Rita Hampp Im Dunkel der Schuld

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(20)
(16)
(9)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Dunkel der Schuld“ von Rita Hampp

Die Vergangenheit ist nie zu Ende Ebba hat gelernt, mit den schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit zu leben. Sie und ihre Geschwister wurden vom Vater tyrannisiert – bis er bei einem Unfall ums Leben kam. Danach findet die Familie zum ersten Mal Frieden. Doch als Ebbas Bruder unter mysteriösen Umständen stirbt, holt sie die Vergangenheit ein. Sein Tod ist erst der Anfang. Bald passieren Dinge, die Ebba mit ihren tiefsten Ängsten konfrontieren. Sie ahnt: Die Dämonen der Kindheit sind noch längst nicht besiegt. Denn es scheint jemanden zu geben, der in die dunkelsten Winkel ihrer Seele blicken kann.

Der Anfang ist ganz passabel und auch spannend aber die Geschichte flacht immer mehr ab, Man ist froh wenn es vorbei ist.

— MacKAyla
MacKAyla

Eine atemraubender Thriller, der einen nicht schlafen lässt, bis man ihn zuende gelesen hat, mit ganz neuen Perspektiven auf die Angst!!!

— Marisa
Marisa

Eine atemraubender Thriller, der einen nicht schlafen lässt, bis man ihn zuende gelesen hat, mit ganz neuen Perspektiven auf die Angst!!!

— Marisa
Marisa

Wenn man glaubt, dass mit dem Tod eines Menschen alles Leid und Grauen versiegt, der täuscht sich... Spannend, spannend und nochmal spannend

— Kleinstadtkatze
Kleinstadtkatze

Düsteres Spiel mit der Angst. Ein Thriller der besonderen Art.

— katey1985
katey1985

Wow, das ist ein Psychothriller der besonderen Art! Spannend und bedrückend. Muß man gelesen haben!

— Tintenfass
Tintenfass

Wohl eher ein Krimi als ein Psychothriller.

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Spannend, fesselnd und mysteriös bis zum Schluss.

— esposa1969
esposa1969

lange nicht mehr so ein spannendes Buch gelesen!!! ganz toll!!!

— kuschelwuff2504
kuschelwuff2504

Stöbern in Krimi & Thriller

In ewiger Schuld

Unvorhersehbare Wendung, gut ausgearbeitete Geschichte.

AmyJBrown

Projekt Orphan

Ein spannender, schnell geschriebener Thriller, bei dem der gefürchtete Jäger plötzlich zum Gejagten wird.

Alexandra_Rehak

Death Call - Er bringt den Tod

wieder der Hammer

harlekin1109

Todesreigen

Vervloekt! – Wie gut kann ein Thriller überhaupt sein? Unbedingt lesen!

ErbsenundKarotten

Des Menschen Wolf

Dieses Buch ist unglaublich! Große Leseempfehlung!

Cleo15

Böse Seelen

Einer der besten Fälle von Kate Burkholder

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Gequälte Kinderseelen

    Im Dunkel der Schuld
    Hobbylesen

    Hobbylesen

    25. April 2015 um 16:10

    Zuerst fand ich das Buch spannend, in der Buchmitte wurde es etwas langatmig. Die ewigen Wiederholungen der verschiedenen Ängste waren mir persönlich zu viel. Ebba, ihre Geschwister und die Mutter kamen nicht sympatisch rüber, mitfühlen konnte man mit ihnen meiner Meinung nach nicht. Das Ende ist unglaubwürdig, da Ebba durch ihre Schwester Rosie hätte gewarnt sein müssen und plötzlich alle Vorsicht vergisst. Daher von mir *** Sterne.

    Mehr
  • Absolut genial!

    Im Dunkel der Schuld
    Anjaxxx

    Anjaxxx

    Ich habe das Buch echt verschlungen. Sofort waren mir die Protagonisten vertraut, sofort war ich im Geschehen drin und schon von Anfang an vor Spannung total gefesselt. Ein tiefes, großes Familiengeheimnis was Ebba und ihre Familie hüten und eine mysteriöse Todesserie beginnt und Ebba ahnt das da etwas nicht stimmt. Sie kann bald niemandem mehr trauen, alles wird immer unheimlicher und sie versucht die ganzen Puzzleteile an die richtige Stelle zu bekommen ohne zu wissen in welcher Gefahr sie selbst eigentlich ist. Ich hatte hier ganz oft Gänsehaut, konnte vor Spannung nichts anderes machen als weiterlesen, sogar unser Sonntagsspaziergang mit Mann und Baby musste deswegen ausfallen. Nach der ersten Hälfte des Buches hält man es gleich gar nicht mehr aus ich hÄtt Ebba am liebsten zugerufen das sie aufpassen soll. Geschickt legt die Autorin hier Fährten, ich dachte immer ich weis wer es ist und was passiert aber falsch, immer wieder gibt es unerwartete Wendungen und man steht mit seinen Grübeleien wieder ganz am Anfang. Sogar lachen musste ich hier desöfteren, immer wenn es um Ebbas Haare ging….kleine lustige Anekdote die hier total gepasst haben und sogar noch eine kleine Prise Humor in das Buch gebracht haben. Die ganze Zeit habe ich überlegt was mit ebba passieren könnte, wovor sie die meiste angst hat, bis sich dann alles fügt und mir es wie Schuppen von den Augen fiel! Das Ende war echt grandios, ich hab sooo mit Ebba zusammen Angst gehabt und mitgezittert und bin mit dem Ausgang absolut zufrieden. Das Buch MUSS man gelesen haben!!!!!

    Mehr
    • 3
    Anjaxxx

    Anjaxxx

    20. March 2014 um 14:07
  • - interessante Thematik und tolle Story -

    Im Dunkel der Schuld
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    Im Dunkel der Schuld von Rita Hampp (Psychothriller, 2013)   - interessante Thematik und tolle Story -   Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Psychothriller der Autorin, die bisher auf Regionalkrimis "spezialisiert" war.   Bei diesem Thriller passte für mein Empfinden fast alles. Es gibt einen super Einstieg, der mich sofort zu fesseln vermochte, so dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe, es wartet mit einer tollen, interessanten, nicht ausgelutschten Thematik auf, sowie daraus resultierenden tollen Charakteren.   Die Thematik befasst sich, was sehr gut herausgearbeitet wurde unter Anderem mit Zwangshandlungen, die bei den Protagonisten nach jahrelangem Psychoterror seitens des Vaters auch im Erwachsenenalter beibehalten wurden. Dieses liest sich besonders interessant, da es den psychischen Aspekt hier gut zur Schau stellt und so gut rüberkommt. Allerdings ist dies, wie fast immer auch hier mein Manko: Ich hätte es gerne noch psychologischer gehabt, denn der Psychothrill kommt so eigentlich nur relativ am Anfang gut zum Tragen und schwindet zum Ende hin doch merklich, wenn natürlich auch nicht gänzlich, denn wo ein Mord geschieht, da ist auch immer Psycho vorhanden, logischerweise. Für meinen Geschmack hätte er somit noch intensiver vorhanden sein sollen.   Spannungsmäßig kommt der Leser hier allerdings vollends auf seine Kosten, denn das ist es ist vom Anfang bis zum Ende durchgehend und so kann man auch fast nicht anders, als das Buch in einem Rutsch durchzulesen, um zu erfahren, was wirklich dahintersteckt. Bis sich alle Puzzleteilchen vollends lichten erlebt der Leser somit viel Spannung somit Unterhaltung auf höchstem Niveau.   Fazit:   Ein für mich sehr gelungener Psychothriller, der lediglich nur noch ein wenig mehr davon hätte vertragen können, um seinem Namen wirklich alle Ehre erweisen zu können. Sieht man davon ab, erwartet einen ein wirklich toller Thriller, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte! Note: 1-    

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    02. March 2014 um 08:53
  • Endlich mal ein Psychothriller!!!

    Im Dunkel der Schuld
    Tintenfass

    Tintenfass

    Es gibt so Bücher, an denen kann ich einfach nicht vorbeigehen. Titel, Buchcover ziehen mich magisch an. Dann der Griff zu dem Werk, Online oder im Buchladen und den Klappentext gelesen. Füttert der meine geweckte Neugier, dann fange ich an zu blättern. Leseprobe im Internet oder das papierne Herumblättern im Buch. Passt es dann immer noch, dann muss ich das Buch haben. Dann muss ich es lesen. Bei Rita Hampps »Im Dunkel der Schuld« erging es mir wieder so. Thematik, Covergestaltung, Buchtitel und Leseprobe waren perfekt abgestimmt. Nun also habe ich das Buch gelesen. Psychologisches Fachwissen paart sich hier mit hoher schriftstellerischer Fähigkeit. Hampp spielt auf der Klaviatur der schreiberischen Elemente souverän und verstrickt sich nicht auch nur ansatzweise in Details oder langweiligen Belehrungen und Erklärungen über psychologische Hintergründe. Ihr Thrillerdebüt ist ausgereift und beweist einmal mehr, dass es in Deutschland wirklich gute Schriftsteller gibt, die sich auch nicht vor John Grisham oder Thomas Harris verstecken brauchen. Hampp entwickelt hier einen Plot, der es in sich hat, startet furios in die Story und der Bezug zu realen Sachverhalten im Bereich der Psychologie ist elegant hergestellt. Prägung und Schlüsselreize, Copings und die Folgen traumatisierender Erlebnisse in der kindlichen Prägungsphase bilden den Schlüssel zu einem fundiert recherchierten und packenden Psychothriller. Viele Autoren wünschen sich die Genre-Einteilung »Psychothriller« auf ihrem Cover, aber nur die wenigsten verdienen diese Definition. Rita Hampp gehört auf jeden Fall zu denen, die hier richtig gut abgeliefert haben. Ihre Protagonisten sind ausgereift und detailliert charakterisiert, und der Leser wird in den Strudel der Ereignisse gerissen und schonungslos und gnadenlos gezwungen, alles mitzuerleben, was dort geschieht. Rita Hampp treibt die Leserschaft in die Verzweiflung, denn man muss tatenlos zusehen, wie sich der Plot entwickelt. Könnte man doch nur eingreifen.....um das Schlimmste zu verhindern...und wenn man dann zu sich sagt »Das kann sie doch nicht bringen...«, dann bringt sie es und lässt einen noch zittern, wenn die letzte Seite längst gelesen ist. Mein Fazit: Endlich wieder ein Buch, dass sich den Titel »Psychothriller« mehr als verdient hat. Endlich mal wieder etwas zum Fürchten, ohne Mainstream und Splatter. Ich denke, wir haben hier eine Autorin, die das Zeug hat, eine ganz Große zu werden. Uneingeschränkte Kaufempfehlung für dieses Werk !!!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Im Dunkel der Schuld" von Rita Hampp

    Im Dunkel der Schuld
    Diana_Verlag

    Diana_Verlag

    Leserinnen zeitgenössischer deutscher Psychothriller mit Gruselfaktor aufgepasst: Die Vergangenheit ist nie zu Ende - der erste Psychothriller der erfolgreichen Krimiautorin Rita Hampp überzeugt mit einem sicheren Gespür für Gänsehautmomente  Ebba Seidel und ihre Geschwister Georg und Rosie wachsen in einem Haushalt voller Demütigungen und seelischer Grausamkeiten auf. Ihr alkoholkranker Vater tyrannisiert sie – bis er eines Tages bei einem Autounfall ums Leben kommt. Danach findet die Familie zum ersten Mal Frieden. Zwölf Jahre später hat sich die inzwischen dreißigjährige Ebba als erfolgreiche Galeristin einen Namen gemacht und lebt mit Pressefotograf Jörg in einer glücklichen Beziehung, obwohl ihr die grausame Vergangenheit noch immer zu schaffen macht. Auch die anderen Geschwister werden von ihren Erinnerungen heimgesucht. Ebbas Bruder Georg fühlt sich plötzlich verfolgt. Und als Georg unter mysteriösen Umständen stirbt, holt sie die Vergangenheit ein. Sein Tod ist erst der Anfang. Bald passieren Dinge, die Ebba mit ihren tiefsten Ängsten konfrontieren. Sie ahnt: Die Dämonen der Kindheit sind noch längst nicht besiegt. Rita Hampp, die bereits sehr erfolgreich eine Reihe von Regionalkrimis (im Raum Baden-Baden) veröffentlicht hat, gelingt hier erstmals ein psychologischer wie elektrisierender Thriller, geschrieben mit einem sicheren Gespür für Gänsehautmomente.  Wenn Du Lust darauf hast, diesen Thriller zu entdecken, dann sei bei unserer Leserunde zu Rita Hampps »Im Dunkel der Schuld« dabei und bewirb Dich bis einschließlich 27.10.2013 für eines von 10 Freiexemplaren. Die Autorin wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.  Hier geht’s zur Leseprobe Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen! Euer Team vom Diana Verlag und Rita Hampp.

    Mehr
    • 450
  • Die Vergangenheit ist nie zu Ende

    Im Dunkel der Schuld
    esposa1969

    esposa1969

    25. January 2014 um 21:36

    Liebe Leser, dieses Buch habe ich schon vor Wochen - nicht hier erhalten, sondern direkt vom Verlag - und meine Rezension seinerzeit bereist verfasst, hier stelle ich sie auch nochmals ein. == Im Dunekl der Schuld == . == Buchbeschreibung: == Die Vergangenheit ist nie zu Ende. Ebba hat gelernt, mit den schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit zu leben. Sie und ihre Geschwister wurden vom Vater psychisch gequält bis er bei einem Unfall ums Leben kam. Danach scheint die Familie zum ersten Mal Frieden zu finden. Doch als Ebbas Bruder unter mysteriösen Umständen stirbt, holt sie die Vergangenheit mit voller Wucht wieder ein. Hatte sein Tod, wie die Polizei glaubt, wirklich natürliche Ursachen? Oder gibt es jemanden, der Ebbas tiefste Ängste kennt? Jemanden, der in die dunkelsten Winkel ihrer Seele blicken kann? . == Meine Leseeindrücke: == Die Geschichte greift zurück auf Ebbas Kindheit. Ebba und ihre Geschwister Rosie und Georg wachsen alles andere als behütet auf. Ihr Vater Bruno ist ein fieser Choleriker, der seine Kinder quält und peinigt, wann immer er der Meinung ist, dass sie es verdient haben. Frieda, die Mutter, steht zumeist still daneben, betet zu Gott und ist ihren Kindern weder Beschützerin noch Mutter. Ebba hat Angst vor der Dunkelheit, musste sie nicht ihre halbe Kindheit in einer Truhe gesperrt verbringen. Rosie hat Angst vor der Höhe, musste sie nicht auf Vaters Befehl auf Bäumen klettern, um deren Früchte zu "ernten" und wird durch einen Fall von denselben zum Krüppel. Georg - mit angeborenem Herzfehler - hat Angst vor enge Räume und wird ein penibler Pedant, weil er sich für seine Schwestern oft verantwortlich fühlte und immer versucht hat alles richtig zu machen. Irgendwann stirbt der tyrannische Vater, der Leser erfährt zunächst die genauen Umstände nicht. Mutter betet weiter und die Kinder sind heilfroh über den Tod des Vaters. Die Handlung macht einen Sprung weit nach vorne in das Erwachsenenalter der drei Geschwister. Alle scheinen mehr oder minder ihren Weg gegangen zu sein, so scheint es. Ebba ist Galeristin und hat einen Freund, Jörg, obwohl sie seine Nähe oft nur schwer ertragen kann. Georg ist Anwalt und mit Marie verheiratet und Rosie arbeitet in einem Buchladen. Mutter Frieda geht weiter in die Kirche und zum Betkreis. Die Familie sieht sich dann und wann einmal alle Jahre zu Weihnachten und nun beginnt die Haupthandlung des Psychothrillers. Auf mysteriöse Weise stirbt Elbas, die Hauptfigur des Romans, Bruder unter sehr seltsamen Umständen ... in einem Aufzug mit Herzinfarkt. Ebba, die sich sicher ist, dass ihr Bruder diesen niemals freiwillig betreten hat, weiss aber auch um seine Herzschwäche und nimmt das noch so hin, da ein natürlicher Tod bescheinigt wird. Geraume Zeit später verstirbt dann auch ihre Mutter an einer Überdosis Tabletten, was Ebba ebenfalls verwundert, hat ihre streng religiöse Mutter niemals nur eine Tablette angerührt. Als dann auch noch die höhenängstliche Rosie tragisch durch einen Sturz aus dem Balkon eines Hochhauses stirbt, glaubt Ebba nicht mehr an einen Zufall. Alle ihre Familienangehörigen sterben genau an dem, was sie am meisten zu Lebzeiten gefürchtet haben... Und ab da beginnt der Leser sich zu fragen: Warum mussten alle sterben, waren sie nicht schon die Opfer ihres Vaters und mussten nun auch noch so gewaltsam aus dem Leben gerissen werden? Und wer konnten ihnen das angetan haben mit dem präzisen Wissen über deren Ängste, da doch keiner der Familie über die Vorkommnisse je gesprochen hat? Und: Wird Ebba die Nächste sein, die sterben wird? Ich muss zugeben ich hatte von da ab einen Verdächtigen und war ganz sicher, nur der kann es gewesen sein und kein anderer. Wie es aber bei spannenden Psychothrillern so ist, trifft das, was man vermutet zumeist dann doch nicht zu und alles kommt erstens anders und zweitens als man denkt. Die Geschichte ist so angenehm verzwickt und tragisch, dass man sich noch während des Lesens so sehr das Hirn Zermattern kann, wie man mag: Man kommt auf keine Lösung und erst zum Schluss gegen Ende auf den etwa letzten 50 Seiten löst sich alles auf und man denkt sich, dass man da eigentlich auch selbst hätte drauf kommen können, kam ich aber nicht! Ich war so gefesselt, dass ich vor lauter Bäume den Wald nicht sehen konnte. Was mir noch sehr gefallen hat, dass dieser Regional-Psychothriller eben in meiner Umgebung spielt: Baden-Baden und Heidelberg, so fühlte ich mich beim Lesen noch mehr in Ebba reinversetzt. Das Buch ist so realistisch geschrieben und jedes Detail beschrieben, dass man sich mitten in das Geschehen hineinversetzt fühlt. Ich kann jedem dieses Buch sehr ans Herz legen, weil es packend ist und einem nicht mehr loslässt!!! by esposa1969

    Mehr
  • Im Dunkel der Schuld

    Im Dunkel der Schuld
    Penthesilea08

    Penthesilea08

    18. January 2014 um 19:37

    Nachdem ihr Vater sie jahrelang tyrannisiert hat, leidet Ebbas Familie auch noch Jahre nach seinem tödlichen Autounfall unter den Folgen. Ebba kann keine Beziehungen aufbauen, ihre Schwester Rosie leidet auch heute noch unter Höhenangst, der Bruder Georg hat eine Zwangsstörung entwickelt und ihre Mutter sucht ihr Seelenheil in einem Betkreis. Plötzlich stirbt Georg infolge eines Herzinfarkts in einem Aufzug. Ebba kommen sofort Zweifel, da Georg nie freiwillig mit einem Lift gefahren wäre... In „Im Dunkel der Schuld“ vereint Rita Hampp einen Thriller mit einem Psychogramm über eine gebeutelte Familie. Die Grundidee der Geschichte, nämlich der phyische & psychische Missbrauch an Kindern durch die eigenen Eltern hat mich von Anfang an stark interessiert. Trotzdem wurde ich anfangs nicht so richtig warm mit diesem Roman. Die einzelnen Familienmitglieder werden eingangs sehr ausführlich beschrieben, so dass die Handlung etwas stockt. Sehr interessant sind hier aber trotzdem die Beschreibungen der Ängste und Zwänge, mit denen sich die einzelnen Familienmitglieder durchs Leben schlagen. Alles wirkt sehr gut recherchiert und authentisch beschrieben. Ab der Buchmitte nimmt das Buch jedoch deutlich an Fahrt auf. Man merkt schnell, dass die Familie von einem düsteren Geheimnis eingeholt wird, das sich um den Tod des Vaters vor vielen Jahren rankt. Fazit: Ein solider Thriller mit einigen Längen in der ersten Buchhälfte, dafür entschädigt er jedoch mit einem fulminanten Ende. Spannend für alle, die sich für die menschliche Psyche interessieren.

    Mehr
  • Im Dunkel der Schuld

    Im Dunkel der Schuld
    Nangile

    Nangile

    18. January 2014 um 05:28

    Ebba, Georg und Rosie wurden in ihrer Kindheit vom inzwischen verstorbenen Vater gequält und schlimmstem Psychoterror ausgesetzt. Ihre Mutter Frieda war nicht in der Lage, ihren Kindern zu helfen, sondern flüchtete sich ins Gebet und in die Kirche. Nach und nach erfährt man mehr, welch seelischer und körperlicher Gewalt die einzelnen Familienmitglieder ausgesetzt waren. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann gut nachvollziehen, mit welchen Ängsten sie auch als Erwachsene immer noch zu kämpfen haben und welche Verhaltensweisen sich daraus entwickelten. Als es dann zu unerklärlichen Todesfällen in der Familie kommt, steigt die eher subtile Spannung kontinuierlich. Dies alles passiert in der ersten Hälfte des Buches und ich fragte mich schon, was denn da alles noch kommen sollte bzw. ob sich die Spannung auch über die zweite Hälfte halten ließe… Leider nein. Obwohl der Schreibstil sich anfangs sehr angenehm lesen lässt, wird die Geschichte an sich sehr zäh und langatmig und dreht sich eigentlich nur noch um die eher unsympathische Hauptfigur Ebba. Sie zweifelt an allem und jedem und traut ihren eigenen Eindrücken nicht. Außerdem verhält sie sich oft sehr unglaubwürdig. Man könnte ihr Verhalten vielleicht mit Ebbas Ängsten erklären. Wenn sich aber mehr als ein Drittel des Buches um ihre Psychosen dreht, man der Aufklärung der mysteriösen Todesfälle keinen Schritt näher kommt und die Geschichte sich allmählich in nichtssagenden Darstellungen verliert, lässt die Spannung doch deutlich nach und ich habe die Seiten irgendwann nur noch grob überflogen. Oft war ich kurz davor abzubrechen, denn auch wer hinter den Todesfällen steckt, war eher vorhersehbar. Trotzdem habe ich durchgehalten, weil ich auf ein spannendes Ende hoffte, wurde aber auch hier enttäuscht, weil es auf mich sehr konstruiert und wiederum unglaubwürdig wirkte. Mein Fazit: Das Buch hat mich am Anfang sehr gut unterhalten, jedoch wurden meine Erwartungen an eine durchgängig spannende Geschichte leider nicht erfüllt. .

    Mehr
  • Gänsehaut-Feeling

    Im Dunkel der Schuld
    tinstamp

    tinstamp

    27. December 2013 um 20:56

    Der Psychothriller von Rita Hampp, eine für mich neue Autorin, hat mir gleich zu Beginn Gänsehaut-Feeling beschert! Im Prolog erleben wir mit der kleinen fünfjährigen Ebba eine Situation, die den meisten von uns schlaflose Nächte beschert: Sie ist gefangen in einer Kiste. Und das passiert ihr nicht nur einmal, sondern immer wieder, denn ihr Vater ist ein Psychopath und drangsaliert seine Kinder, wo er nur kann. Jahre später ist Elisabeth Seidel, genannt Ebba, eine erwachsene Frau und eine erfolgreiche Galeristin. Doch die Erinnerungen aus ihrer Kindheit verfolgen sie noch immer, ebenso wie ihren Bruder Georg und ihre Schwester Rosie. Alle drei haben mit psychischen Zwängen zu kämpfen. Während Rosie unter Höhenangst leidet, wurde Georg zum zwanghaften Perfektionisten mit Kontroll- und Sauberkeitswahn. Nur das Leben ihrer Mutter hat sich nicht wirklich verändert: Sie verschließt noch immer ihre Augen vor der Wahrheit und findet im Gebet und in der Kirche ihren Lebensinhalt, wie schon vor Jahrzehnten. Als Georg  plötzlich das Gefühl hat, jemand würde in seiner Wohnung Dinge verändern, verdächtigt er sogar die eigene Ehefrau. Er fühlt sich beobachtet und reagiert panisch. Als man seine Leiche in einem Aufzug findet, Todesursache Herztod, findet das nur Ebba komisch, denn sie weiß, Georg wäre nie freiwillig in einen Aufzug gestiegen. Doch alle Ermittlungen führen zu nichts und mit Georg's Tod nimmt das Unheil erst seinen Anfang.... Die Autorin hat mich mit diesem Psychothriller geködert, denn bereits der Prolog hat mich gepackt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Spannungsbogen ist sehr hoch, wenn er auch in der Mitte des Buches etwas nachlässt und man als Leser ahnt, was kommt. Auch den Täter hatte ich bald erraten, der zuerst in eigenen Kapiteln in der ersten Person von seinen grausamen Vorgangsweisen erzählt. Trotzdem klebt man an den Seiten fest, denn man will schließlich wissen, wie es ausgeht und was passiert, auch wenn man sich einiges davon denken kann. Die psychisch grausamen Spielchen, die er sich überlegt und die Vergangenheit, die die Familie Seidel einholt,  lassen einem kaum Atem holen. Der Leser wird nach und nach in die Vergangenheit geführt, bis man erfährt, was sich am 3. Feburar (mein Geburtstag!!) 1995 wirklich ereignet hat. Cover: Das Cover hat irgendwie nichts mit der Geschichte zu tun, außer man versucht hier psychologische Hintergründe zu suchen. Schreibstil: Flüssig und angenehm zu lesen, spannend und rasant. Die Handlung ist jederzeit logisch und nachvollziehbar. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und facettenreich. Fazit: Der Autorin ist hier ein wirklich guter Thriller gelungen. Den Namen Rita Kampp muss ich mir merken, denn das nächste Buch werde ich mir definitv nicht engehen lassen.

    Mehr
  • Wenn deine ganze Familie zerstört wird...

    Im Dunkel der Schuld
    nicigirl85

    nicigirl85

    12. December 2013 um 13:44

    "Im Dunkel der Schuld" war das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe und weil der Klappentext so mysteriös klang, schlug ich einfach zu und bekam einen soliden Krimi geliefert. Der Leser lernt Ebba und ihre Familie bestehend aus den Geschwistern Georg und Rosie, sowie Mutter Frieda kennen. Die komplette Familie wurde vom Vater jahrelang physisch und psychisch gequält. Auch nach dem Tod des Alkoholikers leidet die gesamte Familie, denn durch den Terror hat jeder für sich einen psychischen Zwang entwickelt, der jeden der Familie stark in seinem Leben einschränkt. Doch plötzlich geschieht etwas Grausames, denn Bruder Georg stirbt an einem Herzanfall im Aufzug. Doch war wirklich Herzversagen die Todesursache und warum stieg Georg in einen Fahrstuhl, wo er doch extreme Angst davor hatte? Und weshalb passieren seit dem Tod des Bruders immer mehr mysteriöse Ereignisse? Da die Polizei bei ihren Ermittlungen zu keinem befriedigenden Ergebnis kommt, begibt sich Ebba allein auf die Suche und ist alsbald selbst in Gefahr... Wird die Vergangenheit irgendwann ruhen? Der Schreibstil von Rita Hampp lässt sich sehr angenehm lesen und ist man erst einmal richtig im Buch drin, dann gleiten einem nur so die Seiten durch die Finger. Die Geschichte lief zu Beginn erst langsam an und kam erst ab der 2. Hälfte des Buches so richtig in Fahrt. Das Handeln der Hauptprotagonistin Ebba war für mich leider nicht immer nachvollziehbar und so richtig sympathisch war sie mir nicht. Das ausführliche Beschreiben der Charaktere und deren psychischer Probleme gefiel mir hingegen gut, da man hier als Leser wirklich gut in die Psyche der einzelnen Personen abtauchen kann und dies für mich auch spannend und interessant war. Man kann sich dadurch gut in die Menschen hineinversetzen und sie verstehen. Das Ende des Buches haut dann nochmal alles raus, denn das war so fulminant, dass ich im Nachhinein sehr zufrieden mit dem Gesamtwerk bin, wobei ich es eher als psychologischen Krimi und nicht als Psychothriller bezeichnen würde. Fazit: Ein solider Krimi mit kleinen Schwächen, der mich doch gut und spannend unterhalten hat und mir gefiel. Lesenswert!

    Mehr
  • Die große Leserpreis 2013 - Buchverlosung!

    doceten

    doceten

    Buchverlosung: Gewinnt eure beliebtesten Bücher 2013 In den letzten Wochen konntet ihr auf LovelyBooks eure beliebtesten Bücher für den Leserpreis nominieren und in der Finalrunde für die 35 Favoriten in 15 verschiedenen Kategorien abstimmen. Die Resonanz beim diesjährigen Leserpreis war einfach überwältigend. Hunderte Blogbeiträge, viele Tausende Beiträge bei Facebook und Twitter und über 37.000 abgegebene Stimmen machen den Leserpreis 2013 zu einem der größten Publikumspreise im deutschsprachigen Raum. Als kleines Dankeschön an alle leidenschaftlichen Leser da draußen möchten wir zum Abschluss zehn feine Buchpakete mit vielen nominierten Büchern verlosen. So kannst du mitmachen Du nimmst automatisch am Gewinnspiel teil, wenn du unter diesem Beitrag folgende Frage beantwortest: Welches Buch ist dein absolutes Lieblingsbuch 2013? Damit wir bei der Verlosung deine Vorlieben berücksichtigen können, gib bitte auch gleich drei verschiedene Buchpakete an, über die du dich am meisten freuen würdest. Wir haben folgende Pakete für euch zusammengestellt: Romane Fantasy Krimi und Thriller Kinderbuch Jugendbuch Erotik Hörbuch Humor Liebesromane Historische Romane EDIT: Vor lauter Leserpreisfieber habe ich den Teilnahmeschluss vergessen. Alle Mitglieder, die hier bis zum Donnerstag, 5.12., kommentrieren, nehmen automatisch an der Verlosung teil. :-)

    Mehr
    • 1441
  • Im Dunkel der Schuld

    Im Dunkel der Schuld
    Themistokeles

    Themistokeles

    14. November 2013 um 13:11

    In meinen Augen zwar nicht der am stärksten auch an die Psyche des Lesers gehende Psychothriller, den ich bisher gelesen habe, aber auf jeden Fall einer, der beim Lesen extrem viel Spaß macht, da er einfach spannend ist. Ein wenig schade ist in meinen Augen, dass man als Leser einfach weiß, dass die Dinge, die passieren wirklich real auch geschehen und jemand fremdes beteiligt ist, sich Ebba also nicht alles eventuell nur einbilden könnte, was ich bei einem Psychothriller selbst einfach immer noch am spannendsten finde, wenn man als Leser selbst nicht so genau einschätzen kann, ob die Dinge nun wirklich geschehen oder nicht. Trotzdem hat die Autorin einfach mit den Charakteren eine Gruppe geschaffen, bei der man einfach nur zu gut merkt, wie sich die Vergangenheit auswirken kann, denn selbst ohne die mysteriösen Geschehnisse, wäre doch einiges bei ihnen im Argen. Und genau das fand ich ehrlich extrem klasse dargestellt, zumal daraus auch einfach viel der Spannung resultierte, da man nur in groben Zügen wusste, warum sie sind, wie sie sind. Außerdem war die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart durch ihre Geschichte einfach klasse gemacht. Auch war es nicht vollkommen simple herauszufinden wer eigentlich der Täter ist und welches Motiv eigentlich hinter den Taten steht. Dabei hat man selbst doch auch seine eigenen Ideen, wer vielleicht doch hinter dem Täter stecken könnte, was einfach auch Spaß macht, wenn man gern selbst mit ermittelt. Gegen Ende gab es noch ein paar kleine Punkte, die ich nicht ganz verständlich fand, da mir dann gewisse Verdächtigungen und ähnliches von Ebbas Seite aus nicht ganz stimmig vorkamen, aber ansonsten muss ich sagen, handelt es sich um einen ehrlich sehr guten Thriller, der mir sehr gefallen hat. Man sollte nicht zu großen Wert auf den psychologischen Aspekt bei diesem Thriller legen, denn der ist zwar vorhanden, aber eher schwach. Will man aber einfach ein spannendes Buch lesen, der deutliche Aspekte hin zu einem Psychothriller aufweist und einfach auch interessante Charaktere hat, dann liegt man mit diesem Buch genau richtig!

    Mehr
  • Intensiv und verstörend

    Im Dunkel der Schuld
    Thrillertante

    Thrillertante

    14. November 2013 um 07:48

    Ebba und ihre Geschwister wurden in ihrer Kindheit von ihrem Vater auf`s Übelste drangsaliert. Psychospielchen der schlimnsten Art musste sie und ihre Geschwister über sich ergehen lassen, während die äusserst religiöse Mutter sich vornehmlich um ihren Betkreis gekümmert hat. Dann stirbt der verhasste Vater bei einem Verkehrsunfall und die Familie kann endlich aufatmen. Jahre später stirbt Ebba`s Bruder unter mysteriösen Umständen und Dinge passieren die Ebba vermuten lassen, dass das Grauen zurück ist und die Vergangenheit nicht ruht. Schon nach dem Lesen der ersten Seiten hatte ich einen dicken Kloß im Hals. "Im Dunkel der Schuld" habe ich als einen sehr intensiven und verstörenden Psychothriller wahrgenommen, den ich am Liebsten in einem Rutsch gelesen hätte. Zu nachdenklich hat mich die Story gemacht und so musste ich das Gelesene erstmal sacken lassen bevor ich die Geschichte von Ebba und ihrer Familie weiter verfolgen konnte. Ebba hat noch eine Schwester und einen Bruder. Alle drei Geschwister haben nach der schlimmen Kindheit ihre Probleme mit ihrem Leben klarzukommen. Ängste begleiten die Familie. Sei es Klaustrophobie, Höhenangst oder Angst vor dem Dunkel. Auch die Mutter kommt mit ihrem Leben nicht klar. Diese verschliesst einfach die Augen vor dem was war und was ist und formt sich in ihrer Fantasie einen Ehemann, der doch so schlimm gar nicht war. Schlimm fand ich, dass sie ihr Lügengerüst wohl selbst geglaubt hat. Ebba ist die stärkste in der Familie und will einfach nicht glauben, dass ihr Bruder so gestorben ist, wie die Polizei vermutet und letztendlich den Fall auch ruhen lässt. Allerdings geschehen Dinge, die, wie Ebba sich sicher ist, so nie geschehen sein konnten. Ebba lebt mittlerweile mehr schlecht als recht in einer Beziehung und weiß einfach nicht mehr wem sie glauben und vertrauen kann. Einmal mehr gerät ihr Leben aus den Fugen. Mit einem angenehmen Schreibstil und kurzen Kapiteln, nimmt Rita Hampp den Leser an die Hand und führt diesen immer weiter in menschliche Abgründe. Manchmal war es fast unerträglich, denn der Autorin gelingt es, ihre Charaktere so lebendig zu schildern, dass ich dachte, Ebba samt Familie gut zu kennen. Oft wollte ich Ebba`s Mutter einfach nur an den Schultern packen und ihr "Wach` endlich auf!" zurufen. Der Spannungsbogen bleibt während der gesamten Geschicht hoch und steigert sich zum Ende, dass mich sehr berührt hat, nochmal. Fazit: ein unwahrscheinlich spannender Psychothriller, der mich sehr mitgenommen und nachdenklich gemacht hat! Wer rasante Psychothriller mit Wendungen, bei denen man nicht mehr weiß wo oben und unten ist, mag, kommt mit "Im Dunkel der Schuld" voll auf seine Kosten. Bei mir steht der Psychothriller ganz weit oben auf der Liste "beste Psychothriller". Unbedingt Lesen!

    Mehr
  • Krimihandlung mit filmreifen Psychothrillerelementen!

    Im Dunkel der Schuld
    Kleinstadtkatze

    Kleinstadtkatze

    13. November 2013 um 19:57

    Nach dem tödlichen Unfall ihres Vaters sehen sich Ebba, Georg, Rosie und auch Frieda wieder mit dem wirklichen Leben konfrontiert, denn sie sind alle missbraucht worden. Bruno Seidel, seines Zeichens Künstler und Alkoholiker, malt seine dunklen und beklemmenden Szenarien kaum aus dem Kopf, denn das Grauen spielt sich vor seinen Augen und unter seiner Kontrolle ab. Während die Mutter, Frieda Seidel, sich in Betkreise und Kirchen flüchtet, erleben die Geschwister jeden Tag ein neues Grauen. Ebba wird mit Vorlieben in Kisten gesperrt und vergessen, Rosie darf, trotz Höhenangst, auf Bäume klettern und Georg muss sie, trotz seines schwachen Herzens und Verfassung, von dort wieder auffangen. Lange lässt sich die Familie das nicht bieten und eines Tages... werden sie erlöst. Bruno Seidel verunglückt mit seinem Auto. Mit drei Promille im Blut. Von nun an kämpft in der Familie jeder für sich, um mit den grauenhaften psychischen und auch physischen Folgen des jahrelangen Missbrauchs klarzukommen. Georg entwickelt einen Kontroll-  und Sauberkeitswahn, Rosie will es allen nur recht machen und Ebba hängt bei sich in der Wohnung die Türen aus, weil sie sich eingeengt fühlt. Die alten Bande der Familie scheinen sich nach und nach aufzulösen, denn der mysteriöse Unfall hängt wie ein Damoklesschwert über ihren Köpfen. Was ist damals genau geschehen? Was verheimlichen sie? Doch das Geheimnis um den 3.Februar hat nicht mehr lange um gelüftet zu werden... denn plötzlich stirbt Georg... in einem Umzug... obwohl er Panik vor Umzügen hatte und nie einen betreten würde... . Ein Unfall? Ein schöner Roman um die Frage der Schuld und Sühne. Stellenweise sehr gut psychologisch recherchiert und beschrieben, man kann als Leser sich fast zu hundert Prozent in die Figuren hineinversetzen. Von der Handlung her ähnelt es mehr einem Krimi als einem Thriller, obwohl ich persönlich vor Spannung bei manchen Passagen Schnappatmung bekam. Andererseits gibt es auch kleine Schwächen bei der Herausarbeitung der Hauptprotagonistin Ebba sowie, dass ich die Handlung manchmal zu vorhersehbar und zu langatmig empfand, welches aber der Gesamtspannung und dem Lesevergnügen keinen Abbruch tat. Wer das Buch einmal aufschlägt, kann es nur schwer wieder weglegen.

    Mehr
  • weitere