Robert A. Heinlein

 3.8 Sterne bei 371 Bewertungen
Autor von Starship Troopers, Fremder in einer fremden Welt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Robert A. Heinlein

Einer der Großen Drei der Science Fiction: Robert Anson Heinlein ist 1907 in Butler, Missouri geboren und in Kansas City aufgewachsen. Mit 18 Jahren beginnt er eine Ausbildung an der Marineakademie von Annapolis, die er 1929 abschließt. Fortan ist er auf verschiedenen Schiffen stationiert, muss jedoch 1934 seine Arbeit bei der Marine beenden, als er an Tuberkulose erkrankt. Er beginnt ein Mathematik- und Physikstudium, muss jedoch auch dieses nach wenigen Wochen abbrechen, da er erneut einen Rückschlag durch die Krankheit hinnehmen muss. Er schlägt sich eine Zeitlang mit verschiedenen Jobs durch, ist beispielsweise im Immobiliengeschäft tätig. 1939 wird er durch eine Zeitungsanzeige angeregt, seine erste Kurzgeschichte zu schreiben, die unter dem Titel „Life Line“ („Lebenslinie“) in einem Magazin für Science-Fiction veröffentlicht wird. Von da an arbeitet Heinlein ausschließlich als Schriftsteller. Bis heute zählt er zu den bekanntesten und einflussreichsten SciFi-Autoren aller Zeiten. Gemeinsam mit Isaac Asimov und Arthur C. Clare zählt Heinlein zu den „Big Three“ der SciFi-Literatur. Mehrmals wurde er mit dem Hugo Award ausgezeichnet, viele seiner Werke wurden verfilmt und immer noch werden seine Bücher neu aufgelegt. Im Jahr 1988 stirbt Heinlein an den Folgen einer Atemwegserkrankung in Carmel-by-the-Sea in Kalifornien. Zehn Jahre nach seinem Tod wird er in die Science Fiction Hall of Fame aufgenommen. Mit Büchern wie der „Future History“-Reihe prägte er das Genre nachhaltig.

Alle Bücher von Robert A. Heinlein

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Starship Troopers9783939212485

Starship Troopers

 (56)
Erschienen am 18.12.2014
Cover des Buches Fremder in einer fremden Welt9783453318977

Fremder in einer fremden Welt

 (45)
Erschienen am 09.10.2017
Cover des Buches Red Planet - Roter Planet9783945493731

Red Planet - Roter Planet

 (19)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Ein Mann in einer fremden Welt9783453300804

Ein Mann in einer fremden Welt

 (13)
Erschienen am 01.05.1990
Cover des Buches Mondspuren9783453315785

Mondspuren

 (9)
Erschienen am 14.07.2014

Neue Rezensionen zu Robert A. Heinlein

Neu

Rezension zu "Entführung in die Zukunft" von Robert A. Heinlein

ok, aber muss man nicht gelesen haben
CoffeeToGovor einem Jahr

Eigene Meinung
Eine Sammlung von sechs Kurzgeschichten, wobei eine fast die Hälfte des Buches einnimmt. Leider fand ich diese auch sehr langatmig. 

Die Geschichten sind ansonsten kurzweilig und durchwachsen. Die vorletzte hat mir am besten gefallen, die anderen waren ganz ok und man konnte sie gut runterlesen.

Fazit

Für Zwischendurch und mit langem Atem ganz nett.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Entführung in die Zukunft" von Robert A. Heinlein

Robert A. Heinlein – Entführt in die Zukunft
einz1975vor einem Jahr

Wer den Namen des Autors kennt und ihn mit all seinen Geschichten zu schätzen gelernt hat, der wird sich auch mit seinen nicht viele Seiten füllenden Erzählungen beschäftigt haben. Kurzgeschichten bieten Autoren die Möglichkeit eine Idee in ihrer Grundform schnell niederzuschreiben und manchmal reichen auch ganz wenige Worte aus, um den Leser zu faszinieren. In diesem Band finden sich insgesamt sechs Geschichten wieder, welche nicht zwingend mit Science-Fiction zu tun haben, aber dennoch voller Fiktion und Wunder sind. Ein kleines Meisterwerk verbirgt sich gleich in der ersten Geschichte. Denn hier beschreibt der Autor einen Detektiv, der einen Auftrag bekommt, welcher ihn fast um den Verstand bringt.

Ein Mann kommt zu ihm und möchte das er beschattet wird, da er sich nicht daran erinnern kann was seine Arbeit ist. Klingt nach leicht verdientem Geld, doch nach einer Weile weiß der Detektiv nicht mehr was er davon halten soll. Er sieht andere Sachen als seine Frau und Männer steigen durch einen Spiegel? Ja, das klingt schon abgefahren und ich muss auch sagen, dass das Ende noch eine kleine Überraschung mehr parat hält. Nach dieser Story geht es um einen Witwer, der um die Welt reist und dabei von imaginären Tieren begleitet wird, denn er ist „Der Mann, der in Elefanten reist“. Schon die Überschrift ist nicht ganz durchsichtig, wie die Geschichte später selbst. Doch dafür kommt danach für mich das eigentliche Highlight dieser Ausgabe.

„Entführung in die Zeit“ erzählt von einem Zeitagenten, welcher nebenbei in einer Bar arbeitet und eines Tages einen jungen Mann zur Mitarbeit überredet. Schon als ich angefangen habe zu lesen, erinnerte ich mich an einen Film „Predestination“ und Bingo, diese Kurzgeschichte lieferte die Grundlage für die Story. Eine schön verworrene Geschichte mit Zeitreisen und ihren Folgen. Die darauffolgende Geschichte „Sie“ ist auch mehr ein Selbstfindungstrip und „Unsere schöne Stadt“ hat wieder fantastische Wesen an Bord, von Katzen, welche sich in Wirbelwinden verwandeln können. Zum Schluss betreten wir noch das „Das 4-D Haus“, aus dem keiner wirklich entkommen wird.

Nimmt man alle Geschichten zusammen, hat man einen sehr kleinen, aber für alle welche den Autor noch nicht kennen, guten Querschnitt seiner Denkweise. Hier ein wenig Fabelwesen, da fantastische Zeitreisen und wieder eine Gedankenwelt, in die man gar nicht oder nur schwer vordringen kann. So ist nun einmal Robert A. Heinlein gewesen und ich finde gut, dass sein Schaffen nicht vergessen wird, sondern immer wieder auch andere beflügeln kann. Sei es wie bei „Entführung in die Zeit“ einen Film oder wie bei „Das unerfreuliche Gewerbe des Jonathan Hoag“, dass man sich selbst die Frage stellt, was hätte ich anders designt an unserer Welt.

Fazit:
Eine bunte Reise durch Robert A. Heinleins kleine Werke. Die Geschichten gestalten sich wunderlich und fantastisch, so dass man nicht nur in der Science-Fiction landet, sondern auch in die Psyche verschiedener Menschen. Seine Ideen sind abwechslungsreich und selbst wenn die Dokumente dazu schon mehrere Jahrzehnte alt sind, hat er einen sehr eigenen Stil gefunden, welcher auch heute noch für Denkanstöße sorgt. Fans finden seltene Geschichten zusammengefasst in einem Band und wer einfach mal Robert A. Heinlein kennenlernen will, findet hier einen guten Einstieg.

Matthias Göbel

Autor: Robert A. Heinlein
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 11.03.2019
ISBN: 9783453316300

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Raumjäger" von Robert A. Heinlein

Raumanzug vorhanden - übernehme Aufträge
TamiraSvor einem Jahr

In dem verzweifelten Versuch, wenigstens das Minimum eines Erfolgserlebnisses mit nach Hause zu bringen, bat der Mann der Steuerbehörde Dad, bitte an der Stelle auf dem Formular, wo nach dem „Beruf“ gefragt wird, nicht „Spion“ einzusetzen.

„Warum nicht?“

„Was? Nun, weil sie keiner sind – und es die Leute ärgert.“

„Haben Sie beim FBI nachgefragt?“

„Wie? Nein.“

„Die würden Ihnen auch wahrscheinlich keine Antwort geben. Aber Sie sind sehr höflich gewesen. Ich werde also hinschreiben: „arbeitsloser Spion“. Einverstanden?“

 

 

Nachdem einer meiner Lieblingsautoren (ja, George R. R. Martin) erwähnte, dass „Have Space Suit – Will Travel“ das Buch sei, das ihn als Jugendlicher der Science-Fiction nahe brachte, wuchs mein Interesse an diesem Roman. Als er dann vor kurzem neu aufgelegt wurde, griff ich seit langem wieder einmal zu einem Science-Fiction-Roman.

 

Clifford, genannt Kip, will auf den Mond. Das weiß er, seit American Express die Reisen dorthin anbot: frei für alle, die das notwendige Kleingeld dafür haben.

Kip hat das nicht, doch als er sich mit seinem Wunsch an seinen Vater wendet, teilt ihm dieser liebevoll mit, dass er sich um dieses Problem selbst kümmern könne und müsse (Zitat: Aber das ist doch dein Problem, Clifford.).

Als dann ein Seifenhersteller eine Werbeaktion mit einer Reise zum Mond als Hauptgewinn startet, tut Kip alles, um den Wettbewerb zu gewinnen. Doch anstelle des Hauptpreises gewinnt er nur einen Raumanzug. Allerdings einen echten. Als er dann bei einem Spaziergang in eben diesem Anzug über die Wiese hinter seinem Haus von einem Raumschiff entführt wird, nimmt das Abenteuer erst seinen Lauf.

 

 

Ich muss sagen: Der Anfang hatte mich sofort.

Ab dem ersten Satz ist man in der Geschichte und hat die wunderbaren Charaktere vor Augen. Und die sind es auch, die das Buch gut machen, denn die Story selbst ist größtenteils nur wenig spannend. Doch Kip, Peewee und Kips Vater (großartig) sorgen für eine wundervolle Dynamik zwischen den Seiten.

Es handelt sich um ein schönes Wohlfühlbuch, das wohl vor allem Einsteigern und Jugendlichen gefallen wird. Mich hat es sehr gut unterhalten und wird auch nicht mein letztes Buch von Heinlein gewesen sein.

 


Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Red Planet - Roter Planetundefined
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Unser neuester Klassiker aus der Feder des Scifi Altmeisters Robert Heinlein - RED PLANET -  ist vor kurzem erschienen. Es gab den Band zwar schon als Ebook, doch nun ist endlich auch der Print erschienen.


Da das Taschenbuch nun  verfügbar ist möchten wir euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden Klassikers aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
Jim und seine Familie gehören zu den ersten Siedlern der Marskolonie. Von den Marsianern misstrauische beäugt, haben sich die Menschen der lebensfeindlichen Umwelt angepasst und sich eingerichtet. Die Kinder besuchen das Internat, das sich im sicheren Norden befindet – tausende Kilometer von den Familien entfernt. Der neue Schuldirektor diszipliniert die Kinder mit militärischen Drill und macht ihnen auch sonst das Leben schwer. Als Jim dann zufällig erfährt, dass die Kolonie dem Eistod überlassen werden soll, machen sich er und sein bester Freund Frank auf den Weg. Sie wollen die Kolonie warnen. Doch der Weg ist extrem gefährlich…

Robert Heinlein, der Grand Master der Science Fiction, schuf mit Red Planet einen temporeichen Klassiker der Jugend-Science-Fiction-Literatur. Ein Abenteuerroman, der Sci-Fi-Fans bis heute fasziniert.
...
Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben.  Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag
113 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches 2086 - Sturz in die Zukunftundefined
Hallo ihr Lieben!

Am 13.Juni 2016 wurde mein Blog "Tianas Bücherfeder" 1 Jahr alt! 
Zur Feier und als Dankeschön an meine Leser veranstalte ich ein Gewinnspiel, wo es zwei Buchpakete zu gewinnen gibt:

Paket A:
Buch "2086 - Sturz in die Zukunft" von Robert H. Heinlein + Schlüsselanhänger in Form eines Zauberstabes + Goodies

oder

Paket B:
Buch "Divinitas" von Asuka Lionera - SIGNIERT + Drachenmond Poster SIGNIERT von Alexandra Fuchs neuem Buch "Straßensymphonie" + Goodies!

Zur Gewinnspielseite

Teilnehmen kann man nur bei mir auf dem Blog und wenn man die Punkte "Was ihr dafür tun müsst?"-erfüllt.
Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.

Ich wünsch euch viel Glück!
Alles Liebe,
Tiana
1 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Drei-Lockenkoepfevor 4 Jahren
Tolles Gewinnspiel
Cover des Buches 2086 - Sturz in die Zukunftundefined
Hallo ihr Lieben,
auf meinem Blog veranstalte ich gerade ein riesen Gewinnnspiel wo 7 Bücher ein neues Zuhause suchen!
Wenn ihr Lust habt, schot doch mal bei mir vorbei 

Tianas Bücherfeder - Gewinnspiel
Teilnehmen kann man nur bei mir am Blog. Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.
Ich wünsch euch viel Glück!
Alles Liebe,Tiana
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Robert A. Heinlein wurde am 07. Juli 1907 in Butler (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 352 Bibliotheken

auf 62 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks