Robert A. Salvatore Verdammung

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verdammung“ von Robert A. Salvatore

Die gegen Menzoberranzan geeinten Kräfte beginnen, Gestalt anzunehmen, und die Gefahr für die Zivilisation der Drow ist schrecklicher als bisher. Der Weg zu Lolths Geheimnissen führt von den undurchdringlichen Schatten des Unterreiches zu den entlegenen Winkeln der unwirtlichen Oberwelt und ist ebenso unvorhersehbar wie tödlich.§Zusammen mit zwei Drow, die die letzten Überlebenden Ched Nasads sein könnten, haben die Forscher aus Menzoberranzan viel erfahren, doch für jede Antwort, die sie erhalten, stellen sich tausend neue Fragen. Sie müssen in der Hoffnung, er könne ihnen die Göttin schneller finden helfen, einen rivalisierenden Priester aufsuchen, doch kann je ein Dunkelelf einem anderen trauen?

Stöbern in Fantasy

Beren und Lúthien

Eine sehr schöne Liebesgeschichte

BuchHasi

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verdammung" von Robert A. Salvatore

    Verdammung
    infectedm

    infectedm

    17. April 2008 um 16:47

    Dieses Buch hab ich auf Englisch gelesen.

    Es erzählt die Story im gleichen Niveau wie die Vorgänger weiter. Teilweise hat man den Eindruck, es ist etwas planlos geschrieben, was dem Feeling aber keinen Abbruch tut.
    Die Stimmung wird in diesem Buch immer gespannter und nicht nur einmal bringen sich die Hauptcharaktere fast gegenseitig um. So richtig schön Drow-style eben =)