Rita Maria Fust Das Tagebuch der Äbtissin

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tagebuch der Äbtissin“ von Rita Maria Fust

1792: Der unscheinbare Urkundenkopist Aschendorff wünscht sich, in literarische Kreise aufgenommen zu werden. Er schreibt – auch um Goethe zu gefallen – einen Roman über die Fräulein im Stift Cappel und vermischt zunehmend die historischen Fakten mit unsittlicher Fiktion. 2017: Als Oliver Thielsen "Das Tagebuch der Äbtissin" und eine unbekannte Schrift Martin Luthers findet, kommen moralische Abgründe zum Vorschein,die besser im Verborgenen geblieben wären.

Stöbern in Historische Romane

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Eine weitere äußerst gelungene Fortsetzung um die Nightingale-Schwestern!

Kirschbluetensommer

Sturm des Todes

leider schon zu ende. die sigurd saga hat mich überzeugt. authentisch, spannend und eine prise schwarzer humor

eulenmama

Winterblut

TOLL MIT EINEM GEWISSEN SCHWARZEN HUMOR

eulenmama

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen