Robert A. Heinlein

 4.1 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Robert A. Heinlein

Robert A. Heinlein2086 - Sturz in die Zukunft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
2086 - Sturz in die Zukunft
2086 - Sturz in die Zukunft
 (11)
Erschienen am 18.02.2016
Robert A. Heinlein Space Cadet (dt. Ausgabe)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
 Space Cadet (dt. Ausgabe)
Space Cadet (dt. Ausgabe)
 (8)
Erschienen am 04.02.2016

Neue Rezensionen zu Robert A. Heinlein

Neu
einz1975s avatar

Rezension zu "2086 - Sturz in die Zukunft" von Robert A. Heinlein

Robert A. Heinlein - 2086 - Sturz in die Zukunft
einz1975vor 2 Monaten

Der Name des Autors regt schon die Fantasie an und man erinnert sich an unzählige seiner Science Fiction Geschichten. „2086 - Sturz in die Zukunft“ gilt als der lang verschollene erste Roman von Robert A. Heinlein, denn bereits 1939 soll dieses Manuskript entstanden sein. Damals nicht angenommen, geriet der Roman in Vergessenheit, bis er letztendlich in die Hände des Mantikore Verlages gelangte. Sie haben sich viel Mühe gegeben, dem Autor wirklich gerecht zu werden. Mit einer neuen Übersetzung, kleinen Erläuterungen zwischendurch und einer ausführlichen Geschichte hinter diesem Schriftstück, wird nicht nur der Fan belohnt, sondern auch der Neueinsteiger. Kommen wir auch gleich zum Inhalt des Romans, welcher doch recht skurril anfängt.

1939 – Der Pilot Perry Nelson gerät in einen Autounfall. Eigentlich sollte man so einen Sturz nicht überleben. Doch wie es das Schicksal wohl so will, erwacht er 147 Jahre später und kann sich nicht erinnern, wie er in dieses Bett gekommen ist. Eine junge Frau versucht ihn langsam an die neue Welt heranzuführen und genau hier zeigt der Roman schon, dass Heinlein eben nicht einfach nur eine Geschichte schreiben wollte. Vielmehr denkt er sich haarklein eine durchdachte eigene Zukunft aus. Dabei geht es von dem Zusammenleben zwischen Mann und Frau, bis hin zu Geschichte, Politik und Wirtschaft. Es gibt seitenweise Abhandlungen über das, was die letzten hundert Jahre alles passiert ist. Da haben wir den Krieg in Europa, der mehrere Jahrzehnte tobte und mittlerweile kaum noch Menschen hier leben.

Selbst bei dem Wirtschaftskreislauf nimmt er den Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft ordentlich unter die Lupe. Technische Errungenschaften, wie kleine Fluggeräte, ähnlich wie Autos, sind dann fast nur Beiwerk und als Perry vor Raketen steht, welche zum Mond fliegen sollen, da staunt man schon nicht schlecht, wie weit Heinlein in seinen Gedanken der Geschichte voraus war. Als begeisterter Mathematiker und Physiker, war es nur logisch, dass er sein Wissen auch in seinen Storys unterbringt und das dabei auch weltpolitische Fragen zum Vorschein kommen, sollte ebenfalls nicht verwundern.Doch muss man sich für dieses Buch wirklich Zeit nehmen. Es gibt zwar einen Rahmen und Perry spielt seine Figur als Hauptcharakter gut, doch bleibt der Autor dem Leser viele Antworten schuldig.

Vielleicht auch einer der Gründe, warum der Roman damals scheiterte und auch heute noch den Zugang deutlich erschwert. Dafür gibt es aber sehr interessante Denkanstöße und vor allem erstaunliche Parallelen zu echten Ereignissen unseres Jahrhunderts. Der gesamte Text wird allerdings erst durch die Erläuterungen und durch das Vorwort wirklich erhellend. Zum Teil hätte man Heinlein gewünschte mehr Erfolg von Anfang an feiern zu können, doch vielleicht waren auch solche Rückschläge, wie die Nichtveröffentlichung dieses Romans, ausschlaggebend für viele andere Geschichten, denn man erfährt später, dass bereits einige Teile des Romans in Form von Kurzgeschichten doch schon den Weg in die Hände der Leser gefunden hat.

Fazit:
Das kleine Manifest des Robert A. Heinlein! Er schrieb Geschichte und begab sich dabei immer wieder weit in die Zukunft der Menschheit. Ob Aliens, Zeitreisen oder ferne Welten, Heinlein war im Geist ein Visionär und auch als Autor schuf er man Meisterwerk. Der Mantikore Verlag bietet hier für Fans des Autors die seltene Gelegenheit noch einmal tiefer in seine Gedankenwelt abzutauchen. Wer eine typische Science Fiction Story erwartet, wird sie hier leider nicht bekommen. Wer allerdings eine Abhandlung, über eine nicht eingetroffene Zukunft lesen will, wird hier definitiv fündig.

Matthias Göbel

Autor: Robert A. Heinlein
Broschur: 328 Seiten
Verlag: Mantikore Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 18.02. 2016
ISBN: 978-3945493519

Kommentieren0
0
Teilen
Hellis avatar

Rezension zu "2086 - Sturz in die Zukunft" von Robert A. Heinlein

2086 - Sturz in die Zukunft von Robert A. Heinlein
Hellivor 2 Jahren

2086 - Sturz in die Zukunft von Robert A. Heinlein

Buch:

 

   „For Us, the Living“ - der lang verschollene erste Roman von  Robert A. Heinlein in neuer Übersetzung

2086 - STURZ IN DIE ZUKUNFT

Im Sommer des Jahres 1939 erleidet der Pilot Perry Nelson einen schrecklichen Autounfall. Als er erwacht, befindet er sich im Jahre 2086. Verzweifelt versucht Perry sich in der neuen Welt zurechtzufinden.

Bald jedoch stellt er fest, dass sein Wissen über die Vergangenheit der Zivilisation der Zukunft von großem Nutzen sein kann…

Ein Klassiker der Future History-Literatur von Sci-Fi Legende und vierfachem HUGO Award Gewinner Robert A. Heinlein

 

Autor:

 

  Robert Anson Heinlein (* 7. Juli 1907 in Butler, Missouri; † 9. Mai 1988 in Carmel-by-the-Sea, Kalifornien) war ein amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller..

Angeregt durch eine Zeitungsanzeige schrieb er 1939 seine erste Kurzgeschichte Life Line (Lebenslinie), welche in einem Science-Fiction-Magazin (Astounding Science Fiction, Hrsg. John W. Campbell) veröffentlicht wurde. Fortan widmete sich Heinlein nur noch der Literatur.

Im Rahmen des Future-History-Zyklus erschienen bis Anfang der 1950er Jahre weitere 16 Kurzgeschichten und vier Romane. Heinlein schuf damit „seine Zukunft der Menschheit bis in das 23. Jahrhundert“ und gab einen Einblick in die soziale, politische und kulturelle Umwelt seiner Protagonisten.

In den folgenden Jahren verfasste Heinlein vor allem eine umfangreiche Sammlung von Science-Fiction-Romanen für Jugendliche und junge Erwachsene…

Heinleins Zukunftsfantasien beruhen sehr stark auf den Idealen des Libertarismus, zu dem sich der Autor bekannte. Er zählte zu den erfolgreichsten Autoren der Science-Fiction, da er unter anderem sechsmal den Hugo Award errang und als einer der SFWA-„Großmeister der Science-Fiction“ galt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_A._Heinlein

 

Meinung:

 

  R. A. Heinleins lang verschollener Erstling (1939), der erstmals 2001 veröffentlicht wurde, präsentiert sich in neuem Gewand, 2086 – Sturz in die Zukunft. Wenn man bedenkt dass die Geschichte 1939 geschrieben wurde, hat sich Heinlein damals die Zukunft sehr komplex und weit fortgeschritten vorgestellt. Einige Voraussagen sind eingetroffen, jetzt schon, andere nicht. Die Story an sich hat mir gut gefallen, auch wenn einige Passagen sehr langatmig sind. Manche Protagonisten sind wunderbar beschrieben und man sich in sie hineinversetzen konnte, andere nur am Rande, was für die Geschichte ausreichte.

Nichts desto trotz ist dieser SC-FI nicht zu vergleichen mit den heutigen Romanen, aber dennoch sehr interessant zu lesen, wie man damals SC-FI gehandhabt hat.

 

 Perry Nelson erleidet im Jahr 1939 einen Autounfall, man sollte meinen, er wird durch die Ärzte „geflickt“ und erwacht paar Tage später, doch leider falsch gedacht, denn der Pilot befindet sich nach seiner Erwachung im Jahr 2086 und so nimmt die Story seinen Lauf…

 

Fazit:

 

  Nostalgie pur gebündelt in einem SC-FI Roman.

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

Kommentieren0
7
Teilen
Radunators avatar

Rezension zu "2086 - Sturz in die Zukunft" von Robert A. Heinlein

In der Zukunft gestrandet
Radunatorvor 2 Jahren

Der Autor von „Starship Troopers“ Robert A. Heinlein wagte bereits 1939 einen Blick in unsere Zukunft, die nunmehr vom Mantikore Verlag neu aufgelegt und veröffentlicht wurde. Der Roman ist der Startschuss einer Autorenkarriere und wird durch das Vorwort bereits gelungen dokumentiert. Zur Story: Im Sommer 1939 erleidet der Pilot Perry Nelson einen schrecklichen Autounfall. Als er erwacht, befindet er sich im Jahre 2086. Verzweifelt versucht Perry sich in der neuen Welt zurecht zu finden. Bald jedoch stellt er fest, das sein Wissen über die Vergangenheit der Zivilisation der Zukunft von großem Nutzen sein kann.

Der Autor spinnt sich hier eine Geschichte nach allen Regeln der Kunst zusammen, die es in sich hat. Dabei nimmt er keine Rücksicht auf Logik oder Erwartungshaltung des Lesers. Sein Ziel ist es nicht, wissenschaftliche Theorien an den Leser zu vermitteln, sondern schlichtweg zu unterhalten. Das gelingt ihm durch seine dichte Erzähleratmosphäre sehr gut und man kann sich schnell in die Lage des Außenseiters, der in der Zukunft gestrandet ist, hineinversetzen. Gerade der jugendlich unbekümmerte Schreibstil lässt mich die Zukunft schnell erforschen, mit ihren technisch befremdlichen Möglichkeiten. Hauptaugenmerk liegt jedoch auf die wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede, in denen der Autor der Realität stellenweise schrecklich nah kommt. Die modernen Kommunikationsmittel, und einige Aspekte des Soziallebens finden sich auch heute in unserem Alltag wieder und so kann man das, was ursprünglich reine Fiktion war, heutzutage auch als visionär bezeichnen. Natürlich ist der überwiegende Teil weiterhin Science Fiction und weiß durchaus zu unterhalten. Dennoch hat der Autor sich hier intensive Gedanken gemacht, wie unsere Zukunft aussehen könnte und aus seiner Zeitperspektive ein atmosphärisches Bild unserer Zukufnt gemalt. Obwohl das Buch sich sehr gut durch liest, musste ich mich bei dem historischen Abschnitt regelrecht durchkämpfen; Geschichtsforscher dürften bei den vielen politischen und wirtschaftlichen Daten ihre Freude haben.


Insgesamt will das Buch unterhalten und das tut es auch. Wer sich einige nette Stunden und interessanten Blick in die Zukunft gönnen möchte, wird dieses Stück Science Fiction schnell nicht mehr aus der Hand legen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mantikoreverlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Unser neuester Klassiker aus der Feder des Scifi Altmeisters Robert Heinlein - RED PLANET -  ist vor kurzem erschienen. Es gab den Band zwar schon als Ebook, doch nun ist endlich auch der Print erschienen.


Da das Taschenbuch nun  verfügbar ist möchten wir euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden Klassikers aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
Jim und seine Familie gehören zu den ersten Siedlern der Marskolonie. Von den Marsianern misstrauische beäugt, haben sich die Menschen der lebensfeindlichen Umwelt angepasst und sich eingerichtet. Die Kinder besuchen das Internat, das sich im sicheren Norden befindet – tausende Kilometer von den Familien entfernt. Der neue Schuldirektor diszipliniert die Kinder mit militärischen Drill und macht ihnen auch sonst das Leben schwer. Als Jim dann zufällig erfährt, dass die Kolonie dem Eistod überlassen werden soll, machen sich er und sein bester Freund Frank auf den Weg. Sie wollen die Kolonie warnen. Doch der Weg ist extrem gefährlich…

Robert Heinlein, der Grand Master der Science Fiction, schuf mit Red Planet einen temporeichen Klassiker der Jugend-Science-Fiction-Literatur. Ein Abenteuerroman, der Sci-Fi-Fans bis heute fasziniert.
...
Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben.  Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag
Zur Leserunde
Tiana_Loreens avatar
Hallo ihr Lieben!

Am 13.Juni 2016 wurde mein Blog "Tianas Bücherfeder" 1 Jahr alt! 
Zur Feier und als Dankeschön an meine Leser veranstalte ich ein Gewinnspiel, wo es zwei Buchpakete zu gewinnen gibt:

Paket A:
Buch "2086 - Sturz in die Zukunft" von Robert H. Heinlein + Schlüsselanhänger in Form eines Zauberstabes + Goodies

oder

Paket B:
Buch "Divinitas" von Asuka Lionera - SIGNIERT + Drachenmond Poster SIGNIERT von Alexandra Fuchs neuem Buch "Straßensymphonie" + Goodies!

Zur Gewinnspielseite

Teilnehmen kann man nur bei mir auf dem Blog und wenn man die Punkte "Was ihr dafür tun müsst?"-erfüllt.
Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.

Ich wünsch euch viel Glück!
Alles Liebe,
Tiana
Drei-Lockenkoepfes avatar
Letzter Beitrag von  Drei-Lockenkoepfevor 2 Jahren
Tolles Gewinnspiel
Zur Buchverlosung
Tiana_Loreens avatar
Hallo ihr Lieben,
auf meinem Blog veranstalte ich gerade ein riesen Gewinnnspiel wo 7 Bücher ein neues Zuhause suchen!
Wenn ihr Lust habt, schot doch mal bei mir vorbei 

Tianas Bücherfeder - Gewinnspiel
Teilnehmen kann man nur bei mir am Blog. Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.
Ich wünsch euch viel Glück!
Alles Liebe,Tiana
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks