Neuer Beitrag

RitaKoenig

vor 2 Jahren

Bewerbungsrunde, Zusatzfrage

Liebe Literaturfreude,


ich möchte euch mein Buch "Rot ist schön" vorstellen und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dazu einige Fragen beantwortet:

1) Wie gefällt euch das Cover?
2) Wie gefällt euch die Leseprobe?
3) Welche Vorstellung verbindet ihr mit dem Titel?

Herzlichen Dank. Ich freue mich auf eure Meinungen.

Autor: Rita König
Buch: Rot ist schön

RitaKoenig

vor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen findet ihr auf meiner Webiste www.rot-ist-schön.de. Viel Spaß!

kris006

vor 2 Jahren

Zunächst hat mich das Cover gelockt so das ich erst einmal mir den Klapptext rausgesucht habe. Das Cover finde ich sehr sinnlich, bleichzeitig durch die rote Farbe auch sehr feurisch und dominant.
Die Leseprobe ließ sich sehr gut lesen und es hat mir spaß gemacht, zugleich auch mich aber neugierig auf mehr gemacht.
Als ich den Titel laß musste ich sofort an Schneewitschen und ihre roten Lippen denken. Wahrscheinlich auch wegen der fraulichen Siluette auf dem Cover.

Ich bin sehr gespannt auf das Buch und hoffe das ich dabei sein darf.

Beiträge danach
113 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JoJansen

vor 2 Jahren

eure Rezensionen

Liebe Rita, vielen herzlichen Dank, dass ich diese ungewöhnliche und berührende Geschichte lesen durfte. Ein bisschen vermisse ich Silke, jetzt, da ich mit dem Buch durch bin. Hier kommt meine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/autor/Rita-König/Rot-ist-schön-1179845416-w/rezension/1205621803/1205624353/
und hier.
http://liselotteratur.blogspot.de/2015/11/rot-ist-schon-von-rita-konig.html
und auch hier:
https://www.amazon.de/review/R3SUA9IPFQLN20/ref

Legeia

vor 2 Jahren

Leserunde 6/6
Beitrag einblenden

JoJansen schreibt:
Das offene Ende gefällt mir. Es ist nicht wichtig, was genau Silke bei der Mutter tut und mit ihr bespricht. Wichtig ist, dass sie angekommen ist. In Holland und in ihrem Leben. Dort, wo sie immer hin wollte - in ihrer Familie.

Genau, mir fehlte da auch nichts, man weiß aber, dass sich Silke der Vergangenheit stellt, und das ist das Wichtigste. Es muss ein sehr schönes Gefühl gewesen sein, auch wenn sie immer mit sich haderte, ob sie nun wirklich die Mutter aufsuchte, aber danach wird es ihr noch besser gehen, weil sie nicht davon gelaufen ist.

RitaKoenig

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin

Liebe JoJansen, vielen Dank für deine Fragen.
Die erzählte Zeit umfaßt tatsächlich mehr als 10 Jahre, denn Silke erinnert sich ja auch an Begebenheiten aus der "heilen" Familie, also vor dem Auszug der Mutter. 10 Jahre nach dem Auszug der Mutter begibt sie sich auf die Reise, sie ist 25 Jahre alt im Jahr 1995.
Ich habe viele Orte benutzt, in denen ich längere Zeit war, das gab mir die nötige Sicherheit beim Schreiben. Das Dorf und die Kleinstadt liegen im Brandenburgischen. Da ich das Haus des Vaters einfach hineingesetzt habe in ein Dorf, das ich kenne, kann man das nicht finden, das "Hexenhaus" gibt es schon lange nicht mehr, die drei Eichen, die zusammengewachsen sind, aber schon ;-) Der Vorharz ist der Huy, 5 km vor Halberstadt, richtig :-) Der breite Fluß ist die Mulde, die kleine Stadt Grimma, auch dort habe ich das Fachwerkhaus "hineinplatziert", das Tonloch (die beiden) gibt es tatsächlich in der Nähe. Bei einigen Orten (Vorharz, Muldental und Münsterland) profitierte ich von Stipendien, die es mir erlaubten, dort mehrere Monate zu verbringen, allerdings erhielt ich die Förderung für andere Texte. Deshalb tauchen in der Danksagung auch keine exakten Institutionen auf, das ist mit den Häusern so abgestimmt.
Du hast sehr genau gelesen, das gefällt mir und ich danke dir.

RitaKoenig

vor 2 Jahren

eure Rezensionen

Danke! Ich kann es noch gar nicht begreifen, soviel Lob :-) Vielen, herzlichen Dank!
Eure Anmerkungen werde ich aber nicht vergessen. In dem Roman, den ich gerade überarbeite, haben die Figuren übrigens sogar Vor- und Zunamen ;-)

Legeia

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin
@RitaKoenig

Auch wenn ich nicht die Fragen gestellt habe, danke ich für die Informationen. Sehr aufschlussreich:-)

Legeia

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin
@RitaKoenig

Ich entfolge mich langsam und wünsche alles Gute für die weiteren Projekte. Danke nochmals für das Buch :D

RitaKoenig

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin
@Legeia

Vielen Dank fürs Mitmachen und dafür, daß ich auf direktem Weg (d)eine Lesermeinungsbildung miterleben durfte :-)

Neuer Beitrag