Robert-Andre Andrea de Nerciat Liebesfrühling. Die schöne Cauchoise

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesfrühling. Die schöne Cauchoise“ von Robert-Andre Andrea de Nerciat

Als Zeitgenosse von Casnova hat Nerciat in diesem 1792 erschienenen Roman den lustvollen, sinnengeilen Tanz der französischen Aristokratie auf den Vulkan ihres untergehenden Jahrhunderts beschrieben. Die Liebe war Gesellschaftspiel, die Jagd nach wollüstigen Sensationen die Hauptbeschäftigung eines müßigen Adels. Ein Klassiker der erotischen Weltliteratur!

Stöbern in Historische Romane

Bräute auf Abwegen

Amüsante Liebesgeschichten mit Tiefe!

mabuerele

Wenn es Frühling wird in Wien

Bezaubernde Erzählung im Wien des letzten Jahrhunderts. Die Sprache hat mir gut gefallen.

Gwendolyn22

Diamanten-Dynastie

Ein gutes Buch, das nicht langweilig wird, weil ständig was passiert über Generationen hinweg. Zu empfehlen.

Birkel78

Die Anatomie des Teufels

Dieser Thriller mit vielen historischen Hintergrundinformationen hat mir sehr gut gefallen.

Dataha

Tulpengold

Spannender historischer Roman voller Mord, Malerei und Tulpenwahnsinn. Bin sehr überzeugt ; )

Fornika

Das Schicksal der Drachentöchter

Ein wichtiges Thema, von dem die Öffentlichkeit endlich erfahren muss, leider nicht gut umgesetzt (Schreibstil, mangelnde Tiefe).

Lovely_Lila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebesfrühling. Die schöne Cauchoise" von Robert-Andre Andrea de Nerciat

    Liebesfrühling. Die schöne Cauchoise

    Ferrante

    26. June 2010 um 18:08

    Mit "Liebesfrühling" (Originaltitel: "Mein Noviziat oder Die Freuden der Lolotte") enthält dieser witzig aufgemachte Doppelband ein kostbares Kleinod des erotischen Romans aus dem 18. Jahrhundert. Die junge Lolotte muss mit ihrer Mutter ins Kloster, lässt aber dort nichts anbrennen - genauso wie die Nonnen. Mehrere frivole Orgien und witzige Verwechslungsspielchen weiter will sie sogar den eigenen Vater verführen und heiratet reich. Ein sehr lesenswerter Roman, der immer hohes Niveau mit vielen Randgeschichten und Komödien hält und auch durch seine geistreiche Erzählerin besticht, die den Leser mit ironischen Seitenbemerkungen für sich gewinnt. Es wurde auch eine sehr gute Übersetzung lizensiert, die mit Anmerkungen ausgestattet ist und die verschiedenen erotischen Wortspiele sehr gut wiedergibt. Der zweite Roman ist eigentlich nur eine kurze Novelle, die den relativ langweiligen Aufstieg eines Mädchens vom Lande zur Edelhure erzählt. Interessant ist nur, wie der Autor hier eine gänzlich verschiedene Erzählerin erschafft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks