Rita Lell

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(0)
(2)
(6)
(0)
(0)

Lebenslauf von Rita Lell

Rita Lell, geboren 1950 in Regensburg, kann eine aufregende Biographie vorweisen. Ihre feine Beobachtungsgabe resultiert aus großer Lebenserfahrung und vielseitiger Menschenkenntnis. Jede Person ist für sie ein offenes Buch, in dem es sich zu blättern lohnt. Sie greift ihre Themen aus dem realen Leben auf, erfundene Geschichten erscheinen ihr uninteressant. Als Lehrerin, Ehefrau, Mutter, Oma, Galeristin, Pferdezüchterin, Schriftstellerin, Fotografin, verfügt sie über einen reichen Fundus von alltäglichen Tragödien. Obwohl sie zahlreiche große Reisen unternommen hat, bleibt sie bodenständig. Sie kann bereits drei erfolgreiche Bücher über ihre Heimatstadt vorweisen. Zu ihrem Leben gehören auch immer Tiere. Ihre erfolgreichsten Ratgeber und Sachbücher beschäftigen sich mit Hunden und Pferden und machen Rita Lell weit über ihre Heimat hinaus bekannt. Ihr erster Roman „Bärlauch“ garantiert dem Leser Spannung pur. Eine Reise in die Abgründe der modernen Zeit.

Bekannteste Bücher

Bärlauch

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie erziehe ich meinen Hund

Bei diesen Partnern bestellen:

Regensburg

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Magyar Vizsla

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Pferdebuch: - Natürlich anders

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Großpudel: der König der Pudel

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Großpudel

Bei diesen Partnern bestellen:

Der blaue Weg

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Pferdebuch

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Rita Lell
  • Immobilienhaie in der Kleinstadt

    Bärlauch
    baerin

    baerin

    12. September 2017 um 12:26 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Iris Moser ist geschieden und lebt alleine in ihrem Haus mit einem großen Garten in einem grünen Viertel. Nach und nach verliert sie ihre Nachbarn, deren Grundstücke an Immobilienfirmen verkauft werden. Die alten Häuser werden abgerissen, die schönen grünen Gärten verschwinden, stattdessen werden dort Reihenhäuser hoch gezogen. Iris fühlt sich zunehmend unwohl in ihrer alten Umgebung. Doch es kommt noch schlimmer - als in ihrer Umgebung Morde geschehen, gerät sie plötzlich in Verdacht ...Von der Story her hat mir das Buch gut ...

    Mehr
  • Anders

    Bärlauch
    borgi

    borgi

    12. September 2017 um 09:58 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Das Buch weicht im Erscheinungsbild vom gewohnten Krimi ab. Schon der Schrifttypus sieht anders aus und Fotos in einem Krimi hätte ich nicht gebraucht. Mir kommen die ersten 30 Seiten der Geschichte irgendwie vor, als ob ich einen Zeitungsbericht lese. Sachlich erzählend werden die Geschehnisse in der Nachbarschaft abgehandelt. Zur Mitte hin wird die Geschichte für mich unglaubwürdig: Ein junger Architekt, der auch im Viertel mit Neubauten beschäftigt ist und dabei eine Unterschrift von Iris braucht, freundet sich mit ihr an. ...

    Mehr
  • Gesellschaftskritischer Krimi

    Bärlauch
    Gartenkobold

    Gartenkobold

    10. September 2017 um 18:02 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Klappentext: Die alte Stadt war jahrzehntelang arm und verschlafen, bis die Ansiedelung einflussreicher Unternehmen die Grundstückspreise in die Höhe treibt. Bauunternehmer kommen auf die Idee, mit Neubauten in besten Wohnlagen sehr viel Geld zu verdienen. Der Trick, die Politik einzubinden, steigert ihre Effektivität ins Gigantische. Es entsteht eine Immobilienmafia, der sich niemand entziehen kann. Iris Moser wohnt in einer beschaulichen, grünen Ecke des Städtchens, eine Tatsache, die Investoren magisch anzieht. Iris ist eine ...

    Mehr
  • Anders wie erwartet

    Bärlauch
    Engelmel

    Engelmel

    10. September 2017 um 18:00 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Der Inhalt ist dem Klappentext zu entnehmen.Ein Buch, das so ganz andere Erwartungen aufkommen lässt ... Beim ersten (eher oberflächlichen) Blick auf das Buch dachte ich, dass es sich um eine Art Kochbuch oder Ratgeber handeln würde (ich las jedoch nur den Namen "Bärlauch" und sah das Bild einer Frau, wie sie diesen im Wald pflückt) , nachdem ich den Titel  im Ganzen gelesen hatte, kam mir dann das Coverbild dafür eher weniger geeignet vor.Nach dem Lesen vom Klappentext hatte ich eine gewisse Erwartungshaltung an das Buch, die ...

    Mehr
  • Bärlauch

    Bärlauch
    0Soraya0

    0Soraya0

    09. September 2017 um 22:42 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Zum Inhalt (Klappentext):Die alte Stadt ist jahrzentelang arm und verschlafen, bis die Ansiedlung einflussreicher Unternehmen die Grundstückspreise in die Höhe treibt.Bauunternehmer kommen auf die Idee, mit Neubauten in besten Wohnlagen sehr viel Geld zu verdienen. Der Trick, die Politik einzubinden, steigert ihre Effektivität ins Gigantische. Es entsteht eine Immobilienmafia, der sich niemand entziehen kann.Iris Moser wohnt in einer beschaulichen, grünen Ecke de Städtchens, eine Tatsache die Investoren magisch anzieht. Iris ist ...

    Mehr
  • ein Kleinstadtkrimi mit großen Gesellschaftsproblemen

    Bärlauch
    Sigrid1

    Sigrid1

    05. September 2017 um 19:51 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Das Buch hat mich sehr überrascht. Es ist kein Kleinstadtkrimi finde ich , sondern ein  Krimi mit vielen gesellschaftlichen Problemen darin. Erzählt wird alles aus Sicht bzw. aus dem Leben von Iris Moser. Und das hat es in sich. Als erstes fällt dem Leser die Erzählweise auf. Denn es ist wirklich eine Erzählung, es gibt keine direkten Dialoge zwischen den Personen. Das ist zu beginn etwas seltsam und nicht so flüssig zu lesen. Aber man gewöhnt sich rasch daran und es hat auch seinen Reiz. Dadurch wird natürlich auch sehr viel ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Bärlauch
    Pocobueno

    Pocobueno

    zu Buchtitel "Bärlauch" von Rita Lell

    Meine Geschichte spielt in einem Wohnviertel mit hauptsächlich älteren Bewohnern in einfachen Häusern mit großen Gärten. Der Bauboom in der Stadt führt dazu, dass frei werdende Häuser vom Immobilienfirmen aufgekauft und mit leicht verkäuflichen Reihen- und Appartementhäusern bebaut werden. Die „Heldin“ des Romans, Iris Moser wird von Neubauten eingeschlossen. Ihr Lebensstil und ihre Aktionen gegen die Veränderungen rücken sie in den Verdacht, eine Spinnerin mit Verfolgungswahn zu sein. Nach und nach zeichnet sich eine ...

    Mehr
    • 37
  • Anders als erwartet

    Bärlauch
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    02. September 2017 um 06:42 Rezension zu "Bärlauch" von Rita Lell

    Ich bin so hin und her gerissen, was die Beurteilung dieses Buches betrifft, denn es ist so ganz anders, als ich es erwartet habe.Die Geschichte um Iris lässt sich nicht wirklich in die Sparte Krimi stecken, denn es ist so viel mehr in diesem Buch verarbeitet: Satire, gesellschaftskritische  Betrachtung und vor allen Dingen der Mut einer Autorin, den langgehegten Traum vom Schreiben umzusetzen.Iris ist eine taffe Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht - nichts kann sie wirklich erschüttern, auch nicht die Tatsache, dass ...

    Mehr
    • 2