Roald Dahl Charlie and the Chocolate Factory

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(45)
(26)
(12)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Charlie and the Chocolate Factory“ von Roald Dahl

Willy Wonka s famous chocolate factory is opening at last, and only five lucky children will be allowed inside. But what they find is even wilder than any of the wild rumors they ve heard!

I love it!

— Bosni

Stöbern in Kinderbücher

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Roald Dahl at his best!

    Charlie and the Chocolate Factory

    Bosni

    13. October 2017 um 18:52

    Once upon a time little Charlie Bucket dreams about finding a golden ticket for visiting Willy Wonka's famous chocolate factory. But there are only five golden tickets hidden in chocolate bars all over the wolrd. Will Charlie find one of them?"Charlie and the Chocolate Factory" is one of Roald Dahl's most known books and was filmed as well. I really enjoy the film, it is one of my most favourites, so I wanted to read the book as well. I have read some books of Roald Dahl yet and loved them all quite much.As in all his books, I really enjoy how detailed and lovely made the protagonists are. You just have to like Charlie. Although it is a childrens book, every charakter has an own story and special characteristics, so no one is like another. Just detailed as the characters is the story itself. You can imagine the whole factory and the lovely Oompa Loompas just by the descriptions. But it is also not overdescibed, so that it could be boring. No, Charlies way in getting the ticket and than going through the factory was realy exciting. Like in the other books, there are many illustrations by Quentin Blake in "Charlie and the chocolate factory" too. It seems, that there are less drawings than in the other books, I read, but that was no  problem. I could get the whole story very well. As always the last pages of the book are filled with quizzes or something else, to check if you have understand everything. In this book it was only one page, normaly thats around 5-10 pages. So I missed them here a bit, because I enjoyed the quizzes so far quite much. But all in all "Charlie and the Chocolate Factory" is a really lovely and wonderful book and I like it as much as the film. I can recommand it to everyone, no matter how old :)

    Mehr
  • Charlie and the Chocolate Factory

    Charlie and the Chocolate Factory

    mona_lisas_laecheln

    31. December 2014 um 10:41

    Willy Wonkas Süßigkeiten sind die besten auf der ganzen Welt. Doch aus Angst vor Spionen, die ihm seine Rezepte stehlen, hat Willy Wonka seine Fabrik vor Jahren für die Öffentlichkeit geschlossen. Groß ist also die weltweite Aufregung, als Wonka verkündet seine Tore für einen Tag lang zu öffnen. 5 goldene Eintrittskarten sind in seinen Schokoladentafeln versteckt und jedes Kind, dass eine goldene Eintrittskarte findet, darf mit seinen Eltern oder Aufsichtspersonen die Fabrik besuchen. Der kleine Charly wächst in armen Verhältnissen auf, und die Chance eine dieser Eintrittskarten zu erhalten ist für in nur gering. Doch wie es das Schicksal so will, ist Charly eines dieser 5 Kinder und gemeinsam mit den verwöhnten und reichen anderen Kindern macht er sich auf die Reise durchs Wonkas wundervolle Schokoladenfabrik, die einige Wunder und Gefahren bereithält... Ich muss gestehen, dass ich der ganzen Geschichte gegenüber skeptisch war, nachdem ich die erste Hälfte des Filmes gesehen habe und von diesem so gar nicht überzeugt war. Dass Buch hat mich deshalb wahnsinnig positiv überrascht! Die "kleinen Menschen" (ich kann mir den Namen immer noch nicht merken) fand ich im Film absolut schrecklich, das Buch haben sie jedoch nicht ganz so dominiert wie den Film und ihre Lieder wurden im Buch als treffende pädagogische Aussage vermittelt, während ich im Film nichts damit anfangen konnte. Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, die Geschichte unterhaltsam und durchaus fesselnd. Zwar finde ich die Geschehnisse an manchen Stellen schon etwas zu überspitzt und abwegig, im Buch wird das jedoch gut kaschiert, während der Film meiner Meinung nach die Geschichte nicht so gut vermitteln konnte wie das Buch. 

    Mehr
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • süßer Lesespaß

    Charlie and the Chocolate Factory

    pamN

    15. August 2014 um 20:00

    Willy Wonka, der Besitzer der bekanntesten Schokoladenfabrik, versteckt 5 Goldene Tickets in seinen Schokoladetafeln. Die Kinder, die diese Tickets finden, erhalten die einmalige Chance, die Firma zu besichtigen. Eines der fünf Kinder ist Charlie Bucket, ein armer Junge. Während der Tour durch die Fabrik passieren einige wunderliche Dinge. Das Cover allein macht schon richtig Lust das Buch zu lesen. Roter Hintergrund mit lila Schrift. An der linken Seite des Covers ist eine Illustration von Willy Wonka zu sehen und rechts in klein Charlie Bucket mit seinem goldenen Ticket. Das Cover ist an der rechten Seite etwas abgeschnitten, damit der Leser einen Blick auf das goldene Ticket auf der nächsten Seite erhaschen kann. Das heißt: jeder Leser hat sein eigenes goldenes Ticket :) Ich kannte schon den Film und wusste also was mich von der Story erwartet. Jedoch war ich richtig überrascht und gepackt von der Story, da der Autor einen richtig heiter-freudigen Schreibstil hat, mit dem man als Leser die Aufregung und den Spaß regelrecht miterleben kann. Außerdem ist das Buch gespickt mit Illustrationen, die dem Leser einen Einblick in die Firma und die Situationen geben.

    Mehr
  • Wunderbares Kinderbuch mit viel Phantasie

    Charlie and the Chocolate Factory

    Orisha

    „Ich, Willy Wonka, habe beschlossen fünf Kindern die Möglichkeit zu geben, dieses Jahr meine Fabrik zu besuchen." - so lautet die Titelschlagzeile des Evening Bulletin. Als diese Nachricht die Runde macht, macht sich die halbe Welt auf die Suche nach den fünf goldenen Tickets, die diesen Besuch ermöglichen. Vier Gewinner sind schnell gefunden: der übergewichtige Augustus, die verzogene Veruca, die Kaugummi-kauende Violet und der Fernsehjunkie Mike. Auch Charlie Bucket, ein junge aus einfachen Verhältnissen, hoffte auf ein Ticket. Und tatsächlich meint es das Schicksal gut mit ihm uns er findet das letzte Ticket und kann mit Grandpa Joe die verrückte Schokoladenfabrik besuchen.

 Viele kennen sicherlich die Buchverfilmung mit Johnny Depp - so auch ich und ich gebe zu ich bin nicht der größte Fan dieser Verfilmung. Nachdem ich nun "Matilda" von Dahl gelesen hatte und ganz begeistert war, dachte ich, man könnte sich auch dieses Buch einmal vornehmen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch übertrifft die Verfilmung bei Weitem und es lohnt sich das Buch im Original zu lesen. Dahl hat ein wunderbares, fantasievolles Kinderbuch mit ausgefeilten, liebenswerten Charakteren geschaffen. Und einmal mehr schafft er es moderne Freizeitbeschäftigungen und Wertvorstellungen in Frage zu stellen, die hier als Veruca, Violet, Mike und Augustus daherkommen. Besonders der hinreißende Appell gegen das Fernsehen und für das Lesen hat mir gefallen. Daher gebe ich volle fünf Sterne!

 Fazit: Ein lohnenswertes Buch, das die Verfilmung weit in den Schatten stellt. ---------------------------------------- „I, Willy Wonka, have decided to allow five children [...] to visit my factory this year.“ – that’s the main headline of the Evening Bulletin. As the news spread around the world, nearly everybody is in search of the golden tickets, which guarantee the win. Four winners are found very quickly: the overweight Augustus, the spoiled Veruca, the chewing-gum-chewing Violet and the TV-junkie Mike. Charlie Bucket, a poor boy, hopes for another ticket. And luckily he gets the last one. So he can visit Wonkas chocolate factory with his grandpa Joe. A lot of people might know the movie with Johnny Depp – so do I and actually I’m not a huge fan of that movie. Having read „Matilda“ by Dahl, I was curious about this book and so I read it. And I don’t regret it. The book is much better than the movie. Dahl has written a wonderful, fantastic childrens book with lovely characters. Once more he questiones modern leisure time activities and moral concepts, which are characterizes by the figures of Veruca, Violet, Augustus and Mike. I liked especially his appell to read more and watch less television – or to not watch television at all. Therefor I give the book five stars. Conclusion: A worthwhile book, which is far better than the movie.

    Mehr
    • 2
  • Der verfilmte Kinderbuchklassiker

    Charlie and the Chocolate Factory

    AffeL

    In der Zeitung steht: Mr Willy Wonka, der Besitzer der Schokoladenfabrik, hat entschlossen fünf Kindern am 1. Februar um 10 Uhr einen Einblick in seine Fabrik zu gewähren. Er hat in fünf Tafeln Schokolade je ein goldenes Ticket versteckt. Wer eines findet, hat Zutritt zur Firma. Charlies arme Familie, bestehend aus seinen Großelter und seinen Eltern, wohnt in einem heruntergekommenen Haus. Als Charlies Vater seinen Job als „Tubenzudreher“ in der Zahnpastafabrik verliert steht die Familie vor dem Abgrund: Sie haben so schon zu wenig Geld um einen heranwachsenden Jungen wie Charlie ernähren zu können und jetzt müssen die Rationen sogar noch gekürzt werden. Doch alle Erwachsenen halten zusammen und kaufen Charlie wie jedes Jahr eine Tafel Wonka-Schokolade. Natürlich hofft Charlie, dass in seiner Tafel eines der Tickets versteckt ist...aber Fehlanzeige. Nun ist Charlies Großvater Joe aber ganz verrückt danach, dass sein Enkel und er als Begleiter einen Blick in die geheimnisvolle Firma werfen können. So kratzt er noch einmal sein heimlich Erspartes zusammen und lässt Charlie eine Tafel Wonka-Schokolade kaufen. Doch wieder nichts. Charlie ist traurig und jedes Mal auf dem Schulweg muss er auch noch an einem Süßigkeitenladen vorbeigehen und sein Magen knurrt dabei immer ganz laut. Doch, was ein Glück, findet Charlie an einem Nachmittag auf dem Nachhauseweg Geld, ein kleines Vermögen. Er dreht sich um und läuft zurück zum Süßigkeitenladen und kauft sich schnell eine Tafel Schokolade. Hmm... schmeckt die gut... nur noch... eine mehr... aber huch... schimmert da nich eine goldene Ecke unter der Schokolade hervor?! Das Buch erzählt die Geschichte von Charlie und den fünf anderen Kindern in Willy Wonkas Schokoladenfabrik und wie sie alle nacheinander verschwinden...alle bis auf Charlie Das Buch ist zwar mehr oder weniger eine Kleinkindergeschichte aber auf Englisch ist sie gleich ganz anders und vor allem anspruchsvoller. Außerdem verbinde ich sehr viel mit der Geschichte, die ich schon in früherer Kindheit gehört habe. Mein Bruder und ich haben uns dann immer um die Plätze links und rechts von Papa streitend auf Sofa gepflanzt. Da mir sowohl das Buch, als auch der Film gefällt werde ich 9 von 10 Punkten geben.

    Mehr
    • 6

    disadeli

    08. April 2014 um 11:10
  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Sky

    01. January 2013 um 20:32

    Schokoladige Abenteuer Charlie lebt in armen Verhältnissen mit seinen Großeltern mütterlicherseits wie väterlicherseits. Sein Vater arbeitet in einer Zahnpastentubenfabrik, wo er die Kapseln auf die Tuben schreibt. Doch das Geld, was er dort verdient, reicht kaum zum Leben aus. Jedes Jahr bekommt Charlie eine Tafel Schokolade, die er sich gut einteilt und möglichst lange etwas von ihr zu haben. Es ist das Einzige, was er bekommen kann, wenn die Familie etwas Geld zusammenspart um ihm zum Geburtstag eine weitere Tafel schenken zu können. Schon jeher war er von der Willy Wonka's Schokoladenfabrik faszniert und als die Fabrik, die seit Jahren verschlossen vor der Öffentlichkeit. Als eines Tages Willy Wonka ankündigt, er habe fünf goldene Tickets in seinen Schokoladentafeln versteckt, versucht die ganze Welt ein Ticket ergattern zu können. Auch Charlie hofft in seinen tiefsten Inneren auf eines dieser Tickets, die einen Besuch in der Fabrik und einen lebenslangen Vorrat an Süßigkeiten versprechen. Die Hoffnung hat sich gelohnt: Als er auf der Straße Geld findet und er am verhungern scheint, kauft er sich zwei Tafeln von Wonka's Schokolade und findet eines der begehrten Tickets. Gemeinsam mit seinen Großvater Joe und fünf weiteren Kindern mit ihren Eltern, besucht er die Fabrik und taucht ein in die wunderbare süße Welt von Willy Wonka. Roald Dahl hat nicht nur ein skurriles Werk mit viel Phantasie und großer Ausstrahlung geschaffen, sondern zugleich ein kritisches Kinderbuch, dass auch die Eltern sensibiliseren soll. Denn nebst den äußert sympathisch-skurrilen Willy Wonka und seiner voller Wunder steckenden Fabrik, stecken viele weiteren Facetten zwischen den Ideenreichtum Dahls, die er mit viel Tiefe und Gesellschaftskritik einschwingen lässt. Vielmehr dreht sich das Werk um verdorbene Kinder und deren fehlgeschlagene Erziehung. Das eine Kind gibt sich der Völlerei hin, dass nächste Kind ist verzogen und bekommt alles was sie will, das Nächste ist vom Fernsehen besessen und vergisst dabei seine Phantasie, die Vierte ist so von sich selbst überzeugt, dass sie auf die Warnungen ihrer Umwelt nicht hört. Alle vier Kinder sind auf ihre weise in der Erziehung verdorben worden und der Grund wird einen gleich mitgegeben: Den nebst diesen unerzogenen Kindern, haben wir die Eltern, deren Porträt, denen ihrer Kinder gleichen. Die reichen Eltern, die ihre Kinder verziehen, die überzeugten Eltern, die ihren Kindern alles durchgehen alles und die ignoranten Eltern, die sich um ihre Kinder zu viel oder zu wenig kümmern. Hinter der bildhaften, metaphorisch feinen und voller Wortspielen gespickte Sprache, steht nicht nur eine unterhaltsame Geschichte für Kindern, sondern vielmehr auch ein Warnschild für Eltern. Farbenprächtig, amüsant und mit viel Humor beschreibt Roald Dahl eine Geschichte über verzogene Kinder und lässt gleichzeitig einen stillen, höflichen und gar nicht draufgängerischen Helden Platz nehmen, der aufgrund seiner loyalen und sympathischen Art den Leser ein Lächeln abringt. Er ist der, der mit den Herzen lebt, wohl erzogen ist, immer an die anderen denkt und sich zurücknehmt, auch wenn er darunter leiden muss. Dieser Kontrast macht "Charlie and the Chocolate Factory" zu einem Kinderbuch weit über einem einfachen Kinderbuch hinaus. Es ist ein Meisterwerk voller Phantasie, voller Ideen und gesellschaftkritischer Tiefe. Ein Roman für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Der Schreibstil von Roald Dahl schafft es durch seine spezielle Art gleichermaßen zu überzeugen. Nicht nur durch ihn werden seine eigenwilligen Charaktere lebendig, sondern durch die spielerische Art mit Worten umzugehen, wird ein dichtes Netz geschaffen, welches mit viel Humor und Ernst gleichzeitig auskommt. Aus diesen Elementen entstehen Charakteren, der zeitweise wie Karikaturen von sich selbst wirken. Zerrbilder von Persönlichkeiten, die es in der Wirklichkeit leider so oft gibt. Die Art sie zu entwerfen, einerseits exzentrisch, im Falle von Willy Wonka, oder den armen Charlie, der mit großen Herzen geboren, aber mit kleinen Geld auskommen muss. Alles spielt auf ein Ende zu, das den Leser mit viel Herz zurücklässt und auch mit dem Glauben daran, dass es das Gute im Menschen immer geben wird. Fazit "Charlie and the Chocolate Factory" ist ein Meisterwerk von einem Kinderbuch. Mit spielerischer Sprache, skurillen Charakteren und viel Tiefsinnigkeit wird ein Werk geschaffen, welches Erwachsene wie Kinder gleichermaßen anspricht. Ein Roman über die Fehlerziehungen und die verdorbenen Kinder dieser Welt als Opfer ihrer Eltern. Ein atemberaubendes Kinderbuch, welches weit mehr als nur ein Kinderbuch ist. Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory (Film Tie in)" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Dubhe

    21. July 2011 um 09:35

    Willi Wonka will für seine wunderbare Schokoladenfabrik vorsorgen, so gibt er in 5 Tafeln seiner Schokolade ein Ticket für eine Führung durch die Fabrik. 4 schrecklich verzogene Kinder bekommen die Tickets und nur durch Glück findet der arme Charlie ebenfalls eines. Am Tag der Führung stehen alle, die gesamte Stadt, vor der Fabrik. Doch nur die 5 Kinder und ihre Begleiter können hinein. Die Fabrik ist großartig. Und schon als erstes fällt das gefräßige Kind in den Schokoladenfluss. Jetzt waren es nur noch 4. Und so geht es weiter. Alles was man sich nur erträumen kann, ist hier zu finden. Wird Charlie die Führung bis zum Ende sehen? Und was ist dieser große Gewinn am Ende? . Ein großartiges Buch. Wahrscheinlich fast jeder kennt die Geschichte da das Buch verfilmt wurde. Lasst euch sagen, dass es einen 2. Teil gibt! Und der ist noch verrückter! Ich wage nicht zu behaupten, dass der Film oder das Buch besser ist. Man sollte sich seine eigene Meinung bilden. Dieses buch ist absolut lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Lax

    28. January 2011 um 18:40

    „Charlie and the chocolate factoy“ is a colourful fantasy fairy tale where the good ones get more than just chocolate and the greedy ones will be punished. Little Charlie lives with his father and mother and four grandparents in a small wooden house with just two rooms and one bed. The grandparents are so old and tired they lay the whole day in the bed. In the evening Charlie climbes up the bed and the old people tell him wonderful stories about the famous Willy Wonka. „He' s a magician with chocolate! He can make anything...Did you know, for example, that he has himself invented more than two hundred new kinds of candy bars?“ And then one day five children get the chance to visit the factory and lucky Charlie is one of them. The others are: A greedy boy; A girl who is spoiled by her parents; A girl who chews gum all day long; A boy who does nothing but watches television. The factory is wonderful world full miracles. There is the great glass elevator with a myriad of buttons to push and it will not only go up and down, bot also in every direction. The visitors get to see: „Square candies that look round., Luminous lollies for eating in bed at night, Candy-Coates Pencils for sucking, Strwaberry-juice water pistols“, and so much more. „The children and their parents were too flabbergasted to speak. They were staggerd. They were dumfoundeds. They were bewildered and dazzled.“ At the end of the tour all lives of the five children will have be changed. Roald Dahl (1916-1960) wrote several stories for adults and many books for children. „Charlie and the chocolate factory“ was his second children book. It was published in 1964 in America and some years later in Great Britain. It was a big success all over the world. The book was made in 1971 into a movie starring Gene Wilder as Willy Wonka and in 2004 Johnny Depp played the mysterious chocolate maker.. Two things may explain why Dahl is being loved by the children all over the world. He never describes any horrors happening. He just says they happen. „Keep calm, my dear lady, keep calm. There is no danger.“ And he said in an interview, that he can laugh at the same jokes at which children laugh. So it must have been a lot of fun for him to write this book. There are so many extraordinary and wonderful characters. For example: Hornswogglers, Snouuwangers and whangdoodles. And of course the little creatures that work in the factory: The Oompa-Loompas. They sing songs with an advice for bad children: Read more, don' t watch TV or don' t chew gum. „Unthinkable! Inconceivable! Absurd! He could never be made into marshmallows.“ So this story is a classical fairy tale. Where the good ones will be triumphant at the end. The illustrations in this book are by Quentin Blake, who has illustrated most of Dahl' s children' s books. The drawings are funny and they just fit perfectly to the story.

    Mehr
  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Danny

    28. October 2009 um 13:31

    Ein wundervolles Buch, voller verrückter Ideen. Genial!

  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Otep

    13. October 2009 um 12:03

    Roald Dahl ist wirklich ein Meistererzähler. Seine Fanatsie scheint keine Grenzen zu kennen, was er bei einem seiner größten Werke hier, wieder einmal voll und ganz unter Beweis stellt. Die Figuren und die Welt, die Dahl kreiert, sind einfach traumhaft, skurril und komisch. Und all die zauberhaften Süßigkeiten... "Charlie and the Chocolate Factory" ist nicht nur ein Buch für Kinder, sondern auch perfekt für jeden Erwachsenen und Junggebliebenen, der einfach mal in eine andere Welt voller Leckereien abtauchen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory. (Puffin Fiction)" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    UKAnny

    11. October 2008 um 17:11

    Eine bezaubernde Geschichte einer armen Familie und einem [verrückten] Schokoladenhersteller.

  • Rezension zu "Charlie and the Chocolate Factory" von Roald Dahl

    Charlie and the Chocolate Factory

    Eltragalibros

    04. October 2008 um 22:29

    Einfach ein tolles Buch für Jung und Alt. Wer den Film mit Johnny Depp kennt, wird sicher nicht enttäuscht werden. Chaotisch, Verrückt und voller Humor!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks