Matilda

von Roald Dahl 
4,4 Sterne bei58 Bewertungen
Matilda
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Eine schöne Geschichte, bei der das Gute siegt! Wunderbar aufbereitet und zusammengefasst von Penguin Readers für junge Englisch-Schüler!

Sommerregens avatar

Dieses wunderbar clevere Mädchen hat mich wirklich begeistert! Ein humorvolles Buch, tolle Charaktere und eine fabelhafte Geschichte!

Alle 58 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Matilda"

A gorgeous edition of Roald Dahl's much-loved story with Quentin Blake's original illustrations in full colour

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780141345161
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Penguin Books Ltd
Erscheinungsdatum:01.05.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 03.03.2016 bei Puffin erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne32
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    pamNs avatar
    pamNvor 3 Jahren
    Kindheitserinnerungen

    Matilda war einer meiner Lieblingsfilme als Kind. Es hat mich daher schon länger in den Fingern gejuckt das Buch zu lesen.

    Matilda ist ein außergewöhnliches Kind. Leider sehen ihre einfältigen Eltern das nicht und sehen sie nur als Scheusal. In der Schule trifft sie auf ihre Lehrerin Frau Honey und beide helfen sich zu einem beseren Leben.

    Das Cover ist bunt, hell und einfach süß.  Es hat das gleiche Design wie die anderen Roald Dahl Bücher. Passend zur Story. Das Buch enthält auch viele tolle Zeichnungen, die die Story veranschaulichen. 

    Der Schreibstil von Dahl ist flüssig und einfach zu verstehen. Er schafft es eine fiktive Welt lebendig zu machen. Auch wenn es ein Kinderbuch ist hatte ich super viel Spaß beim Lesen. 

    Die Charaktere und die Story waren genauso zauberhaft wie im Film. Ein wunderbares intelligentes Mädchen ,das gerne alles lernen möchte  Ein tolle Lehrerin, die in jedem Kind etwas besonderes sieht. Tolle Freunde  aber auch eine böse Rektorin und fragliche Eltern.
    Da will man glatt die Grundschulzeit nochmal erleben 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sommerregens avatar
    Sommerregenvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses wunderbar clevere Mädchen hat mich wirklich begeistert! Ein humorvolles Buch, tolle Charaktere und eine fabelhafte Geschichte!
    Ein wunderbares Buch, das mich so schnell nicht mehr los lässt!

    Matilda Wormwood wächst in einer Familie auf, die kein Verständnis für sie hat. Ihr Vater, Harry Wormwood, ist Autohändler, wobei er bei der “Aufbereitung” seiner günstig gekauften Gebrauchtwagen eher unmoralische Wege einschlägt. Er versteht nicht, warum seine Tochter seine Geschäftsmethoden nicht gutheißt. Außerdem wäre da Matildas Mutter, Mrs. Wormwood, die sich mehr für das Bleichen ihrer Haare, amerikanische Seifen-Opern und das Bingospielen interessiert, als für den Wissensdurst und die Begabungen ihrer Tochter. Micheal Wormwood, Matildas älterer Bruder, kann seine Schwester auch nicht verstehen, so sieht er zum Beispiel lieber Fernsehen, was auch von ihren Eltern mehr angesehen wird.

    Doch auch wenn ihre familiären Vorraussetzungen nicht die besten sind, hat Matilda etwas ganz Besonderes an sich. Schon mit viereinhalb Jahren beginnt sie zu lesen, liest sich durch die gesamte Kinderbuchabteilung der städtischen Bibliothek und als sie dort jedes Buch durchegelesen hat, wird sie von der Bibliothekarin Mrs. Phelps unterstützt, sodass sie auch bald mit ihrem neu erworbenen Büchereiausweiß alle möglichen Bücher der Erwachsenenliteratur lesen kann. Besonders gerne liest das kleine Mädchen Bücher von Charles Dickens. “She went to Africa with Ernest Hemingway and to India with Rudyard Kipling. She travelled all over the world while sitting in her little room in an English village.”

    Aber zunehmend regen sich ihre Eltern über Matildas Verhalten auf. Schließlich scheint das Mädchen überhaupt nicht in die Familie der Wormwoods zu passen- sie sieht ja nichteinmal gerne fern. Ständig wird Matilda von ihrem Vater als ignorant und Lügnerin bezeichnet, aber eines Tages reicht ihr das. Und somit beschließt dieses clevere Mädchen, sich an ihrem Vater zu rächen, dafür, dass sie immer nur behandelt wird, als wäre sie nichts wert. Die ungewönhlichen Streiche, die sie sich einfallen lässt, fassen ihre etwas begriffsstuzigen Eltern gar nicht als solche auf, verstehen gar nicht, wer für diese gewissen merkwürdigen Ereignisse verantwortlich ist.

    Mit fünfeinhalb Jahren darf Matilda dann endlich zur Grundschule gehen, worauf sie sich schon sehr freut. Während ihre Klassenlehrerin Miss Honey die freundlichste Lehrerin ist, die sich Matilda nur vorstellen kann, ist die Schulrektorin, Miss Trunchbull, ein wahrhaftiges Monster. In ihren Augen wäre die bestmöglichste Schule eine, die ganz ohne Kinder auskäme. Alleine schon von ihrem äußeren Erscheinungsbild ist sie sehr respekt- und furchteinflößend: Als ehemalige Hammerwerferin bei den Olympischen Spielen besitzt sie einen stark trainierten und breiten Körper. Außerdem hat sie große Freude daran, die Schüler, die in ihren Augen nichts weiter als kleine armselige Würmer sind, zu bestrafen. Ob sie dabei die Kinder an den Ohren in die Luft zieht, Kinder an den Zöpfen hält und dann wie beim Hammerwurf um sich schleudert, um sie dann in einem hohen Bogen vom Schulgelände zu werfen, oder ob sie sie in den sogenannten Chocky, einer Art Schrank in dem die Kinder stundenlang eingesperrt werden und ohne sich bewegen zu dürfen stehen müssen, da sie sonst an die Glasscherben und Nägel an den Wänden kommen und sich verletzen würden, steckt, Miss Trunchbull hat große Freude am quälen anderer. Aber niemand wehrt sich gegen sie, denn welche Eltern würden ihrem Kind schon glauben, dass die Schulleitung sie so misshandelt? Und auch die Erwachsenen haben großen Respekt- und große Furcht- vor ihr.

    Auch Miss Honey scheint sich vor Miss Trunchbull zu fürchten. Und als Matilda ihre telekinetische Begabung entdeckt und daraufhin ihrer verständnisvollen Klassenlehrerin davon berichtet, sieht diese das große Genie, das in Matilda steckt. Sie ist sehr reif für ihr Alter, kann Zahlen mühelos im Kopf multiplizieren und  liest Bücher, die andere erst im Erwachsenenalter lesen, und, was noch faszinierender ist, sie kann Dinge mit ihren Augen bewegen. Dabei hat Matilda kein großes Selbstwertgefühl und gibt nie mit ihren Fähigkeiten an. Nachdem Miss Honey Matildas uninteressierte Eltern kennenlernen durfte, beschließt sie, Matilda besonders zu fördern.

    Doch Matilda wäre nicht Matilda, wenn sie nichts gegen die böse Schulleitung unternehmen würde, oder sich nicht Miss Honeys in der Vergangenheit liegenden Geheimnis annehmen würde…

     

    Dieses Buch ist einfach wunderbar! Es ist humorvboll geschrieben, leicht verständlich und man fühlt sehr mit Matilda mit! Die Idee dieses Buches ist grandios und die Umsetzung ist ebenso fabelhaft! Jeder der es liest wird merken, dass dieses Buch nicht nur für Kinder geeignet ist! Außerdem sind die Charaktere sehr lebendig gezeichnet und die einzelnen Charaktere lösen so unterschiedliche Emotionen bei einem aus (vor allem Matildas Eltern hätte ich am liebsten einmal gründlich durchgeschüttelt..)!

    Außerdem beinhaltet das Buch einige Aussagen, die man sich am liebsten aufschreiben und ganz lange behalten möchte! Aber auch Bemerkungen Matildas sind wunderschön. Da wäre zum Beispiel diese, die das Mädchen gut beschreibt: “I’ve always said to myself that if a little pocket calculator can do it why shouldn’t I?”

    Ein ganz, ganz tolles Buch!!

    Kommentare: 6
    109
    Teilen
    Poccis avatar
    Poccivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: A wonderful book!
    Ein wundervolles Buch - nicht nur für Kinder!

    Matilda ist ein aufgewecktes kleines Mädchen und sehr intelligent. Im Alter von vier Jahren hat sie sich bereits das Lesen selbst beigebracht. Als sie eingeschult wird, kann sie nicht nur lesen, sondern hat bereits sämtliche Kinderbücher und einen beträchtlichen Teil der Lektüre für Erwachsene in der örtlichen Bibliothek verschlungen. Bei ihren Eltern löst dies jedoch keine Begeisterung oder Bewunderung aus, im Gegenteil versucht besonders ihr Vater sogar, sie vom Lesen abzubringen. Und auch sonst ihre Eltern ihr gegenüber wenig liebevoll.

    Das Buch ist sehr leicht zu lesen und dadurch auch für Einsteiger der englischen Lektüre gut geeignet. Roald Dahl hat einen wunderbar anschaulichen Erzählstil und immer wieder gibt es Stellen, an denen man auch als Erwachsener herzlich lachen muss. Denn Matilda hat zwar kein liebevolles Zuhause, doch durch kleine "Racheaktionen" gelingt es ihr immer wieder, den Eltern eines auszuwischen. Insgesamt ist Matilda ein wunderbares Kinderbuch und auch für Erwachsene eine schöne, kurze Lektüre für zwischendurch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Orishas avatar
    Orishavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: A smart book, about a smart girl, that tells us that even friends can be our family and that reading is a lot of fun.
    Kleines Kind ganz groß

    One might think, that a five and a half year old girl does not have any problems at all. Not if you’re Matilda, who has to deal with her gangster-like Father, her bingo-loving mother and her ignorant older brother. Though Mathilda is a remarkable child: Not only has she learned reading by the age of 3 years, she can also do the mathematics very well. When she gets to school, her teacher Miss Honey, with whom Matilda gets friends, recognizes her remarkable talents at once. Everything could be perfect, if it wasn’t for the Trunchbull…

    Dahl wrote a lovely book about a child, that has to deal with a lot of problems from her early age on. A book, that tells the reader, that we should not underestimate nor overburden our children and that family doesn’t have to be necessarily the one you are born into.

    Conclusion: It is a nice story, good written and easy to read.

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Man möchte meinen, dass eine fünf-einhalb-jähriges Mädchen keine Probleme hat, wäre da nicht Matildas zwielichtiger Vater, ihre Bingo-liebende Mutter und ihr ignoranter, älterer Bruder. Dabei ist Matilda eine besonderes Kind: Nicht nur hat sie sich das Lesen mit drei Jahren beigebracht, auch in Mathematik ist sie recht gut. Das erkennt auch ihre Lehrerin – Frau Honig, mit der sich Mathilda anfreundet. Alles könnte perfekt werden, wäre da nicht Mrs. Trunchbull…

    Dahl hat ein zauberhaftes Buch über eine Kind geschrieben, das schon von frühester Kindheit mit Problemen aller Art konfrontiert wird. Ein Buch, dass uns sagt, dass man Kinder weder über- noch unterfordern sollte und dass Familie nicht immer die sein muss, in die man hineingeboren wird.

    Fazit: Eine schöne, gut geschriebene Geschichte, die sich wirklich leicht liest.


    Kommentare: 1
    70
    Teilen
    Daniliesings avatar
    Daniliesingvor 6 Jahren
    Kurzmeinung: Wer Bücher liebt, der wird auch Matilda lieben. Ein Buch, das man am liebsten mit einem heißen Kakao & Büchernachschub neben sich genießt.
    Rezension zu "Matilda" von Roald Dahl

    Nachdem ich den Film schon von Kindheitstagen an geliebt hatte, habe ich endlich auch das Buch im Original gelesen. Und für einen Abend durfte ich erneut in der wunderbaren bzw. manchmal auch nicht ganz so wunderbaren Welt des außergewöhnlichen, kleinen Mädchens Matilda versinken. In ihrer Familie hat sie es wirklich nicht leicht. Während Matilda hochbegabt ist und sich bereits mit 4 Jahren selbst das Lesen beigebracht hat, ist ihre Familie das komplette Gegenteil. Die sitzt nämlich am liebsten mit Lieferessen vor dem Fernseher und ist froh, wenn Matilda einfach ruhig ist.

    Als Matilda dann endlich zur Schule kommt, ist es dort auch ganz anders als erwartet. Zumindest ihre bösartige Schulleiterin macht es ihr nicht gerade leicht. Aber zum Glück hat sie nette Mitschüler und eine wunderbare Klassenlehrerin, Fräulein Honig.

    Roald Dahls Geschichten sind wahrhaft magisch. Mit seinen Ideen vermag er zu verzaubern, zum Lachen zu bringen und selbst in den scheinbar ausweglosesten Situationen noch etwas Gutes zu erkennen. Seine Figuren sind stets außergewöhnlich und haben ganz spezielle Charakterzüge, seien es nun gute oder auch schlechte. Das alles zusammen ist herrlich skurril und einfach nur schön.

    Ich könnte nun ewig weiter über “Matilda” schwärmen, aber eigentlich ist es so ein Buch, das man für sich selbst entdecken muss. Diesen Kinderbuchklassiker sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, ganz besonders nicht, wenn man Bücher liebt. Denn die Liebe zu Büchern steht hier mit im Vordergrund!

    Kommentare: 2
    48
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "Matilda" von Roald Dahl

    Matilda ist ein junges Mädchen, dessen Vater hinterhältig ist und seine Kunden betrügt und dessen Mutter nur ihren Sohn liebt und selbstsüchtig ist.
    Und was ist mit Matilda?
    Sie führt den Haushalt und muss für sich selbst sorgen.
    Und was ist die Meinung ihrer Eltern?
    Sie soll weniger lesen und mehr fernsehen!
    Eines Tages entdeckt sie eine geheime Gabe.
    Sie kann mit Hilfe ihrer Gedanken, ihres Willens Gegenstände durch die Luft bewegen!
    Telekinese!
    Und dann kommt sie in die Grundschule, wo alles schrecklich ist, außer die liebe und nette Miss Honey.
    Und dank ihrer Kräfte erlebt sie schließlich das größte Abenteuer ihres Lebens, indem alles auf dem Spiel steht...
    .
    Bevor ich das Buch gelesen habe, kannte ich den Film schon seit Jahren und ich muss sagen, dass Buch übertrifft den Film um einiges.
    Matilda und Miss Honey sind einfach nur liebenswürdig und sympathisch, während der Rest die Charakter von Bösewichten haben, was ich finde auch wirklich passt.
    Ein Spaß, so etwas zu lesen!

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    kiraras avatar
    kiraravor 7 Jahren
    Rezension zu "Matilda" von Roald Dahl

    Dieses Buch hat mir sehr gefallen! Wie irgendwie so einige britische Kinderbuchautoren hat auch Dahl eine charmante, anziehende und humorvolle Art des Geschichtenschreibens (oder liegt es wirklich an der Sprache?). Die Geschichte selbst handelt von einem kleinen sehr inteligenten und begabten Mädchen, das leider im falschen Umfeld aufwechst aber schließlich doch ihr Glück macht und ganz nebenbei auch jemand anderem zum Glück verhilft.
    Es hat sich einfach und schön gelesen, wenn auch wenige Wörter drin waren, die sogar ich nachschlagen musste.
    Einen Stern Abzug gibt es aber doch, dafür, dass Matilda gerade aufgrund ihrer überüberdurchschnittlichen Reife und Intelligenz ruhig noch ein wenig gehobener hätte reden können und weil mich das Ende leider etwas enttäuscht hat. Es klang sehr lustlos hingeklatscht, da hätte Dahl noch etwas Ausdauer und Kreativität zeigen können!
    Empfehlen möchte ich es aber schon und auch noch den Tip geben, den Film ebenfalls (natürlich nach dem Buch wenn möglich) zu schauen. Denn das Buch arbeitet die Hauptcharaktere und die Geschehnisse sehr schön aus, der Film greift aber genau dort, wo man im Buch noch einen Scherz oder eine Ergänzung hätte machen können, wenn Platz gewesen wäre. Sie ergänzen sich also gut ohne sich gegenseitig nieder zu machen oder die Fantasie einander zu rauben.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    M
    mehevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, bei der das Gute siegt! Wunderbar aufbereitet und zusammengefasst von Penguin Readers für junge Englisch-Schüler!
    Kommentieren0
    mona_lisas_laechelns avatar
    mona_lisas_laechelnvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Die Geschichte eines außergewöhnlichen Mädchens, die einen selbst wieder Kind werden lässt - eines der wohl schönsten Kinderbücher!
    mona_lisas_laechelns avatar
    mona_lisas_laechelnvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Die Geschichte eines außergewöhnlichen Mädchens, die einen selbst wieder Kind werden lässt - eines der wohl schönsten Kinderbücher!

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks