Rob Thurman Nightlife (Cal Leandros, Book 1) by Thurman, Rob [2006]

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nightlife (Cal Leandros, Book 1) by Thurman, Rob [2006]“ von Rob Thurman

Es sind Monster unter uns. Sie waren immer da, und werden immer da sein. Ich weiß das, seit ich mich erinnern kann, ebenso wie ich weiß, dass ich selbst eines bin... Willkommen im Big Apple. Wir haben einen Troll unter der Brooklyn Bridge, ein Schreckgespenst in Central Park und einen hinreißenden Vampir in einem Penthouse auf der Upper West Side - und das ist erst der Anfang. Natürlich ist den meisten Menschen die Anwesenheit übernatürlicher Kreaturen nicht bewusst - aber Cal Leandros ist nur zur Hälfte ein Mensch. Die dunkle Herkunft seines Vaters ist der Stoff, aus dem Alpträume gemacht sind - und er wie auch seine ganze, außerweltliche Rasse sind hinter Cal her. Warum? Cal hatte nie Zeit, es herauszufinden. Zusammen mit seinem Halbbruder Niko ist er ihnen seit vier Jahren immer einen Schritt voraus, aber nun hat Cals Vater ihn wieder aufgespürt. Und Cal steht kurz davor herauszufinden, warum er ihn haben will, warum er ihn immer haben wollte: Er ist der Schlüssel, um die Hölle auf Erden zu entfachen. Im schwersten Kampf seines Lebens wird Cal über das Schicksal der menschlichen Existenz entscheiden... (frei übertragen aus dem englischen Klappentext)

Rasante, actionreiche und hochspannende Urban Fantasy im Stil von 'Supernatural' - garantiert liebeskitschfrei ;-)

— Elwe
Elwe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rasante Urban Fantasy (nicht nur) für Supernatural - Fans

    Nightlife (Cal Leandros, Book 1) by Thurman, Rob [2006]
    Elwe

    Elwe

    18. June 2014 um 03:10

    'Nightlife' - der erste Band einer sehr spannenden, mit viel Schwung und Wortwitz geschriebenen Urban Fantasy Serie - erzählt die Geschichte der beiden Halbbrüder Niko und Cal und ihrer Flucht vor dunklen Mächten quer durchs paranormale New York. Cal und Niko hatten die gleiche Mutter, doch Cals Vater ist ein Monster - eins der furchteinflößenden, krallenbewehrten Wesen, die er nachts manchmal auf der anderen Seite seines Trailer-Fensters sieht und die er in Ermangelung eines besseren Wortes 'Grendel' nennt. Als Teenager wird Cal von den Grendels entführt und an einen Ort gebracht, an dem die Zeit anders vergeht. Als er nach ein paar Tagen wieder auftaucht, zerschunden und ohne jede Erinnerung an die Erlebnisse während der Entführung, ist er um mehrere Jahre gealtert. Nach dem Tod der Mutter kümmert sich sein älterer Bruder Niko um ihn, lebt mit ihm gemeinsam ein Leben auf der Flucht und bringt ihm bei, wie er sich seiner Haut erwehrt. Niko ist ein furioser Kämpfer und hat sich geschworen, dass die Grendels seinen kleinen Bruder nicht abermals erwischen sollen. In der Anonymität New Yorks haben sie fast zwei Jahre Ruhe, schlagen sich mit diversen Jobs durch, Niko als Leibwächter, Cal als Barkeeper. Bis erneut Grendels auftauchen - und eine befreundete Seherin eine Zukunft für die Brüder sieht, die so schrecklich ist, dass sie nicht darüber sprechen will.  Statt wieder davonzulaufen, mischen sie die lokale, paranormale Community auf, um herauszufinden, was das eigentlich für Kreaturen sind, von denen Cal zur Hälfte abstammt.  Und das ist natürlich nur der Anfang eines spektakulären, actionreichen Rollercoaster-Rides von einer Story, die im letzten Drittel eine so unerwartete Wendung nimmt, dass einem fast der Atem stockt. 'Nightlife' ist wirklich toll geschriebene, rasante Urban Fantasy. Fans von Simon Greens Nightside oder Jim Butchers Harry Dresden Serie werden das Buch sicher mögen. Zwei Kickass-Helden mit losem Mundwerk, die überraschende charakterliche Abgründe offenbaren, jede Menge Monstrositäten, eine intelligente Handlung und viel Action lassen die Lektüre sehr unterhaltsam werden. Wer kann, sollte unbedingt das englische Original lesen - davon abgesehen, dass ohnehin nur die ersten zwei Bände der Serie ins Deutsche übersetzt worden sind, kommt der Wortwitz in der Übersetzung nicht einmal annähernd rüber.  Kleine Längen an der einen oder anderen Stelle kosten den fünften Stern, aber das ist Kleinkram. 'Nightlife' macht große Lust auf die weiteren Bände der Serie. Ach ja, der eine oder andere wird verblüffende Ähnlichkeiten zur TV-Serie Supernatural feststellen - dazu sei allerdings gesagt, dass 'Nightlife' schon geschrieben war, bevor die Serie auf Sendung ging ;-) In diesem Sinne - eine klare Empfehlung für alle, die Urban Fantasy vom echten Schrot und Korn ohne Schwerpunkt auf Herzschmerz und Anschmachten mögen. Davon gibts nämlich nichts in diesem Buch. Gar nichts. Kein kleines bisschen. Was der Story übrigens überhaupt keinen Abbruch tut.

    Mehr