Robert Carter Der Bestseller

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Bestseller“ von Robert Carter

In einem renommierten New Yorker Verlagshaus geschieht ein Verbrechen: Der Starlektor Parker Foxcroft wird in seinem Büro ermordet aufgefunden. Kaum ein Mitarbeiter im Haus, den Foxcroft nicht in irgendeiner Form beleidigt hätte, ferner gedemütigte Autoren und verschmähte Geliebte - Verdächtige gibt es genug. Aber die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich hauptsächlich auf den Verleger Nicholas Barlow, der wenige Tage vor dem Mord eine lautstarke Auseinandersetzung mit dem Lektor hatte. So sieht Barlow keinen anderen Ausweg, als Amateurdetektiv zu spielen, um den Verdacht von sich abzuwenden. Der Hinweis, der ihn dann zum wahren Täter führt, kann nur von einem literarisch Bewanderten entschlüsselt werden...

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

Die Wölfe kommen

Das richtige Buch für Halloween! Viele unterschiedliche Geschichten, die unerwartet miteinander verknüpft sind. Ich fand es genial.

Sancro82

Kreuzschnitt

Klasse Debütroman mit einem außerordentlichen interessanten Ermittler. Gerne mehr davon!

BerniGunther

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Bestseller" von Robert Carter

    Der Bestseller
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    08. December 2009 um 15:49

    In einem renommierten New Yorker Verlagshaus geschieht ein Verbrechen: Der Starlektor Parker Foxcroft wird in seinem Büro ermordet aufgefunden. Kaum ein Mitarbeiter im Haus, den Foxcroft nicht in irgendeiner Form beleidigt hätte, ferner gedemütigte Autoren und verschmähte Geliebte - Verdächtige gibt es genug. Aber die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich hauptsächlich auf den Verleger Nicholas Barlow, der wenige Tage vor dem Mord eine lautstarke Auseinandersetzung mit dem Lektor hatte. So sieht Barlow keinen anderen Ausweg, als Amateurdetektiv zu spielen, um den Verdacht von sich abzuwenden. Der Hinweis, der ihn dann zum wahren Täter führt, kann nur von einem literarisch Bewanderten entschlüsselt werden... Dies ist ein Krimi der eleganten und witzigen Art. Der Wort - und Sprachgebrauch ist passend auf den Protagonisten zugeschnitten, schliesslich ist dieser Verleger. Es gibt kleine Schwächen in der Logik des Mordes ansonsten ist das Buch rima.

    Mehr