Robert Brack

 3,8 Sterne bei 312 Bewertungen
Autor*in von Der blutrote Chevrolet, Die rote Katze und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Robert Brack

Robert Brack, 1959 geboren, kam 1981 in seine Wahlheimat Hamburg. Seit 1988 publiziert er Kriminalromane, die oftmals auf realen Ereignissen in der Geschichte der Hansestadt basieren. Für seine Romane wurde mit dem „Deutschen Krimi-Preis“ und dem "Marlowe" der Raymond-Chandler-Gesellschaft ausgezeichnet. Er ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Sein letzter Thriller „Dammbruch“ stand zwei Monate auf der Krimi-Bestenliste.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Blizzard (ISBN: 9783831910502)

Blizzard

 (2)
Neu erschienen am 31.01.2023 als eBook bei Ellert & Richter.

Alle Bücher von Robert Brack

Cover des Buches No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht (ISBN: 9783453441019)

No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

 (53)
Erschienen am 14.12.2020
Cover des Buches Blutbringer (ISBN: 9783492317047)

Blutbringer

 (26)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Kellergrab (ISBN: 9783492317030)

Kellergrab

 (23)
Erschienen am 31.03.2022
Cover des Buches Das dunkle Paradies (ISBN: 9783865323552)

Das dunkle Paradies

 (18)
Erschienen am 02.02.2013
Cover des Buches Denn niemand wird dich finden (ISBN: 9783442480968)

Denn niemand wird dich finden

 (12)
Erschienen am 21.04.2014
Cover des Buches Der blutrote Chevrolet (ISBN: 9783942822770)

Der blutrote Chevrolet

 (14)
Erschienen am 07.10.2013
Cover des Buches Das Blut von London (ISBN: 9783453439375)

Das Blut von London

 (9)
Erschienen am 08.07.2019
Cover des Buches Kleine Schweinereien (ISBN: 9783453404878)

Kleine Schweinereien

 (9)
Erschienen am 05.02.2007

Neue Rezensionen zu Robert Brack

Cover des Buches Blutbringer (ISBN: 9783492317047)
M

Rezension zu "Blutbringer" von Paul Cleave

"Blutbringer" von Paul Cleave
mickysbuecherweltvor 5 Tagen

Spontane Kurzrezi zu "Blutbringer von Paul Cleave 💣


Premiere! Mein erstes Buch von Paul Cleave. (@paul.cleave)  Nachdem ich bereits viel positive Kritiken zu seinen Büchern gelesen habe, war es an der Zeit, den guten Paul mal auf den Prüfstand zu stellen. 

Die Story beinhaltet eine ziemlich heftige Thematik, auf die ich hier nicht näher eingehen will, da ich sonst Spoilern müsste. "Blutbringer" macht nicht lange rum und gibt dem Leser gleich zu Beginn mehr als nur eine gebrochene Nase und wir lernen unseren Hauptprotagonisten Noah gleich einmal von seiner besten Seite kennen.

Ebendieser Noah ist ein toll gezeichneter Charakter. Ein knallharter Hund vor dem Herren, der nicht lange fackelt und auch mal die Fäuste, anstatt des Mundes sprechen lässt, dabei aber nicht übermenschlich wirkt, wie viele seiner Kollegen in der Thrillerwelt. 


Wir begleiten Noah auf seiner durchaus blutigen Suche nach der Wahrheit und bekommen hier seitens des Autoren kurze und knackige Kapitel vorgesetzt die den Lesefluss sehr zugute kommen. Hinzu kommt eine wahrlich tolle Vorstadtkulisse, die den Eindruck vermittelt, hier sei die Welt noch in Ordnung. Denkste 😅 


Nach und nach steigt nicht nur die Spannung, um dann in einem furiosen Finale zu enden, das keine Fragen offen lässt, nein, auch der Bodycount geht dann schnell mal in den zweistelligen Bereich.


Ein spannender Plot, tolle Protagonisten und ein klasse Schreibstil machen "Blutbringer" wirklich zu einem sehr guten Thriller. Für alle, bei denen es gerne mal etwas härter und blutiger zur Sache gehen darf, ist dieses Buch eine sehr gute Wahl

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Detektiv Kai 1: Kai und die Weihnachtsdiebe (ISBN: 9783551320742)
leos_buchblogs avatar

Rezension zu "Detektiv Kai 1: Kai und die Weihnachtsdiebe" von Robert Brack

Schönes Buch
leos_buchblogvor einem Monat

Inhalt


Überall in der Stadt verschwinden Weihnachtsbäume, Plätzchen, Lichtergirlanden - und ein waschechter Engel bittet ihn um Hilfe. Wenn das kein Fall für Detektiv Kai ist! Was ist da nur los? Wer hat ein Interesse daran, Weihnachten ausfallen zu lassen? Bei den gefährlichen Recherchen wird Kai von seiner Freundin Anastasia und einem riesigen Bernhardiner unterstützt. Wird es ihnen gelingen, die Weihnachtsdiebe zu fangen?


Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.


Autor: Robert Brack

Taschenbuch 4,99€

192 Seiten


Cover


Das Cover finde ich ganz gelungen. Ich finde es schön, dass diese kleine Mini-Serie insgesamt gut zusammenhängend erkennbar ist. Das Cover ist minimalistisch und trotzdem gibt es genügend schöne Details und Leben für Kinder. 


Meine Meinung


Ich fand das Buch "Kai und die Weihnachtsdiebe" insgesamt sehr unterhaltsam. Der Einstieg war zwar für mich etwas holprig, aber sobald die Geschichte Fahrt aufnahm, stieg die Spannung kontinuierlich an.


Das Buch ist eine tolle Mischung aus einem Kinderkrimi und einem fantastischen Weihnachtsbuch. Die Ermittlungen fand ich persönlich nicht ganz so interessant, da gehöre einfach die Spannung und das Gefühl, richtig mitzufiebern. Aber dafür war die Geschichte hinter den Dieben umso faszinierender. Die Figuren waren alle sehr gut ausgearbeitet und die Geschichte um die Diebe hatte eine interessante Wendung. Das Ende des Buches war sehr schön und spiegelt das Zusammenhalt wider, das in der Weihnachtszeit so wichtig ist.


Insgesamt würde ich das Buch als eine unterhaltsame Lektüre für Kinder empfehlen, die sowohl spannende Ermittlungen als auch eine fantastische Weihnachtsgeschichte suchen. Für Erwachsene ist der Krimi Anteil recht seicht und weckt nicht wirklich Spannungsgefühle. In Weihnachtsstimmung kommen jedoch auch die Großen durch das Buch.


Daher von mir 4 Sterne 


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Kellergrab (ISBN: 9783492317030)
Johannes_Keims avatar

Rezension zu "Kellergrab" von Paul Cleave

Wenn nichts ist, wie es scheint.
Johannes_Keimvor 2 Monaten

Mit "Kellergrab" ist Paul Cleave ein spannender Thriller gelungen, bei dem bis zum Schluss unklar bleibt, wer hinter dem Verbrechen steckt. 

Die Inszenierung dieses Thrillers ist spannend und clever durchdacht. Mir gefällt wie das Buch aus der Ich-Perspektive des berühmten Thrillerautoren geschrieben ist und dabei damit spielt, das sein Hauptcharakter bestens mit polizeilichen Ermittlungstaktiken in Entführungsfällen vertraut ist. Auch die "Was-wäre-wenn-Stimme im Kopf von Cameron Murdoch lässt den Spannungsfaktor unheimlich steigen. Ab der Hälfte des Buches bricht die Stimmung des Buches als plötzlich Opfer zu Tätern werden und am Ende dann doch gar nichts ist wie es scheint. Ich hatte wahnsinnigen Spaß beim Hören des Buches und kann die Hörbuchfassung gelesen von Peter Lontzek nur wärmstens empfehlen. Für mich definitiv einer der besten Hörbuchsprecher auf dem Markt! 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Lesefreunde,
für meine Aktion "Irve hilft..." auf meinem Blog hat mir der hey!publishing-Verlag USB-Stick-Armbänder zur Verfügung gestellt.

Jeder, der einschließlich bis Freitag, den 04. Juli 2014, Bücher aus meiner Tauschliste tauscht oder kauft, kommt in den Lostopf.

Ihr könnt folgende Ebooks gewinnen:
Armband 1:
Die drei Shorties Endstation Reinbek, Todestage und Blutgericht
Armband 2:
Die Riesen fallen
Armband 3:
Nur mir ganz allein

Vielleicht mag der eine oder andere auch meine Wunschliste teilen? Sehr gerne, denn je mehr Leute von der Aktion erfahren, umso besser!
http://irveliest.wordpress.com/wunsch-und-tauschliste/

Meine Spenden-Eule freut sich über jeden Euro :-)
0 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks