Rob Reef

 4,3 Sterne bei 149 Bewertungen
Autor von Stableford, Das Geheimnis von Benwick Castle und weiteren Büchern.
Autorenbild von Rob Reef (©)

Lebenslauf von Rob Reef

Rob Reef studierte Literaturwissenschaft und Philosophie und arbeitet als Berater und Texter in einer Werbeagentur. Seine Kriminalromane folgen dem Muster klassischer "Whodunits". Reef lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Rob Reef

Cover des Buches Stableford (ISBN: 9783940258670)

Stableford

 (36)
Erschienen am 06.09.2016
Cover des Buches Das Geheimnis von Benwick Castle (ISBN: 9783940258601)

Das Geheimnis von Benwick Castle

 (32)
Erschienen am 25.05.2016
Cover des Buches Ein unmöglicher Mord (ISBN: 9783940258694)

Ein unmöglicher Mord

 (25)
Erschienen am 25.04.2017
Cover des Buches Das Rätsel von Ker Island (ISBN: 9783940258922)

Das Rätsel von Ker Island

 (14)
Erschienen am 27.08.2018
Cover des Buches Tod eines Geistes (ISBN: 9783940855985)

Tod eines Geistes

 (11)
Erschienen am 08.10.2019
Cover des Buches Der Fall Lazarus (ISBN: 9783948483081)

Der Fall Lazarus

 (7)
Erschienen am 25.10.2021
Cover des Buches Stableford (ISBN: 9783942316002)

Stableford

 (6)
Erschienen am 07.07.2010
Cover des Buches Der Haytor Fall (ISBN: 9783948483234)

Der Haytor Fall

 (4)
Erschienen am 01.01.2021

Neue Rezensionen zu Rob Reef

Cover des Buches Der Fall Lazarus: Ein Stableford-Krimi aus Devon (Britcrime) (ISBN: B0947B5RPK)SaintGermains avatar

Rezension zu "Der Fall Lazarus: Ein Stableford-Krimi aus Devon (Britcrime)" von Rob Reef

Professor John Stableford 6 - Das Tal der Untoten
SaintGermainvor 3 Monaten

Weihnachten 1938 wollen Literaturprofessor und Hobbydetektiv John Stableford und der Psychiater Sir Perceval Holmes in Gore feiern. Während ihre Familien bereits sicher untergebracht sind, macht es massiver Schnee unmöglich in das Haus zu kommen. So müssen sie einen Privatzug nehmen, der für sie gebucht wurde. Mit dabei ist auch der ehemalige Arzt des Ortes Dr Lake. Als ihnen ein Weihnachtsmann vor der Zug springt suchen sie im nahegelegenen Herrenhaus von Sir Walter Crofts Hilfe, wo gerade ein Mord begangen wurde. Da die Polizei nicht kommen kann und die Telefonleitungen nicht funktionieren sollen Stableford und Holmes die Ermittlungen aufnehmen.

Das Cover des Buches passt natürlich aufgrund des Herrenhauses und der weihnachtlichen Stimmung sehr gut und gefällt mir auch ausgezeichnet.

Der Schreibstil des (deutschen!) Autors ist hervorragend; Orte und Charaktere werden bildhaft dargestellt. Ein Personenregister und eine Karte der Gegend am Ende des Buches sind dazu ebenso noch sehr hilfreich.

Insgesamt erinnert der Plot und die Story sehr an Agatha Christie - die Queen of Crime, die ich sehr schätze. Dies aus mehreren Gründen: Da ist zum einen die Zeit, wo der Krimi spielt, dann natürlich der Hobbyermittler mit Begleitung, der manchmal an Hastings erinnert und nicht zuletzt, dass alles in einem Herrenhaus spielt, wo natürlich alle Bewohner verdächtig sind. Und dann natürlich die Auflösung, wo der Detektiv vor allen Bewohnern/Verdächtigen spricht.

Der Beginn war zwar mit der Diskussion über Träume für mich unnötig und fand ich blödsinnig, letztendlich gibt der Epilog aber dann doch eine anständige Erklärung für das erste Kapitel.

Die Spannung war von Anfang an hoch und blieb es auch bis zum Ende. Auf manches kam man zwar drauf, die endgültige Auflösung und den Täter bekommt man aber erst im Schlussakt serviert. Und man könnte - wie auch bei Agatha Christie - durch die vielen Hinweise auch selbst draufkommen. Aber es ist wie beim literarischen Vorbild genauso schwierig.

Die beiden Protagonisten/Ermittler gefielen mir sehr gut. Dies ist zwar schon der 6. Fall mit den beiden, für mich war es allerdings das erste Buch des Autors, aber sicher nicht das letzte. Da das Buch keinen/kaum Bezug zu den vorherigen Büchern hat, kann man diesen Teil aber (wie auch bei Agatha Christies Büchern) nur für sich allein lesen.

Fazit: Wer Agatha Christies Bücher mag, wird auch dieses Buch lieben. 5 von 5 Sternen

Kommentare: 7
Teilen
Cover des Buches Der Fall Lazarus (ISBN: 9783948483081)G

Rezension zu "Der Fall Lazarus" von Rob Reef

Der Fall Lazarus
glueckswinkelvor 7 Monaten

Der Klappentext hat mich bei diesem Kriminalroman sofort angesprochen.
Nach anfänglichen Problemen in die Story einzutauchen, ging dann alles ganz schnell.

Ich wurde beim Lesen sehr gut unterhalten und bekam genug Gelegenheiten mit zu rätseln.

Die Geschichte rund um Gore war richtig schön schaurig, davon hätte ich mir gerne noch ein bisschen mehr in der Story gewünscht.

Die einzelnen Morde fand ich gut umgesetzt und auch die Aufklärung war mehr als schlüssig.

Ein bisschen hatte ich sogar recht, was mich doch ein wenig stolz zurücklässt.

Der Fall Lazarus als Stablefords 6. Fall war mein erster Roman des Ermittlerduos und auch der erste Roman, den ich vom Autor gelesen habe.

Beides möchte ich im nächsten Jahr gerne ändern.

Teilweise war es für mich doch einen ticken zu britisch (trocken).

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Fall Lazarus: Ein Stableford-Krimi aus Devon (Britcrime) (ISBN: B0947B5RPK)D

Rezension zu "Der Fall Lazarus: Ein Stableford-Krimi aus Devon (Britcrime)" von Rob Reef

Aberglaube ist auch nur Glaube
DorGervor 9 Monaten

Nach längerem Zaudern, ob ich mir nochmal einen Krimi rund ums Golfen antue, wurde ich positiv überrascht - diesmal ging es nicht um das für mich langweilige Spiel. Rund um ein abgeschiedenes Dorf, das sich an Angst vor und Aberglaube von Wiedergängern klammert, geschehen ein paar offensichtlich sinnlose Morde. Stableford sucht nach sinnmachenden Erklärungen.

Noch nie war ich so »auf keiner Spur«, die Lösung war clever konstruiert und (dann) nachvollziehbar. Die Geschichte nimmt sich immer wieder mal selbst aufs Korn, bleibt aber stilistisch ernst. Ohne Grundriss des Areals wäre ich aufgeschmissen gewesen, diese Übersicht sollte mit der Personenübersicht (immer eine Freude) aber bitte unbedingt an den Buchanfang! 

Orthographisch nicht ganz einwandfrei aber sehr gut lektoriert; einige Begriffe kannte ich bislang nicht, »Amuck« fand ich komisch, bis ich dies als medizinische Schreibweise für Amok recherchiert habe, was thematisch passte. Wenn einerseits auf diese Korrektheit wertgelegt wird, versteh ich wiederum ein nichtsdestotrotz nicht, seufz. Ein Übersetzungsfehler hat sich meines Erachtens eingeschlichen (gelernt statt erfahren). 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,
aktuell haben wir den neuen Band um John Stableford im Programm, der als "Cosy-Crime" wohl so manche Leseratte begeistert. Nun möchten wir euch zu einer Leserunde einladen. Wer hat Interesse? Vielleicht sollte ich euch erst einmal sagen, worum es geht.

Worum es geht

Stableford ermittelt wieder! Alles dreht sich um einen, mit einem Hakenkreuz markierten Golfball, einen skandalösen Fund und zwei Morde, die so keiner für möglich gehalten hätte.

Der Klappentext


England, 1938: Der Literaturprofessor und Gelegenheitsdetektiv John Stableford freut sich auf ein paar unbeschwerte Tage in der Bibliothek seines Schwiegervaters, dem Vikar von Upper Biggins. Doch als seine Schwägerin im Garten des Pfarrhauses einen mit einem Hakenkreuz markierten Golfball findet, ist es mit der Idylle schlagartig vorbei. Der skandalöse Fund führt John in das benachbarte Herrenhaus, wo ihn sein Freund Dr Holmes erwartet. Noch am selben Abend bricht der Hausherr Sir Edmund Rogie unter rätselhaften Umständen während eines Banketts zusammen. Doch damit nicht genug. Am folgenden Tag geschieht ein Mord, der so unmöglich zu sein scheint, dass Stableford an seinem Verstand zu zweifeln beginnt.

Was ihr tun müsst um euch zu bewerben

Beantwortet uns doch einfach die Frage: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Habt ihr die Stableford-Reihe schon gelesen? Und wie gefällt euch das Cover?


Wir freuen uns auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde, zu der ihr euch mit der Bewerbung um ein kostenloses Exemplar entscheidet. 
239 BeiträgeVerlosung beendet
Ercimays avatar
Letzter Beitrag von  Ercimayvor 5 Jahren
10 Leser/Innen gesucht, die Detektiv John Stableford nach Schottland folgen!

Zum Buch: Da die Polizei keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen findet und folglich keine Ermittlungen aufnimmt, bittet Sir Alasdairs Bruder Adrian den Detektiv John Stableford um Hilfe. Dieser sagt zu und macht sich gemeinsam mit seiner Frau Harriet, Dr. Holmes und dessen neuester Eroberung Lady Penelope auf den Weg in die schottischen Highlands.

Der Autor Rob Reef und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite: http://www.dryas.de/britcrime/das-geheimnis-von-benwick-castle
216 BeiträgeVerlosung beendet
Rob_Reefs avatar
Letzter Beitrag von  Rob_Reefvor 6 Jahren
Suche 10 Testleser/innen, die gerne klassische englische Krimis lesen und Lust auf einen rätselhaften Mord, ein altes Herrenhaus und jede Menge verdächtige Golfspieler haben.

England 1936. Acht Golfer folgen der Einladung des Bankhauses Milford & Barnes zu einem Golf-Wochenende in Cornwall. Obwohl von ihrem Gastgeber jede Spur fehlt, beschließen sie, das Turnier auszutragen. Doch es endet vorzeitig – mit einem Mord. Durch ein Unwetter von der Außenwelt abgeschnitten, beginnen sie, den Mörder auf eigene Faust zu suchen. Der Literaturprofessor Stableford, ein eifriger Leser von Kriminalromanen, übernimmt die Rolle des Detektivs nur allzu gern. Doch es gibt ein Problem: Er hat sich Hals über Kopf in die Hauptverdächtige verliebt. Für ihn steht fest, dass sie es nicht gewesen sein kann, aber sollte er sich wirklich auf sein Gefühl verlassen? Da geschieht ein zweiter Mord …

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 7.10. Die Teilnehmer der Leserunde werden zu den ersten Lesern gehören, die das bis dahin nagelneu erschienene Buch in der Hand halten können.

Der Autor Rob Reef und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite:
http://www.dryas.de/britcrime/stableford
241 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
Ich danke euch allen ganz herzlich für eure Teilnahme an der Runde und schließe sie nun hiermit offiziell. Hat Spaß gemacht!

Community-Statistik

in 109 Bibliotheken

von 70 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks