Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

RobertCorvus

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium

Ich freue mich auf die Leserunde!
Vorab: Auf meiner Webpräsenz findet Ihr die Karten, das Glossar und das Dramatis Personae. Dieses Material ist zwar auch im eBook enthalten, aber für den Fall, dass Ihr nicht springen wollt, könnt Ihr es herunterladen und/oder ausdrucken:
https://www.robertcorvus.net/rc_Feind.shtml

Der_Buchdrache

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium

Ich habe ganz klammheimlich schon mal angefangen zu lesen und hach <3 Da weiß man gleich, woran man bei dem Roman ist :D Gerade das Interludum hat mich ein wenig daran erinnert, wie ich die Dark Brotherhood Quests in Skyrim und Oblivion spiele *unschuldig pfeif* Ich bin das Wochenende über auf einer Con, mal sehen, wie ich da zum Lesen komme. Aber der Ton des Prologs und Interludums hat mir schon mal sehr zugesagt. Zwielichtige Charaktere, keiner scheint wirklich save zu sein. Ich mag das! Das mit dem Kartenmaterial ect. finde ich auch nice, schon allein, damit man die Karten dann auch richtig würdigen kann. Der Kindle stellt sie ja immer sehr arg klein dar.

buecherwuermli

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium
Beitrag einblenden

So nachdem ich den ersten Abschnitt gelesen habe, kann ich sagen das mir Modranel ziemlich unsympathisch ist. Wie kann er denn seine eigene Tochter verkaufen und seine eigene Frau ermorden. Bin gespannt ob es sich für ihn gelohnt hat. Liona scheint ja gut mit ihrer Situation gut zurecht zukommen. Bin gespannt wie es mit beiden weitergeht!

RobertCorvus

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium

Der_Buchdrache schreibt:
Gerade das Interludum hat mich ein wenig daran erinnert, wie ich die Dark Brotherhood Quests in Skyrim und Oblivion spiele *unschuldig pfeif* ... Der Kindle stellt sie ja immer sehr arg klein dar.

Bei der jetzigen Version des Romans handelt es sich ja um eine Neuauflage. In der Originalversion von 2013 war das Interludium nicht enthalten, sondern als Gratis-eBook ausgekoppelt (zusammen mit ein bisschen Einführung in die Welt und einer Leseprobe aus dem Roman).
Die Darstellung auf den Lesegeräten ist bei eBooks allgemein immer ein bisschen ein Glücksspiel. Irgendwann habe ich gesehen, dass jemand ein eBook auf einem Tablet gelesen hat. Da habe ich mich beim Verlag dafür eingesetzt, die Illustrationen in meinen Büchern farbig zu machen - auf einem "normalen eReader" bringt das zwar nichts, aber auf einem Tablet schon. Und wer weiß, auf was für Geräten wir in ein paar Jahren lesen werden?

@buecherwuermli: Wenn Du gespannt darauf bist, wie es weitergeht, habe ich schon eines meiner Hauptanliegen erreicht. :-)
Wie die Leserschaft ihre Sympathien auf die Figuren verteilt, ist mir dagegen nicht so wichtig. Interessant finde ich, wenn sich das ungleich aufteilt, also manche der einen Figur die Daumen drücken und andere der anderen. Ich bin gespannt, wie das in dieser Leserunde ausfallen wird ...

Marion_Schemel

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium
Beitrag einblenden

ich konnt es mir auch nicht verkneifen und hab ein wenig reingespitzt und bin hängen geblieben....

der Einstieg ist für mich gelungen und düster genug, die Charaktere sind spannend und gut dargestellt, meine Neugier treibt mich weiter um zu entdecken wie sich die Fäden weiterspinnen,
oh fein Glossar und Kartenmaterial, sowas finde ich immer schön....

inabroich

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium

Ich freue mich über einen solch explosiven Start in die Geschichte. Kein langes Dahinplätschern, kein gestrecktes erklären der Figuren. Ein direkter EInstieg in die Story, das gefällt mir ausgesprochen gut. Der Foliant hat mich sehr an "Den Ring" erinnert, mit all den Konsequenzen. Aufgabe der Familie, Aufgabe von etwaigen Körperteilen, die Abhängigkeit in totaler Konsequenz, gleichzeitig immer bezugnehmend auf die äußeren Umstände, um von den Inneren abzulenken. Ich mag das direkte Darstellen von Sachverhalten. Kein "Drumherumgerede" wenn jemandem ein Messer in den Bauch fährt etc. Ich habe mich schnell auf die neue Welt einlassen können und hoffe, dass es genauso weitergeht, wie der Beginn verspricht!

Wolf1988

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium

Sehr schöner Einstieg. Der Prolog hatte eine Gruselige Note als man auf den Schattenherrn getroffen ist. Die Vorwürfe die sich der Vater gemacht hatte, ließ einen schönen Einblick in die herrschende Gesellschaft zu. Die Kurzgeschichte danach stellte den Schattenkult unverschleiert da. Wenn man jemand anderem traut, ist man verloren. Sei dir der nächste und steige auf indem du Leid sähst. Das macht mir richtig Lust auf den Rest des Buches, denn ich mag es sehr, wenn mit Intrigen gespielt wird.

PMelittaM

vor 5 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium
Beitrag einblenden

Sorry, dass ich erst jetzt einsteige, ich wollte zunächst noch einen Roman zu Ende lesen und dann machte mein Kindle Ärger. Doch nun bin ich mit an Bord und auch gut im Roman angekommen.

Bisher sind die Charaktere ja alle eher von der unsympathischen Seite. Erst Modranel, der seine Tochter für mehr Wissen verkauft, um sich selbst aus der Mittelmäßigkeit zu befördern - und dafür wirklich alles tun, sich das dann auch noch schön redet.

Dann Lióla, eben jene Tochter, die sich an ihre neue Umwelt angepasst hat -. vielleicht steckt auch schon manch "Schlechtes" in ihr (als Kind des dreifachen Neumondes)?

Baron Gadior von Renatow - na, mal sehen, ob wir den noch einmal wiedertreffen - wirkt wie ein Vampir. Sind die Schattenherren Vampire, oder ist das zu einfach gedacht?

Noch nicht einmal die Paladine kann ich bisher der "guten" Seite zurechnen, dafür wissen wir noch zu wenig über sie.

Auch was zwischen Sunna und ihrem Sohn geschieht, lässt einen Gänsehaut bekommen.

Was soll ich sagen, ich bin bisher sehr zufrieden und sehr gespannt auf den restlichen Roman.

junia

vor 4 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium
Beitrag einblenden

Prolog: Auf der ersten Seite bin ich fast zusammengebrochen mit den ganzen Namen, habe aber schnell gecheckt, dass erstmal nur zwei wichtig sind. Modranel ist ja ein Bilderbuchvater, er weiß ja nicht mal, wie alt seine Tochter ist! Daraus lässt sich gleich schließen, dass er sie aus einem bestimmten, vermutlich nicht gerade netten Grund mitgenommen hat. Das Buch scheint ihm echt wichtig zu sein, wenn er dafür sogar seine Frau noch umbringt. Warum Ajina aber fast lässig reagiert, konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Insgesamt ein sehr spannender und anfixender Prolog.
Interludium: Mit Liola geht es also weiter. Wie es scheint, geht es ihr bei den Schattenherren doch nicht so schlecht wie befürchtet. Wenn sie eine Ausbildung bekommt, klingt das doch gar nicht mal so schlimm, auch wenn sie sich ihr Leben wohl anders vorgestellt hat. Die Schattenleute lieben es wohl, andere in beschämende Situationen zu bringen und Liola scheint darin ebenfalls aufzugehen. Krasse Story bis jetzt, wie da alle gegeneinander aufgehetzt werden. Wo ist eigentlich Liolas Vater?

RobertCorvus

vor 4 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog und Interludium
@junia

Das Personenverzeichnis kann man übrigens auf https://www.robertcorvus.net/rc_Feind.shtml herunterladen - dann kann man es beim Lesen danebenlegen. ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.