Robert Corvus

 4 Sterne bei 264 Bewertungen
Autor von Die Schattenherren - Feind, Drachenmahr und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robert Corvus (©)

Lebenslauf von Robert Corvus

Feinste deutsche Fantasy: Robert Corvus, 1972 geboren, lebt heute in Köln. Er studierte in Münster Wirtschaftsinformatik und arbeitete lange Zeit als Projektleiter in einem internationalen Konzern. Er ist Metalhead, Kinofan und Tänzer. Er veröffentlichte zahlreiche Romane in den Reihen »Das schwarze Auge« und »Battletech« sowie einen apokalyptischen Vampirthriller. »Feind« ist der Auftakt seiner großen High-Fantasy-Trilogie »Die Schattenherren«. Robert Corvus weiß, wovon er schreibt: Nicht nur liest er selbst am liebsten Fantasy, auch für seine Kampfszenen konnte er gründlich recherchieren, als er mehrere Jahre als Karatelehrer tätig war und auch andere Kampfsportarten betrieb. Für neue Inspiration unternimmt er gerne Reisen an exotische Orte.

Neue Bücher

Cover des Buches Schattenkult (ISBN: 9783750412644)

Schattenkult

 (1)
Neu erschienen am 27.04.2021 als Hardcover bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Robert Corvus

Cover des Buches Die Schattenherren - Feind (ISBN: B07D8C98S1)

Die Schattenherren - Feind

 (73)
Erschienen am 22.05.2018
Cover des Buches Drachenmahr (ISBN: 9783492280150)

Drachenmahr

 (26)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Rotes Gold (ISBN: 9783492280631)

Rotes Gold

 (21)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Grauwacht (ISBN: 9783492269940)

Grauwacht

 (21)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Feuer der Leere (ISBN: 9783492704397)

Feuer der Leere

 (16)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Die Schattenherren - Knecht (ISBN: 9783492269261)

Die Schattenherren - Knecht

 (13)
Erschienen am 16.07.2013
Cover des Buches Grünes Gold (ISBN: 9783492281287)

Grünes Gold

 (11)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Berg der Macht (ISBN: 9783492281720)

Berg der Macht

 (12)
Erschienen am 01.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Robert Corvus

Cover des Buches Ruinen der Macht (ISBN: 9783492282192)junias avatar

Rezension zu "Ruinen der Macht" von Robert Corvus

Sie alle hatten große Opfer gebracht, um jetzt hier zu stehen. - Was wärest du bereit zu opfern?
juniavor 6 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?

Durch eine Leserunde wurde ich auf den Autor aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Robert Corvus gelesen. Nachdem dieses hier dann einige Zeit auf dem eBook-Reader vor sich hin schlummerte, habe ich es mir nun endlich mal gegriffen. Irgendwie brannte mir die Trilogie ja doch unter den Nägeln.


Wie finde ich Cover und Titel?

Ich mag das einfach gehaltene Cover. Der Titel passt auch.


Um was geht’s?

Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension, vor allem beim letzten Teil einer Trilogie. Lasst euch aber gesagt sein, dass auch im letzten Band so einiges passiert in und um den Berg der Macht. Diese Welt hat ihre(n) Zauber verloren, sie zerbricht so nach und nach. Zunächst einmal werden die Schäden begutachtet. Die Story ist logisch, jetzt sehr spannend aufgebaut und hatte einige für mich überraschende Wendungen.


Wie ist es geschrieben?

Es handelt sich um den 3. Teil einer Trilogie, und ich hatte keine Probleme, wieder in die Geschichte einzutauchen. Ich war ja auch gleich angefixt, und wollte wissen, wie es weitergeht. Außerdem schließt die Handlung direkt an Band 2 ein. Der Schreibstil ist flüssig und recht zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft (Ist nicht immer schön, urgs.) genug, um voll in der Story zu sein. Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen. Es gibt wieder einige Kampfszenen und alle sind spannend.


Wer spielt mit?

Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet. Ich habe sie etwas mehr kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Aus der Taktikerin Semire ist schon fast eine Intrigantin geworden. Quilun mausert sich so langsam und findet sich in seiner neuen Rolle ein. Es gibt wirklich eine Vielzahl an Charakteren (einige neue), aber auch ein Personenverzeichnis und Glossar am Ende. An der Stelle wieder ein schönes Zitat: Diese Männer hatten noch nicht einmal im Ansatz begriffen, dass die Welt, die sie kannten, bereits als Rauch im Wind trieb.


Wie steht es mit der Fehlerquote?

In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört das leider beim Lesen.


Mein Fazit?

Alles in allem ein stimmiger Abschluss der Trilogie, auch wenn ich das Ende als nicht so glamourös empfand. Hin und wieder zog sich die Story ein wenig, sodass ich diesen Teil als etwas schwächer als den Vorgänger mit 4 von 5 Sternchen bewerte. Es wird nicht das letzte Buch des Autors sein, das ich lese.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ströme der Macht (ISBN: 9783492260114)junias avatar

Rezension zu "Ströme der Macht" von Robert Corvus

Der Berg, wie wir ihn kennen, muss fallen, wenn sich wirklich etwas ändern soll.
juniavor 6 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Leserunde wurde ich auf den Autor aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Robert Corvus gelesen. Nachdem dieses hier dann einige Zeit auf dem eBook-Reader vor sich hin schlummerte, habe ich es mir nun endlich mal gegriffen. Irgendwie brannte mir die Trilogie ja doch unter den Nägeln.

Wie finde ich Cover und Titel?
Ich mag das einfach gehaltene Cover. Der Titel passt auch.
Neue Unterkategorie, Zitate. Zwei möchte ich euch nicht vorenthalten:
Man beherrscht die Gezeiten der Macht nicht, man nutzt sie wie den Wechsel der Jahreszeiten.
Die Welt richtet sich nicht nach unseren Wünschen. Wir müssen sie nehmen, wie sie ist, und uns in ihr bewähren.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension, vor allem beim mittleren Teil einer Trilogie. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert in und um den Berg der Macht. Die Story ist logisch, jetzt sehr spannend aufgebaut und hatte einige für mich überraschende Wendungen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um den 2. Teil einer Serie, und ich hatte keine Probleme, wieder in die Geschichte einzutauchen. Ich war ja auch gleich angefixt, und wollte wissen, wie es weitergeht. Außerdem setzt die Handlung am nächsten Tag nach Ende von Band 1 ein. Der Schreibstil ist flüssig und recht zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft (Ist nicht immer schön, urgs.) genug, um voll in der Story zu sein. Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen. Es gibt wieder einige Kampfszenen und alle sind spannend.

Wer spielt mit?
Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet. Ich habe sie etwas mehr kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Semire kämpft nach wie vor um Anerkennung für ihre Leistungen im Kampf in einer von Männern beherrschten Domäne. War sie Ende des erstes Bandes - sagen wir mal - kampferprobt, mutiert sie nun zur Kampfsau, dennoch wird sie alleine nie als Herrin des Hauses anerkannt werden, ebenso wie Quilun, der bürgerliche Erbe des Hauses. Faszinierend, wie sich Semire im Verlauf der Geschichte als Taktikerin mausert. Auch Kämpfer Brotan sammelt (bei mir) immer mehr Sympathiepunkte. Es gibt wirklich eine Vielzahl an Charakteren, aber auch ein Personenverzeichnis und Glossar am Ende.

Wie steht es mit der Fehlerquote?
In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört das leider beim Lesen.

Mein Fazit?
Ich fühle mich mittlerweile in der Story angekommen, und die Seiten fliegen schneller dahin als im ersten Teil. Das Buch hat mir sehr gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch des Autors sein, das ich lese, wäre ja auch blöd, jetzt mit der Trilogie aufzuhören.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Berg der Macht (ISBN: 9783492281720)junias avatar

Rezension zu "Berg der Macht" von Robert Corvus

Willkommen im Berg der Macht
juniavor 6 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Leserunde wurde ich auf den Autor aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Robert Corvus gelesen. Nachdem dieses hier dann einige Zeit auf dem eBook-Reader vor sich hin schlummerte, habe ich es mir nun endlich mal gegriffen. Irgendwie brannte mir die Trilogie ja doch unter den Nägeln.

Wie finde ich Cover und Titel?
Ich mag das einfach gehaltene Cover. Der Titel passt auch.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert in und um den Berg der Macht. Man lernt ihn und diese Welt so nach und nach kennen. Die Story ist logisch, spannend aufgebaut und hatte einige für mich überraschende Wendungen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um den 1. Teil einer Serie, und ich hatte keine Probleme, in die Geschichte einzutauchen, ich war gleich angefixt, und wollte wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil ist flüssig und recht zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber teilweise detailverliebt und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein. Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen. Es gibt jede Menge Kampfszenen und alle sind spannend.

Wer spielt mit?
Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet. Ich habe sie etwas kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Manche Charaktere sind beim ersten Auftritt schon anstrengend wie z. B. Quiluns Tante. Quiluns Sohn Erlyk hingegen ist so goldig, ich möchte ihn knuddeln, den kleinen Träumer. Semire Schneegrund möchte statt behüteter Adelstochter lieber eine rebellische Kämpferin sein, man macht es ihr aber definitiv nicht leicht. Es gibt wirklich eine Vielzahl an Charakteren, aber auch ein Personenverzeichnis und Glossar am Ende.

Wie steht es mit der Fehlerquote?
In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört das leider beim Lesen.

Mein Fazit?
Das Buch hat mir gefallen, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch des Autors sein, das ich lese, Band 2 und 3 der Trilogie folgen sogleich.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

2013 erschien mit Die Schattenherren meine erste Dark-Fantasy-Trilogie im Piper Verlag. Inzwischen hat der Verlag die Auswertung abgeschlossen, ich habe die Rechte zurück und bringe die Reihe in überarbeiteter und ergänzter Edition als Kindle-eBook exklusiv bei Amazon neu heraus. Der Auftaktband Feind ist bereits erschienen, und ich würde mich freuen, wenn wir eine Leserunde zusammen bekämen, die am 22. Juni 2018 starten könnte.

Feind ist ein Dark Fantasy Roman, was bedeutet, dass man nicht davon ausgehen sollte, dass alles zu einem guten Ende findet - die Finsternis ist mächtig, und niemand überlebt, nur weil er edle Absichten verfolgt ...

Es gibt Paladine und Bogenschützen und Zauberer und seltsame Wesenheiten, es gibt himmelhohe Bäume, verzauberte Reiche, Burgen und Tempel. Vor allem gibt es mächtig üble Typen, und die sind beides: mächtig und übel. Die Schattenherren - die Osadroi - sind Magier, die sich über die Gesetze der Götter erhoben und so Unsterblichkeit erlangt haben. Um Magie zu wirken, braucht man Lebenskraft - entweder die eigene oder fremde. Die Schattenherren bevorzugen fremde, am liebsten ist ihnen die von Kindern. Durch ihre finstere Kunst sind sie so mächtig geworden, dass sie das größte Imperium der Welt errichtet haben: Ondrien, das Nordschattenland. Dieses Reich dehnen sie immer weiter aus, um die letzten Vorkommen des einzigen Metalls unter Kontrolle zu bekommen, das ihnen gefährlich werden kann: Silber.

Aber einmal noch bäumen sich die freien Reiche auf! Mit allen Kräften versuchen sie, Guardaja zu halten, die Festung, die das letzte große Silbervorkommen schützt. Eigentlich ein hoffnungsloses Unterfangen, doch die Schattenherren haben einen zu allem entschlossenen Feind, von dem sie noch nichts ahnen ...


Dies ist die Geschichte von Modranel, dem kein Preis zu hoch war, um zu werden, was er ist: der mächtigste Magier der Menschheit.
Dies ist auch die Geschichte von Lióla und Ajina, den ungleichen Schwestern, der Dunkelruferin, die der Macht der Schatten verfallen ist, und der Adepta, die im Dienst der Mondmutter Kranke heilt.
Es ist eine Geschichte aus dem Silberkrieg, in dem sich die freien Reiche gegen die Schatten stellen, die sich über die Welt legen.
Vor allem aber ist es die Geschichte von Helion, dem Paladin der Mondschwerter, der dem letzten Wunsch seines verstorbenen Meisters folgt. Er, der einfache Silberträger, ist der entschlossenste Feind der unsterblichen Schattenherren. Kann er gegen Lisanne bestehen, die Schattenherzogin, in der Schönheit und Grausamkeit ihre Vollendung finden?


Im Vergleich zur 2013 erschienenen Originalausgabe hat sich wesentlich mehr geändert als das Cover:
- Ich habe den Text stilistisch komplett überarbeitet
- Bonusmaterial - wie die Erzählung Giftschatten und ein Anhang zu den Bewohnern Eloys - ist in das eBook integriert
- Es gibt zwei neue Szenen, die Ajinas Perspektive auf die Geschehnisse in den Fokus nehmen
- In einem Nachwort erzähle ich etwas zur Entstehung des Romans und zur Überarbeitung

Die Nachfolgebände Knecht und Herr werden im Juni bzw. Juli erscheinen.


Diese Ausgabe der Schattenherren gibt es ausschließlich als Kindle-eBook (mobi-Format) bei Amazon; man benötigt deswegen ein entsprechendes Lesegerät.


Gern werde ich 15 Freiexemplare zur Verfügung stellen, für die ich um eine Anmeldung bis zum 21. Juni 2018 bitte.

Hat jemand Lust, sich bei den Paladinen einzureihen und den Schatten zu trotzen? Dann schreibt bitte in den Bewerbungs-Thread, was gute Dark Fantasy für Euch ausmacht!
90 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Lovelybooker,

meine Dark-Fantasy-Trilogie Die Schattenherren ist beinahe fertig. Nun möchte ich sie auch bei Lovelybooks vorstellen und würde mich freuen, wenn Ihr Interesse an einer Leserunde zum ersten Band Feind hättet. Vor uns liegen die dunklen Monate, da passt eine finstere Lektüre recht gut, wie ich finde.
Auf meiner Homepage www.robertcorvus.net findet Ihr weitere Informationen, und überall, wo es eBooks gibt, kann man das kostenlose eBook Giftschatten bekommen, das neben einer abgeschlossenen Kurzgeschichte auch eine Einführung in die Trilogie und eine Leseprobe enthält.

Dies ist die Geschichte von Modranel, dem kein Preis zu hoch war, um zu werden, was er ist: der mächtigste Magier der Menschheit.
Dies ist auch die Geschichte von Lióla und Ajina, den ungleichen Schwestern, der Dunkelruferin, die der Macht der Schatten verfallen ist, und der Adepta, die im Dienst der Mondmutter Kranke heilt.
Es ist eine Geschichte aus dem Silberkrieg, in dem sich die freien Reiche gegen die Schatten stellen, die sich über die Welt legen.
Vor allem aber ist es die Geschichte von Helion, dem Paladin der Mondschwerter, der dem letzten Wunsch seines verstorbenen Meisters folgt. Er, der einfache Silberträger, ist der entschlossenste Feind der unsterblichen Schattenherren. Kann er gegen Lisanne bestehen, die Schattenherzogin, in der Schönheit und Grausamkeit ihre Vollendung finden?


Der Piper Verlag stellt für die Leserunde 10 Exemplare zur Verfügung, die ich unter den Interessierten verlosen werde. Die Bücher kommen dann direkt von Piper zu Euch, sobald ich Eure Adressen habe. Wer bei der Verlosung kein Glück hat, ist dennoch herzlich willkommen - Euer Lieblingsbuchhändler wird Euch den Roman gern besorgen.
Bitte bewerbt Euch für die Freiexemplare bis einschließlich Sonntag, 24. November 2013.

Ich freue mich auf Euch,

Robert Corvus

###YOUTUBE-ID=BwJU6oA_b9A###
263 BeiträgeVerlosung beendet
Mine_Bs avatar
Letzter Beitrag von  Mine_Bvor 7 Jahren
ich hatte das Buch zwar bereits schon in letzten Jahr fertig gelesen, aber erst jetzt kommt meine Rezi - tut mir wirklich leid: http://www.lovelybooks.de/autor/Robert-Corvus/Die-Schattenherren-Feind-970365968-w/rezension/1075569970/ Die Rezi werde ich auch bei Amazon reinstellen. Mir hat das Buch gefallen und ich freu mich schon auf den Nachfolger :) Vielen Dank, dass ich das Buch innerhalb der LR lesen durfte

Zusätzliche Informationen

Robert Corvus wurde am 19. August 1972 in Bramsche (Deutschland) geboren.

Robert Corvus im Netz:

Community-Statistik

in 339 Bibliotheken

auf 159 Wunschzettel

von 123 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks