Rita Maria Janaczek

 4,6 Sterne bei 65 Bewertungen
Autorenbild von Rita Maria Janaczek (©almishots)

Lebenslauf von Rita Maria Janaczek

 

Rita Janaczek wurde 1967 in Legden im Münsterland geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Haselünne im Emsland.
Nach einem Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik arbeitete sie in herausfordernden Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Erfahrungen aus dieser Zeit färben ihre Art zu schreiben genauso, wie ihre exakte Beobachtungsgabe alltäglicher Begebenheiten. Dabei entwickelt sich die Charakterzeichnung ihrer Figuren so unaufdringlich wie unaufhaltsam.

Für ihre Kurzgeschichte „Tage und Wochen“ gewann sie 2013 den Jury- und Publikumspreis des 18. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Rita Janaczek ist Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“ und beim „Syndikat“.

Alle Bücher von Rita Maria Janaczek

Neue Rezensionen zu Rita Maria Janaczek

Nach dem Auffinden einer Frauenleiche entdeckt Scotland Yard Verbindungen zu einem früheren Fall. Die Polizistin Beverly Evans macht sich auf die Suche nach dem Serientäter…

Die Geschichte wird in der dritten Person aus der Sicht der Protagonistin Beverly erzählt. Leider konnte ich mit ihr nicht viel anfangen. Polizistin zu werden war schon immer ihr Lebensziel, sie nahm sogar medizinische Hilfe in Anspruch, um die körperlichen Voraussetzungen zu erfüllen, doch nun, da sich ihr Traum erfüllt hat, denkt sie an nichts Anderes als an Männer. Sie begegnet kaum einem, mit dem sie nicht sofort ins Bett steigen möchte, oder es bereits getan hat. Die wenigen, von denen sie nichts will, stehen dann aber umgekehrt auf sie und können mit der Abweisung nicht umgehen. Das wurde mir schnell zu viel. Zudem konnte ich mich mit ihrer Angewohnheit, ständig mit verheirateten Männern eine Affäre anzufangen (und sich dann selbst zu bemitleiden, dass sie den Typen nicht für sich haben kann), überhaupt nicht anfreunden.

Die Handlung dreht sich eher nebensächlich um den Kriminalfall, der für meinen Geschmack zudem viel zu schnell und zu einfach gelöst wurde. Der Hauptfokus liegt aber auf Beverlys Privatleben – und ihren Männergeschichten. So fehlte es für meinen Geschmack bald an der Spannung.

Der Schreibstil der Autorin Rita Maria Janaczek ist einfach gehalten mit kurzen, stellenweise abgehackt wirkenden Sätzen. Diese 3-5-Wort-Sätze verhinderten bei mir ein flüssiges Lesen.


Mein Fazit

"Männerverschlingende" Protagonistin, zu wenig Krimi. Nicht mein Fall.

Kommentare: 1
Teilen

Das Klavier, die Stimme und der Tod ist erster Band einer Reihe um die Scotland Yard Kommissarin Sergeant Beverly Evans, eine zierliche aber willensstarke Frau. Sie soll zusammen mit ihrem Team den Mord an Sheila Moreno aufklären, die mit zugenähtem Mund in ihrer Wohnung gefunden wird. Es gibt bereits einen ähnlichen Fall, der vor Jahren nicht aufgeklärt werden konnte und ziemlich schnell fällt der Verdacht nahe, dass es bald einen weiteren Mord dieser Art geben wird, denn es scheint die Handschrift eines Serientäters zu sein. Für die Ermittlungen wird Beverly unter anderem der Psychologe Daniel Fleming zur Seite gestellt, der sie allerdings nicht nur beruflich interessiert.

Die Aufklärung des Mordfalls bleibt von der ersten Seite an spannend, bis zu dem überraschenden Finale am Ende, ich war lange nicht sicher, wer der Täter ist und auch die anderen kleineren Rätsel in der Geschichte wusste ich nicht so recht zu lösen, die Autorin und natürlich Beverly haben immer wieder verschiedene Spuren verfolgt.

Am besten haben mir die Figuren gefallen, vor allem Beverly und Daniel, mit denen ich auch in Bezug auf ihr Privatleben mitgefiebert habe. Aber auch die anderen Kollegen fand ich gut gezeichnet, sie erwachen beim Lesen richtig zum Leben.

Der Stil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen.

Auf jeden Fall ein gelungenes Debüt! Der Krimi hat seine düsteren Stellen, viel Spannung und interessante Figuren.

 

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Der Fluss, die Steine und der Tod (ISBN: 9783939727163)Wildponys avatar

Rezension zu "Der Fluss, die Steine und der Tod" von Rita Maria Janaczek

Der Fluss, die Steine und der Tod - klasse London-Krimi
Wildponyvor 8 Jahren

Der Fluss, die Steine und der Tod - Rita Maria Janaczek


Kurzbeschreibung Amazon:

Das Ermittler-Team aus Band 1 "Das Klavier, die Stimme und der Tod" hat neue Schwierigkeiten zu meistern- privat wie beruflich. London im Jahr 1992. Die Leiche eines Jungen und ein abgetrennter Arm werden aus der Themse geborgen. Die Ermittler von Scottland Yard gleuben zunächst an einen Serienkiller und befürchten, dass er bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen hat. Doch als tatsächlich ein weiterres Kind verschwindet, müssen Sergeant Beverly Evans und das Team um Inspektor Sands erkennen, welch perfide Verstrickungen hinter dem Tod der Kinder stehen. Während Beverlys private Probleme immer mehr aus dem Ruder laufen, wird beruflich ihre Zusammenarbeit mit dem Leiter eines zweiten Teams zur Zerreißprobe. Und als ein weiteres Kind verschwindet, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Mein Leseeindruck:

Ein super spannender London-Krimi, der mich sehr gefesselt hat.Und wenn es um den Tod eines oder mehrerer Kinder geht ist sowieso alles sehr emotional.Die Protogonisten waren mir zum Teil sehr sympatisch, aber ich habe leider nur Band 2 gelesen und kann nicht sagen, ob man ihre Charaktere in Band 1 noch mehr herausgehoben hat. Jedenfalls mochte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit: 

Ein London-Krimi der mich emotional schon sehr berührt hat.Und der mich auch mit einem befriedigenden Ende zurück gelassen hat und nicht wie bei anderen Krimis wieder ins Leere hat laufen lassen.
Ein flüssiger Schreibstil tut noch ein weiteres um den Spannungsbogen hoch zu halten. Daher werde ich auf jeden Fall Band 1 auch noch lesen und freue mich schon darauf.
5 Sterne für einen wirklich lesenswerten Krimi!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Krimifreundinnen und Krimifreunde,

ich lade Euch herzlich zu meiner Leserunde für den dritten und letzten Band der Beverly Evans Trilogie “Das Urteil, die Liste und der Tod“ ein. Jeder Band der Trilogie enthält einen in sich abgeschlossenen Fall, den die Ermittlerin Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard bearbeiten.

Gewinnen könnt Ihr 1 von 10 Taschenbüchern “Das Urteil, die Liste und der Tod“, oder 1 von 15 eBook Ausgaben des selben Kriminalromans, wahlweise als mobi, pdf oder epub-Datei.

Zum Inhalt:
London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt.
Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität.
Während der Täter seine erbarmungslose Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine
Zeit ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen.


Die Gewinner der eBooks und Taschenbuchausgaben werden am 18. April benachrichtigt. Gebt bei Eurer Bewerbung bitte mit an, ob Ihr ein Printexemplar oder ein eBook möchtet.

Es wäre schön, wenn die Teilnehmer der Leserunde ihre abschließende Rezension nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch auf Amazon und bei anderen Anbietern einstellen könnten.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen, aktive Teilnahme, auf lebendiges Feedback und faire Resonanz.

Eure Rita Maria Janaczek
281 BeiträgeVerlosung beendet
RitaMariaJanaczeks avatar
Letzter Beitrag von  RitaMariaJanaczekvor 7 Jahren
Hallo kassandra1010, herzlichen Dank für Deine Teilnahme und die Rezensionen auf verschiedenen Portalen! Dieser Band war der letzte der Evans-Trilogie. Zur Zeit arbeite ich an neuen Projekten. Liebe Grüße Rita Maria Janaczek
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Krimifreundinnen und Krimifreunde,

ich lade Euch herzlich zu meiner Leserunde für den zweiten Band der Beverly Evans Trilogie “Der Fluss, die Steine und der Tod“ ein. Jeder Band der Trilogie enthält einen in sich abgeschlossenen Mordfall, den die Ermittlerin Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard bearbeiten.

Gewinnen könnt Ihr 1 von 10 Taschenbüchern “Der Fluss, die Steine und der Tod“ der letzten Ausgabe mit dem alten Cover (ohne Abbildung) außerdem 1 von 5 eBook Ausgaben des selben Kriminalromans (wahlweise als mobi, pdf oder epub-Datei).

Zum Inhalt:
London im März 1992. Die Leiche eines Jungen und ein abgetrennter Arm werden aus der Themse geborgen. Die Ermittler von Scotland Yard glauben zunächst an einen Serienkiller und befürchten, dass er bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen hat. Doch als tatsächlich ein weiteres Kind stirbt, müssen Sergeant Beverly Evans und das Team um Inspektor Sands erkennen, welch perfide Verstrickungen hinter dem Tod der Kinder stehen. Während Beverlys private Probleme immer mehr aus dem Ruder laufen, wird ihre berufliche Zusammenarbeit mit dem Leiter eines zweiten Teams zur Zerreißprobe. Und als ein weiteres Kind verschwindet, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Die Gewinner der eBooks und Taschenbuchausgaben werden am 04. November benachrichtigt. Gebt bei Eurer Bewerbung bitte mit an, ob Ihr ein Printexemplar oder ein eBook möchtet.

Es wäre schön, wenn die Teilnehmer der Leserunde ihre abschließende Rezension nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch auf Amazon einstellen könnten.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen, aktive Teilnahme, auf lebendiges Feedback und faire Resonanz.

Eure Rita Maria Janaczek

 
355 BeiträgeVerlosung beendet
RitaMariaJanaczeks avatar
Letzter Beitrag von  RitaMariaJanaczekvor 8 Jahren
Hallo Wildpony! Herzlichen Dank für fünf Sterne und Deine Rezension! Ich habe mich sehr darüber gefreut. Den ersten Band gibt es zur Zeit für einen Euro als eBook. Im Frühjahr startet voraussichtlich die Leserunde zum dritten Band. Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit Dich zu bewerben. Für das Jahr 2015 alle guten Wünsche! Liebe Grüße Rita Maria Janaczek
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Krimifreundinnen und Krimifreunde,

ich lade Euch herzlich zu meiner Leserunde für den ersten Band der Beverly Evans Trilogie “Das Klavier, die Stimme und der Tod“ ein. Jeder Band der Trilogie enthält einen in sich abgeschlossenen Mordfall, den die Ermittlerin Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard bearbeiten.

Mit der Antwort zu folgender Frage könnt Ihr Euch bewerben:
Was würdet Ihr tun, wenn ihr Euch an jemanden verloren habt,
und dieser jemand steht plötzlich unter Mordverdacht?
Wäre alles, was Ihr miteinander hattet, gestorben?

Gewinnen könnt Ihr 1 von 10 Taschenbüchern “Das Klavier, die Stimme und der Tod“ der letzten Ausgabe mit dem alten Cover (ohne Abbildung) außerdem 1 von 5 eBook Ausgaben des selben Kriminalromans (wahlweise als mobi, pdf oder epub-Datei).

Zum Inhalt:
London im März 1991. In einem einsam gelegenen Haus in Kingston wird die Leiche einer Frau mit zugenähtem Mund gefunden. Augenblicklich drängen sich den Ermittlern von Scotland Yard Parallelen zu einem vergangenen Fall auf, der fast zwei Jahre zuvor ungelöst zu den Akten gelegt wurde. Sergeant Beverly Evans, ihre Vorgesetzten und Kollegen verfolgen schon bald zwei heiße Spuren, die sie nach Birmingham und West Bromwich führen. Doch ebenso schnell geraten die Ermittlungen ins Stocken. Scotland Yard beauftragt den jungen Psychologen Daniel Fleming, das Team bei der Suche nach dem Täter zu unterstützen, und Beverly entwickelt mehr als nur berufliches Interesse für diesen Mann. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Beverly gerät in einen Strudel, der sie sowohl dienstlich, als auch privat an die Grenzen ihrer emotionalen Belastbarkeit bringt.


Die Gewinner der eBooks und Taschenbuchausgaben beginnen am 20. April mit der Leserunde.
Es wäre schön, wenn die Teilnehmer der Leserunde ihre abschließende Rezension nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch auf Amazon einstellen könnten.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen, aktive Teilnahme, auf lebendiges Feedback und faire Resonanz.

Eure Rita Maria Janaczek
262 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SLovesBooksvor 8 Jahren
Es würde mich sehr freuen mich für eine fortsetzende Leserunde bewerben zu können. Bis im Herbst dann hoffentlich. :)

Zusätzliche Informationen

Rita Maria Janaczek wurde am 30. Juli 1967 in Legden (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks