Drachenfutter

von Robert Asprin 
4,6 Sterne bei16 Bewertungen
Drachenfutter
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404201822
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:204 Seiten
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:01.01.1995

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    TanteGhosts avatar
    TanteGhostvor 4 Jahren
    Der Dämonenzyklus geht weiter

    Is ja logisch, dass auf Band 1 der zweite Band folgt. Den hatte ich dann mit „Drachenfutter“ auch auf meinem SUB und habe ihn deswegen gelesen.


    Robert Asprin ist mir als Autor noch immer leicht suspekt, da seine Art zu schreiben so gar nicht in die heutige Zeit zu passen scheint. Es wirkt alles so umständlich, was er macht...

    Trotzdem war der 2. Band meiner Meinung nach wesentlich besser als der erste. Ich habe viel mehr verstanden, konnte der Handlung von Anfang an richtig folgen, war richtig drin in der Handlung und hatte auch den geistigen Film vor meinen Augen laufen.


    Aas und Skeeve wohnen inzwischen in dem Gasthof, den sie verfallen und verkommen lassen, um Gäste abzuhalten hier übernachten zu wollen.

    Eines Tages taucht ein königlicher Bote auf, der den großen Skeeve sprechen möchte. - Skeeve soll als Hofzauberer anfangen.

    Aas und Skeeve sind der Meinung, dass diese Einladung exclusiv war und tauchen mit einem gut durchgeplanten Tamtam vor den Mauern auf. Doch hier werden sie an die Rückseite geschickt, wo noch mehr Magiker den Job des Hofzauberers haben wollen.

    Skeeve kann den Job bekommen und wird jäh enttäuscht, als ihm mitgeteilt wird, dass er gleich als Ersters gegen eine riesige Streitmacht kämpfen muss, welche das Reich bedroht.

    Hilfe aus Aas seiner Dimension muss her, was allerdings auch an den finanziellen Mitteln der beiden scheitert. - So kehren sie mit ein paar ziemlich seltsamen Existenzen wieder zum Kampfgeschehen zurück und müssen sich nun mit List und Tücke behelfen.


    Ein paar Details fand ich ziemlich an die reale Welt angelehnt. So hat Skeeve seine Mannschaft in einer Art McDonalds angeheuert. Es hieß in diesem Buch nur nicht so. Allerdings passte es von der Beschreibung her genau auf diese Kette. - Fand ich recht witzig.

    Auch fand ich das Buch recht kurzweilig. Es wurden zwar hier und da Unterhaltungen ausgeschmückt, wie es weiter nicht mehr ging, aber das war jetzt nicht so oft der Fall, dass die Story dadurch kaputt gemacht worden wäre...

    Naja, und Weltliteratur war das Buch jetzt auch nicht. Ich glaub nicht, dass man für die Handlung so viel hat recherchieren müssen. Vieles war wirklich pure Fantasie. - Deswegen aber jetzt nicht irgendwie schlecht oder so...


    Ich würde euch raten, das eine oder andere Buch aus der Reihe mal zu lesen... nur um halt mal eines gelesen zu haben. Nicht mehr und auch nicht weniger....

    Kommentieren0
    58
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Drachenfutter" von Robert Asprin

    Skeeve, der Zauberlehrling, dessen Meister der Dämon Aahz ist, führt ein relativ ruhiges Leben auf dem Gehöft, welches er, zusammen mit Aahz, erbeutet hat.
    Doch dann erscheint ein Bote, der Skeeve auffordert nach Possiltum zu kommen, um Hofmagier am königlichen Hof zu werden - laut Aahz eine ruhige, gutbezahlte Stellung.
    Sie brechen gemeinsam auf und setzen sich gegen andere Berwerber durch, um dann zu erfahren, dass Possiltum von einem riesigen Heer bedroht wird, welches das kleine Land zu überrollen droht. Skeeve soll das Heer aufhalten und vernichten - mit seiner Zauberkraft.
    Als Skeeve und Aahz die feindlichen Truppen ausspähen, treffen sie erneut auf Tanda, die sie mit zum Basar von Tauf nimmt, damit sie dort Söldner anheuern können.
    Aahz' Bemühungen scheitern, doch Skeeve heuert, eher unfreiwillig, eine Truppe an: Brockhurst, der Imp, dann Ajax mit seinem Bogen Blackie, ein Archäa und der Wasserspeier Gus mit seiner Feuerechse Berfert.
    Gemeinsam ziehen sie gegen das mächtige Heer in den Kampf.
    Ich liebe diese Bücher einfach, die mich durch Situationskomik immer wieder zum Lachen reizen. Skeeve tappt von einem Fettnäpfchen ins andere, versteht es aber so zu drehen, dass es sich ins Positive wendet.
    Einfach nur herrlich!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    tofos avatar
    tofo
    Cybele75s avatar
    Cybele75
    Aeryns avatar
    Aeryn
    Schmonies avatar
    Schmonievor einem Jahr
    AriyaEiswinds avatar
    AriyaEiswindvor 2 Jahren
    Raik_Thorstads avatar
    Raik_Thorstadvor 4 Jahren
    Originaldibblers avatar
    Originaldibblervor 4 Jahren
    Luca-Seraphins avatar
    Luca-Seraphinvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks