Rita Maria Janaczek Das Urteil, die Liste und der Tod

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(16)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Urteil, die Liste und der Tod“ von Rita Maria Janaczek

In ihrem dritten und letzten Fall jagt Sergeant Beverly Evans nicht nur einen Serienkiller. Auch ein düsteres Familiengeheimnis wartet darauf, gelüftet zu werden. London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt. Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie, nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität. Während der Täter erbarmungslos seine Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine Zeit, ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen.

Auge um Auge, Zahn um Zahn? Ein Mörder geht um und rächt sich an den Freigesprochenen!

— kassandra1010
kassandra1010

kniffliger Fall mit überraschendem, aber etwas zu schnellem Ende

— Engel1974
Engel1974

Spannende Geschichte

— kleinemaus2013
kleinemaus2013

Ein gut gelungener Abschluß einer Krimi Trilogie

— Kerstin_Lohde
Kerstin_Lohde

Spannender Abschluss der Triiogie mit Sergeant Beverly Evans. Ein Fall, der es in sich hat.

— BuchNotizen
BuchNotizen

Ein gelungenes Ende der tollen Trilogie im London der 1990er Jahre! Vielen Dank für den Lesegenuss!

— Lesemaus_im_Schafspelz
Lesemaus_im_Schafspelz

Kenner der Reihe sollten sich das Finale keinesfalls entgehen lassen.

— Sick
Sick

Rasanter, vielschichtiger Abschluss der Trilogie um Beverly Evans.

— Karin_Kehrer
Karin_Kehrer

gelungener Krimi um eine sympathische Ermittlerin

— janaka
janaka

Auch dieser Band ist ein runder abgeschlossener Krimi, aber es lohnt sich, die ganze Trilolgie zu lesen!

— fredhel
fredhel

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Nebelmann

fesselnd leider erst gegen Ende, aber lohnenswert

nicekingandqueen

Harte Landung

Spannend, authentisch, fesselnd: Patsy kämpft nicht nur um Gerechtigkeit, sondern auch um sich selbst.

Yeirah

Wildeule

wieder ein wunderbar gelungener, spannender Krimi

Rebecca1120

Spectrum

Fantastischer Thriller. Sehr spannend. Macht definitiv Lust auf mehr.

sechmet

Grandhotel Angst

Ein fesselnd dramatischer, mystischer Psychothriller !

Lanna

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Eine Mischung zwischen Thriller und Drama, die mich trotz des unerwarteten Endes nicht gänzlich überzeugen konnte.

catly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Urteil, die Liste und der Tod

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    NancysWorld

    NancysWorld

    09. August 2015 um 10:02

    Inhalt: Sergant Beverly Evans steht mit ihrem Team vom Scotland Yard vor einem neuem Fall. Ein Serienmörder ist unterwegs, der nach und nach eine Liste aller seiner Opfer abarbeitet. Man weiß nie wer als nächstes an der Reihe sein wird. Diese Tatsache macht es für dir Ermittler schwierig und das Morden nimmt kein Ende. Dann stoßen sie aber doch auf eine heiße Spur, denn kein Täter ist makellos... Meine Meinung: Das Buch von Rita Maria Janaczek ist der dritte Teil einer Buchreihe. Es kann aber ohne Probleme separat gelesen werden. Der Schreibstil ist der flüssig und die Sprache einfach und verständlich, was mir als Leser Freude bereitet hat. Daher war dieses Buch auch im Nu gelesen. Am Anfang der Gesichte wird der Leser direkt mit ins Geschehen einbezogen, da sie am ersten Tatort beginnt. Ich finde diese Art von Anfängen sehr angenehm und auch die Tatsache, das nicht so viele unnötige Details verwendet wurden. Die Gesichte ist nur auf Tatsachen bezogen, die der Leser wirklich wissen. Bei den Szenenwechsel muss man am Anfang etwas aufpassen, da diese nur durch einen Absatz gekennzeichnet sind. Oft wird auch eine Szene frühzeitig unterbrochen, sodass der Leser dessen Ausgang noch nicht kennt und es die Gesichte über spannend bleibt. Von den Charakteren her haben mir alle eigentlich gut gefallen. Es ist halt wie im echten Leben - den einen mag man den anderen weniger. Es werden zwar typische Klischees erfüllt, was aber auch nicht weiter schlimm ist. Die Spannung hätte an manchen Ecken noch etwas ausgebaut werden können. Ich hätte vielleicht einen anderen Hinweis die Ermittler zu den Nachbarn von Warden Sterling führen lassen. Trotzdem fand ich die Geschichte sehr gelungen und es hat mir Freunde gemacht sie zu lesen :) Ich empfehle sie daher gerne an alle weiter, die neugierig darauf sind, wer wohl als Nächster auf der Liste steht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Urteil, die Liste und der Tod" von Rita Maria Janaczek

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    RitaMariaJanaczek

    RitaMariaJanaczek

    Liebe Leserinnen und Leser, liebe Krimifreundinnen und Krimifreunde, ich lade Euch herzlich zu meiner Leserunde für den dritten und letzten Band der Beverly Evans Trilogie “Das Urteil, die Liste und der Tod“ ein. Jeder Band der Trilogie enthält einen in sich abgeschlossenen Fall, den die Ermittlerin Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard bearbeiten. Gewinnen könnt Ihr 1 von 10 Taschenbüchern “Das Urteil, die Liste und der Tod“, oder 1 von 15 eBook Ausgaben des selben Kriminalromans, wahlweise als mobi, pdf oder epub-Datei. Zum Inhalt: London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt. Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität. Während der Täter seine erbarmungslose Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine Zeit ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen. Die Gewinner der eBooks und Taschenbuchausgaben werden am 18. April benachrichtigt. Gebt bei Eurer Bewerbung bitte mit an, ob Ihr ein Printexemplar oder ein eBook möchtet. Es wäre schön, wenn die Teilnehmer der Leserunde ihre abschließende Rezension nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch auf Amazon und bei anderen Anbietern einstellen könnten. Ich freue mich auf Eure Bewerbungen, aktive Teilnahme, auf lebendiges Feedback und faire Resonanz. Eure Rita Maria Janaczek

    Mehr
    • 282
  • Wenn die Unschuld einen tötet....

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    kassandra1010

    kassandra1010

    04. June 2015 um 16:44

    Ein Mörder geht mit einer Todesliste um und hinterlässt biblische Sprüche. Auge um Auge, Zahn um Zahn führen die Ermittler von einer Sackgasse in die nächste und ausgerechnet der neue unzuverlässige Kollege Arnie bringt den entscheidenden Hinweis für Beverlys Ermittlungsteam.   Es geht drunter und drüber und auch in Beverlys Privatleben steht der Wind nicht still.   Das Team steht kurz vor dem Kollaps und obwohl das Tatfahrzeug gefunden wurde, wieder keine Spur vom Täter….   Spannend bis zur letzten Seite! Ich hoffe auf einen weiteren Teil und dass sich für Beverly die privaten Probleme endlich klären werden.    

    Mehr
  • Das Urteil, die Liste und der Tod

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    Engel1974

    Engel1974

    18. May 2015 um 09:07

    "Das Urteil, die Liste und der Tod" ist der dritte Band und zugleich Finale einer Krimireihe der Autorin Rita Maria Janaczek. Die Folgebände sind: "Das Klavier, die Stimme und der Tod" und "Der Fluss, die Steine und der Tod". Inhalt: "in seinem letzten Fall jagt Sergeant Beverly Evans nicht nur einen Serienkiller. Auch ein düsteres Familiengeheimnis wartet darauf, gelüftet zu werden. London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt. Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie, nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität. Während der Täter erbarmungslos seine Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine Zeit, ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen." Ich kannte die Vorgänger noch nicht, bin aber trotzdem sehr schnell in das Buch hineingekommen und konnte alles Verstehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie versteht es die Spannung zu halten. So findet ein kniffliger Fall einen überraschenden, aber doch etwas zu schnellen Schluß. Fazit: kniffliger Fall mit überraschenden, aber etwas zu schnellem Ende

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Spannung bis zur letzten Seite

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    kleinemaus2013

    kleinemaus2013

    17. May 2015 um 11:09

    Ich kenne die vorherigen Bücher der Reihe nicht aber konnte mich trotzdem gut in die Charaktere hineinversetzen.  Man konnte die einbezogenen Handlungen der vorherigen Bücher gut verstehen. Ich fand das Buch sehr spannend geschrieben. Die Handlung ist zwar sehr umfangreich aber so interessant beschrieben das man das Buch kaum weglegen kann Auch die Nebenhandlung die das Privatleben der Kommissarin betrifft ist spannend und man möchte wissen wie es noch weiter geht. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich habe es schon einigen Bekannten weiterempfohlen.    

    Mehr
  • Das war ein gelungener Abschluß einer Krimi Trilogie

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    13. May 2015 um 10:34

    Also ich freue mich an dieser Leserunde teilgenommen zu haben und ich habe mit Spannung das Buch bzw das ebook erwartet. Denn ich hatte schon das Glück auch an der Leserunde für Teil 2 teilnehmen zu dürfen und es hat mir gut gefallen da es die Spannung nachdem sie einmal aufgebaut war durchweg gehalten hat bis zum Schluß. Und so war ich gespannt wie es bei diesem Buch werden würde und als ich es angefangen hatte las es sich schon gut und ich war gespannt ob es auch so spannend weiter gehen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn es geht genauso spannend weiter wie am Anfang wenn nicht sogar ein kleines bißchen spannender als Band 2. Ich freue mich das ich dieses Mal auch wieder Glück hatte und an der Leserunde teilnehmen konnte.

    Mehr
  • Das Urteil, die Liste und der Tod

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    abetterway

    abetterway

    11. May 2015 um 14:00

    Inhalt: "In ihrem dritten und letzten Fall jagt Sergeant Beverly Evans nicht nur einen Serienkiller. Auch ein düsteres Familiengeheimnis wartet darauf, gelüftet zu werden. London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt. Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie, nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität. Während der Täter erbarmungslos seine Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine Zeit, ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen." Meinung: Ich habe die ersten beiden Romane nicht gelesen, aber nichts destotrotz konnte mich dieser voll überzeugen. Er ist sehr spannend und flüssig geschrieben, sodass man ihn nicht gerne weglegt und man fühlt sich nach London versetzt. Die Handlung ist sehr umfassend und nicht immer ganz so leicht anchzuvollziehen, aber man wächst mit der Geschichte. Vor allem weil es so psannend geschrieben ist kann man gar nicht aufhören. Die Autorin hat ihre Gedanken sehr gut umgesetzt und ich kann dieses Buch nur jedem der Kriminalromane liegt nahe legen! Fazit: Wunderbarer Kriminalroman, der sehr angenehm und spannend zu lesen ist.

    Mehr
  • Die todbringende Liste

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    BuchNotizen

    BuchNotizen

    11. May 2015 um 13:11

    “Das Urteil, die Liste und der Tod” ist der letzte Teil der Trilogie mit Sergeant Beverly Evans. Alle drei Fälle werden in der Ich-Perspektive von Beverly erzählt. Dadurch weiß der Leser nicht mehr als das Ermittlerteam und man kann so besser die Arbeit der Kommissare mitverfolgen und selber “ermitteln”. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Das Verhalten von Beverly und Daniel kann man besser verstehen, wenn man die Bücher der Reihe nach liest. “Das Urteil, die Liste und der Tod” fängt genauso temporeich an, wie seine Vorgänger. Neu im Ermittlerteam ist Arnie Rogers, ein netter Kollege, auf dem man sich verlassen kann. Bev versteht sich gut mit Arnie und nimmt ihn unter ihre Fittiche. Von einem Tag auf den anderen wird Arnie unzuverlässig und wirkt sehr gestresst. Was ist nur los mit ihm? Nach dem Tod ihrer Mutter macht Beverly ein dunkles Familiengeheimnis zu schaffen, das erst ziemlich zum Ende des Buches gelüftet wird. Ihr Lebenspartner Daniel kämpft weiterhin gegen seine Verlustängste an. Das Privatleben kommt zu kurz, die Fälle fordern Bev ganz heraus. Daniel als eifersüchtiger Kontrollfreak erscheint in diesem dritten Teil sehr unsympathisch. Die private Geschichte von Beverly fügt sich in Handlung und stört überhaupt nicht, im Gegenteil. Der Leser erhält Einblick in ihre Seele und ihr Leben. Wie sie gegen Vorurteile kämpft und lernt, mit ihnen fertig zu werden. Das Buch ist in kurze Kapitel eingeteilt, hat eine klare Sprache und ist angenehm und fesselnd zu lesen. Alle Fälle der Trilogie sind sehr spannend und verzwickt mit manch einer überraschenden Wendung. Krimifans werden auf ihre Kosten kommen. Eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss der Evans-Trilogie

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    Lesemaus_im_Schafspelz

    Lesemaus_im_Schafspelz

    09. May 2015 um 15:59

    März 1993: In London hält eine neue Mordserie Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter schlägt erbarmungslos zu und gibt dem Ermittlerteam einige Rätsel auf. Als sie eine Verbindung der Opfer zueinander finden, ist das Entsetzen jedoch groß, denn es könnte noch über 50 weitere geben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und der Täter scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Zudem hat Beverly Evans sehr mit ihrem Familiengeheimnis zu kämpfen, das die erfahrene Ermittlerin komplett aus der Spur bringt… Nach „Das Klavier, die Stimme und der Tod“ sowie „Der Fluss, die Steine und der Tod“ findet der Leser mit „Das Urteil, die Liste und der Tod“ das Finale der Trilogie um das Ermittlerteam von Sands und Evans. In bekannt bester Manier versteht es Rita Maria Janaczek Spannung von der ersten Seite an aufzubauen und den Leser ins Geschehen zu katapultieren. Rasant schnellen die Ereignisse voran, man hat kaum Zeit, mal durchzuatmen, fiebert mit, rätselt mit! Auch privat geht es rund: Völlig unerwartet stirbt Beverlys Mutter, ihre Schwester Peggy quittiert das „zu spät kommen“ Beverlys erneut mit bösen Sprüchen – so erfährt Beverly auch den Grund für Peggys Verhalten all die Jahre. Das verleitet sie zu Aktionen am Rande der Legalität. Wir begleiten das Ermittlerteam bei seinen Recherchen und erfahren von Arnies Schicksalsschlag, der sein Leben so stark beeinflusst, dass er mit Ärger „von oben“ rechnen muss. Auch in diesem Band gelingt es Janaczek mühelos neben dem Krimifall an sich auch die Protagonisten nicht zu kurz kommen zu lassen, jeder bekommt seinen Platz, die Weiterentwicklung der Charaktere zu den Vorgängern ist gut erkennbar – insbesondere bei Daniel, Bevs Lebensgefährten, der hier jedoch eher eine Nebenrolle einnimmt, die er aber gut meistert. Ohne zu viel verraten zu wollen, kann ich hier eine klare Leseempfehlung aussprechen, jedoch empfiehlt es sich meines Erachtens doch, zunächst die vorangegangenen Bände vorab zur Hand zu nehmen, um die privaten Stränge besser verstehen zu können. Daumen hoch für Rita Maria Janaczek und vielen Dank für diese gelungene Trilogie!

    Mehr
  • In der Rache kommen die verborgenen Charakterseiten ans Licht.

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    Sick

    Sick

    08. May 2015 um 13:15

    London, März 1993: Das Team von Scotland Yard um Sergeant Beverley Evans wird zu einem Tatort gerufen. Auf einem Kinderspielplatz wird an einer Rutsche eine junge Frau erhängt aufgefunden. Eigentlich kein Fall für die Mordkommission, wäre da nicht der maschinengeschriebene Zettel in der Jackentasche des Opfers. „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ steht darauf. Das Motiv Rache scheint eindeutig und schon bald finden sich auch die passenden Verdächtigen. Doch noch bevor die Ermittlungen richtig ins Rollen kommen, wird schon das nächste Opfer gefunden. Diesmal ist es ein Mann, der vergraben wurde und bei dem der gleiche Zettel gefunden wird. Die Ermittler haben nur wenige Spuren und die Zeit drängt, denn der Täter mordet nach einem bestimmten System… „Das Urteil, die Liste und der Tod“ ist der dritte und zugleich finale Band der Reihe um Sergeant Beverley Evans. Einige altbewährte Dinge bleiben: Wieder ist ein neuer Ermittler dazugekommen, der Fall ist sehr verzwickt und Beverleys Privatleben spielt neben ihrem Beruf eine Rolle. Diesmal geht es sogar um ein Familiengeheimnis, das völlig neue Seiten der taffen Polizistin zum Vorschein bringt. Ihre Beziehung zu Daniel bleibt hingegen ziemlich am Rande und auch die Ränkespiele innerhalb von Scotland Yard fallen diesmal relativ gediegen aus. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Ermittlungen und auf dem Geheimnis, das auch der Grund dafür ist, warum Beverleys Schwester Peggy nie eine positive Verbindung zu ihr aufbauen konnte. Das alles ist sehr spannend mitzuverfolgen, ständig schießen einem Fragen durch den Kopf, auf deren Antworten man nicht warten will und so liest sich das Buch quasi von alleine. Und dann plötzlich ist es vorbei. Nein, es gibt schon einen richtigen Schluss, der auch einige schöne Überraschungen bereithält, aber von mir aus hätten es noch ein paar Seiten mehr sein können. Der Fall, so knifflig er anfangs auch war, löst sich mit dem richtigen Hinweis praktisch von alleine, der Showdown, der auch in diesem Band nicht fehlen darf, ist für meine Begriffe zwar durchaus spannend, aber alles geht so schnell, dass man gar nicht dazu kommt Luft zu holen. Und wie schon gesagt, dann ist es vorbei. Aber ich will nicht meckern, alle wichtigen Fragen wurden geklärt und was die Zukunft bringt, weiß keiner. Die Charaktere sind altbekannt und unverändert, der neue Ermittler Arnie ist zunächst recht geheimnisvoll, aber trotzdem sympathisch. Ich hatte lediglich das Gefühl, dass Beverleys Kollegen diesmal eher außen vor waren, dafür war wohl leider nicht genug Raum. Das Setting von London und Umgebung ist dagegen gut gelungen. Diejenigen, die die vorausgegangenen Teile schon gelesen haben, sollten sich das Finale keinesfalls entgehen lassen. Für alle anderen wird es mit Sicherheit auch sehr spannend, aber möglicherweise entstehen einige Fragezeichen, vor allem in Bezug auf Beverleys Beziehung und ihre Familie. Alles in allem finde ich die Reihe durchaus empfehlenswert.     Die Reihe um Sergeant Beverley Evans: Das Klavier, die Stimme und der Tod (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Rita-Maria-Janaczek/Das-Klavier-die-Stimme-und-der-Tod-Sergeant-Beverly-Evans-Krimis-988792903-w/rezension/1093795902/) Der Fluss, die Steine und der Tod (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Rita-Maria-Janaczek/Der-Fluss-die-Steine-und-der-Tod-1090581044-w/rezension/1125589077/) Das Urteil, die Liste und der Tod

    Mehr
  • Serienmorde und ein Familiengeheimnis

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    Karin_Kehrer

    Karin_Kehrer

    06. May 2015 um 20:11

    Eine unheimliche Mordserie hält die Londoner Polizei in Atem. Der Täter schlägt in kurzen Zeitabständen zu, Ermittlungen ergeben, dass womöglich über fünfzig Personen als potenzielle Opfer in Frage kommen könnten. Eine schier unlösbare Aufgabe für Sergeant Beverly Evans und ihr Team, weitere Todesfälle zu verhindern. Als Beverlys Mutter völlig unerwartet stirbt, wird zudem ein altes Familiengeheimnis aufgedeckt und die Polizistin sieht sich mit der Frage nach ihrer eigenen Identität konfrontiert.  Doch es bleibt wenig Zeit für ihre privaten Probleme, denn der Täter wird wieder zuschlagen.  Fast nicht zu bewältigende Prüfungen warten im letzten Teil der Trilogie um Sergeant Beverly Evans auf die junge, rothaarige Polizistin. Ein Mörder, der in kürzester Zeit sieben Menschen tötet, der Tod ihrer Mutter, ein Familiengeheimnis, das Beverlys problematisches Verhältnis zu ihrer Schwester auf eine neue Probe stellt und nicht zuletzt ihre ebenfalls nicht einfache Beziehung zum Psychologen Daniel Fleming.  Kein Wunder, dass man als Leser sofort in das Geschehen hineingeworfen wird und manchmal nach Luft schnappen muss ob der Rasanz der Handlung. Unterstrichen wird dies noch durch die kurzen, fast telegrammstilartigen Sätze.  Grundsätzlich also eine weitere spannende Story, welche die Trilogie gut abschließt.  Leider sehe ich aber auch einige Probleme. Manche Aspekte dieser doch sehr vielschichtigen Handlung waren mir auf den gerade einmal 260 Seiten zu wenig ausgearbeitet.  Das feine psychologische Gespür für die Personen war zwar in gewohnter Weise vorhanden, aber Beverlys Verhalten während der Aufdeckung ihres Familiengeheimnisses fand ich teilweise nicht nachvollziehbar. Hier fehlten mir Emotionen und Gedanken, um ihre Handlungen plausibel zu machen.  Die einzelnen Mordfälle konnten natürlich aufgrund der hohen Anzahl nicht in allen Einzelheiten ausgeleuchtet werden, aber es ergibt sich relativ rasch ein Muster, dem man folgen kann. Wer für die vielen Toten verantwortlich ist, wird bald klar, obwohl sich zum Schluss noch der eine oder andere Überraschungseffekt ergibt, der für Spannung sorgt. Es ist zwar nicht zwingend notwendig, die Vorbände zu kennen, aber doch empfehlenswert, um die Entwicklung der einzelnen Charaktere nachvollziehen zu können. Gerade bei der Figur des Daniel Fleming wäre das gut, um sein Verhalten zu verstehen.  Leider wird der Lesegenuss durch relativ viele Rechtschreib- und Tippfehler gemindert, vor allem die typischen „dass“ und „das“-Verwechslungen kommen relativ häufig vor.  Das Cover wirkt auf mich ziemlich unprofessionell und macht den Eindruck, als hätte man einen Spionage-Heftroman vor sich. Aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.  Fazit: Rasante, vielschichtige Story, die länger sein könnte, um allen Aspekten der Handlung gerecht zu werden. 

    Mehr
  • Das Urteil, die Liste und der Tod

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    janaka

    janaka

    05. May 2015 um 21:59

    "Das Urteil, die Liste und der Tod" von Rita Maria Janaczek ist der Abschluss der Trilogie um Sergeant Beverly Evans von Scotland Yard. Wir befinden uns in London im Jahr 1993, rätselhafte Morde geschehen. Und bei jedem Toten befindet sich ein Zettel "Auge um Auge – Zahn um Zahn". Die Tötungsarten sind unterschiedlich und die Opfer kannten sich auch nicht, nach welchem Schema tötet der Täter? Dies gilt schnellst möglichst herauszufinden, denn der Täter hat sein nächstes Opfer schon im Visier… Privat läuft es bei Beverly nicht rund, sie verliert den Boden unter ihren Füßen. Nachdem ihre Mutter gestorben ist, erfährt sie von ihrer Schwester ein tragisches Geheimnis. Auch wenn ich die beiden Vorgängerbände nicht kenne, konnte ich schnell in die Geschichte eintauchen. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, die Kapitel sind relativ kurz, was sich auf mein Leseverhalten auswirkte, ich konnte meinen Reader einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die ausgeglichene Mischung von privatem Problemen und den Mordermittlungen gefällt mir sehr gut, die Spannung steigert sich langsam und endet mit einem fulminanten Finale. Die Protagonisten sind authentisch und insgesamt eine gute Mischung verschiedener Charaktere. Besonders gut hat mit Arnie gefallen… sein phänomenales Gedächtnis hat mich sehr beeindruckt und ich kann sein Not um die Pflege seiner Mutter gut verstehen. Beverly ist sympathisch und mir schnell ans Herz gewachsen, nur die Aktion mit den Briefen kann ich nicht unbedingt gutheißen. Fazit: Ein gelungener Krimi um eine sympathische Ermittlerin, leider ist dies der letzte Band. Ich kann mich aber noch auf die beiden Vorgängerbände freuen.

    Mehr
  • Viele Morde und ein Geheimnis

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    fredhel

    fredhel

    05. May 2015 um 19:28

    "Das Urteil, die Liste und der Tod" von Rita Maria Janaczek ist der krönende Abschluss der Trilogie rund um Sergeant Beverly Evans. Wieder ist sie an den Ermittlungen zu spektakulären Mordfällen beteiligt und dem Leser werden Einblicke in ihr bewegtes Privatleben gewährt. Die Autorin hat erneut einen spannenden Plot entwickelt mit ungewöhnlichen Tötungsmethoden und Mordmotiven, sie bewegt sich dabei aber immer noch in realistischen Grenzen. Auch Beverlys Kollegen und ihr Lebenspartner treten als glaubwürdige Charaktere auf. Mit ihnen zusammen kann der Leser nach und nach den Kriminalfall lösen, kommt aber auch hinter Beverlys Familiengeheimnis, das sich wie ein roter Faden durch die ganze Trilogie zieht. Rita Maria Janaczek schafft das eigentlich Unmögliche: einerseits drei in sich abgeschlossene, für sich allein stehende Romane zu schreiben, die dennoch durch rote Fäden miteinander verwoben sind und eine Einheit bilden. Dieser letzte Band hat mir persönlich am besten gefallen. Man kommt schneller in die Geschichte herein, weil weniger Personen involviert sind, aber dennoch durch die grausamen Morde direkt ein hohes Spannungspotential vorhanden ist. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen. Vielleicht ist es nebensächlich, aber durch das klare, großzügige und kontrastreiche Schriftbild auf sehr hellem Papier fällt das Lesen auch Leuten mit Brille leicht.

    Mehr
  • Sergeant Beverly Evans 3. Fall

    Das Urteil, die Liste und der Tod
    esposa1969

    esposa1969

    04. May 2015 um 21:04

    Buchbeschreibung: In ihrem dritten und letzten Fall jagt Sergeant Beverly Evans nicht nur einen Serienkiller. Auch ein düsteres Familiengeheimnis wartet darauf, gelüftet zu werden. London im März 1993. Eine Serie von Morden hält Sergeant Beverly Evans und ihre Kollegen von Scotland Yard in Atem. Der Täter tötet scheinbar unaufhaltsam, kalt, grausam und gnadenlos. Er bestimmt das Tempo, spielt mit den Ermittlern und verhöhnt sie offen. Nicht eine Spur hat bislang den Ansatz eines Erfolges gezeigt. Als dann noch ein dunkles Familiengeheimnis aufbricht, verliert Beverly den Boden unter den Füßen. Heimlich beginnt sie, nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität zu forschen. Ihr privater Feldzug und die aufreibenden Ermittlungen werden zu einem Drahtseilakt zwischen Legalität und Loyalität. Während der Täter erbarmungslos seine Spur durch London zieht, glaubt sie an der Realität zu verzweifeln. Doch es bleibt keine Zeit, ihre inneren Abgründe auszuloten. Der Täter wird wieder zuschlagen. Leseeindrücke: Mit dem Kriminalroman "Das Urteil, die Liste und der Tod" von Rita Maria Janaczek liegt und der dritte und letzte Band rund um Sergeant Beverly Evans und Inspector Sands vor. Da ich ja beide Vorgängerbände "Das Klavier, die Stimme und der Tod", sowie "Der Fluss, die Steine und der Tod" bin ich noch mit Sergeant Beverly Evans und Inspector Sands bestens vertraut und war gleich wieder drin in der Handlung. Und schon nach wenigen Zeilen haben wir das erste Opfer - Lissy Turlington- , eine Tote, die stranguliert an einer Rutsche auf einem Kinderspielplatz hängt. Dann gleich noch ein Leichenfund in einem Sandberg. Und jeweils ein Zettelchen AUGE UM AUGE - ZAHN UM ZAHN, also gleiches Täterprofil. Und so wie wir die Liste auf dem Cover mit Namen erkennen, die der Täter - nach welchem Muster auch immer - abarbeitet, so brenzlig wird es auch dieses Mal in diesem Krimi, da der Mörder jederzeit wieder zuschlagen kann. Allerhand zu tun für unsere Helden und ihrem Kollegen…. Auch dieser Roman spielt wieder in London Anfang der 1990er Jahren, kann aber unabhängig von den Vorgängerbänden eigenständig gelesen werden. Wie auch in den zuvor gelesenen Bänden finden wir hier ebenfalls nicht nur einen umfangreichen Handlungsstrang des Kriminalfalles, sondern auch einen aus Bevs Privatleben. Die gesamte Handlung las sich spannend und fesselnd und hat mich packend unterhalten. Als sehr augenfreundlich empfand ich die angenehm große Schrift und auch die Kapitellänge bzw. -kürze. Auch dass - wie bereits in den letzten Bänden - auch hier wieder chronologisch verlaufend das Datum als Kapitel die Zeit angibt. Die 27 Kapitel vom 3. bis 29. März verteilen sich auf 261 Seiten. Das Cover ähnelt denen der anderen beiden Romane und hat somit einen hohen Wiedererkennungswert. Insgesamt war dieser Kriminalroman mit Londoner Lokalkolorit angenehm und fesselnd zu lesen und sehr gerne vergebe ich 5 von5 Sternen!! © esposa1969

    Mehr
  • weitere