Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

RobertCorvus

vor 5 Monaten

Fragen an Robert Corvus

Gerade hat mich eine Frage von einer Leserundenteilnehmerin erreicht:
"Wie hast du die Rechte von Piper zurückbekommen?"
2013 erschien FEIND im Piper Verlag.
Ein Verlag muss ein Buch lieferbar halten, um die Rechte daran zu behalten. Piper hatte die Auswertung aber nach einigen Jahren abgeschlossen und sich entschlossen, die SCHATTENHERREN-Bücher auszulisten.
Danach gibt es einen definierten Ablauf: Man schreibt den Verlag an (in diesem Fall mein Agent) und fragt, ob eine Neuauflage geplant ist, um das Buch wieder lieferbar zu machen. Für den Fall, dass das verneint wird (was hier der Fall war), zieht man die Rechte zurück. Ganz simpel.
Auch für den Fall, dass ein Buch im Verlag gut läuft, gibt es in vielen Verträgen (auch in meinen) eine Rückfallklausel: Der Verlag darf das Buch x Jahre auswerten, dann fallen die Rechte an den Autor zurück. Wenn es allerdings gut gelaufen ist, ist es normalerweise in beiderseitigem Interesse, den Vertrag zu verlängern (was dann mit neuen Vorschusszahlungen für die nächste Periode verbunden sein kann).

junia

vor 5 Monaten

Fragen an Robert Corvus

RobertCorvus schreibt:
Gerade hat mich eine Frage von einer Leserundenteilnehmerin erreicht: "Wie hast du die Rechte von Piper zurückbekommen?" 2013 erschien FEIND im Piper Verlag. Ein Verlag muss ein Buch lieferbar halten, um die Rechte daran zu behalten. Piper hatte die Auswertung aber nach einigen Jahren abgeschlossen und sich entschlossen, die SCHATTENHERREN-Bücher auszulisten. Danach gibt es einen definierten Ablauf: Man schreibt den Verlag an (in diesem Fall mein Agent) und fragt, ob eine Neuauflage geplant ist, um das Buch wieder lieferbar zu machen. Für den Fall, dass das verneint wird (was hier der Fall war), zieht man die Rechte zurück. Ganz simpel. Auch für den Fall, dass ein Buch im Verlag gut läuft, gibt es in vielen Verträgen (auch in meinen) eine Rückfallklausel: Der Verlag darf das Buch x Jahre auswerten, dann fallen die Rechte an den Autor zurück. Wenn es allerdings gut gelaufen ist, ist es normalerweise in beiderseitigem Interesse, den Vertrag zu verlängern (was dann mit neuen Vorschusszahlungen für die nächste Periode verbunden sein kann).

Wieder was gelernt. :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.