Robert Beatty

 4,5 Sterne bei 51 Bewertungen

Lebenslauf von Robert Beatty

Bei langen Waldspaziergängen mit seiner Tochter wurde Robert Beatty zu »Willa of the Wood« inspiriert. Sie schien die beiden stets in den Schatten der Bäume zu begleiten. Vor seiner Zeit als Autor war Robert Beatty ein sehr erfolgreicher IT-Unternehmer einer der Pioniere im Bereich Cloud Computing. Robert Beatty lebt inmitten von Bergen und Wäldern mit seiner Frau und drei Kindern in Asheville, North Carolina, USA.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Robert Beatty

Cover des Buches Serafina Black, Band 03 (ISBN: 9783505139369)

Serafina Black, Band 03

 (2)
Erschienen am 07.12.2017
Cover des Buches Serafina Black und der schwarze Umhang (ISBN: 9783505139253)

Serafina Black und der schwarze Umhang

 (2)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Serafina Black und die Tiere der Nacht (ISBN: 9783505139345)

Serafina Black und die Tiere der Nacht

 (1)
Erschienen am 06.04.2017
Cover des Buches Serafina Black – Der Ruf der Verwandlung (ISBN: 9783737342667)

Serafina Black – Der Ruf der Verwandlung

 (0)
Erscheint am 23.02.2022
Cover des Buches Serafina and the Black Cloak (ISBN: 9781484709016)

Serafina and the Black Cloak

 (3)
Erschienen am 14.07.2015

Neue Rezensionen zu Robert Beatty

Cover des Buches Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin (ISBN: 9783737342605)meisterlampes avatar

Rezension zu "Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin" von Robert Beatty

Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin
meisterlampevor 9 Tagen

Inhaltsangabe:

Verborgen in den Kellergewölben eines Herrenhauses lebt die junge Serafina Black mit ihrem Vater. Einst hatte er sie in den Wäldern gefunden und sie heimlich aufgezogen. Nur in der Dunkelheit wagt Serafina es, durch die herrschaftlichen Räume des Biltmore-Anwesens zu streifen. So beobachtet sie eines Nachts als Einzige, wie ein Mädchen verschwindet. Das Haus ist in Aufruhr: Sind auch die anderen Kinder in Gefahr? Wenn Serafina dem Mädchen helfen und die dunkle Bedrohung bekämpfen will, muss sie aus den Schatten treten. Und sie muss erkennen, wer sie wirklich ist.
Ein spannendes Gestaltwandler-Mystery-Abenteuer mit Gänsehaut-Garantie!

Meine Meinung:
Diese Rezension stammt von meiner Tochter (12).
Das Buch "Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin" hat mir gut gefallen, weil es spannend, magisch und sehr geheimnisvoll war. Serafina lebt mit ihrem Vater seit sie sie geboren ist, im Keller des Biltmore-Anwesens. 12 Jahre lebte sie dort, ohne dass irgendjemand wusste, dass es sie gibt. Doch dann passieren plötzlich merkwürdige Sachen im Haus: Clara (ein Mädchen, die mit ihren Eltern zu Gast bei Mrs. und Mr. Vanderbilt war) ist in der Nacht spurlos verschwunden. Keiner hat etwas bemerkt, außer Serafina Black. Sie sah einen Mann mit schwarzen Umhang, er kämpft mit dem Mädchen und dann zog es sie in den Umhang hinein und sie war weg.
Serafina lernt Braeden Vanderbilt kennen, er erzählt ihr, dass vor Clara noch Anastasia verschwunden ist, die ebenfalls zu Besuch war. Die beiden freunden sich nach und nach an und als noch weitere Kinder verschwinden, versuchen sie rauszufinden, wer dahinter steckt. Am Ende findet Serafina sogar heraus, wer ihre Mutter ist und wer sie wirklich ist... Mehr will ich aber nicht verraten!
Das Titelbild sieht sehr magisch und mysteriös aus und man kann sich gut vorstellen, wie Serafina Black aussieht. Unten am Rand sieht man auch noch das Biltmore-Anwesen, wo die Geschichte die meiste Zeit spielt. Ich gebe Serafina und Braeden 5 Sterne für das spannende Abenteuer und freue mich schon auf Band 2.

Kommentare: 1
3
Teilen
Cover des Buches Willa of the Wood – Die Geister der Bäume (ISBN: 9783737341790)Blacksallys avatar

Rezension zu "Willa of the Wood – Die Geister der Bäume" von Robert Beatty

Tolles Kinderbuch mit Moral
Blacksallyvor 22 Tagen

Da ich Band 1 der Reihe schon unglaublich gerne mochte, habe ich mich sehr auf den zweiten Band der Reihe gefreut.

Willa ist wieder am Start und mit ihr einige andere, bereits bekannte, Protagonisten.
 Im zweiten Band wird es wieder richtig abenteuerlich und spannend. Gemeinsam mit ihren Freunden möchte sie den Wald retten, was ich für Kinder eine wirklich schöne Geschichte finde.

Allgemein mag ich das Setting und die Moral der Geschichte sehr. Und auch wenn das Buch am Anfang recht dick erscheint, lässt es sich so gut lesen und ist für Kinder gut verständlich.

Besonders das Ende des Buches hat mir gefallen, es hat so schön zum Buch gepasst und ist mir ans Herz gegangen. Ein wunderbarer Abschluss der Dilogie.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin (ISBN: 9783737342605)Natalie2886s avatar

Rezension zu "Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin" von Robert Beatty

Spannung, Magie und ein eindrucksvolles Setting
Natalie2886vor einem Monat

Rezension „Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin: Band 1“ von Robert Beatty 




Meinung 


Schon das Cover entfachte den Wunsch in mir, in diese Geschichte einzutauchen, mich von ihr treiben zu lassen und zu schmöckern. Mit seinem Design, definitiv eine Augenweide, bekommt die Geschichte etwas noch lebhafteres, magisches und mystisches, welche die Stimmung und Atmosphäre der Handlung perfekt einfängt. 


Die Autorin führt den Leser in die dunklen Gänge des Biltmore-Anwesen und man bewegt sich gemeinsam mit Serafina auf ihren nächtlichen Streifzügen. Serafinas Leben ist unsichtbar, Freunde hat sie nicht, denn sie soll sich niemandem zeigen. Robert Beatty präsentiert ein Bildgewaltiges Setting, welches lebendig und atmosphärisches vor meinen Augen ablief. Das Herrenhaus, aber auch die Wälder waren stimmungsvoll und Echt gezeichnet, sodass ich mich sofort mittendrin hineinversetzt fühlte. 


Nach dem verschwinden des Mädchens verlor sich das Abenteuer an der ein oder anderen Länge. Das Geschehen war nicht langweilig, aber die Story konnte auch nicht mit einem durchgängigen Spannungsbogen Punkten, was jedoch zum Ende hin wieder vollkommen anders aussah, da hier dann richtig Fahrt aufgenommen wurde. Die Charaktere waren detailliert und lebhaft gezeichnet, ob Bösewicht oder die Herrschaften, sie waren authentisch und greifbar. 


Besonders das Zusammenspiel von Serafina und Braeden war faszinierend und interessant, sowie auch ihre Denkweisen. Durch den flüssigen, anschaulichen und teils gruseligen Stil konnte ich trotz der Längen die Geschichte nicht aus der Hand legen und wurde Seite um Seite mitgerissen. Je weiter man kam umso mehr konnte man in die Welt von Serafina eintauchen und über sie erfahren. 


Meiner persönlichen Meinung nach ist es nicht unbedingt für jüngere, zumindest unter 10-12 Jahren geeignet, da die Grusel Momente doch hervorstachen und durch die detailreiche, bildliche Beschreibung noch intensiviert wurden. 



Fazit 


Serafina Black ist eine schöne Geschichte voller Spannung, einer Menge Magie und vor allem ausdrucksstarken Charakteren. Mit ein paar Längen, aber dennoch dem Sog des mitreißens, punktet die Handlung besonders durch sein eindrucksvolles Setting. Ein Schmöcker, der Lust auf die Fortsetzung macht, aber nimm dich vor dem Grusel in Acht! 




🌟🌟🌟🌟 4/5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Robert Beatty?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks