Robert A. Heinlein Raumjäger

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Raumjäger“ von Robert A. Heinlein

Abenteuerliche Reise durchs UniversumKip Russell träumt von einer Reise ins All, seit er denken kann. Bei einem Wettbewerb verpasst er knapp den ersten Preis – eine Reise zum Mond. Stattdessen gewinnt er den Trostpreis, einen Astronautenanzug. Als er dann das erste Mal in den fremdartig schimmernden Anzug schlüpft, wird sein Traum plötzlich wahr, allerdings ganz anders, als Kip es sich ausgemalt hatte: Er wird mitten ins Universum katapultiert und findet sich an Bord eines Raumschiffs wieder – als Gefangener von Piraten, die Böses im Sinn haben und keinen Heller auf sein Leben geben …

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Sehr, sehr gutes Buch...Eins meiner Top-Reads dieses Jahr!

germanbookishblog

Superior

Spannende Dystopie mit überraschenden Wendungen und einer tollen Grundidee

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Raumjäger, rezensiert von Götz Piesbergen

    Raumjäger
    Splashbooks

    Splashbooks

    04. April 2015 um 12:00

    Robert A. Heinleins Werk ist umfangreich. Denn auch wenn er hauptsächlich Science Fiction geschrieben hat, hat er davon viele verschiedene Unterarten abgedeckt. Und von diesen genießen unter anderem seine Jugendbuchromane einen guten Ruf. Jetzt hat der Heyne Verlag mit "Raumjäger" den vielleicht berühmtesten Vertreter dieser Bücher in einer neuen Übersetzung herausgebracht. Das Weltall hat es Clifford C. Russel angetan. Der Junge, der von allen nur Kip gerufen wird, ist fasziniert von der Unendlichkeit. Und als es eines Tages bei einem Gewinnspiel einen Flug auf den Mond zu gewinnen gibt, ist er Feuer und Flamme. Er versucht mit allen erdenklichen Mitteln den Hauptpreis zu erlangen, nur um diesen am Ende knapp zu verpassen. Stattdessen erhält er einen alten Raumanzug, der nicht mehr gut in Schuss ist. Er versucht aus der Not eine Tugend zu machen und setzt ihn wieder in Stand. Als er probehalber in ihn einsteigt, beginnt für ihn ein unglaubliches Abenteuer. Denn ein Außerirdischer nimmt mit ihm Kontakt auf. Gemeinsam mit diesem und einem Mädchen werden sie von Weltraumpiraten entführt, die Kip Wurmgesichter nennt. Es folgt eine Reise durch die Galaxie, an deren Ende der Menschenjunge jede Menge anderer außerirdischer Spezies kennenlernt. Wenn man "Raumjäger" so liest, kann man nachvollziehen, wieso dieser Roman so berühmt geworden ist. Denn was Robert A. Heinlein hier auf Papier bringt, ist eine Geschichte, an der sich sowohl jung als auch alt erfreuen können. Wie ihm das gelingt? Mit viel Charme. Denn davon hat die Geschichte jede Menge. Es ist ein Vergnügen sie zu lesen, weil an ihr einfach alles stimmt. Und das ist in diesem Fall keine leere Phrase, sondern eine Tatsache. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21633/raumjaeger

    Mehr