Rita Messmer Ihr Baby kann's!: Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit von Kindern fördern (Beltz Taschenbuch / Ratgeber)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ihr Baby kann's!: Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit von Kindern fördern (Beltz Taschenbuch / Ratgeber)“ von Rita Messmer

Viele Eltern bremsen ihre Babys, statt sie zu fördern – mit dem Ergebnis: unselbstständige Kinder, überflüssige Konflikte und unnötiger Stress für die Eltern. Rita Messmer zeigt, wie Eltern sich vieles leichter machen können. Besonderer Schwerpunkt der neuen Ausgabe ist die Windelfrei-Methode, die inzwischen weltweit Anhänger findet. Eltern lernen, die natürlichen Entwicklungskräfte ihrer Babys einzubeziehen, um so die Basis für Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit zu legen. »Naturnahe Erziehung«, »Selbstverantwortung« und »Vertrauen« stehen dabei im Vordergrund, und die Erziehungsprinzipien der Montessori-Pädagogik finden besondere Berücksichtigung. Ein neues Kapitel zeigt, wie Säuglinge von Geburt an daran gewöhnt werden können, ihr Geschäft nicht in die Windel, sondern nur über der Toilette zu verrichten.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwiegespalten

    Ihr Baby kann's!: Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit von Kindern fördern (Beltz Taschenbuch / Ratgeber)
    buechertier

    buechertier

    30. September 2014 um 09:25

    Zwiegespalten trifft es wohl am ehesten. Da ist zum einen der Appell zu mehr Gelassenheit und Vertrauen in unsere Kinder und Babys, dem ich voll und ganz zustimmen kann. Ein Kleinkind, das versucht einen Stuhl zu erklimmen, sollte man dies ruhig tun lassen und man sollte auch nicht ständig, wie ein Magnet an seinen Kindern haften. Ich stimme auch mit ihr darüber ein, dass man ein Baby nicht verwöhnen und/oder verziehen kann. Und so war ich auch in der ersten Hälfte des Buches von diesem sehr eingenommen. Hier und da muten einige Textpassagen zwar schon fast etwas esoterisch an, aber das stört mich nur wenig. Sternabzug gibt es für mich widersprüchliche und doch zum Teil sehr grenzwertige Vorschläge. So, soll man rund um den Wickeltisch alles auspolstern und anschließend dem noch ganz kleinen Baby sagen, dass man den Raum jetzt verlassen werde und dieses dann auch tun. Meines Erachtens nicht ganz ungefährlich und ich persönlich hätte in diesem Fall sicherlich nicht das Vertrauen, dass mein Baby nun artig wartet. Beim Thema Schlafen war ich nicht minder überrascht, als Frau Messmer schreibt, dass man ein 10 monatiges Kind durchaus mal 10 Minunten brüllen lassen kann, sofern man nicht unsicher ist und ein 1-2 Monate altes Baby könne auch einen 3-Minuten-Rhythmus verstehen, um es zum Schlafen zu bringen. Abgesehen davon, dass ich von diesen Maßnahmen generell nur wenig bis gar nichts halte, steht das, meiner Meinung nach, vollkommen im Widerspruch zu dem, was sie vorher geschrieben hat, über Nähe, Geborgenheit und Urvertrauen, zumal sie auch immer wieder aus Jean Liedloffs "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück" zitiert. Und so hinterlässt das Buch einen bitteren Beigeschmack. Geschmückt mit zu vielen Pauschalen und grenzwärtigen Überzeugungen und Vorschlägen, ist das kein Buch, das ich jemandem direkt empfehlen würde.

    Mehr