Roald Dahl Completely Unexpected Tales

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Completely Unexpected Tales“ von Roald Dahl

Includes tales of vengeance, surprise and dark delight. (Quelle:'Flexibler Einband/11.09.1986')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Completely Unexpected Tales: Tales of the Unexpected and More Tales of the Unexpected: "Tales of the Unexpected" and "More Tales of the Unexpected"" von Roald Dahl

    Completely Unexpected Tales
    rumble-bee

    rumble-bee

    26. June 2012 um 11:49

    Eine Rezension zu Roald Dahl zu schreiben, macht in etwa so viel Sinn, wie jemandem ein Essen zu beschreiben, indem man ihm das Rezept in die Hand drückt. Wie bei einem guten Mahl, muss man Roald Dahl eigentlich selber erleben, in seinen skurrilen Kosmos eintauchen, um die leicht morbide Faszination zu spüren, die von ihm ausgeht. Man sollte unbedingt auch im Bereich des schwarzen bis schwärzesten Humors bewandert sein, sonst wird das nichts mit der Liebe zu Dahls Geschichten. Ich persönlich erinnere mich noch, damals in der Oberstufe seine Kurzgeschichte "Lamb to the Slaughter" gelesen zu haben. Schon damals fand ich sie witzig, aber erst heute, wo ich Dahl als Erwachsene wiederbegegne, kann ich seine stilistische Meisterschaft richtig würdigen. Die Sprache ist dabei oft nicht einmal das Entscheidende. Nein, es sind die Erwartungen, mit denen der Autor meisterhaft spielt; es sind die unerwarteten Wendungen, und die pure Freude an der Verstörtheit des Lesers. Man sieht ihn förmlich vor sich, den Autor, wie er an seinem Schreibtisch sitzt, und sich die Hände reibt vor diebischem Vergnügen! Das Besondere an den Geschichten ist, dass diejenigen Menschen, die etwas Hinterhältiges oder nicht ganz Legales vorhatten, meist damit auf die Nase fallen. Oder dass die solcherart Geprellten zu ungewöhnlichen Lösungen finden. Roald Dahl seziert dabei meisterlich menschliche Laster, und zeigt auf, in welche Winkel sich Hochmut, Tollkühnheit und Gier versteigen können. Da gibt es zum Beispiel den angeblichen Weinkenner, der bei einer Wette ganz ekelhaft mogelt, um ein Ziel zu erreichen. Oder die hintergangene Ehefrau, die ihren Gatten kurzerhand mit einer gefrorenen Lammkeule erschlägt - die sie anschließend fürs Abendessen in den Ofen steckt. Oder der Butler, der seinen neureichen Chef über Jahre hinweg hintergeht, weil er seine Ignoranz durchschaut. Der Antiquitätenhändler, der naiven Landbewohnern ihr wertvolles Mobiliar, als Pfarrer verkleidet, zu Dumpingpreisen abschwatzt. Bis er eines Tages an die falschen gerät... Doch hier möchte ich mich bremsen. Wie gesagt, das Vergnügen, Roald Dahl zu lesen, entdeckt jeder am besten für sich. Ich rate dabei unbedingt zu einer Originalausgabe wie dieser, da sein Englisch wirklich leicht zu lesen ist. Und ich rate zu einer wohl portionierten Lektüre - keinesfalls alle Geschichten hintereinander weg verschlingen! Sonst überfrisst man sich. Ich persönlich hatte jedenfalls über mehrere Wochen hinweg meine Freude an dieser Sammlung - und würde am liebsten 6 Sterne verleihen, wenn ich könnte. Grandiose, rabenschwarze Unterhaltung!

    Mehr