe Küstner tötet seine Frau, doch dieser flüchtet aus der JVA, nachdem er einen Herzanfall vortäuscht. Er hat es auf den Richter Moratschek abgesehen. Küstner hinterlässt eine Nachricht auf Moratscheks Auto und legt einen Schweinskopf in sein Bett. Eberhofer wird mit Moratscheks Bewachung beauftragt.
Als dann eine Leiche gefunden wird, deutet alles darauf hin, dass es sich um Küstner handelt. Ist dem wirklich so, oder handelt es sich um jemanden ganz anderen?

Cover:
Das Cover zeigt eine gelbe karierte Tapete und es hängt ein Wildschweinschädel an der Wand. Im Vordergrund ist ein rot-weiß kariertes Tischtuch zu sehen, auf dem eine Flasche Wein sowie ein Stück Wurst mit einem Messer liegt.

Meinung:
Für mich war das der erste Rita-Falk-Provinzkrimi und ich bin hellauf begeistert. Der Schreibstil ist einsame spitze und total lustig. Dazu noch die schönen bayerischen Wörter (die im Übrigen in den hinteren Seiten übersetzt werden), die das ganze echt auflockern. Noch dazu ist es mir oft passiert, dass ich mir so manche Szene bildlich vorgestellt habe z. B. die Szene auf der Toilette, wo Eberhofer sich mit dem Bürgermeister unterhält, während dessen er sein Geschäft verrichtet - total lustig.
Das Buch war echt genial und ich werde mir jetzt die beiden Vorgänger noch in der Buchhandlung holen. Großes Lob an Rita Falk - immer weiter so.

Fannie

vor 6 Jahren

Rezension / Endfazit

*Lachsalven zum Dritten*

Fall Nummer 3 für den Eberhofer Franz! Diesmal steckt Richter Moratschek ganz schön in der Klemme: Er wird von dem mordenden Psychopathen Dr. Küster, der aus dem Gefängnis geflohen ist, so arg bedroht, dass er in Todesangst ins Refugium der Eberhofers zieht. Dort freunden sich der Papa und der Richter an. Sie verbringen ihre gemütlichen Sofa-Abende genüsslich mit Joints, Rotwein und den Beatles - doch das Böse  lauert überall, sogar in Niederkaltenkirchen!

Der Eberhofer Franz und sein skurriles Umfeld nutzen sich auch im dritten Band keineswegs ab. Autorin Rita Falk löst in gewohnter Weise Lachsalven beim Leser aus - und alle sind sie wieder mit dabei: Der untreue Flötzinger, der beleibte Simmerl samt Gattin Gisela und Sohnemann, der einseitig dreizehige Papa, Leopold alias die alte Schleimsau, die sparsame Oma natürlich, der ewig rumschnüffelnde Birkenberger Rudi und Franz' kleine Nichte Sushi. Nur eine fehlt: Die Susi, das Gspusi vom Franz. Denn die hat sich ja nach Italien abgesetzt. Und während Franz eifrig den flüchtigen Dr. Küster jagt, verlangt das halbe Dorf gleichzeitig, dass er die Susi heimholen soll. Ob er das überhaupt will? Und erst recht sie? Zieht es sie überhaupt nach Hause? Fragen über Fragen... 

Beim Lesen von "Schweinskopf al dente" fühlt man sich sofort wieder mitten in Niederkaltenkirchen angekommen. Rita Falk ist zum dritten Mal in Folge ein irrsinnig lustiges wie kurzweiliges Buch gelungen. Auch Eberhofer-Erstleser brauchen nicht zu befürchten, etwas verpasst zu haben, wenn sie mit "Schweinskopf al dente" die Provinzkrimi-Reihe beginnen. Alle Fälle sind in sich abgeschlossen und in seiner gewohnt humorigen Art berichtet Franz von den Highlights aus den ersten beiden Bänden. Leckere Rezepte von der Oma und das Glossar machen das Werk wieder zum Full-Service-Paket! Ganz neu hingegen ist die überaus sympathische Tatsache, dass die Darsteller sich persönlich beim Leser bedanken. Ich jedenfalls lechze schon jetzt nach Fall Nummer 4!

lenchen_196

vor 6 Jahren

Teil 3 (Kapitel 18-Ende)
Beitrag einblenden

Also im dritten Teil ist es endlich mal wirklich spannend geworden! Sogar krimimäßig ;-) Mit den K.O.-Tropfen auf der Pizza, mit der gefährlichen Schießerei und eben allen Pipapo. Der tapfere Eberhofer zeigte uns seine besten (Dienst-)Eigenschaften und der böse Doktor wurde besiegt! Es war nicht leicht, aber der Franz hat es doch geschafft. Außerdem ist Susi zu ihm zurück, was auch voll erfreulich erscheint. Die beiden haben ein romantisches Entspannungswochenende verdient und werden es wohl genießen. Vielleicht hören wir bald von ihrer Hochzeit? Allerdings wurde eine Fortsetzung fast versprochen, das ist ja gut! Dann warten wir auf den vierten Franz’ Fall und auf die weiteren unschlagbaren Rezepte von der Oma.

lenchen_196

vor 6 Jahren

Rezension / Endfazit

Meine Rezension hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Rita-Falk/Schweinskopf-al-dente-629618060-w/rezension-884352585/

siebenundsiebzig

vor 6 Jahren

Rezension / Endfazit

Auch meine Rezension ist auf LB zu lesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks