Robert Dallek John F. Kennedy

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „John F. Kennedy“ von Robert Dallek

Das Standardwerk über eine der Ikonen des 20. Jahrhunderts Robert Dallek konnte für seine große Kennedy-Biographie mit einer kleinen Sensation aufwarten. Als erster hatte er Zugang zu bislang verschlossenen Archiven, und neben zahlreichen weiteren neuen Quellen standen ihm erstmals Kennedys Krankenakten zur Verfügung. So war er in der Lage, ein um entscheidende Facetten ergänztes Bild des amerikanischen Präsidenten zu zeichnen. Nur wenigen Eingeweihten etwa war bis dahin bekannt, wie krank Kennedy während seines gesamten Lebens wirklich gewesen war. In seiner meisterhaften Erzählung liefert Dallek überdies faszinierende neue Details über Kennedys Aufstieg, die Zusammenarbeit mit seinem Bruder Robert und seinem Vize Lyndon B. Johnson, über das Schweinebucht-Abenteuer, die Auseinandersetzungen mit den amerikanischen Bürgerrechtlern und die Kubakrise. "Eine der besten Biographien, sprachlich und dramaturgisch wohltuend komponiert." Süddeutsche Zeitung "Ein glänzendes Werk, brillant, ausgewogen, faktensatt." Frankfurter Allgemeine Zeitung

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "John F. Kennedy" von Robert Dallek

    John F. Kennedy
    socke1at

    socke1at

    27. January 2012 um 09:51

    Ich habe schon Einiges über John F. Kennedy gelesen und auch diese Biografie hat sich als sehr interessant erwiesen. Leider gleitet sie in der zweiten Hälfe zu 99% in das politische Handeln von John F. Kennedy ab und vernachlässigt den Menschen. Wenn man sich in die minutiöse Abhandlung des damaligen Zeitgeschehens einlesen möchte, dann ist dieses Buch mehr als geeignet.

  • Rezension zu "John F. Kennedy" von Robert Dallek

    John F. Kennedy
    Nele

    Nele

    27. January 2010 um 10:37

    Die JFK-Biographie von Dallek gilt als DIE Biographie Kennedys. Da ich bisher nur diese kenne, vermag ich mir kein Urteil darüber zu bilden. Ich kann jedoch behaupten, dass Dallek mir JFK ein Stück näher gebracht hat! Die Zeit Kennedys war lange vor meiner Geburt - und trotzdem strahlt er auch auf die jüngere Generation einen gewissen Charme aus. Woran das liegt wollte ich wissen und griff zu diesem Buch. ... Kennedy ist eine außergewöhnliche Person, die es geschafft hat, als erster Katholik demokratischer Präsident der USA zu werden. Er stammt aus einer gut situierten Familie, studierte in Harvard, machte Karriere beim Militär. Doch sein Platz war eigentlich nie die Politik - diese Position war immer dem erstgeborenen Joe Kennedy Jr. zugedacht. Als dieser jedoch im Militäreinsatz stirbt, denkt Kennedy ein zweites Mal darüber nach. Sein Werdegang vom Senat zum Präsidenten wird in diesem Buch gut und faktenreich geschildert, sowie auch seine vorangegangene Jugend. Auch die gesamten Entscheidungen, die er als jüngster Präsident treffen musste sind eindrucksvoll beschrieben. Man könnte sagen, dass Präsident sein ganz schön stressig sein kann. Um nur einige seiner "Krisengebiete" zu nennen: Kuba, der kalte Krieg, Deutschland / Berlin / Mauer, Rassentrennung, Vietnam ... Des Weiteren fand ich erstaunlich, das Kennedy eigentlich ein so geplagter junger Mann war. Er litt seit frühester Kindheit an verschiedensten Krankheiten und musste immer wieder operiert und mit nebenwirkungsreichen Medikamenten versorgt werden. All dies hielt er jedoch vor seinen Bürgern geheim, aus Angst, dass sie ihm nicht mehr vertrauen könnten. Auch seine Frauengeschichten und -eskapaden kommen in dem Buch vor. Da es sich aber um ein "seriöses" Werk handelt, wird den Frauen nur ein kleinerer Bestandteil des Buches gewidmet - wahrscheinlich auch deshalb, weil natürlich nicht allzu viel darüber bekannt ist. JFK ist ein wunderbarer Mann und Politiker, den Robert Dallek eindrucksvoll beschrieben hat. Diese Biographie ist ein guter Einblick in das Leben und das Wirken Kennedys und ist jedem zu empfehlen, der sich für die 1960er Jahre in den USA und den jungen Kennedy interessiert, der leider viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "John F. Kennedy" von Robert Dallek

    John F. Kennedy
    Martin1967

    Martin1967

    20. June 2008 um 22:11

    Der 35. Präsident der USA fasziniert noch heute. Sowohl sein Charisma als auch sein gewaltsamer tod und die damit verbundenen Gerüchte regen die Phantasie auch der nachgeborenen an: Was wäre gewesen wenn? Die Biografie von Robort Dallek geht weit zurück in die Familiengeschichte der Kennedys mit ihrem unbedingten Willen zum Erfolg. Vor diesem Hintergrund schildert Dallek das Leben eines Menschen, der immer gegen seine Krankheiten ankämpfen mußte und gleichzeitig sehr intensiv lebte. Dabei werden umfangreiche Quellen ausgewertet, ohne in einen allzu trockenen wissenschaftlichen Stil zu verfallen. Im Jahr einer Präsidentenwahl in den USA eine sehr spannende Lektüre.

    Mehr