Robby Tonn Ein Hoffnungsschimmer - Die Rückkehr des Guten: Der koordinierte Großangriff - Wie das Böse fast das Gute besiegte

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Hoffnungsschimmer - Die Rückkehr des Guten: Der koordinierte Großangriff - Wie das Böse fast das Gute besiegte“ von Robby Tonn

Es gibt mehr als wir mit dem menschlichen Auge wahrnehmen können. Phänomene
wie Geister oder das Jenseits sind da nur zwei Beispiele. Die Welten, in denen
Materie keine primäre Rolle spielt, sind genauso denkbar real, wie eine Welt, in der
nur Dinge als „real“ gelten, wenn sie sicht- und greifbar sind.
Doch im Laufe der letzten Jahre verändert sich diese Sicht immer flächendeckender
innerhalb der Menschheit. Auch die Wissenschaft paßt sich dem an, wenn auch nur in
langsamen Schritten. Eine andere Welt, die sich der unserigen seit nunmehr 5.000
Jahren annähert, hat 2016 mit der finalen Vereinigung begonnen. Im Buch (Buch 5,
Kapitel 1) werden dazu wichtige Details und Auswirkungen auf den menschlichen
Körper erläutert.
Gut gegen Böse: Ein endloser Kampf, der schon seit Anbeginn der Zeit existiert. In
unserer Gesellschaft sind wir es gewohnt, daß das Gute immer ein wenig die
Oberhand behält und so das Böse keine primäre Beeinflussung des Menschen
vornimmt. Das Miteinander bleibt so friedlich und respektvolle Umgangsformen sind in
unsere Gesellschaft integriert. Doch was wäre, wenn alles, was dies im Hintergrund
ermöglicht, von einem Tag auf den anderen plötzlich nicht mehr existiert? Was würde
die Menschheit ohne „Gut“ und „Böse“ machen? Was wäre wenn es ausschließlich nur
noch das Böse gäbe und es nichts und niemand mehr aufhalten kann? Diese Fragen
werden im zweiten Teil des Buches (Buch 5, Kapitel 3) aufgegriffen.
„Gut“ und „Böse“ sind Begriffe, die in unserer Gesellschaft bestimmte
Verhaltensweisen umschreiben. Diese werden entweder einem Menschen oder Tier
zugeschrieben, aber in Erzählungen auch oft mit übernatürlichen Lebensformen, die
dann Namen wie „Dämon“ oder „Teufel“ erhalten, in Zusammenhang gebracht. Die
Beurteilung dieser Kategorien durch den Menschen ist so alt wie die Menschheit
selbst. Doch sollten wir überhaupt andere in Schubladen einordnen? Ist die bereits
gesellschaftlich akzeptierte „Verurteilung“ nicht von Grund auf falsch? Diese Fragen
werden im ersten Teil des Buches (Buch 3) geklärt.
Das Gleichgewicht zwischen den Kräften ist nur ein schmaler Grat. Tagtäglich
kämpfen „Gut“ und „Böse“ gegeneinander. Zumeist gewinnt das „Gute“. Aber was,
wenn dies einmal nicht mehr der Fall ist? Ist dann auch die Menschheit gefährdet? Ein
beeindruckendes Fallbeispiel zeigt auf, wie knapp es erst vor kurzem (Ende 2017)
tatsächlich war, daß die Menschheit in den Abgrund blickte ohne es zu wissen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks